Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Mit Sonos Symfonisk bringt Ikea Licht und Ton ins Wohnzimmer
Smart Home 2 Min Lesezeit 7 Kommentare

Mit Sonos Symfonisk bringt Ikea Licht und Ton ins Wohnzimmer

Anfang des Jahres gaben Ikea und Sonos eine vielversprechende Partnerschaft bekannt: Symfonisk. Ein Hybridprodukt, das eine Mischung aus einem Lautsprecher und einer Lampe bot, die eine gemütliche Atmosphäre erzeugt.

Der Launch ist für August geplant und bisher war nicht viel mehr über diese vielversprechende Lautsprecher-Lampe bekannt. Doch jetzt wissen wir etwas mehr: Es gibt eine Fernbedienung, mit der sich nicht nur der Klang, sondern auch das Licht regeln lässt.

"Für Ikea geht es im Smart Home darum, dass Menschen ihre eigene Atmosphäre schaffen, ein komfortableres Leben führen und sich zu Hause sicher fühlen können. Ikea ist ständig auf der Suche nach Ideen, die das Leben zu Hause verbessern, und wir können es noch besser machen, indem wir Technologie in die Inneneinrichtung integrieren", sagt Björn Block, Leiter von Ikea Smart Home.

Und seien wir ehrlich, ein wenig Hintergrundmusik und ein gedimmtes Licht machen einen Unterschied. Tatsächlich führte Ikea eine Studie durch, die ergab, dass 59% der Befragten Musik nutzten, um eine familiäre Umgebung zu schaffen.

Symfonisk, oder Smart Home von Ikea

Wenn Symfonisk im August erscheint, lässt es sich nach einem Update von Ikeas Trådfri-App aus verwalten. So lässt sich schnell die gesamte Beleuchtung anpassen: Das Design der Lampe, der Beleuchtungsplan und so weiter. Wenn Ihr Ikeas Smart-Jalousien habt, dann könnt Ihr die über die App gleich mitprogrammieren.

535975
Symfonisk wird zwei Produkte umfassen, einen Lautsprecher-Lampe und einen Regal-Lautsprecher. / ©Ikea

Wenn Ihr aber nicht alles über Euer Smartphone regeln wollt, dann hat Ikea hier auch die Lösung: die Symfonisk-Fernbedienung, die im Herbst 2019 auf den Markt kommen wird. Darüber lassen sich dann Klang und Lichtstimmung unabhängig von der App steuern.

Möchtet Ihr Symfonisk bei Euch zu Hause stehen haben?

7 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • wen das designe etwas passender zu meiner Wohnung ist, finde ich die idee super :D


  • Konkurrenz belebt das Geschäft. Ich schau mir die Lautsprecher mal bei IKEA an.


  • Ich finde die lautsprecher eine gute, wahrscheinlich billigere alternative zu sonos sonstigen. Werde warten und sehen wie die aussehen und mir dann ein paar zulegen. Fürs badezimmer, küche und im wohnzimmer evt. auch eine lampe. Sieht ganz hübsch aus wie ich finde. Auf jedenfall auf dem bild.


  • Sagt doch bitte mal, wann der Lautsprecher auf dem Foto kommen soll. Die Lampe ist nicht so mein Ding.


  • Na toll, ausgerechnet IKEA🙄... und wie heißt dieser Hybrid.... "Burn Out"?


    • Was hast du gegen IKEA?


      • Miese Erfahrung.... Bestell mir ein Bett. Lieferung soweit gut und pünktlich aber☝️.... Holzdübel waren unvollständig und ein Brett war angebrochen. Bin ich in die nächstgelegene Filiale und hab meine Sorgen dort vor getragen. Die haben mir Ersatzteile kostenlos zugesichert aber was kam?.... Ein Schreiben das das Brett bei meiner Montage angeblich angebrochen sei und bei der Anlieferung und Übergabe sei alles in Ordnung und vollständig. Holzdübel seien auch komplett gewesen. Unvollständige Ware gebe es bei Ikea nicht. Ich soll für die Ersatzteile bezahlen. Schickte ich das ganze Bett zurück und verweigerte meine Rechnung zu zahlen und die drohten mit Mahnung und Inkassobuden. Erst ein Rechtsanwalt konnte mir helfen, durch ein Schlichtungsgespräch. Die nahmen ihr Bett zurück und ich konnte mein Geld behalten. Das ganze Theater ging fast 3 Monate und das ist noch ein kurzer Zeitraum. In den Fall.... 🙄 Nie wieder Ikea.