Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Gewinner und Verlierer 2 Min Lesezeit 24 Kommentare

Mit Graphen in die Zukunft, mit Twitter in den Ruin

Diese Woche war wieder jede Menge los in der Welt der Technik. Anscheinend tut sich endlich was in der Akkuforschung, denn das viel gepriesene Wundermaterial Graphen kommt hier nun zum Einsatz. Bei Tesla wäre man unterdessen froh, sich mit solchen Dingen beschäftigen zu dürfen, denn da droht ziemlicher Ärger.

Gewinner der Woche: Graphen

The future is now - das gilt vielleicht bald für die Akku-Forschung und die Technologie generell, denn nun soll Graphen zum Einsatz kommen. Honor will beim Magic 2 den Wunderwerkstoff einsetzen, dem viele tolle Eigenschaften zugeschrieben werden. Sollte der Einsatz von Graphen in Smartphone-Akkus tatsächlich dazu führen, dass Smartphones endlich so lange mit einer Ladung durchhalten wie die alten Nokia-Knochen, wäre damit allen geholfen. Bitte Honor und Huawei, bleibt an dem Thema dran, die Kunden werden es Euch danken!

AndroidPIT graphene 6359
Graphen kann in unzähligen Gerätschaften zum Einsatz kommen. / © AndroidPIT

Verlierer der Woche: Elon Musk

Die Gefühlslage von Elon Musk dürfte diese Woche ziemlich betrübt aussehen. Die US-Börsenaufsicht SEC hat den Tesla-Gründer verklagt und fordert, er solle alle Ämter in seinem Tesla-Konzern abgeben. Der Grund: Tweets, in denen Musk ankündigte, Tesla privatisieren zu wollen, die Finanzen dafür seien vorhanden. Betrug, so die SEC, das geht nicht.

Egal wie die Sache ausgeht: Unangenehm wird es in jedem Fall, und auch teuer. Die Tesla-Aktie hat über 10 Prozent verloren, das will erst mal wieder reingeholt werden. Viel zu tun für Tesla und Elon Musk.

Was waren Eure Tops und Flops der Woche?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

24 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Laut Huawei wird das Graphen im Akku zu dessen Kühlung eingesetzt, nicht zur Erhöhung der Kapazität! Soll besonders bei Fast Charge Ladung und bei hoher Last (Gaming) die starke Erwärmung des Akkus und damit auch des Fons reduzieren. Das Zeug wird möglicherweise auch im Halbleiterbau (Prozessoren) eingesetzt werden können, bei sog. Memristoren, komb. Arbeitsspeicher und Prozessoren in einem. Noch Zukunftsvision.


  • 2. Haben ALLE Hersteller anfangs irgendwelche Probleme mit ihren Geräten.

    mag vlt bei 200-300 € handymoped so sein, aber bei 1200-1500€ Handys ist das ein no go.


    • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Es lässt sich aber nun einmal faktisch nicht verhindern... auch wenn die Smartphones 10.000€ kosten würden - in den Stückzahlen eines iPhone oder Samsung-Smartphones sind Fehler nicht zu verhindern.

      Apple hat 2017 über 210 mio. Smartphones verkauft. Selbst bei einer Fehleranfälligkeit von nur 0.01% sind das dann immer noch über 21.000 Geräte...


  • Am Energieträger selbst ändert Graphen doch nichts, es soll nur mechanisch mit dem Akku in Berührung kommen, um ihn besser zu kühlen. So habe ich es zumindest verstanden.


  • Toller Bericht 👍


  • Flop: Iphone XS (max)

    -Empfangsprobleme
    -Beautygate
    -Schlechtes Ergebnis im Falltest von Stiftung Warentest
    -Chargegate

    Auch wenn die Probleme nicht bei allen Geräten auftreten (sollten), so sind 1500€ einfach zu viel, wenn man trotzdem noch hoffen muss kein Montagsprodukt zu erwischen oder erst wieder auf Updates warten muss , die evtl. wieder neue Probleme mitbringen.

    Auch wenn es bis jetzt nur einige Meldungen zu den Problemen gibt, so kann man nicht einfach sagen, dass sie generell nicht existieren, nur weil sie (noch) nicht zu 100% nachgewiesen wurden.

    Bei jedem Problem ist es so, dass zuerst ein paar Meldungen kommen und sich erst nach und nach alles ergibt bzw. bekanntwird. Ein Nachweis fällt nie von jetzt auf gleich vom Himmel.


    • C. F.
      • Blogger
      vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Und das weißt du jetzt aus eigener Erfahrung?


    • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      1. die Empfangsprobleme sind nur ein Software-Bug und anscheinend gar nicht mal so schlimm, wenn nach zwei Tagen hat das plötzlich niemanden mehr Interessiert
      2. JEDER Hersteller glättet die Gesichter bei Selfies, aber bei Apple ist es ein Gate...
      3. Achso. Du meinst so wie ALLE Smartphones im Glas-Sandwich-Design?


      • @Tim
        1. Hast du eine Quelle, das es ein Softwarebug ist, der per Update behoben werden kann? Laut einer von Chip zitierten Quelle sind die Antennen nicht optimal verbaut und auch Empfangsmessungen im Labor zeigen einen schlechten Empfang
        https://www.chip.de/news/iPhone-XS-Antennagate-Was-ist-dran-am-schwachen-Empfang_149673874.html

        2.Das passiert aber sonst nur im Porträtmodus und den Weichzeichner kann man sonst auch ausschalten. Laut Vergleichsbildern war das bei älteren iPhones nicht so.

        3. Geht bei jedem Glas- Smartphone die Kamera und das Display (ich meine damit nicht das Displayglas) kaputt und muss man sowas dann als das "stabilste Glas aller Zeiten" anpreisen?


      • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        @Saibot
        1. Es gibt bereits Anleitungen, dass man den Empfang wieder hinbekomt, wenn man das Gerät komplett zurücksetzt. Wäre das Problem Hardware-basierend, würde ein Zurücksetzen absolut gar nichts bringen. Es MUSS dementsprechend ein Bug sein.
        Und dann kommst du auch noch mit Chip...

        2. Auch falsch. Samsung, LG, Huawei und Co. haben einen Beauty-Filter, egal ob du ein Portrait machst oder nicht. Bei jedem normalen Selfie hast du diesen Filter aktiv. Und du kannst ihn auch nicht richtig ausschalten. Vor allem bei Huawei ist selbst Stufe 0 noch so krass, das du aussiehst, wie eine Wachsfigur...
        Ja, es war bei älteren iPhones nicht so, aber deswegen jetzt daraus ein Gate machen ist einfach lächerlich...

        3. Marketing ist bekanntlich alles. Wenn man da alles glaubt, ist man in der Regel ohnehin selbst Schuld. Samsung bewirbt beim Note9 auch eine super tolle Experience mit Fortnite und in der Praxis ruckelt das Spiel (so wie auf allen anderen) nur so vor sich hin...



    •   25
      Gelöschter Account vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      @Saibot
      Sorry aber es ist das schon wieder für ein Bullshit?
      1. Ist noch keines der von dir genannten "Gates" auch nur ansatzweise nachgewiesen.
      2. Haben ALLE Hersteller anfangs irgendwelche Probleme mit ihren Geräten.
      3. Lässt sich eine "Beautybehandlung" mit einem kommenden Update beheben
      4. Berufst du dich auf eine dubiose Quelle von Chip, einem technischem Käseblatt das häufig genug Unfug verbreitet.
      5. Weist keines unserer Apple Geräte das von dir genannte "Chargegate" auf.
      6. Findest du in Internet auch reihenweise Postings von User die deine sog. Gates auf ihren Geräten nicht beobachten können.
      Also einfach Mal den Ball flach halten bis irgendeines dieses "Gates" bewiesen ist.
      Das ist echt unfassbar wie inzwischen bei jedem neuen Smartphone irgendwelche Piefkes auftauchen und gleich behaupten alles ist Scheiße ohne das auch nur der geringste Beweis vorliegt das das wirklich den Großteil der Geräte auch tatsächlich betrifft..

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern