Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Microsoft will mehr Google in Outlook

Microsoft will mehr Google in Outlook

In vielen Belangen sind Microsoft und Google Konkurrenten. An anderer Stelle arbeiten sie Hand in Hand. Jetzt geht Microsoft offenbar einen weiteren Schritt auf Google zu. Verschiedene Dienste von Google sollen in Outlook integriert werden.

Laut einem Bericht von The Verge beginnt Microsoft damit, Google-Services wie Drive, Gmail und den Kalender als Funktionen in Outlook zu integrieren. Das gilt zunächst für die Web-Anwendung von Outlook, also Outlook.com.

Die Möglichkeit, Outlook und Google-Dienste zu verbinden, ploppt als Popup in der Web-Anwendung auf und es folgt eine einfache Anmeldung mit dem Google-Account in Outlook. Laut dem Twitterer, der zuerst über die Funktion bei sich berichtete, könne es sich um einen frühen Test handeln, bei dem erst einmal nur wenige Nutzer die Integration ausprobieren dürfen.

Sinn ergibt die Integration insbesondere bei Google Drive. So ist es möglich, Dateien aus der Google-Cloud einfach an Mails in Outlook anzuhängen. Auch die Mail-Integration kann sinnvoll sein. Wer privat über Outlook surft und auf der Arbeit eine Mailadresse über die G Suite hat, kann innerhalb von Outlook einfach zwischen den Accounts hin- und herswitchen.

Quelle: The Verge

Empfohlene Artikel

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Die Verschmelzung von Microsoft Outlook mit dem Google-Kalender würde mir sehr entgegen kommen. Das würde mir vieles erleichtern.


  •   16
    Gelöschter Account vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Faszinierend wie hier ein Heer von Ahnungslosen direkt rumjammert.
    Es geht nicht darum das irgendwer auf euren Rechnern Google Dienste zwangsintegriert, sondern darum das man überhaupt die Möglichkeit hat diese Dienste in Outlook einzubinden wenn man es möchte.
    Wer es nicht möchte muss es nicht tun.
    Wo also ist das Problem?
    Dieser Schritt seitens MS ist doch nur logisch da nächstes Jahr das Surface Duo mit Android auf den Markt kommt, muss MS doch dafür sorgen die die Google Dienste entsprechend integriert werden.


  • Ich habe auf meinen Rechnern, 1 PC und 3 Laptops WINDOWS 10 und auf meinem Note 9 natürlich Android. Meine Frau ist mit einem IPhone XR unterwegs. Und dies darf auch weiterhin schön getrennt bleiben. Brauche keinen Kuddelmuddel.
    Exchange hab ich und gut ist.


  • Das ist der Grund, warum mir Microsoft, Android und Linux so sehr viel sympathischer sind, als Apple. Ich möchte meine Computer-Daten überall zur Verfügung haben - auch ohne "öffentliche" Cloud - egal welcher Motor unter der Haube steckt, und die Maschinen sollen auch gerne miteinander reden können. Auf meinem MacBook beginnen die Probleme schon beim Versuch, das Apple-Universum per WLAN über eine Fritz!Box zu verlassen.


    • C. F.
      • Blogger
      vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      „ Auf meinem MacBook beginnen die Probleme schon beim Versuch, das Apple-Universum per WLAN über eine Fritz!Box zu verlassen.“

      Wohin solls denn gehen? Einfach nur ins Internet? Sorry, aber ich muss innerlich gerade herzhaft lachen.

      Ach ja - gerade Windows 10 ist einer der größten Nachhausetelefonierer. Von Android mit seiner Googleverseuchung ganz zu schweigen. Und wenn Du Deine Daten überall zu Verfügung haben möchtest- Du kennst USB Sticks? 🙄


      • "Wohin solls denn gehen? Einfach nur ins Internet?"

        Ach herje, Internet. So weit weg. Zugriff auf die heimische Synology DiskStation ohne Geschwindigkeitseinbruch bis hin zum kompletten Verbindungsabbruch wäre schon ein Anfang gewesen. Zum Glück haben meine Windows-PCs keine Probleme mit der Fritz!Box, so dass ich die böse Googleverseuchung fragen konnte. Die hat mir sehr schnell den Weg in die Foren meiner vielen Leidensgenossen gewiesen, wo mir dann ein funktionierender Würgaround präsentiert wurde.

        "Sorry, aber ich muss innerlich gerade herzhaft lachen."

        Mir war eher zum Weinen, aber Lachen ist wahrscheinlich das Beste, was man machen kann, wenn man den Kopf wieder von der Tischplatte erhebt.

        "Und wenn Du Deine Daten überall zu Verfügung haben möchtest- Du kennst USB Sticks?"

        Du nicht? Schon mal einen NTFS-Formatierten (Windows, Dateien größer 4GB) Stick an ein Ubuntu angeschlossen? Lesen und Schreiben sind kein Problem. Schon mal den gleichen Stick in ein MacBook gesteckt und versucht zu schreiben? - Ich möchte gerade wieder weinen, aber ich versuche es stattdessen mal mit Lachen.


  • Das wäre schon mal ein guter Anfang.


  • Ich hoffe, dass sich die Integration von Google auf die Web-Anwendung und Android-App beschränkt. Auf dem Windows-PC will ich in meinem Windows-Outlook kein einziges Stück von Google (ich kann mich selber ausspionieren).


    • Rene,
      weil Microsoft Dich ja auch überhaupt nicht ausspioniert.
      Microsoft ist noch schlimmer. Solltest Dich mal besser informieren.:=)


      • Ich denke nicht, daß irgendeiner der beiden weniger schlimm ist 😏


      • Mein Adressbuch, meinen Kalender und meine Emails greift Microsoft nicht ab. Und das ist mir wichtig.


      • Sehe ich ebenso, Mails, Fotos, Videos, PDF, Kontakte und Kalender bleiben bei mir. Cloud brauche und will ich auch nicht.


      •   16
        Gelöschter Account vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        @rolli k.
        Und wie sorgst du dafür das das alles bei dir bleibt?
        In dem du alles nur in Papierform in der Schublade hast?
        Sobald ein Rechner digital Zugriff darauf hat kannst du gar nicht mehr sicher sein das die Daten wirklich nur bei dir bleiben.
        Ich kann mir aber nicht vorstellen das du keinen Rechner benutzt der mit dem Internet verbunden ist.


  • Klingt doch gut 👍


  • Endlich!
    Das ist ja mal ein Schritt in die richtige Richtung. Die Doppelgleisigkeit auf meinem PC mit MS-Office und den Android-Geräten war bis dato doch einigermaßen behindernd. Von einer gemeinsamen Kontaktverwaltung lese ich hier leider nichts, die!! wäre mir nämlich wichtig.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!