Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 14 mal geteilt 11 Kommentare

Microsoft Band 2: Jetzt mit gebogenem Display

Erscheint der Nachfolger des Microsoft Band schon bald auf dem Markt? Das smarte Fitnessarmband könnte bereits auf dem Microsofts Medien-Event am 6. Oktober 2015 neben neuen Lumia-Smartphones und dem Surface Pro 4 enthüllt werden. Erste Bilder kursieren im Netz und zeigen angeblich das Microsoft Band 2 mit neuem Design.

64 ROM interner Speicher ist bei einem Smpartphone für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

close
Du hast undefined gewählt!
Was würden deine Freunde wählen?
Teilen
VS
  • 2
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 5
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Das Microsoft Band war das erste Wearable von Microsoft und wurde Ende 2014 der Öffentlichkeit vorgestellt. Und Trotz hohen Preises und einem kantigen Design und einigen Schwächen, etwa dem schnell zerkratzenden Display, verkaufte sich die Smartwatch mit Fitness-Ambitionen sehr gut. Nun könnte schon bald das Microsoft Band 2 auf den Markt kommen, das sich nicht nur vom Design vom Vorgänger unterscheiden soll.

microsoft band 2 rendering
Die zweite Generation des Microsoft Band 2 könnte mit einem abgerundetem Display erscheinen. / © Microsoft Insider

Microsoft Band 2: Preis und Verfügbarkeit

Preis: Noch sind kaum Infos zum Microsoft Band 2 erhältlich, so ist der Preis des Fitnessarmbands ebenfalls unbekannt. Nimmt man den Preis des Vorgängers in Bezug, dann könnte das Gerät bei Marktstart knapp unter 200 Euro kosten.

Verfügbarkeit: Wie auch der Preis kann der Marktstart bislang nur spekuliert werden. Es ist nicht einmal sicher, ob das Gerät überhaupt auf dem kommenden Microsoft-Event am 6. Oktober 2015 vorgestellt wird. Im Rahmen der Keynote auf der diesjährigen Worldwide Partner Conference (2015) hatte Microsoft-Manager Kevin Turner bestätigt, dass das Unternehmen bereits an "Version 2" des Microsoft Band arbeite, ein Release-Date oder technische Details enthüllte er dabei aber nicht. Sollte das Gerät aber auf dem Oktober-Event kann man davon ausgehen, dass es kurz danach auch im Microsoft-Store erhältlich sein wird.

Microsoft Band 2: Technische Daten und Features

Glaubt man den Angaben von Microsoft Insider, soll das Microsoft Band 2 in der Lage sein, den Höhepunkt beim routinierten Training zu analysieren, eine Funktion, mit der der Vorgänger nicht ausgestattet ist. Doch weitere Neuigkeiten, abgesehen vom Design sind uns bislang nicht bekannt. Man kann aber davon ausgehen, das auch der riesige Sensorenumfang der ersten Generation auf das Microsoft Band 2 überspringt, etwa ein Pulsmesser, Bewegungssensor, GPS, Mikrofon, Licht-, Haut- und UV-Sensor.

microsoft band 2 top
Sieht so das Microsoft Band 2 aus? / © Microsoft Insider

Microsoft Band 2: Bilder und Design

Kaum technische Details sind vom Microsoft Band 2 bekannt, doch es gibt anscheinend Infos zum Design. Die Smartwatch soll laut Microsoft Insider.es den Codenamen Envoy tragen, das auf angeblichen Pressbildern einige technische Neuerungen verspricht.

microsoft band 2 rendering 2
Wie auch beim Vorgänger nutzt Ihr das Display wohl mit zwei Tasten. / © Microsoft Insider

So baut Microsoft das Display wohl nicht mehr plan, sondern nutzt nun ein gewölbtes, was auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung in puncto Design wäre, weg vom kantigen Aussehen des Vorgängers. Neu sind die metallenen Elemente neben dem Display, die das Microsoft Band noch nicht hatte. So wirkt das Ganze edler als die erste Generation. Auch die Batterie scheint sich jetzt nicht mehr neben dem Farbdisplay der Uhr zu befinden, stattdessen liegt sie unter dem Display. Darüber hinaus kann man von den Renderings entnehmen, dass Microsoft weiterhin auf ein Touchdisplay verzichtet und die Navigation wieder mit zwei Knöpfen möglich macht.

11 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   20
    RCH 22.09.2015 Link zum Kommentar

    Habe zwar selber das SWR 30 von Sony, aber einen Vorteil hat das SmartBand von MS. Es ist für alle OS verfügbar, und nicht wie die Samsung Teile nur für Samsung Phone.

  • Also bevor ich den ganzen Tag mit sowas rumlaufe und 200 Euro dafür ausgebe, nehme ich doch lieber eine Smartwatch und beisse in den sauren Apfel bezüglich der Akkulaufzeiten. Diese Fitenessgadgets als Motivatoren finde ich im Prinzip Zeitgemäss, aber es ist mir einfach zu wenig Nutzen bei diesen Preisen und renne ja nicht den ganzen Tag. Den Rest des Tages interessiert mich der Mail Eingang, verpasste Anrufe und die Uhrzeit mehr ( geht auch damit, aber mit der Smartwatch dann besser ).

  • Microsoft hat Samsung kopiert!!! OMG
    Solche Kommentare in 3....2.......1..

    •   19

      Naja, ich glaube man sollte es nicht so nehmen. Das erste Band war flach und nicht gebogen. Dann sahen sie dass bei einem Gebogenem Display mehr Vorteile hat. Aber man kann es doch kopieren nennen wenn sie einfach ohne Forschung Samsung nachgemacht hätte was ich eher persönlich bezweifle.:)

  • Das Band 1 hatte im übrigen bereits einen Touchscreen, demnach wird das Band 2 wohl auch einen besitzen.

  • Wie alle Fitnessbänder ein nettes Spielzeug.
    Wer eine umfangreiche Auswertung wünscht/braucht nimmt besser einen richtigen Trainingscomputer wie den PolarV800 oder M400.

  •   26

    Erinnert an die Gear Fit.

14 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!