Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 21 Kommentare

Mi Mix 3: Xiaomi zeigt beste Lösung für das Notch-Problem

Xiaomi macht beim Mi Mix 3 endlich Schluss mit dem breiten Kinn der Vorgänger. Stattdessen gibt es jetzt ein Display mit zu allen Seiten hin schmalen Rändern und einen besonderen Kamera-Mechanismus, wie ein offizielles Bild zeigt. 

Während andere Hersteller auf der IFA 2018 ihre Smartphone-Neuheiten im Gepäck hatten, hat Xiaomi-CEO Lin Bin seinen eigenen Social-Media-Account auf Weibo genutzt, um Appetit auf das Mi Mix 3 zu machen. Doch dabei beschränkt man sich nicht nur auf einen kryptischen Schriftzug, sondern zeigt gleich die komplette Vorderseite des Geräts.

xiaomi mi mix 3 front official xiaomi 01
Offizielles Bild vom Mi Mix 3: Rutsch mir doch das Display runter. / © Xiaomi

Was hier auf den ersten Blick wie ein breiter Rahmen oberhalb des Displays aussieht, ist das Kamera-Modul des Mi Mix 3 mit Haupt- und Frontkamera sowie Hörmuschel und weiteren Sensoren. Doch die fährt nicht etwa auf die gleiche Weise aus, wie beim Oppo Find X. Stattdessen scheint es so, als wären Vorder- und Rückseite getrennt und das Display würde ein Stück herunterfahren. 

Zwar ist das Display damit trotzdem nicht mit so schmalen Rändern eingefasst, wie es einige Renderbilder hoffen ließen, aber ist deutlich Formatfüllender als die Vorgänger. Spannend bleibt, wie die Technik umgesetzt wird. 

Die vermutete Ausstattung des Mi Mix 3

Infos zur Ausstattung des Mi Mi 3 sind ansonsten rar gesät. Hier ist derzeit vom Snapdragon 845 mit 8 GB RAM und bis zu 256 GB interner Speicher die Rede. Auf der Rückseite soll es eine 12-Megapixel-Dual-Kamera geben und ein 4.000 mAh großer Akku als Energiespender bereitstehen. Offen bleibt die Frage nach dem Fingerabdrucksensor, der Gerüchten zufolge ins Display integriert sein soll. Bei dem bewegenden Display scheint ein Sensor auf der Rückseite allerdings technisch leichter umsetzbar. 

Auch wann das Mi Mix 3 auf dem Markt kommen soll, hat Xiaomi-Mitgründer Lin Bin bereits verraten: Ab dem 3. Oktober soll es das Smartphone zu kaufen geben. Vorgestellt werde soll es allerdings am 15. September und damit in der gleichen Woche, in der Apple den Nachfolger des iPhone X präsentiert.

Was sagt Ihr zu Xiaomis Entscheidung auf eine Pop-up-Kamera zu wechseln?

Via: The Verge Quelle: Xiaomi (Weibo)

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Klaus Trofob vor 1 Monat

    Ich halte sämtliche mechanischen Lösung für keine gute Möglichkeit. Erfahrungsgemäß waren auch schon bei früheren Dumbphones Klapp- und Slidemechanismen die "Sollbruchstellen" der Geräte.

    Da ist mir ein breiterer Rahmen oder Notch lieber, als ein nahezu randloses Design mit eingebautem Staub- und Drecksammler und mechanischem Verschleiß.

  • 👿 J. G. 👿 vor 1 Monat

    @Klaus the Birne :-) Ich gebe die fast uneingeschränkt recht... Es gibt durchaus hochwertige Mechaniken, die ein Smartphoneleben von über 5-7 Jahren halten. Ich denke da an meine BlackBerry Torch und das BlackBerry Priv. Deren Slidermechanik waren/sind der Hammer. Wenn wir dann noch davon ausgehen, dass ein heutiger Androide seinen Lebenszyklus nach ein bis zwei Jahren durch seinen verklebten Akku beendet, sollte eine vernünftige Mechanik nicht mehr das Problem sein. Aaaaber du hast natürlich recht, denn Murphys Law gilt überall und 24 Stunden am Tag- ein Gerät ohne Mechanik sollte länger schadfrei bleiben als das identische Gerät mit Mechanik....
    Und vollständig stimme ich dir zu, wenn du sagst, dass ein (inzwischen geradezu lächerlich kleiner) Rahmen einer Mechanik vorzuziehen ist!

21 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Und an welcher Stelle soll man da schieben, ohne aufs Display zu touchen und ungewollte ne Aktion auszulösen?


  • Eine super Lösung für mich, wenn ich 10 Selfies im Jahr mache ist es viel :-) Also weg mit der Cam auf der Vorderseite. Aber ich wünsche mir einen Sehr gute Cam auf der Rückseite, kleiner Phones max 14 cm, SD Karte pures Android One. Wird also wieder nix für mich.


  • Ich bin im Moment Besitzer eines Xiaomi Redmi Note 4 X und bin suuper zufrieden mit dem Smartphone. Nur die Kamera ist nicht unbedingt das gelbe vom Ei, aber man kann leben damit. Was Xiaomi immer wieder unter Beweis stellt, ist ihr suuper Preis/Leistungsverhältnis. Da können so Companys wie Apple, Samsung und andere nicht mithalten. Wer kann sich denn noch ehrlich ein Smartphone für €1000 und mehr leisten ?? Das Mi Mix 3 wird wieder ein Hammer Smartphone und andere Firmen werden die Idee mit dem hässlichen Notch ebenso ändern. Ich bleibe ganz sicher Xiaomi treu.


  • meine Güte.... wieviel High-End Geräte hat Xiaomi jetzt? Ich blick da nicht mehr durch....


  • Meine Frau hat das Vivo Nex, anfänglich war ich auch skeptisch bezüglich der Frontkamera, muss aber sagen das System ist sehr stabil. Das formfüllende Display nicht schlecht, der Sensor im Display etwas langsamer als bei den anderen Platzierungen aber ok, sehr ergonomisch. Nur es ist von Vivo, chinesisches OS, unlock, nicht gut.
    Dann mal sehen wie dieses Slidersystem aufgebaut ist.
    Wenn das und der Rest stimmt wäre es ein Smartphone was ich mir genauer ansehen werde.


  • Einen Schönheitspreis gewinnt das Mi Mix 3 bei mir nicht.


  • Nebenbei, der Sar Wert des Xiaomi Mi 8 ist 0,285 und kann Quickcharge 4.0+. Lte 5G und 4K Video 20mio. FRONTCAM u. vieles mehr...
    Warum Sollte das Mi Mix 3 schlechter werden, in einer Woche wissen wir mehr!


  • Ob es einen SD-Karten Slot geben wird oder nicht, steht doch gar nicht in der Beschreibung.


    • 1 und 2 hatten den auch nicht und das mi 6 -8 auch nicht...aber was mich wundert..das pocofone hat einen ...sehr interessantes Handy und billig.


  • und wieder kein SD Kartenslot...also ein weiteres nutzloses Handy aus meiner sicht


    • 256GB! Meine Güte was für ein Datenmüllsammler muss man sein, dass das bei mobilen Anwendungen nicht ausreicht? Muss man echt das 8K Video, wo Oma Erna die Geburtstagskerzen auspustet dauerhaft mit sich rumschleppen?


  • "Bessere Lösung" Dein ernst? Das Gerät ist hässlich wie die Nacht...


  • Display runter,Notch frei👍 Soweit gut.


  •   24
    Gelöschter Account vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Da ich vom Narzissmus der heutigen Zeit zum Glück verschont geblieben bin, würde mich eine Slider-Mechanik nicht stören. Ich mache keine "Selfies".


  • Lesen Nils!
    Der obere "Rand" erscheint erst wenn du die Frontkamera benutzt. Das ist ein Slider.


  • Jo alles schon und gut... Überall wird xiaomi geheypt .. Aber niemand schreibt über die Strahlungswerte ..Und da sieht xiaomi generell wie alle China Handys nicht so toll aus.


    • und nun ? darfst in kein Bus oder bahn und in kein Kaufhaus oder generell gut besuchte Plätze.jeder hat ein Handy überall stehen Sendemasten und überall gibt's w LAN .bist also eh verstrahlt.


  • Sieht ätzend aus der Rand Oben asymmetrisch zum Rest..


  • Schöner Kompromiss und unabhängig davon (ja ich weiß es klingt paranoid) würde ich mich eh besser fühlen wenn die Kamera mich nicht die ganze Zeit anguckt ^^

    So kann man selbst bestimmen wann die Frontkamera zum Einsatz kommt. Das gibt mir unterbewusst ein "Gefühl" von mehr Kontrolle und Sicherheit.


  • Ich halte sämtliche mechanischen Lösung für keine gute Möglichkeit. Erfahrungsgemäß waren auch schon bei früheren Dumbphones Klapp- und Slidemechanismen die "Sollbruchstellen" der Geräte.

    Da ist mir ein breiterer Rahmen oder Notch lieber, als ein nahezu randloses Design mit eingebautem Staub- und Drecksammler und mechanischem Verschleiß.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern