Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Mi Band 4: Neue Infos zu Xiaomis nächstem Fitness-Tracker
Xiaomi Mi Band 4 Hardware Wearables 3 Min Lesezeit 19 Kommentare

Mi Band 4: Neue Infos zu Xiaomis nächstem Fitness-Tracker

Xiaomis beliebter Aktivitäts-Tracker Mi Band geht noch in diesem Jahr in Runde 4. Der Finanzchef des Xiaomi-Zulieferers Huami habe dies bestätigt. Einen konkreten Termin zum Release des Xiaomi Mi Band 4 konnte David Cui jedoch nicht verraten. Update: Nun gibt es neue Informationen zur Ausstattung.

Xiaomis Fitnesstracker Mi Band 3 verkaufe sich wie geschnitten Brot, hieß es noch im Dezember. Innerhalb eines Jahres konnte Xiaomi zusamen mit seinem Wearables-Hersteller Huami den Absatz smarter Armbänder quasi verdoppeln. Kein Wunder: Die Geräte zählen zu den besten und kosten dabei bloß 30 Euro.

Auf der Bluetooth-Registrierungs-Seite Launch Studio wird jetzt Xiaomis Fitness-Tracker in zwei Versionen aufgeführt. Der Eintrag zeigt, dass beide Bluetooth 5 unterstützen. Die aktuellste Bluetooth-Variante bietet bessere Konnektivität, höhere Übertragungs-Geschwindigkeiten und eine größere Reichweite. 

AndroidPIT Xaomi Mi Band 3 9394
Das Mi Band 3 ist ein Bestseller. / © AndroidPIT von Irina Efremova

Darüber hinaus wird es offenbar ein NFC-Modell geben, was bedeuten könnte, dass das Mi Band 4 es Nutzern ermöglicht, Zahlungen über das Handgelenk zu tätigen. Dies war auch beim jüngeren Schwester-Modell der Fall, und auch die internationale Version des Mi Band 3 bot diese Technologie.

Weiteren Gerüchten zufolge sind in die kommende Version des Aktivitätsarmbandes GPS und ein barometrischer Höhenmesser integriert, was Smartphone-unabhängige Positionierung ermöglichen würde. Zugleich bügelt es eine Schwäche früherer Generationen aus, deren Schrittzähler als ungenau galt.

Anstelle von Kunststoff wie beim Mi Band 3 soll das Touchscreen-Farb-Display außerdem mit gehärtetem Glas überzogenen werden.

Wann kommt das Xiaomi Mi Band 4 auf den Markt?

Die jüngste Meldung basiert auf einer Aussage des Huami-Finanzchefs David Cui. Der CFO des exklusiven Wearables-Lieferanten von Xiaomi wurde im Zuge eines Earnings Calls gefragt, ob das neue Mi Band im März oder April komme. Er antwortete vage:

"Das Mi Band 4 kommt in diesem Jahr. Aber ich bin mir nicht sicher, ob es im März oder April sein wird."

Des Weiteren sagt der CFO, dass sich das Mi Band 3 derzeit noch großartig verkaufe. Daher haben Huami und Xiaomi noch nicht das richtige Release-Datum für das Mi Band 4 gefunden.

Blicken wir jedoch zurück auf die bisherigen Releases, die jeweils im Mai erfolgten, könnten wir auch dieses Jahr mit einem Verkaufsstart vor Beginn des Sommers rechnen. Das wäre für Sportzubehör auch ratsam, schließlich handelt es sich hierbei quasi um ein saisonales Geschäft. Ob Xiaomi dann jedoch den aggressiv-niedrigen Preis beibehalten kann oder nach oben anpassen muss, erfahren wir erst später; aber immerhin noch in diesem Jahr.

Was haltet Ihr von Xiaomis Mi Band? Nutzt Ihr diesen oder einen anderen Tracker?

Facebook Twitter 3 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

19 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich bin mit meiner 3er sehr Glücklich, einzig die etwas seltsame Darstellung von z.B WhatsApp Nachrichten, was bei mehreren Nachrichten aus z.B den selben Chat etwas Bled gestaltet ist. Mein Hauptkaufgrund war aber definitiv die Akkulaufzeit und der Preis, die richtigen SmartWatches mit Farbdisplay, GPS und co. bringen ja maximal 2 Tage Laufzeit mit, und für die Preise ist das noch eine Frechheit. Daher ist ein Smarter Fitnesstracker mit 2 Wochen Akkulaufzeit aktuell noch viel attraktiver für mich. Falls das vierer GPS, ein helleres Display, BT 5 und alles besitzt und das mit einer Akkulaufzeit von mindestens einer Woche und einem Preis von unter 50€ vereinen kann, werde ich aber definitiv Zuschlagen, übrigens dürfte GPS beim Schwimmen nicht etwas kritisch sein ?, Bluetooth reißt ja z.B schon nach maximal 20cm unter Wasser direkt ab. Ist doch bei GPS nicht unbedingt anders ?


  • Ich hatte das zweier und trage aktuell das dreier Band. Bin sehr zufrieden. Daher würde ich mir auch sofort das Vierer kaufen.


  • Stilblüte am Rande : Zitat "dass das Mi Band 4 es Nutzern ermöglicht, Zahlungen von das Handgelenk zu tätigen." Da hat wohl der Google Translator gehaust ?


    • "dass das Mi Band 4 es Nutzern ermöglicht, Zahlungen von das Handgelenk zu tätigen." Bein thema NFC und Zahlung gibt es immer auch noch die Frage: Welche Zahlungsdienste werden unterstützt?


  • In einem See schwimmen und dann die Strecke ansehen, wohl kaum mit Bewegungssensor! Siehe AppleWatch.


  • Ich hatte die Bänder 2 und 3. Letzteres ist mir unbemerkt vom Arm gerutscht, weil die Gummiarmbänder keine 'normale' Schließe haben, sondern nur einen lächerlichen kleinen runden Knopf, der in ein Loch eingepresst wird. Eine zusätzliche Schlaufe hält ebenfalls rein gar nichts.
    Dafür sind selbst 30 € dann noch zu viel.


    • @Bodo : Sicher dass das 3er Band Original war ? Das zweier Band hatte den Ruf ( bei Frau und Tochter auch mitbekommen ) sich unwillentlich zu öffnen oder das der Tracker aus der Halterung fiel.
      Das 3er Band welches ich auch selbst habe hingegen ist ja sowas von Bombenfest, den Tracker kriegt man zum laden nur mit sanfter Gewalt raus und auch der Verschlusspin hält eigentlich extrem fest. Egal ob beim Schwimmen, Arbeiten im Wald oder Sportstudio, das Band ging noch nie von selber auf.

      Ich kenne aber jemanden mit einem ganz billigen Mi Band ( was über Wish bestellt wurde, glaube ich ), das hat ein total lappriges Band. Das Gummi ist viel zu weich und hält fast schlechter wie das Mi Band 2.

      Aus diesem Grund würde ich auch keines der tollen Ersatzarmbänder von diesen Drittherstellern kaufen.


  • Prinzipiell finde ich sowas gut, aber ich wünsche mir sowas fürs Fußgelenk, am Arm hab ich kettchen und ne Uhr, da passt so nen fitnesstracker nicht.

    Gibt's Hersteller die sowas anbieten?


    • Also die Beiden Vorgänger Mi-Band 2 und 3 können auch die Uhrzeit anzeigen, mein Mi-Band 2 dient auch als Armbanduhrersatz. Und wenn du es als Fußkettchen tragen willst: Schau mal bei Amazon ob es ein passendes Armband fürs Mi-Band 2 oder 3 gibt, die können nämlich ausgetauscht werden. Es gibt soweit ich weis für Beide eine große Auswahl an Bändern, evtl. ist ja was brauchbares dabei.


  • Ich würde mir diesen Tracker kaufen, aber nuur wenn er "Schwimmen" aufzeichnet. Dafür ist GPS nötig, die AppleWatch kann "Schwimmen", ist mir aber zu teuer.


    • wieso ist für die Aufzeichnung von Schwimmen GPS Nötig? ist GPS überhaupt genau genug um festzustellen ob du im Schwimmbad im Becken bist oder daneben?


      • Ich würde auch eher meinen, dass das nicht per GPS passiert, sondern per Bewegungssensor.


      • Kommt drauf an ob im Freigewässer oder in der Halle. Manche Tracker bieten das für Freigewässer auch mit GPS Ortung an.


  • Bin am überlegen mir so ein Fitness Tracker zuzulegen


  • 30€ ist gut.


  • Ich habe ein Mi-Band 2 und bin damit was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht voll zufrieden.
    Ein Mi-Band 4 würde ich mir definitiv ansehen. Beim Mi-Band 3 waren mir die Verbesserungen noch zu wenig. Beim 4er frage ich mich, wie bei vielen anderen Trackern auch, wozu ich GPS benötige. Ich Laufe nicht, sondern Fahre eher mit dem Fahrrad oder gehe in langsamen Tempo Spazieren, da habe ich keine Probleme mein Smartphone mit zu nehmen um meine GPS-Position zu bestimmen. Aber das gehärtete Glas unter welches das Display angeblich kommen soll würde mich interessieren.


    • Das gute Ding wird aber nicht nur für dich gebaut und soll auch für Kundschaft geeignet sein welche gerne GPS hat, für was auch immer. 😉


      • @Michael S.
        schon, klar, nur irgendwie wird jeder Tracker, der kein GPS hat heutzutage als Minderwertig dahingestellt. Und das regt mich auf. Weil es nicht jeder Braucht.
        Ich wette sogar, dass maximal 1/3 der Menschen die so einen Tracker mit GPS kaufen diese Funktion auch wirklich nutzen, da nicht jeder in unserer schönen Republik sich beim Laufen quält.
        Und das spiegelt das Angbot mit GPS-Fähigen Trackern eben nicht wieder. Ich muss diese Funktion eben mit kaufen wenn ich z.B. einen Herzfrequenzmesser will weil es sonst kaum Geräte gibt, die nur den HR-Sensor haben. So ist es zumindest inzwischen bei den Meisten Marken die Android-Wear-Uhren anbieten. Wenn der Preis dennoch in Ordnung ist kaufe ich es aber ich nutze es nicht. Und weil ich es dennoch kaufe entsteht beim Hersteller der Eindruck: Jeder will es. In wirklichkeit wollte ich aber ein Feature, dass ich nur mit dem für mich sinnlosen GPS bekomme. Ich glaube nicht dass ich damit in der Minderheit bin. Was wäre so schlimm darann eine Version mit und eine Ohne GPS anzubieten und dies als einzigen Unterschied zu führen? das Gerät ohne könnte Günstiger angeboten werden und alle wären zu 100% glücklich und nicht einige nur zu 90%. Lieber als GPS wäre mir die Möglichkeit verschiedene Sportarten direkt auf dem Gerät zum Tracken auswählen zu können.
        Aber warten wir mal ab wie sich das GPS tatsächlich auf den Preis auswirkt.


      • @Thor
        War jetzt nicht unbedingt negativ gemeint.
        So einen Tacker kann man auch als Schrittzähler gut gebrauchen und das ist GPS sehr gut um das Ergebnis zu verfeinern.
        Deinen Argumenten kann ich auch was abgewinnen aber wie du geschrieben hast, mal abwarten was das Band kostet.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern