Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
53 mal geteilt 75 Kommentare

Wie viel darf ein Android-Spiel kosten?

Vor ein paar Tagen habe ich mir Modern Combat 5: Blackout zugelegt, weil ich auch mal auf meinem Tablet ordentlich ballern wollte. Das Spiel ist ganz ordentlich, aber auch weit von einem Hit entfernt. Besonders die Steuerung und die schwach Gegner-K.I haben mich genervt. Als ich mich darüber mit einem Freund unterhielt, sagte der nur: "Tja, bei so einem Tablet-Shooter für ein paar Euro darfst du auch nichts erwarten." 

Entertainment am Smartphone an der Haltestelle ist für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 1945
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 2913
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
google play store teaser 2
Kaufen oder nicht kaufen, das ist hier die Frage. / © ANDROIDPIT

Dieser Satz hat mir dann doch zu denken gegeben, denn wenn ich bei 3,59 Euro nichts erwarten darf, wie sieht es denn bei 10 Euro, 30 Euro oder 60 Euro aus? Oder ganz allgemein: Wie viel darf ein Spiel für Android-Smartphones oder Android-Tablets überhaupt kosten?

Diese Frage ist nicht leicht zu beantworten und eine 100% richtige Lösung gibt es sowieso nicht. Es liegt vor allem daran, dass jeder Mensch oft unterschiedliche Erwartungen an ein Spiel, Film oder Essen im Restaurant hat. So finde ich es völlig ok, an einem Samstagabend neun Euro für einen Kinobesuch zu zahlen. Bei einer ungefähren Spiellänge von zwei Stunden muss ich also 4,50 Euro pro "Unterhaltungsstunde" ausgeben. Die Preise bei MC Donalds finde ich dagegen völlig überzogen, ebenso die der Deutschen Bahn. Zurück zu den Spielen.

modern
Qualität für ein paar Euro? / © Gameloft

Als Orientierung für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis wird oft die Formel "Umfang+Preis=Spielspaß" verwendet. Klar, für mein sauer verdientes Geld möchte ich auch möglichst viel haben, aber laut dieser Formel wären die meisten Free2Play-Spiele absolute Spielspaß-Granaten. Dort sind die ersten Spielstunden mitunter sehr unterhaltsam, wenn es ans Bezahlen geht, sieht die Sache schon ganz anders aus. 

Als Argument für einen etwas höheren Preis wird oft auch ein besonderer Look, ein innovatives Feature oder besondere Gameplay-Mechaniken in einem Spiel angeführt. Aber was bringt einem das schönste, tollste und spannendste Spiel, wenn schon nach einer Stunde die Credits über den Bildschirm flimmern?

freee
Free2Play ist auch keine Lösung / © Electronic Arts

Wie anfangs gesagt ist diese Frage, was ein Spiel kosten darf, nicht leicht zu beantworten. Daher hier meine ganz subjektive Sicht darauf: Ich möchte von einem Spiel einfach gut unterhalten werden. Wenn da der Sound etwas schwach ist oder die Grafik nicht in der ersten Liga mitspielt, ist das völlig ok, so lange das Gesamtbild stimmig ist. Für dieses Erlebnis bin ich gerne bereit Geld auszugeben, jedoch nur in einem Rahmen, der bei Tablet- und Smartphone-Spielen üblich ist. Wenn ich also Highend-Grafik will, spiele ich auf meiner PS4 oder PC und da sind 60 Euro völlig ok, bei einem Tablet-Titel hingegen nicht.

Und wegen der Spielzeit: 50 Cent oder einen Euro pro Spielstunde, in der ich alles um mich herum vergesse, sind ein guter Deal. Trotzdem finde ich es blöd, dass die Episoden diverser Telltale Games (The Walking Dead, Games of Thrones) nur knapp zwei Stunden dauern und auch wenn Monument Valley „nur“ 3,50 Euro kostet, wäre etwas mehr Content einfach schön gewesen. So richtig zufrieden ist man wohl nie und das ist auch nichts Schlimmes!

 

Top-Kommentare der Community

75 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   5

    Ich bin überhaupt nicht bereit Geld für was auszugeben, was man nicht in der Hand halten kann. Ich lade mir immer die apk und obb Datei runter und füge die manuell ein. Man kann alles im Internet finden, einfach nach der app und dann apk googeln. Manche haben einen Lizensprüfer, dafür braucht man dann die App Lucky Patcher.

  • Ich vergleiche ein Android-Spiel oft immer mit Spielen für den PC oder die Konsole. Reichen Qualität und Umfang an dessen Vertreter heran, so sind sie meiner Meinung nach auch den entsprechenden Preis wert. Für 5€ beispielsweise gibt es aktuelle Shooter für den PC, die noch viel schlechter sind, als Modern Combat für Android. Andererseits wiederum sind vollwertige Spiele, wie beispielsweise klassische Adventure-Portierungen oder die Grand Theft Auto-Reihe mit ihrem riesigen und zahlreichen Spielstunden umfassenden Umfang in der heutigen Zeit geradezu lächerlich günstig.

    • Und die In App Scheisse total dreist überteuert ohne echtes Spieleprinziep.

      • Bei den von mir beschriebenen Spielen wirst du keine "In App Sch***" finden. ;)

      • War nicht auf deine genannten bezogen. Eher eine Hinzu fügung.

        Leider giebt es zu wenig von diesen richtigen Games. Gefühlsmäßig würde ich sagen das 95% der Spiele im Store aus In App Kauf Scheisse bestehen und nur 5% dem klassischen System entsprechen.

  • C. F.
    • Blogger
    23.08.2015 Link zum Kommentar

    Ein Spiel darf soviel kosten, wie ich bereit dafür bin, auszugeben. Somit wäre die Frage in einem kurzen und knappen Satz beantwortet.

  • Preise sind immer im Verhältnis zur Leistung zu sehen. Von daher schwer zu sagen was es kosten darf.
    Wem Spiele am tablet oder phone gefallen sollte auch bereit sein zu mehr bezahlen. Im Sinne von keine Werbung und in-app Käufe.
    Besser wäre es weniger Spiele und mehr qualitativ gute zu bringen wie auf Konsole. Wie bei den Apps wirst schier erschlagen mit der Auswahl.
    Wenn ich Spiele, dann Nintendo mit guten Freunden. Eine session Mario in HD in gepflegter Runde ist nicht zu schlagen für mich.

  • Ich habe für Bausimulator 2014 , 2,49 € bezahlt und es war jeden Cent wert. Ein Spiel was mit Super Grafik und stimmiger Steuerung leider in 2015 nur über Steam möglich ist. Leider 2015 nicht mehr für Tabletts. Aber mein Sohn Spielt es Pausenlos, Kranfahren, LKW und das bei Realistischer Grafik. Hier hat der Hersteller es Vergeigt, mal die neue Version auf Playstore anzubieten. Es gibt viele Ähnliche, aber die meisten sind Schrott dagegen.

  • In App Kauf Games sind es meistens nicht wert weil das Spieleprinziep sich nur ums Kaufen dreht.

    Ich finde ein Spiel ist sein Geld wert wenns ein echtes Spieleprinziep hat und nicht das In App Kauf prinziep.

    z.b Rollercoaster Tycoon für den Pc mit echtem Spieleprinziep. Unter Android wurde das versaut, das eugentliche Prinziep wurde versaut und durch ein Kauf Spiele Prinziep ersetzt. Somit sind diese spiele eigentlich alle gleich und das kotzt mich an.

    Das ist für mich kein Gaming mehr.

    z.b ist Ducktales remasterr seine 10€ sicherlich Wert. Gute Midi Musik, viele Dialoge und eine liebevoll aufgearbeitete Graffik.

    Gerade wegen dieser geiz mentalität giebt es diesen In App Kauf Mist. Schade

  • Gar nichts finde ich, hatte ja bei keinem Game (welches ich über Playstore gezogen habe) langzeitigen Spielspass. Für coole Games habe ich natürlich meine PS4 und bin überaus zufrieden !! :)

    • Touch als Steuerung ist für old-school Spieler einfach ungeeignet zum spielen.
      Von daher gehts mir wie dir. Ich spiele nicht mehr am Handy oder Tablet

  • Hängt vom Umfang und der Qualität ab. Ich bin gerne bereit höhere Beträge auszugeben, vorausgesetzt es ist die Sache wert.

    Z.B. kaufe ich häufiger Filme in Play Movie. Da sind mir die 16,99€ für einen aktuellen Film die Sache wert. Bequem ohne lästiges Datenträger wechseln Überall in der Wohnung oder bei freunden legal meine Bibliothek dabei zu haben ist einfach eine feine Sache.

  • Nichts... Dank der Werbung

  •   54

    Ich lade generell keine kostenpflichtigen Apps herunter, weder Spiele noch andere Apps.

  • Von mir aus 10 00 Euro !
    Mir kommt kein Spiel ins Haus weder auf Phone noch auf Konsole. Leute geht lieber mehr raus als zu zocken.

Zeige alle Kommentare
53 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!