Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 20 mal geteilt 60 Kommentare

Gewalt in Videospielen: Es wird endlich Zeit für den nächsten Schritt

Schon wieder die olle Kamelle: “Gewalt in Videospielen! Ist das Thema nicht langsam durch?" Fast, denn auch wenn die Zeiten für erwachsene Gamer besser sind als noch vor 15 Jahren, so gibt es doch immer noch Tabus. Diese sollten meiner Meinung nach endlich fallen.

Was streamst Du häufiger?

Wähle Serien oder Musik.

VS
  • 1221
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Serien
  • 1673
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Musik
MortalKombatXAndroid
Mortal Kombat X: Brutal, aber muss es auch indiziert werden? / © Warner Bros. Interactive

Jugendschutz ist richtig und wichtig. Manche Verbote und Beschränkungen in Hinblick auf Videospiele, Filme, Alkoholk und Zigaretten finde ich völlig in Ordnung, das heißt jedoch nicht, dass sie in Stein gemeißelt sind. Nimmt man zum Beispiel das Thema Gewalt in Videospielen, dann besteht noch immer Diskussionsbedarf darüber, was erlaubt sein sollte und was nicht. Oder anders gesagt: Welche Form der Gewalt ist einem erwachsenen Menschen im Land der Dichter im Jahre 2015 nach Christi Geburt zuzumuten?

Wir leben in fast wunderbaren Gamer-Zeiten

Wer wie ich seit über 25 Jahren zockt, hat in den vergangenen Jahrzehnten einige sehr bemerkenswerte Veränderungen mitgemacht, wenn es um Gewaltdarstellungen in Videospielen ging. So wären Spiele wie Gears of War 3 oder eine Splatter-Orgie wie Hotline Miami wohl nie und nimmer unzensiert durch die USK-Kontrolle gekommen. Heutzutage sind abgetrennte Körperteile und literweise Blut anscheinend kein Problem mehr. Das liegt aber nicht daran, dass wir abgestumpfter geworden sind, sondern die Hysterie rund um die bösen “Killerspiele” hat schlicht abgenommen und ist einer größtenteils sachlichen Bewertung und Einordnung gewichen. Beide Seiten, Spiele mit Gewalt und Jugendschützer, haben sich in gewisser Weise angenähert und das sieht man auch anhand von nachvollziehbaren Entscheidungen.

Vom Feindbild zur Instintuition meines Vertrauens

Einst habe ich die USK regelrecht gehasst. Ich konnte oft einfach nicht verstehen, warum die Prüfstelle einigen Videospielen eine Freigabe verweigerte, die doch eigentlich relativ harmlos oder zumindest nicht übertrieben brutal waren. Mir fehlte oft der rote Faden, die Begründung dafür, warum ein Titel angeblich zu brutal war. Mittlerweile habe ich meinen Frieden mit der USK geschlossen, da sie meiner Meinung nach nur noch denen Spielen eine Abfuhr erteilen, die wirklich grenzwärtig sind.

TheDarkness
The Darkness (hier die deutsche Version) ist hart, aber nicht indizierungswürdig! / © 2K Games

Genau hier setzt aber auch meine Kritik an, denn schaut man sich die Spiele an, die in den vergangenen Monaten auf dem Index landeten, dann macht sich doch erneut Unverständnis bereit. So ist Dying Light zwar brutal, aber auch nicht härter als viele andere Zombie-Shooter. Das Gleiche gilt für die Gewaltdarstellung bei The Darkness (PS3, Xbox 360).

Prüfungen heute: Im Detail verbessern

Dass der Publisher von Mortal Kombat X das Spiel nicht zur Prüfung einreicht, da er sowieso mit einem negativen Ergebnis rechnet, ist auch sehr bezeichnend. Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, anstatt aber einfach nur auf die Splatter-Effekte zu schielen, sollten die Prüfer mehr darauf achten, wie die Schockeffekte eingesetzt werden und welche Wirkung sie haben. Die Fatality-Moves finde ich persönlich dämlich, sie passen aber in das völlig übertriebene Kampf-Gameplay und zum Setting.  

Ich hoffe daher sehr, dass sich das “Prüf-Verhältnis” weiter normalisiert und man in Zukunft auch in deutschen Landen ein Spiel wie Mortal Kombat XYZ kaufen kann. Gut ist auch zu sehen, dass viele Spieler auch einfach keine Lust auf völlig sinnlose “Amok-Spiele” haben, zum Beispiel auf “Hatred”. Einfach nur wahllos alle möglichen Menschen (meist Zivilisten) abzuknallen, ist einfach kein Spielvergnügen. Da braucht es auch keine USK oder BPJM, um das zu erkennen.    


Link zum Video

Top-Kommentare der Community

  •   30
    Klaus H. 13.04.2015

    absolutes NO-GO, hier wie anderswo. Mit sonem Scheiß macht man keine Späße/Spiele !

  •   32
    Apo 13.04.2015

    Langsam reichts dass Deutsche immer auf Nazis und Hitler reduziert werden! Ich gebe einen Scheiss auf diese ganzen Deutsch-Verurteiler! Wie lange soll ich mich noch für etwas entschuldigen was ich weder getan habe , noch unterstützen werde. "Damit macht man keinen Spaß bla bla bla" Ouuuh ja, als ob ich wann immer ich ein Bild von Hitler sehe, aufstehe um den Gruß zu machen! Gegen wen soll man denn bitte in einem 2. Weltkrieg Spiel kämpfen wenn nicht mit Nazis? Mit Teletubbies? Hitler gehört zum 2. Weltkrieg genauso wie die Nazis, die Japaner, die Amis usw.

    Und wer tatsächlich Reue zeigt, für etwas was gut Generationen vor ihm passiert ist, dem ist nicht mehr zu helfen. Ich bereue nix was ich nicht getan habe. Die Opfer haben meinen Respekt und Mitleid aber NIE UND NIMMER zeige ich Reue, weil ich nichts damit zutun habe!

    Und wer glaubt sich für die ganzen Toten entschuldigen zu müssen der begehe bitte Suizid, denn um 6 Millionen Leben zu rechtfertigen bedarf es weitaus mehr als nur Reue und Entschuldigung.

  • Frieder Z. 13.04.2015

    Am schlimmsten finde ich ja dien ganze Hakenkreuz-Zensur. Wir haben mit dem Dritten Reich rein gar nichts zu tun, also wird man uns ein paar Hakenkreuze und Hitlerbilder ja wohl zumuten können.

  •   25
    Tim C. 14.04.2015

    Man merkt wieder mal das Menschen die kein Fleisch essen ihre Denkfähigkeit verlieren....

60 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Weshalb wird die Menschheit immer gewaltbereiter? Dabei spielen auch sogenannte Gewaltspiele eine gewisse Rolle. Die Zeiten sind heutzutage schon besch... genug, da muss man nicht auch noch gewaltverherrlichende Spiele zocken.
    Lieber beim Sport austoben -> Aggressionen abbauen.

    •   26

      Oder beim Sex ^^
      Die Sonne scheint, Frühling, die Hormone tanzen, also los!

    • Nicht böse sein, aber du weißt gar nicht wovon du redest, oder?
      So ein Quatsch zu verzapfen ist als würdest du sagen:" Jeder der Soldat James Ryan gesehen hat, hat das nur gemacht um sich an der Gewalt aufzugeilen!"

      Eindimensionales Denken par excellence.

      •   26

        Wer James Ryan guckt, macht das *natürlich*, um sich auch an den Gewaltszenen aufzugeilen. ^^

        Oder warum sollte man sich das angucken, wenn 2/3 der Handlung daraus besteht. ;)

        Oder Black Hawk Down.

      • und weiter? in wie vielen Foren mit mortel kombat Beiträgen bistn unterwegs um dann in verschiedenen Beiträgen den gleichen heularschscheiß runterzuspulen? Wie kann man nur.... Hihi ich weiß auch nicht... Nix besseres zu tun als.... Ach egal is mir zu blöd, geh ich lieber n bisschen battlefield zocken. :-) viel Spaß beim weiterheulen, und immer schön dran denken, es wird eher schlimmer als besser! Harharhar

      •   26

        Es nimmt mit der Welt ein schlimmes Ende. :'(

        Tuet Buße!

  •   26

    Ihr wollt Menschen aus nächster Nähe ins Gesicht schießen und verteidigt das auch noch! Weil ihr dafür Punkte bekommt! Unfassbar! Verbieten!!!!

    youtu.be/PYQhvW-tjNM

  • Das einzige Spiel wo ich regelmäßig ausraste und den Controller immer in den Fernseher werfen könnte ist bei FIFA :D komplett verbieten bitte!

  •   50

    Ich weiß gar nicht warum die Leute überhaupt auf solche Gewaltspiele stehen, in meinen Augen ist das krank!

    Mehr habe ich dazu nicht zu sagen!

  • Bla, bla, bla... Sorry. Wenn man von den Menschen den gleichen liberalen Umgang mit Drogen fordert, wird man auch sofort zum Junky degradiert - egal ob man sein Leben im Griff hat, oder nicht. Also ist es wohl auch nicht verwunderlich, dass die Gesellschaft einen Killerspiele-Spieler für den nächsten Top-Terroristen hält.

    Der Mensch neigt dazu alles etwas komplizierter zu machen, als es nötig wäre.
    Soll doch jeder machen, was er will, solange andere nicht zu Schaden kommen, braucht keiner den Jean luc Picard raushängen zu lassen.
    Das "Interesse" des Staates steht über der Freiheit des einzelnen Individuums.
    Im alten Rom hieß es Brot und Spiele - heute "Vorratsdatenspeicherung und RTL".
    Ich wünsche noch einen schönen Tag vor der Glotze.

  • Die sollten sich mal die privaten Sender vornehmen, man sieht was aus den Leuten wird die ihr Programm sehen,verdummen und werden agressiv und gewalttätig.

    •   26

      Von Killerspielen erst recht!
      Junge flippt aus beim zocken:
      youtu.be/a-zBTX6nmzs

      • Geil, der sollte ne Karriere als Frontmann in ner Black Metal Band starten.

      • Ich will dir ja nicht deine Illusion der bösen Spiele-Entwickler nehmen, aber dieses Video ist ein Fake... Der Junge rastet in diversen Videos so aus, aber das ist alles nur geschauspielert.
        Schreibst du nicht in Diversen Beiträgen man solle nicht alles glauben was man liest?
        Aber deiner Meinung nach zahlen ja die bösen Amis für die entwicklung diverser Spiele... Du hälst "Full metal jacket" wahrscheinlich auf für einen Dokumentationsfilm oder?

Zeige alle Kommentare
20 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!