Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
5 Min Lesezeit 10 Kommentare

Meine Top 4 Apps (plus Alternativen) für Fitness und Gesundheit

Android Fitness

(Bild: lifeofandroid.com)

So langsam ist er da, der Sommer. Auf das Wetter ist mehr oder weniger Verlass. Die Temperatur steigt und so rückt die Zeit näher, an der wir uns die Nachmittage in Schwimmbädern und an Seen um die Ohren schlagen. Und natürlich wollen wir dabei auch möglichst gut aussehen. Von alleine geht das leider immer noch nicht, also müssen wir selbst ran an den Speck. Unsere Smartphones können uns bei diesem Unterfangen hilfreich zu Seite stehen. Deshalb habe ich vier ganz unterschiedliche Apps herausgesucht, die Euch bei Eurem Vorhaben unterstützen können.

Nein, ich bin natürlich kein Fitness-Trainer. Aber sich gesund und fit zu halten, ist meiner Meinung nach eine sehr wichtige Sache. Und wenn Ihr wie ich den ganzen Tag im Büro sitzt, ist ein bisschen Bewegung genau das Richtige, um sich gut zu fühlen. Also, los geht's

Sanfter Wecker (Gentle Alarm)

Sanfter Wecker

Die beste Voraussetzung für einen guten Start in den Tag, an dem man etwas für sich und seine Fitness/Gesundheit tut, ist, angenehm und erholt aufzuwachen. Dabei hilft die App Sanfter Wecker (Gentle Alarm), die mit vielen Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten dafür sorgt, dass Ihr morgens nicht unschön aus dem Schlaf gerissen werdet, sondern mit der Ihr angenehm in den Tag startet. Wer gerne mehr Details zu dieser App erfahren möchte, kann auch unseren Testbericht dazu lesen. Derzeit kostet die App bei uns im Market 2,37 Euro, aber ich kann aus persönlicher Erfahrung sagen, dass sich der kauf wirklich lohnt.

sanfterwecker1sanfterwecker1sanfterwecker1

Die Alternative: Falls Ihr kein Geld ausgeben möchtet, sei Euch die App AlarmDroid ans Herz gelegt, deren Einstellungen zwar etwas eingeschränkter sind, die dafür aber kostenlos ist.

Workout Trainer

Workout-Trainer

Der Besuch eines Fitness-Studios ist so eine Sache. Die ersten zwei bis drei Monate ist man vielleicht noch extrem motiviert, danach lässt der Ansporn aber doch rapide nach, die monatliche Mitgliedschaftsgebühr muss aber trotzdem bezahlt werden. Für alle Leute, die gerne ein paar anständige Übungen machen möchten, dabei aber nicht in eine Muckibude gehen oder sich teures Equipment kaufen wollen, ist die App Workout Trainer ein sehr hilfreiches Werkzeug. Mit tausenden kostenlosen Übungen und Premium-Workouts ist hier mit Sicherheit für jeden das richtige Training dabei. Nachdem Ihr die App Euren persönlichen Bedürfnissen angepasst habt (Geschlecht, Alter, Trainingsart und -dauer etc.) kann es auch schon los gehen. Neben den zahlreichen kostenlosen Übungen gibt es auch einen Pro-Service, der mit Audio-Coaching, Pro-Übungsvideos und vielem mehr ausgestattet ist. Dafür werden dann 10 Dollar für 3 Monate bzw. 25 Dollar für 1 Jahr fällig, was immer noch wesentlich billiger ist, als der regelmäßige Besuch im Fitness-Studio. EIn kleiner Nachteil: Die App gibt es bisher nur auf Englisch.

Workout-TrainerWorkout-TrainerWorkout-Trainer

Die Alternativen: Wer nur ganz gezielt etwas für Rücken, Arme, Brust oder Beine tun will, wird vielleicht Gefallen an den Apps Sit Ups pro, Push Ups pro und Kniebeugen finden, die Euch dabei helfen, Eure täglichen Leistungen aufzuzeichnen und so einen direkten Erfolg feststellen zu können.

Sports Tracker

Sports-Tracker

Mit dieser App habt Ihr alle Eure Trainingserfolge immer per Smartphone zur Hand. Doch nicht nur das Veranschaulichen Eurer Bemühungen wird mit Sports Tracker ermöglicht, sondern Ihr könnt Eure Leistungen auch gleichzeitig analysieren. So bekommt Ihr schnell zu sehen, wie lange Euer letztes Workout gedauert hat, welche Strecke Ihr dabei zurückgelegt habt, wie schnell Ihr dabei wart und vieles mehr. Zu Sports Tracker gehört außerdem auch eine Community, denn gemeinsam lässt es sich nun mal einfacher trainieren, als alleine. Um Euch „tracken“ zu lassen, könnt Ihr aus vielen verschiedenen Aktivitäten auswählen, bei der Euch die App begleiten soll. Per GPS wird Euer Standort ermittel und dann könnt Ihr Euch auch schon in Euren persönlichen Wettkampf begeben.

Sports-TrackerSports-TrackerSports-Tracker

Die Alternative: Ebenfalls sehr umfangreich in den Funktionen ist die kostenlose App Endomondo Sports Tracker, die ebenfalls mit einer Community zusammenhängt und die Euch wie der Sports Tracker über Eure verschiedensten sportlichen Leistungen informiert.

Evernote Food

evernote-food

Ich persönlich halte nichts von Diäten. Dafür esse ich viel zu gerne (so gerne, dass ich mir ein Plastik-Besteck habe tätowieren lassen). Aber was ich gut finde ist, auf eine ausgewogene und zumindest meistens gesunde Ernährung zu achten. Besser noch als sich vorschreiben zu lassen, was man nun essen darf und was nicht, finde ich, sich selbst darüber bewusst zu werden, was man eigentlich alles so in sich reinstopft. Und dabei hilft die App Evernote Food. Natürlich könnt Ihr auch einfach ein Foto von einer Mahlzeit machen, aber mit Evernote Food habt Ihr nicht nur alles an einem Ort, sondern habt außerdem noch Möglichkeit, ein paar Informationen wie den Ort, an dem Ihr das gegessen habt, Schlagwörter oder ein paar Notizen hinzuzufügen. Zusätzlich werden automatisch noch Datum und Uhrzeit hinzugefügt. Für mich eine fantastische App, da ich sowieso schon seit geraumer Zeit meine Mahlzeiten fotografiere und jetzt endlich ein bisschen Ordnung in die Sache bringen kann.

evernote-foodevernote-foodevernote-food

Die Alternative: Wer weniger Bilder von seinem Essen behalten und dafür lieber wissen möchte, wie nährreich die einzelnen Mahlzeiten sind, sollte sich den Kalorienzähler von FatSecret mal näher anschauen, mit dem Kalorien und Nährwertangaben übersichtlich auf Eurem Smartphone landen.

Dies ist wie gesagt eine persönliche Auswahl an Apps aus diesem BVereich. Natürlich möchten wir auch gerne wissen, was Ihr für Apps aus dem Gesundheits- und Fitness-Bereich nutzt.

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • danke für den tipp mit jefit, wollte schon nach sowas suchen^^

  • Genau richtig Kamal! Das sind deine TOP4, ich hätte auch andere.

    Meine TOP-Apps:
    runtastic - Nicht nur zum Laufen TOP
    komoot - Die Outdoor-App (Raus jetzt!!!!)
    ....

    Hat nichts direkt mit Fitness zu tun:
    Locus Pro: Einfach ein muss für jeden der Unterwegs ist und auch wandert. Mit Addons hat man man alle Karten die man braucht.. auch Offline..

  • Warum fehlt hier das und das? Weil das meine persönlichen 4 Apps sind, die ich nutze und deshalb hier vorstellen wollte.

  • Also wenn es ums Laufen geht ist runtastic eines der besten Apps, schade dass das nicht mit aufgeführt ist.

  •   3

    Vor allem: Warum fehlt hier JeFit? Die oben genannten Apps sind meist etwas für Ausdauersportler bzw. Fitness - Trainierende.

    Für Leute, die sich mit Bodybuilding beschäftigen, kann ich nur JeFit empfehlen. Klar, die GUI ist nicht die schönste, aber das Programm bietet fast alles, was man im Studio so braucht...

  • nutzt Mario Gomez Android?

  • Noom ist aber wie gesagt eine Abnehm-App und keine Diät-App. Dort kannst du deine Kalorien zählen und deinen Fitnessplan gestalten.

  • Weil noom eine Abnehm App ist, Kamal aber nichts von Diäten hält, steht schwarz auf weiß geschrieben.

    Mich würde mal interessieren wie ein Plastikbestecktattoo aussieht @Kamal

  • Die Frage hat sich mir gerade auch aufgedrängt...

  • Warum fehlt hier "noom" ?

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!