Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar 3 Min Lesezeit 44 Kommentare

Mehr Smartphone-Power für weniger Geld: Flaggschiffe aufgepasst!

Seien wir doch mal ehrlich: 1.000 Euro für ein Smartphone ist zu viel, zumindest für viele Menschen. Doch wer weniger ausgibt, hat ebenfalls ein Recht darauf, ein gutes Gerät zu bekommen. Nur konsequent also, dass die Smartphones der mittleren Preisbereiche immer besser werden. Und mit den neuen Snapdragon 710 dürften sie noch einmal einen Schub bekommen. Fröhliches Flaggschiffe-Versenken!

Smartphones haben sich einen zentralen Platz in unserem Alltag erobert, und dafür braucht es eine ganze Menge Power. Rechenleistung, Grafik, schnelle Daten, hochauflösende Bilder und Videos, das alles muss der Chip können. Lange Zeit musste man harte und schmerzhafte Kompromisse eingehen, wenn man ein Smartphone kaufen wollte, das nicht mit einem Top-Prozessor ausgestattet ist. Das hat sich in den vergangenen ein, zwei Jahren aber gewandelt, und mit dem neuen Snapdragon 710 ist ein vorläufiger Höhepunkt dieses Trends erreicht.

Mit zwei Kryo-Kernen und vor allem der Adreno 616 für die Grafik, die sich bei Spielen besonders lohnen dürfte, hat der Snapdragon 710 mehr als genug Power, um alle, aber auch wirklich alle Aufgaben zu bewältigen, die sich im Smartphone-Alltag in den Weg stellen. Die sechs weiteren, langsameren Kerne können sich die restlichen Aufgaben einteilen und dabei für eine gute Energiebilanz sorgen. Insgesamt wird der neue Qualcomm-Chip, dessen Leistung natürlich nicht ganz an die aktuellen Highend-SoCs heran reicht, wohl locker mit einem Top-Chip von vor ein, zwei Jahren mithalten können.

h10 review 10
Smartphones wie das Honor 10 bringen für unter 400 Euro alles mit, was Ihr braucht. / © AndroidPIT

Die Argumente für ein Flaggschiff werden weniger

Vermutlich werden vor allem Hersteller wie Nokia, Xiaomi oder Motorola demnächst erste Smartphones mit dem neuen Snapdragon 710 präsentieren. Schon im Herbst ist damit zu rechnen, dass die ersten Neuheiten vorgestellt werden. Bestätigen sich die Vorschusslorbeeren, die der neue Prozessor erhält, werden die Argumente für ein 1.000 Euro teures Flaggschiff künftig immer weniger werden, denn wenn man mit einem Smartphone für das halbe Geld genauso viel anstellen kann und es auch noch gut aussieht, stellt sich die Frage nach dem hohen Preis automatisch.

Zu beobachten ist außerdem ein weiterer Trend: die Nische. Während die teuren Top-Geräte von Apple, Samsung, Huawei und Sony als die berühmte eierlegende Wollmilchsau daher kommen und versuchen, jeden einzelnen Aspekt so gut wie möglich zu lösen, sind andere Smartphones stärker als bisher auf einzelne Aspekte und damit Kundenschichten ausgerichtet. Manche gehen stärker in Richtung Design, andere zielen auf die Gamer, wieder andere nehmen die Generation Selfie ins Visier, und so weiter. Das ist clever, schließlich kann man sich so aus der Masse absetzen und gezielt die Kunden ansprechen und zufrieden stellen, die man sucht.

Geld sparen ohne Reue

Ganz ehrlich: Wenn mich heute jemand nach einer Smartphone-Empfehlung fragt, rate ich nur selten dazu, eines der teuren Top-Modelle zu kaufen, wenn es nicht unbedingt sein muss oder der Provider oder Shop ein extrem verlockendes Angebot zu bieten hat. Und die meisten Menschen, die mich aus meinem Umfeld um Rat fragen, wollen auch nicht 700, 800 Euro und mehr ausgeben. Gut so, dass sie auch für weniger Geld richtig gute Smartphones bekommen - und dank der neuen Prozessoren wird die Auswahl in Zukunft sicher nicht schlechter.

In welcher Preisklasse bekommt man Eurer Meinung nach am meisten Smartphone fürs Geld?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 5 Monaten

    1. Ja stimmt. Im Urlaub, im Flieger oder generell unterwegs zocke ich auch immer auf meiner PS4.
    2. Behämmert ist der, der andere so bezeichnet.

    Was ist bitte so schlimm daran, auf dem Handy ein bisschen zu daddeln?
    Ich für meinen Teil Spiele hin und wieder gern Mal auf dem Handy, weil es beim Arzt (im Wartezimmer) etc. ein guter Zeitvertreib ist und da haben die wenigsten selbst sowas wie eine Switch dabei.
    Außerdem gibt es auch für Smartphones ziemlich gute Spiele. Nur die Kosten halt auch Mal 5€, was sich kaum einer leistet, weil das ja VIEL zu viel ist ^^ lieber 60€ für einen Triple-A Titel hinlegen, den man im Endeffekt genauso viel zockt.

  • Thomas H. vor 5 Monaten

    Du solltest Dir ein Caterpillar Phone kaufen, alles andere kommt wohl nicht in Frage !?

    Das man mal ein Smartphone kaputtmacht, kann ich noch nachvollziehen, aber so regelmässig ist wohl nicht mehr normal.

    Pack das Gerät in ein Case und trag es am Körper in einer Tasche, wo Du nicht zwangsläufig darauf sitzt.

    Ich habe mein Smartphone auf Arbeit dabei, beim Sport ( Mountainbiken, Laufen, Fitness ), wenn ich Ausgehe, im Urlaub ( egal ob am Strand oder in den Bergen ) und ich habe noch niemals ein Phone kaputtgeworfen.

    Dumme Unfälle können mal passieren, aber ein Unfall wird nicht mit Regelmässigkeit assoziiert. Du solltest evtl. mal anfangen ein Smartphone wie einen zerbrechlichen Gegenstand zu behandeln.

44 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Man darf nicht vergessen "wer billig kauft, kauft 5 mal". die meisten setzen ja auf Optik. Ein Smartphone muss man anfassen können, es muss gefallen und auch mal dran riechen mit der Nase. Wenn es irgendwelche Gerüche abgibt dann ist das Material schon nicht lange von Haltbarkeit.wiko Robby blau metallgehäuse... die Farbe ging mit Cover nach 6 Monaten langsam ab. Auch ein galaxy s6,leider ohne oreo, ist auf jedenfall besser und kann noch locker mit der Mittelklasse mithalten als so manches billig Smartphone unter 200 Euro. Nix gegen Moto G. Aber so ist meine Erfahrung.Oder wenn es iPhone sein soll dann das 6s. Auch nach 3 Jahren immer noch Top mir Aussicht auf iOS 12.


  • Die heutigen Smatis bringen nicht alles mit was ich brauche, die Zeiten sind vorbei. Die lassen immer mehr weg was man eigentlich braucht.


  • Wenn es nur der Produktionsausschuss der 845 ist, dann dürften die Stückzahlen eher bescheiden sein. Dann werden sie auch nicht so billig werden.

    Preislich werden wohl Huawei und Honor die Hitlisten aufmischen...


  • Der 710er hat in etwa die Power von Kirin970 oder SD835 also deutlicher Abstand zu SD845 aber für obere Mittelklasse ok


    • Ja und, das reicht doch. Ich glaube auf der ganzen Welt gibt es keinen Menschen, dem der SD 835 / Kirin 970 nicht reicht. Der solche Anwendungen durchführt, das der SD 835 / Kirin 970 es nicht schafft, oder an seine Grenzen kommt und dringend den SD 845 braucht. Dieses höher, weiter, schneller ist was für Quartett-Spieler. Ich persönlich achte extrem auf die Kamera. Daher habe ich zurzeit das P20 Pro.


    • Der Unterschied zwischen 835 und 845 sind vielleicht 10% mehr nicht.


      • Also mein Mix 2 mit SD 835 und 6GB Ram reicht mehr als aus, zumal es mich nur 380 Euro gekostet hat.


      • Bei guten Tools (read: nicht Geekbench 😂) eher so 20% wie eigentlich bei jedem Generationswechsel üblich.

        Finde es aber gut von Qualcomm so den 2017er Stand der Technik nochmal günstig aufzulegen für 2019er Mittelklasse. Wenn sie stattdessen einfach weiter den 835 vermarkten würden gäbe es genug Klugscheißer die "Mimimi so ein alter Chip" schreiben würden obwohl die Power jenseits vom Highend Segment dicke reicht. Und 710 ist auch ne gute Nummer. Anfangs hiess das Teil angeblich 670 was Schmarrn war da er Kreise um den 660 läuft


  • Hi, Mal schauen wo das Ganze hin führt und ob 710 ausgestattete wirklich deutlich günstiger sind. Für mich liegt die Obergrenze so bei 400€. Mein Moto x Play reicht vom Tempo eigentlich und ich möchte es nur wegen Displayschaden und Problemen beim Micro USB Anschluss ersetzen. Ein Nokia 7+ wäre ein passender Ersatz. Aber im Moment beobachte ich noch die weitere Entwicklung auf dem Markt. Ich hätte gerne ein Top Gerät vom letzten Jahr, aber da erkaufe ich mir ja i.d.R. eine schlechte Update Versorgung über mehr als 1 Jahr.


  • Also ich war mehrere Jahre Vodafone Kunde (seit dem Galaxy S2) und musste mir aufgrund eigener Blödheit alleine das S2 ,2 mal tauschen lassen über die Versicherung, das klappte ohne probleme innerhalb von maximal 3 werktagen.
    Dann hatte ich nach 2 jahren die moeglichkeit ein neues Emartphone zu bekommen und entschied mich (was sich als weniger gute Wahl herrausstellte) fuer das Galaxy S3 es dauerte ungefähr 3 wochen ud das gerät lag mit einem displaybruch vor meinen füßen.
    Ich rief also wieder bei denen an, meldete den Schaden, nach zwei Tagen klingelte dann ich glaube es war DHL und brachte mir ein nagel neues Galaxy s4 (ein tolles gerät wie ich fand). ich habe natuerlich aufgrund eigener Verwirrung angerufen und gefragt ob das denn so richtig sei, was bestätigt wurde einfach weil die halt kein s3 mehr da hatten :)
    ich freute mir nen Ast und war happy.
    Nun bin ich 1u1 Kunde und habe mir zum ersten mal einen Apfel (uhh das böse wort) zu gelegt einfach um mich mal mehr damit auseinander zu setzen und vlt mal selbst zu erfahren was an diesem Fallobst so toll ist.
    Vom technischen her wie jedes Smartphone nur das alles halt anders heist.
    Einige dinge gefallen mir auch einfah nicht(aber eher softwareseitig).
    Es ist das erste mal das ich keine verfluchte versicherung abgeschlossen habe...und vor 3 Monaten ca. passierte es dann endlich..es fiel und brach...(gott sei dank läuft der Vertrag nichtmehr lange) Jetzt hab ich einen,theoretish ca. 800€ teuren schervenhaufen hier rum liegen der mit Versicherung schon zusammengefegt und entfernt wäre.
    stattdessen sitze ich hier nun und muss mich übergangsweise mit einem der schlimmsten Smartphones der Android Welt herumschlagen...(Wiko Harry mit..wiebsoolte es anders sein, spiderman App....)
    Also ich kann eine Versicherung nur empfehlen, habe zumindest bei Vodafone keine schlechte Erfahrung gemacht damit.


    • Du solltest Dir ein Caterpillar Phone kaufen, alles andere kommt wohl nicht in Frage !?

      Das man mal ein Smartphone kaputtmacht, kann ich noch nachvollziehen, aber so regelmässig ist wohl nicht mehr normal.

      Pack das Gerät in ein Case und trag es am Körper in einer Tasche, wo Du nicht zwangsläufig darauf sitzt.

      Ich habe mein Smartphone auf Arbeit dabei, beim Sport ( Mountainbiken, Laufen, Fitness ), wenn ich Ausgehe, im Urlaub ( egal ob am Strand oder in den Bergen ) und ich habe noch niemals ein Phone kaputtgeworfen.

      Dumme Unfälle können mal passieren, aber ein Unfall wird nicht mit Regelmässigkeit assoziiert. Du solltest evtl. mal anfangen ein Smartphone wie einen zerbrechlichen Gegenstand zu behandeln.


    • Nach ein paar Schäden wirst Du aber keine bekommen. "Schlechte Risiken" mögen die Versicherungen nur in den Werbespots. :-O


    • Tim vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Mal an ein robustes Case gedacht? So wie das rüber kommt, hast du bisher jedes deiner Geräte mindestens einmal kaputt gemacht...
      Für Leute wie dich (bitte nicht gleich als Beleidigung auffassen) ist eine Versicherung wirklich besser ^^
      Ich für meinen Teil hatte bisher nie eine Versicherung und auch zum Glück noch nie, hätte ich eine, Gebrauch davon machen müssen... Für mich wäre es also nur herausgeschmissenes Geld ^^

      Es bleibt zwar jedem selbst überlassen, wie ermittelt seinem Eigentum umgeht, aber man sollte vor allem bei so teuren Spielzeug schon ein bisschen aufpassen...


      • An seiner stelle würde ich 3 Euro für eine Frisbee Scheibe, 10 Euro für nen Fußball und 50 Euro für nen Sandsack investieren. Das wären 63 Euro die alles an Nutzung abdecken wofür sonst sein Smartphone herhalten muss ! ;)

        ( Sorry aber die Ironie mußte einfach mal raus )

        Unter Umständen noch 7 Euro für nen Hammer falls er damit auch Nägel in die Wand kloppen will.


  •   25
    Gelöschter Account vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Ich finde die Leistung der Prozessoren auch in Mid Range Smartphones völlig ausreichend. Was mich trotzdem immer noch zu "Flagships" greifen lässt ist die Kamera, die mir sehr wichtig ist.


  • Max vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Habe ich bestimmt anderswo mal geschrieben, mein Grenze liegt bei einem Gerät mit Android Platform bei 300€, mehr gebe ich dafür nicht aus. Die teureren Geräte werden z.B. Bei Samsung genauso gut oder schlecht und lang mit Aktueller Firmware versorgt, also kein Grund mehr Geld auszugeben.


  •   37
    Gelöschter Account vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Da rührt aber jemand arg überschwenglich die Werbetrommel für Chip und Hersteller...


  • Preise sind, waren und werden mir immer egal sein. Will ich ein bestimmtes Geræt haben, spar ich solange bis ich es holen kann.

    Ob das Geræt dann 1 Monat, 1 Jahr oder ælter ist, ist mir egal. Ich schwøre nach wie vor auf Samsung Note 4 und Huawei Mate 9 als die fuer mich besten Smartphones und die sind schon ein par Jahre alt.


  • Ich empfehle auch nie neue teure Highendgeräte, sondern immer Geräte, die in Preis-Leistung überzeugen und zum jeweiligen Menschen passen.... Aber welcher Prozessor in welchem Gerät drin steckt, das interessiert nur die wenigsten. Am meisten wird auf die Kamera und den Akku, sowie auf Display und Design geachtet, so meine Erfahrung. "Und macht die Kamera gute Bilder?" ist so ne Standardfrage, die man natürlich immer mit Ja beanworten kann, denn sie sind ja meist besser als die vom Vorgängergerät... :) Nach de Prozessor hat mich noch nie ein Kunde oder Bekannter gefragt, der einen Rat bezüglich Gerät wollte, außer er ist selbst so ein "Verrückter" wie ich :)

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern