Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 29 Kommentare

Mate 20 Pro: Besondere Aufladetechnik für Huaweis Bluetooth-Kopfhörer

Zusammen mit dem Mate 20 Pro wird Huawei auch die FreeBuds 2 vorstellen. Doch die sind nicht nur ein weiteres Paar kabelloses Kopfhörer im Apple-Style, sondern bieten ein besonderes Feature: Aufladen über das Smartphone, und zwar komplett kabellos.

Highend-Hardware, ein gebogenes OLED-Display und eine Triple-Kamera: Das sind einige Details über das Huawei Mate 20 Pro, die mittlerweile als sicher gelten. Doch jetzt gibt es neue Infos zu einem ganz speziellen Feature des Smartphones, die aus Marketing-Materialien von Huawei hervorgehen, die Roland Quandt zugespielt wurden.

Denen zufolge plant Huawei, zusammen mit dem Mate 20 Pro die zweite Generation der kabellosen Bluetooth-Kopfhörer Freebuds zu veröffentlichen. Die stark an die AirPods von Apple erinnernden Kopfhörer können zur Interaktion mittels KI-gestützter Spracherkennung genutzt werden und kommen mit einem kleinen Etui, das gleichzeitig die Stöpsel auflädt. Doch das ist noch nicht das Besondere. 

mate 20 pro promo2
Pressebild der FreeBuds 2 zeigt auch das Mate 20 Pro. / © Winfuture

Kabelloses Laden in der besonderen Variante

Die große Neuerung ist, dass die Hülle und damit indirekt auch die Kopfhörer per Qi-Charging kabellos aufgeladen werden können. Dafür muss man die Kopfhörer aber nicht unbedingt auf eine spezielle Ladematte legen, denn wie das Pressematerial andeutet, kann das Etui auch über das Mate 20 Pro geladen werden. Dafür wird das Case einfach auf die Rückseite des Huawei-Smartphones gelegt. Somit lassen sich die Kopfhörer selbst auch unterwegs einfach aufladen.

Huawei Freebuds 2 Pro CM H2 winfuture 01
Die Huawei FreeBuds 2 lassen sich auch über das Mate 20 Pro laden. / © WinFuture

Per Kabel dauert es wohl zwei Stunden, bis das Etui und die Kopfhörer vollständig aufgeladen sind, während kabellos rund drei Stunden vergehen. Weitere Features der Kopfhörer sind Hi-Res Wireless Audio mit Bitraten von bis zu 560 Kbps. Außerdem sollen die FreeBuds 2 Pro einen Knochensensor besitzen.

Über den wird die Stimme des Nutzers per Bone-Conduction erfasst und mittels KI-Technologie von den Stimmen anderer Personen für die Spracheingabe unterschieden. Eine Rauschunterdrückung für Umgebungs- und Windgeräusch soll auch dabei sein. Der Preis liegt wohl bei rund 150 bis 160 Euro.

Was sagt Ihr zu den nächsten FreeBuds?

Quelle: WinFuture

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Karl E vor 2 Monaten

    Hm, halten wir mal fest: Die Kombination von allem was in meinen Augen unnötig und hässlich ist in einem Produkt? Mate 20 (pro) Kein Headsetanschluß (Vielleicht) kein Micro-SD-Fach, gekrümmte Displayränder, eine große hässliche Notch und ein Kinn, ui dafür aber zusätzlich im Angebot: Bluetooth Stummel die sich über das Smartphone aufladen lassen, bin ich froh, das ich nicht gezwungen werde, so ein Produkt zu kaufen, aber ich fürchte bei der Masse kommt das wieder an. Ach ja, billiger wird der Käse sicher auch nicht werden. Zu den Bluetooth Stummeln, wenn ich die auf der Straße an einem Ohrenset sehe, muss ich immer lächlen, das sieht so bescheuert aus, aber da es Apple hat muss es ja super sein.

29 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Die Dinger sehen aus wie die Weiterentwicklung der Kopfhörer ( Star Trek TOS Earpiece) welche Mr.Spock und Uhura schon in den Ende 60er Star Trek Folgen im Ohr hatte.

    yourprops.com/Communications-Ear-Receiver-replica-movie-prop-Star-Trek-The-Original-Series-TV-1966-YP74957.html


  • Was für ein Gedöns, Stummel die man ewig aufladen muss, aber dafür schnell leer sind. Dazu noch Aussetzer über BT.
    Dummes Spielzeug, was für Kiddies.


  • Wäre ein gutes Feature, hebt sich aber mMn durch den zu langen Ladevorgang wieder auf.
    3 Stunden, in denen man dann sein Phone nicht nutzen kann, nur um die Stummel aufzuladen, wären mir zu lang.


  • Hm, halten wir mal fest: Die Kombination von allem was in meinen Augen unnötig und hässlich ist in einem Produkt? Mate 20 (pro) Kein Headsetanschluß (Vielleicht) kein Micro-SD-Fach, gekrümmte Displayränder, eine große hässliche Notch und ein Kinn, ui dafür aber zusätzlich im Angebot: Bluetooth Stummel die sich über das Smartphone aufladen lassen, bin ich froh, das ich nicht gezwungen werde, so ein Produkt zu kaufen, aber ich fürchte bei der Masse kommt das wieder an. Ach ja, billiger wird der Käse sicher auch nicht werden. Zu den Bluetooth Stummeln, wenn ich die auf der Straße an einem Ohrenset sehe, muss ich immer lächlen, das sieht so bescheuert aus, aber da es Apple hat muss es ja super sein.


    • Bekommst du eigentlich Geld für solche Kommentare?


      • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Wenn er Geld dafür bekommt, will ich auch welches. So oft wie ich Samsung, Apple, LG, und Co. lobe, während ich Sony, HTC, Huawei und Co. ja ununterbrochen und ausschließlich hate, hätte ich mir das doch redlich verdient!

        Achja, Sennheiser, Bose und Co. können mich am besten auch gleich bezahlen, da ich ja die Klinke verteidige.


      • Schön wäre es, es ist aber "nur" meine sarkastische Natur und hängt nicht am Hersteller, denn ich habe selbst mehr als 2 Huaweis hier in Gebrauch. Falls aber jemand gerne Geld bereitstellen will, so darf er sich gerne an mich wenden ... ich spende es dann für einen guten Zweck :)


    • er hat Recht


    • Sarah vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Wenn ich mir das zweite Bild genauer ansehe, sieht es so aus, als wäre an der Oberkante ein Klinkenanschluss. Aber beim Display, der Notch und den Kopfhörern stimme ich dir zu.


    • Radul vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Was ist denn ein Headset Anschluß? Hab ich bis jetzt so noch bei keinem Smartphone gehört/gesehen.


      • Vorallem hat es ja nen Headset-Anschluss. An USB-C lassen sich Headsets anschließen.


      • Kein Headset-Anschluß ist für mich, wenn das Gerät keine Klinke hat, ich werde mich in Zukunft besser ausdrücken.


  • Die Ladefunktion ist mir komplett egal. Wer diese Art von Kopfhörern benutzt hat doch die Kontrolle über sein Leben verloren.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern