Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Min Lesezeit 10 Kommentare

Lumia-Smartphones bleiben bei Windows 10 on ARM außen vor

Microsoft steht mit Windows 10 on ARM vor einer Zeitenwende, bald ist kein x86-Prozessor mehr nötig, um echtes Windows laufen zu lassen. Die Smartphone-Kundschaft wird davon aber nicht profitieren, wie der Software-Riese aus Redmond nun noch einmal klar stellt.

Lange war nicht klar, wie genau die Pläne von Microsoft mit Windows 10 on ARM aussehen: Liegt das fertige Surface Phone schon in der Schublade? Bekommen alte Top-Smartphones wie das Lumia 950 das "echte" Windows als Update? Ersetzt Windows 10 on ARM die Funktion Continuum? Zumindest ein wenig Licht ins Dunkle bringt Microsoft-Manager Joe Belfiore, denn er stellt klar: Bestehende Lumia-Smartphones werden nicht per Update auf Windows 10 on ARM gehoben, sie behalten Windows 10 Mobile.

Ein bisschen erinnert das an den Umstieg von Windows Phone 7 auf Windows Phone 8. Auch hier hatte Microsoft die alten Lumias, die teilweise erst kurz zuvor auf den Markt gekommen waren, nicht auf die neue Version gehoben und die Käufer damit harsch vor den Kopf gestoßen. Nun betrifft die aktuelle Entscheidung zwar nicht allzu viele Nutzer - Windows-Smartphones werden schließlich seit Monaten kaum noch gekauft - ärgerlich wird sie für die Nutzer jedoch trotzdem sein, selbst wenn es längst vorhersehbar war.

Es gibt gute Gründe für die Ablehnung

Es gibt allerdings stichhaltige Gründe dafür, dass etwa das noch immer aktuelle Topmodell Lumia 950 kein "echtes" Windows 10 bekommen kann. Wie Belfiore ausführt, muss Windows 10 stark auf jeden ARM-Prozessor und jedes Gerät angepasst werden. Die Schnittstelle zwischen Hard- und Software, das sogenannte BSP (Board Support Package), ist dabei die Hürde, die es zu überwinden gilt. Da Windows 10 on ARM erst im Herbst auf dem Snapdragon 835 offiziell startet, ist es verständlich, dass Microsoft davor zurückschreckt, viel Arbeit in Geräte mit zwei Jahre alten Prozessoren zu stecken, die sich nicht besonders gut verkauft haben.

Belfiore führt außerdem aus, dass Windows 10 on ARM dafür gedacht ist, eine echte PC-Leistung auf ARM-basierten Geräten möglich zu machen. "Die Erfahrung ist also PC-artig, nicht wie auf einem Smartphone. Dafür haben wir Windows 10 Mobile", so Belfiore im Windows Insider Mixer Broadcast. Es geht Microsoft hier eher um Dinge wie den geringen Stromverbrauch vieler ARM-Systeme, nicht um den Smartphone-Formfaktor. Windows 10 on ARM wird demnach für Tablets, Laptops oder Convertibles gebraucht, nicht für Smartphones.

AndroidPIT e reading 0916
Das Lumia 950 behält Windows 10 Mobile. / © ANDROIDPIT

Windows 10 Mobile spielt am Markt keine Rolle

Das Ganze hat nur einen Haken: Die Verbreitung von Windows-Smartphones, beziehungsweise deren Mangel. Denn die aktuellen Marktzahlen von IDC hauen einen weiteren Nagel in den Sarg von Windows 10 Mobile. Mit nur noch 0,1 Prozent Anteil auf dem globalen Markt spielt die Windows-Plattform keine Rolle mehr und dürfte demnächst unter der grauen Masse von "andere Plattformen" aufgehen. Seit Anfang 2016 setzte sich die Marginalisierung von Windows auf dem Smartphone immer weiter fort: Von 0,8 Prozent sank der Marktanteil kontinuierlich auf die nun verzeichneten 0,1 Prozent.

Das muss natürlich trotzdem nicht heißen, dass Microsoft bei Smartphones komplett den Hahn zu dreht. Gerade mit der Möglichkeit, echtes Windows auf ARM-Geräte zu bringen und das Ganze vielleicht sogar mit faltbaren Displays für mehr Wandelbarkeit zu garnieren, könnte Windows hier wieder interessanter machen. Angesichts der Dominanz von Android und der festen Anhängerschaft von iOS müsste Microsoft sich allerdings so richtig anstrengen, um damit im Massenmarkt wieder anzukommen.

Quelle: Windowscentral, IDC

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Mir gefällt das Lumia 950 XL ... kann man sich das noch kaufen oder sollte man es lieber lassen ?


    • Das Lumia hat haufenweise Bugs und funktioniert nicht so, wie man vermuten möchte, wenn man es im Laden in der Hand hält. Einige Fehler sind möglicherweise hardwarebedingt.

      Es stürzt oft unvermittelt ab und saugt in Perioden den Akku leer. Das liegt nach meiner Deutung daran, daß Win mobile nicht wirklich neu gestartet wird, wenn man einen Neustart initiiert oder das Gerät ganz ausschaltet. Es wird beim vermeintlichen Neustart offenbar immer nur das Speicherabbild neu geladen: Mit all den gecrashten Apps bzw. anderen Fehlern. Der einzige wirkliche Systemneustart, bei dem neu gebootet wird, geschieht nach dem (bisher monatlichen) Softwareupdate. Und auf dessen Verfügbarkeit hat man ja keinen Einfluß. Apropos Update: Microsoft erlaubt kein Systemupdate über die phoneeigene Internetverbindung, es MUSS das Wlan genutzt werden, es gibt keine Option dies zu ändern. Dumm für mich. Ich habe nur den Mobilvertrag als meine einzige Internetverbindung. Und trotz 100 GB monatlichen Inklusivvolumens, die ich nie und nimmer ausschöpfe, muß ich das hier einzig vorhandene Wlan der Bahn nutzen und natürlich die Hin- und Herfahrt bezahlen. Windows kommt sonst stur mit der zynischen Meldung, daß es den Download starten wird, sobald keine "kostenpflichtige getaktete" Verbindung besteht.
      Übrigens sollte man im Windows-Store ein Update einer (gecrashten) App laden, nützt das auch nichts.

      Die sogenannten Live Tiles auf dem Startbildschirm sind toll! Ja das vermutet man, weil man, wenn man das Lumia im Laden kurz in der Hand hält, automatisch unterstellt, daß diese wie kleine Widgets funktionieren. Systembedingt und vom App-Programmierer nicht beeinflußbar, werden diese Kacheln nur maximal einmal pro Minute aktualisiert. Das heißt schon erstmal keine minutengenaue Uhr möglich. Andere Apps wie Wetterapps kann man nicht zur Aktualisierung zwingen, wenn diese das nur einmal pro Tag tun wollen. Da lacht einem bei stundenlangem Regen noch das Sonnen-Icon entgegen.

      Benachrichtigungen kommen stark verzögert oder mehrfach. Gestern hatte jemand auf Instagram ein live Video gestartet, heute werde ich mit einem Klingeln noch mal darauf hingewiesen. Das kann sehr verwirrend sein, bei wichtigen verpassten Anrufen: Hat nun der Chef wirklich NOCHMAL angerufen??

      Das Cursormanagement bei Apps mit Text wie zB. Browser Ist bockig wie in einer Betaversion. Klickt man auf einen Link, wird oft nur das Wort markiert anstatt dem Link zu folgen. Ist ein Text erstmal markiert, kann man das nicht rückgängig machen, ohne die Löschtaste zu betätigen. Man muß bei Texteingabefeldern einen der 'Anfasser' bewegen und dann mindestens einen Buchstaben löschen, um aus dem Markiermodus rauszukommen. Klickt man, um den Cursor in einem Text zu positionieren, kommt man fast immer in den Markierungsmodus.

      Ich hatte mein erstes Lumia 950xl bei einem anderen Anbieter gekauft und dieses war (vermutlich) tiefentladen, ich hatte es über 24 h an der Steckdose wo die Ladeautomatik im 30-Sekunden-Takt abbrach und neu startete - ohne Erfolg. Ich hatte es dann im Laden ausgetauscht, halbwegs eingerichtet und die ersten Apps installiert, nur um festzustellen, daß es in einer Tour abstürzte. Ich vermutete Hardwarefehler und gab es zurück. Da die keine weiteren Geräte mehr hatten, habe ich mein jetziges Gerät woanders gekauft aber doch später feststellen müssen, daß es auch nicht sauber funktioniert.

      Es wird auf der Microsoft-Seite in der Produktbeschreibung damit geprahlt, wie gut das PC-Win-10 mit dem Lumia zusammenarbeitet. Ja, Pustekuchen! Schon bei älteren Windowsversionen gibt es erhebliche Probleme, besonders bei der Dateiübertragung. Das Lumia hat auf dem Datenblatt USB 3.1. Aber an den USB 3.0 Schnittstellen des PC spinnt es am ärgsten. Es funktioniert überhaupt nur bei älteren Windowsversionen. Ich habe es an 3 verschiedenen PCs/Laptops mit Win10 mehrfach ausprobiert: Entweder schaltet sich das Lumia bei USB-Verbindung sofort aus oder der PC reagiert gnadenlos mit einem Bluescreen.

      Darüber hinaus habe ich noch eine lange Liste mit Fehlern und Unzulänglichkeiten, die einfach nicht behoben werden.

      Hätte ich das gewußt, hätte ich lieber die Finger davon gelassen.


    • Wenn man einfache Standard Apps nutzt, und das schnell und gut nutzen will, ist ein Windows Phone immer noch ERSTE WAHL... Mein Vater surft, schreibt WhatsApp und liest E-Mails... und hat für 55€ das Lumia 540... Neu!
      Je besser das Windows Gerät, desto mehr Spaß macht es... Ist man allerdings "Power User", nutzt viele Apps, ist man mit einem anderen System wahrscheinlich besser beraten...
      Allerdings hat man mit dem Lumia 950(XL) noch einen kleinen " Standard PC! "


  • Was mich stört ist die fehlende Chromecast-Unterstützung. ARM ist eine ganz andere Baustelle, betrifft die neuen mobilen Geräte von Microsoft. Windows mobile wird mit Sicherheit weiterhin gepflegt.


  •   37
    Gelöschter Account 19.07.2017 Link zum Kommentar

    Belastet mich nicht über Gebühr.
    Was mich betrifft ist W10M/Insider-Builds bereits jetzt Android überlegen, ich habe also keinen Grund meine W10M-Geräte auszumustern.


  • Ich würd ein Windows Phone mit echtem Windows 10 kaufen. Funktionieren sollte alles und Apps sind wichtig.... Mit dem steht und fällt das Smartphone! Derzeit mit dem Xiaomi unterwegs... Aber Windows war schon lässig


  • Schade wie es mit Windows mobile zu Ende geht. War damals sehr angetan von Windows phone 7 später 8. Leider konnte es sich nie durchsetzen und stirbt nun einen leisen Tod. :-/


    • Wer sagt denn, Windows Mobile stirbt? Natürlich existiert es weiter und wird weiterhin verbessert solange noch jemand sein Lumia benutzt. On ARM ist eine andere Kategorie!
      Das ist ein notwendiger Schritt in die Zukunft.


      • On ARM ist eine andere Kategorie? Win Mobile läuft ja wohl on ARM!

        Mit Win on ARM ist gemeint, daß ein vollwertiges PC Windows auf ARM laufen soll. Was verlangt, daß die entsprechende Hardware an die Eigenheiten des ARM angepaßt werden muß und dann auch trotzdem noch die Windows-Instanz explizit auf diese Hardware zugeschnitten werden muß.

        Das Windows Mobile noch verbessert wird, möchte ich bezweifeln. Ich sehe nicht, daß MS sich noch darum schert.

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern