Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Lohnt sich eigentlich Amazon Prime?
Amazon Echo Show Tipps & Tricks Kommentar 4 Min Lesezeit 101 Kommentare

Lohnt sich eigentlich Amazon Prime?

Amazon ist längst mehr als ein Buchladen im Internet. Und Amazon Prime ist längst mehr als eine Versandflatrate. Vielmehr ist Amazon Prime eines der wichtigsten Programme für Amazon. Ein Tag wie der Prime Day dient vor allem dazu, Prime-Abos zu verkaufen. Da stellt sich mal wieder die Frage: Lohnt sich Amazon Prime?

Sind wir ehrlich: Wer Amazon Prime bucht, sollte mehr davon nutzen als nur den schnellen und kostenlosen Versand. Denn Amazon Prime kostet inzwischen 69 Euro im Jahr (oder 7,99 Euro pro Monat) und regelmäßig wird das Abo teurer.

Was bietet Amazon Prime?

Aus der Versandflatrate ist längst ein umfangreiches Programm zur Kundenbindung geworden. Prime enthält eine Video-Flatrate mit exklusiven Filmen und Serien. Prime Music versorgt Euch mit Musik. Außerdem gibt es Zugriff auf viele kostenlose Hörbücher und E-Books.

Weniger bekannt ist, dass Amazon Prime für Gamer ein sehr interessantes Gimmick mitbringt: Zugang zu Twitch Prime. Damit könnt Ihr Streams werbefrei ansehen und einmal im Monat Euren Lieblings-Streamer mit einer normalerweise kostenpflichtigen Subscription kostenlos unterstützen. Und es gibt monatlich kostenlose Spiele und In-Game-Inhalte. Zuletzt beispielsweise exklusive Spa-Ausstattung für PUBG.

pubg twitch prime offer
Chillen auf dem Schlachtfeld? / © Screenshots: AndroidPIT

Amazon möchte Euch rundum versorgen

Wer den Wert von Amazon Prime abschätzen möchte, sollte sich mit anderen Produkten von Amazon beschäftigen. Dann leuchtet nämlich ein: Amazon will in allen Lebensbereichen eine Rolle spielen. Nehmen wir die diversen Echo-Lautsprecher. Die gibt es für Prime-Kunden immer wieder mal vergünstigt und integrieren sich natürlich gerne mit anderen Prime-Diensten - vor allem Prime Music. Und der Fire TV Stick bringt Prime Video auf Euren Fernseher, die Fire-Tablets machen Amazon-Dienste mobil.

Deal-Events wie der Prime Day wiederum laden zum Kaufen ein - obwohl die Angebote gar nicht immer so besonders gut sind. Eigentlich ist der Prime Day vor allem dazu gedacht, Prime-Abos an den Mann oder die Frau zu bringen. 

AndroidPIT amazon echo show 8860
Amazon vermittelt sogar Telefonate. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Lohnt sich nun Amazon Prime?

Ein kurzes Stimmungsbild in unserer Redaktion zeigt, wie unterschiedlich ein Urteil darüber ausfallen kann. Im Wesentlichen gibt es fünf Argumente zu hören:

  • "Ist mir zu teuer": Nicht jeder ist bereit, 69 Euro für einen Shopping-Club zu bezahlen.
  • "Bringt mir nichts": Wer sich anderweitig Filme, Serien oder Musik holt, kann um Amazon Prime getrost einen Bogen machen.
  • "Prime Video schaue ich gerne": Prime Video hat ein ziemlich abwechslungsreiches Angebot. Tatsächlich ist Prime Video zusammen mit den anderen Goodies ein interessantes Angebot.
  • "Amazon Prime for Students ist schön günstig": Studenten bezahlen aktuell 34 Euro für das ganz Prime-Abo, können nur die Vorteile nicht mit der Familie teilen. Das erste Jahr ist für Studenten derzeit sogar kostenlos.
  • "Ich mag die schnellen Lieferungen": Warum auch immer gibt es noch User, die Prime vor allem für schnelles Shopping gebucht haben.

So hat jeder die Argumente, ob sich Amazon Prime lohnt oder nicht. Vor allem ist natürlich fraglich, ob man sich wirklich so sehr ins Amazon-Universum einkaufen möchte. Alle Features von Prime gibt es nur dann, wenn man in weitere Hardware oder Dienste investiert.

Beispiel Musik: Prime Music hat zwei Millionen Songs, für 69 Euro im Jahr gibt's das Unlimited-Abo mit 50 Millionen Liedern hinzu. Echo-User können vielleicht auch mit dem Echo-exklusiven Abo zurechtkommen, das 3,99 Euro im Monat kostet. 

Beispiel Video: Amazon-exklusive Produktionen gibt es nur für Prime-Kunden, das übrige Prime-Video-Angebot ist meist einige Monate und Jahre alt. Aktuelle Blockbuster oder HBO-Serien gibt es nur zum Kaufen oder Leihen.

Insgesamt ist Amazon Prime heutzutage vor allem für diejenigen interessant, die die Medienangebote nutzen wollen. Der Preis bietet kein Vollprogramm, aber reichlich Unterhaltung. Wem die Inhalte ausreichen, der kann mit Amazon Prime glücklich werden. Für alle anderen heißt es: Überlegt genau, ob Amazon Prime wirklich nötig ist.

Wie steht Ihr zu Amazon Prime: Nützlich oder Geldverschwendung?


Update: Wir haben die Preise und inhaltliche Angaben am 13. April 2019 überarbeitet.

Top-Kommentare der Community

  • Tenten vor 10 Monaten

    Für mich lohnt sich Prime allein schon wegen der Versandvorteile, die man ja außerdem auch noch mit der Familie teilen kann. Prime Video ist eine nette Dreingabe, allerdings hat man das auch relativ schnell durchgesehen. Wer noch andere Dienste nutzt (wie ich) oder nicht so häufig Filme und Serien schaut, kommt mit dem überschaubaren Angebot aber sicher gut zurecht.

  • Gerry Kobold vor 2 Monaten

    Moin,
    dann "oute" ich mich hier auch einmal: Ich liebe Amazon....d.h. der schnelle Versand,die Preise und PRIME

    Auch wenn man weiß das es unter anderen nur durch schlechte Arbeitsbedingungen möglich ist?

    Es werden ja auch Autos bei VW weiter verkauft obwohl "VW" alle Käufer total "beschissen" haben ..mit den Abgaswerten?
    Ich finde hier ist der Staat in erster Linie gefragt: Arbeitsschutz,Steuern zahlen und Auflagen für den "Unternehmer AMAZON" in Deutschland und schon könnte es wenigstens etwas besser LAUFEN?
    Aber warum sollte ich jetzt auf günstigere Angebot verzichten oder bei einen anderen "Dealer" kaufen ,da weiss ich doch auch nix über dessen Geschäftsgebahren und soziale Struktur?

    UND ich bekomme nix von AMAZON ,aber ich denke der Preis von 69,00 Euro für PRIME ist gerade noch OK, bestelle etwa 50-100 Artikel im Jahr und im großen Ganzen bin zufrieden außer der "Scheiss" Transport durch die Subunternehmen bei DPD, DHL usw. wird immer unzuverlässiger und nie zeitnah wie angekündigt ,aber eben immer doch noch schneller als irgendwo anders Kaufen und Dank "Kreditkarte von AMAZON" gibt es Prozente und erst eine Monatsrechnung!

    TOP!!!

    So nun könnt Ihr mich "Steinigen",aber ich liebe AMAZON ,ohne Echo und son Gedöns...;-)

  • Michael K. vor 10 Monaten

    "Ich mag die schnellen Lieferungen": Warum auch immer gibt es noch User, die Prime vor allem für schnelles Shopping gebucht haben."

    Es geht nicht nur um schnelles Shopping, sondern vor allem um versandkostenfreies Shopping.
    Selbst bei 79 € Kosten für Prime und 4,50 € gespartem Porto pro Sendung reichen 18 Bestellungen im Jahr, oder 1,5 pro Monat, um das Abo vollständig zu finanzieren.
    Bestellt man dann nur einen Artikel, statt die Sendung auf 29,- € aufzustocken mit Dingen, die man eigentlich nicht braucht, um kein Porto zu zahlen, spart man noch mehr.
    Dann hat man das Filmpaket und das kleine Musikpaket quasi umsonst obendrauf, ist an Aktionstagen bevorzugt und profitiert von weiteren Gimmicks, wie gelegentlich verbilligten Leihfilmen, einen Leihebook pro Monat usw.
    Aber auch wer nur zehn mal im Jahr bestellt, bekommt das Film- und Musikpaket dann noch für 34 €, ein attraktiver Preis, wie ich finde.
    Ob das Filmangebot alleine die Gebühr wert wäre, lässt sich sicher nicht verallgemeinernd sagen, und hängt vom eigenen Geschmack ab, und ob das Angebot diesen trifft.

  • Mr. Android vor 10 Monaten

    Amazon Prime muss man als ganzes Bild sehen und die Video/Musik Prime Inhalte sind echt in Ordnung! Der schnelle Versand und manche Prime-Deals sind zusätzlich das Sahnehäubchen 🍰

    Für die GEZ zahlen die Bürger mehr pro Jahr und werden dazu auch noch gezwungen 👎

  • Jay Are vor 10 Monaten

    Ich bin Amazon Nutzer der ersten Stunde, angefangen mit Büchern. Dann wurde es immer mehr, die Amazon Kreditkarte, dem Kindle, den Tablets und in Prime enthaltenen Android Apps. Amazon Video für die ganze Familie, Freetime für die Jüngsten (zugegeben perfekt durchdacht). Abos für Verbrauchsmaterial, Pantry für Lebensmittel usw. Bis irgendwann fast täglich ein Paket bei uns eintraf. Aber jetzt sind wir Amazon frei! Warum? Irgendwann fingen wir an uns Gedanken zu machen...alles hat eine Kehrseite. Amazon mißbraucht seine Macht und behandelt seine Beschäftigen unwürdig. Es zwingt Online Händler und Entwickler von Apps in unmögliche Knebelverträge bei denen der Großteil des Gewinns beim Konzernriesen hängen bleibt.
    Als Kunde sollte man sich dessen bewusst sein, Berichte darüber im Internet und den Medien gibt es miterweile genug.
    Wir haben inzwischen eine Liste mit Produktkatgorien und entsprechenden Alternativen mit denen wir gut zurecht kommen. Ein paar extra Euro geben wir gerne aus, wenn es darum geht kleinere Händler zu unterstützen.

101 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Wie alles hat Amazon Vor- und Nachteile, für alle. Jeder muss selbst entscheiden ob er diesem Konzern sein Geld gibt und wenn ja, wie viel. Die meisten sehen nicht über ihren persönlichen Rand hinaus und urteilen aus dieser Ebene heraus. Das ist einfach und auch richtig. Was nicht richtig ist, wenn man seine eigene Sichtweise anderen aufdrängen will.

    Jetzt komme ich zu MEINER Sichtweise. Ich finde das Leistungspaket von Amazon sehr gut und ansprechend, doch selbst nutze ich es so gut wie gar nicht, da ich bisher für mich entschieden habe, dass ich dies nicht benötige. Natürlich möchte auch ich keinen Großkonzern unterstützen, der Mitarbeiter schlecht bezahlt und behandelt und seine Marktmacht in allen Ebenen ausnutzt, doch das ist eigentlich bei der Mehrheit aller (großen) Unternehmen so, der Kapitalismus "zwingt" praktisch dazu, weil das Konkurrenzdenken und das Gewinnstreben nun mal der zentrale Punkt ist. Wenn man sich daran nicht beteiligen will, was natürlich auch geht, dann kann man am Markt nicht bestehen. Dies gilt für diese großen Globalplayer. Für kleine innovative Klitschen, die einen anderen Ansatz haben, kann das anders sein, Beispiel Fairphone. Aber zurück zu Amazon, ich habe auch Erfahrungen mit dem Verkauf/Vetrieb darüber bei einer Firma sammeln dürfen und da ist es halt doch auch sehr schwierig, weil die auf einem sehr hohen Ross sitzen und nie absteigen. Wer kleine Händler unterstützen will, kann z.B. bei Amazon suchen und kucken und dann schauen ob der Händler auch außerhalb von Amazon anbietet und dann dort kaufen. So kann man Amazon nutzen und dem Händler trotzdem helfen. Insgesamt finde ich also Amazon gut, nutze es aber selten, weil es eben Händler und Mitarbeiter teilweise sehr mies behandelt, aber ich bin nicht so drauf, dass ich jetzt sage, das man deshalb nicht kaufen darf, nur dass man sich mal ein wenig Gedanken machen kann, auch über Amazon in dieser schnelllebigen Welt.


  • Marc vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Naja ab mans braucht sei mal dahin gestellt, viele Filme sind Asbach, und für den meisten kram muss man eh bezahlen, es ist nen nettes give away mehr aber auch nicht, nutze es selten!


  • Was nicht gerade Dinge des täglichen Lebens sind (Lebensmittel, Hygieneartikel, Kleidung), kaufen wir bei Amazon. Alleine deswegen lohnt sich Prime bei uns schon. Kostenlose Lieferung, meist am nächsten Tag da und problemlose Rückgabe, wenn man es doch nicht braucht und das auch kostenlos. 👍🏼


  • es ist keine echte Flatrate vor allem bei Filmen. dort wird über "leihen o. kaufen" ordentlich zugelangt. wie auch bei Maxdom.


    • Doch, ist es. Alles was in Prime enthalten ist, kannst du kostenlos sehen. ZUSÄTZLICH bietet dir Amazon die Möglichkeit, auch Sachen, die nicht in Prime enthalten sind zu kaufen oder zu leihen. Diese Möglichkeit hat du beispielsweise bei Netflix oder auch bei Spotify nicht. Was dort nicht in der Flatrate enthalten ist, bekommst du auch nicht.


    • @neu24h
      Es wird dem Kunden auch gar nicht als echte Flatrate verkauft.
      Anscheinend hast du das Gesamtangebot Amazon Prime noch gar nicht verstanden.


  • Ich nutze prime gerne, aus verschiedenen Gründen. Aber der beste ist die schnelle Lieferung von prime Artikeln. Gerade zu den stresszeiten Weihnachten und Ostern. Das videopprtal hat nachgelassen, aber man findet immer wieder mal was zum anschauen, andere Anbieter sind da viel teurer und bieten auch nicht so wahnsinnig viel mehr.
    Preislich ist Amazon immer knapp hinter dem günstigen Angebot, mit einigen Ausnahmen.
    Da ich gern die App dealgott benutze, findet man auch immer wieder mal Hammer Angebote im Amazon-Ausland, wo man zwar nur mit Kreditkarte zahlen kann, aber dafür etli He Euros spart.
    Ob ich die nächste Preiserhöhung mitmache, weiß ich noch nicht, da ich ja jetzt gerade so das Geld über die Versandkosten spare.

    Aber im großen und ganzen eine sehr gute dienstleistung die man geboten bekommt.


  • Für mich sehr nützlich, weil viele Sachen noch am gleichen Tag zugestellt werden. Auch Prime Video und der gratis Online Speicher für Fotos möchte ich nicht mehr missen


  • Ja


  • Ob eine Bestellung Dienstag ankommt oder am Freitag ist mir völlig wurscht. Über meine TV App habe ich mal ins Prime Angebot reingeschaut, alte Filme, schon 10x im TV wiederholt, Seriengedöns, naja. Aktuelle Movies dürfen extra bezahlt werden, ganz toll.


  • Kurz und knapp:
    Ja


  • Moin,
    dann "oute" ich mich hier auch einmal: Ich liebe Amazon....d.h. der schnelle Versand,die Preise und PRIME

    Auch wenn man weiß das es unter anderen nur durch schlechte Arbeitsbedingungen möglich ist?

    Es werden ja auch Autos bei VW weiter verkauft obwohl "VW" alle Käufer total "beschissen" haben ..mit den Abgaswerten?
    Ich finde hier ist der Staat in erster Linie gefragt: Arbeitsschutz,Steuern zahlen und Auflagen für den "Unternehmer AMAZON" in Deutschland und schon könnte es wenigstens etwas besser LAUFEN?
    Aber warum sollte ich jetzt auf günstigere Angebot verzichten oder bei einen anderen "Dealer" kaufen ,da weiss ich doch auch nix über dessen Geschäftsgebahren und soziale Struktur?

    UND ich bekomme nix von AMAZON ,aber ich denke der Preis von 69,00 Euro für PRIME ist gerade noch OK, bestelle etwa 50-100 Artikel im Jahr und im großen Ganzen bin zufrieden außer der "Scheiss" Transport durch die Subunternehmen bei DPD, DHL usw. wird immer unzuverlässiger und nie zeitnah wie angekündigt ,aber eben immer doch noch schneller als irgendwo anders Kaufen und Dank "Kreditkarte von AMAZON" gibt es Prozente und erst eine Monatsrechnung!

    TOP!!!

    So nun könnt Ihr mich "Steinigen",aber ich liebe AMAZON ,ohne Echo und son Gedöns...;-)


  • Für mich lohnt sich Amazon Prime nach wie vor.
    Wir bestellen recht viel bei Amazon und ich habe gerade vor wenigen Tagen die Info von Amazon bekommen das ich schon wieder über 50,- an Versandkosten gespart habe.
    Allerdings vergleiche ich trotz Prime Mitgliedschaft die Preise von Amazon mit denen der Konkurrenz und bestelle auch woanders wenn ich dort Geld sparen kann. Ist aber selten der Fall.
    Der Versand ist auch immer sehr schnell und wenn das Paket mal 1 Tag länger als angeben braucht ist das kein Beinbruch.
    Dazu kommt die der problemlose Rückversand von Waren aus welchen Gründen auch immer.
    Und ganz nebenbei kann man noch Prime Video und Prime Music und andere Vorzüge genießen. Für umgerechnet 5,75,-€ im Monat bekommt man hier immer noch wesentlich mehr als bei der Konkurrenz.


  • Es lohnt sich dann, wenn man häufiger bestellt, denn die Prime Artikel kommen nicht nur schnell - sie sind auch versandkostenfrei. Die Filme sind manchmal auch interessant, weil man mitunter ein paar Schätzchen mitserviert bekommt (z.B. Piratensender Powerplay), die man schmunzelnd oder wehmütig gerne nochmal anschaut, obwohl man sie schon vergessen hatte.

    Allerdings hat die Qualität des Angebots gelitten, ebenso die Übersicht. Neu hinzugefügte Filme findet man nicht mehr am Anfang der endlosen Liste, sondern auch in der Mitte und am Ende - so muss man sich mühevoll durchscrollen oder lange nach Titeln suchen, bis man einen kostenfreien interessanten findet.

    Nervig: Jetzt werden auch Abos zu allen möglichen Amazon eigenen und fremden Kanälen dauernd angepriesen, die man abschließen soll, auch Netflix. Das würde ich gerne komplett ausblenden, weil ich nicht für zusätzliche Angebote noch Abos abschließen möchte. Aber Amazon lagert immer mehr in Sparten aus, um mehr einzunehmen. Wenn das weiter zunimmt, ohne abschaltbar zu sein, denke ich über Alternativen nach.


  • Ja lohnt sich.


  • Im Gesamtpaket besser als alle anderen. Allein Prime Video gefällt mir z.B. besser als Netflix oder Maxdome. Prime Music und Prime Reading on Top, das hat kein Anderer.


  • fdy vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Die Fußballbundesliga-Livestream-Audiorechte fehlen mir hier in der Erwähnung. Ist z. B. neben dem Versand ein Argument für mich. Das Video Angebot und vor allem die Übersichtlichkeit ist für mich eher ganz mau im Vergleich zu Netflix. Gut auch deutlich günstiger.


  • Lohnt sich 👍


  • Jens vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    So tolle ist Prime auch nicht mehr, unser Abo endet diesen Monat wird auch nicht verlängert.

    Die Musik ist deutlich schlechter geworden, beginnend bei der Auswahl über die Qualität.
    Video, auch nimmer der Hit von der Auswahl her. Nur alt, und als neu ausgegebene wurden ab und an Monate davor entfernt.

    Was wir ab und an geschaut haben, war TopGear wobei die 2 Staffel mies war.

    Nutzen inzwischen, wenn TV dann Netflix.

    Lieferzeit bei Bestellungen trotz Prime 2-5 Tage. Obwohl als Liefertermine von 1-2 Tagen angegeben waren.

    In der Regel sind andere Händler günstiger, und gleich vom Preis wie Amazon.

Zeige alle Kommentare