Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 15 mal geteilt 31 Kommentare

Light Manager: Farben und Intervalle für Benachrichtigungs-LED selbst bestimmen

Habt Ihr Euch auch schon einmal gefragt, was das blinkende LED-Licht an Eurem Smartphone bedeutet? Das Blinken geht auf eine vorinstallierte Software zurück, die das LED-Licht in unterschiedlichen Farben und Längen zum Blinken bringt und so auf verschiedene Benachrichtigungen aufmerksam macht. Anstatt darüber zu grübeln, was Euer Smartphone Euch denn nun mitteilen möchte, könnt Ihr mit der App Light Manager - LED Settings das LED-Licht personalisieren und kontrollieren. Wir zeigen Euch, wie das geht.

oppo find 7a 1
Die Benachrichtigungsleuchte des Find 7a. / © AndroidPIT

Es gibt eine ganze Handvoll Apps, die das LED-Blinken kontrollieren lassen, aber zwei der besten für diesen Job sind Light Manager und LightFlow. Wie man mit der App LightFlow die LED-Benachrichtigungen des Nexus 5 einrichtet, haben wir Euch bereits im November vorgestellt (zum Artikel). Heute sehen wir uns die kostenlose Version der App Light Manager - LED Settings genauer an. Leider ist die App nur mit Smartphones kompatibel, die eine RGB-LED verbaut haben. Ob die App auf Eurem Smartphone funktioniert, könnt Ihr in der offiziellen FAQ-Liste der App herausfinden.

Nach der Installation müsst Ihr der App zuerst Zugang zu den Benachrichtigungen geben. Dazu geht Ihr zu den Einstellungen, dann zu Sicherheit, danach zu Benachrichtigungszugriff und setzt im Anschluss den Haken hinter "Light Manager".

Light Manager benachrichtigungszugriff
Ohne Zugang zu den Benachrichtigungen funktioniert Light Manager nicht richtig. / © AndroidPIT

Der Startbildschirm der App bietet folgendende Einstellungen:

  • Die App-Einstellungen
  • Die LED-Einstellungen für die Benachrichtigungen von verschiedenen Apps wie verpasste Anrufe, SMS, MMS, Hangouts, Email, Gmail, WhatsApp (Geräte mit Android 4.1 - 4.2 brauchen einen Root für bestimmte Apps)
  • LED-Einstellungen für den Batteriestatus (schwache Batterie, Batterie laden oder Batterie vollständig geladen)
  • LED für Netzwerkverbindungen (kein Signal, kein 3G/4G, kein WLAN)
  • LED-Einstellungen für den Systemstatus (Flugzeug, lautlos, Vibration, Bluetooth aktiv, etc)
  • Sonstiges (FAQ, LED testen)
Light Manager einstellungen
Der Light Manager macht verschiedene Personalisierungen möglich. / © AndroidPIT

Das Ausmaß der Personalisierungsmöglichkeiten ist wirklich eindruckvoll. Ihr könnt die Benachrichtigungen für verschiedene Apps personalisieren und die LED-Lichter in unterschiedlichen Farben blinken lassen.

Light Manager led lichter
Blinkintervall und LED-Farbe einstellen.  / © AndroidPIT

Wenn Ihr zum Beispiel WhatsApp-Nutzer seid, könnt Ihr ein LED-Licht für Benachrichtigungen einstellen, das Blinkintervall festlegen und eine LED-Farbe bestimmen. Für verpasste Anrufe könnt Ihr unterschiedliche LED-Farben für verschiedene Kontakte festsetzen. So seht Ihr, wer angerufen hat, bevor Ihr das Telefon überhaupt in die Hand genommen habt.

Light Manager - LED Settings Install on Google Play

Top-Kommentare der Community

31 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • @Charlotte:
    Bullshit habe vorhin eine Led App ins xposed framework installiert. Kann alles und bei der Installation kam die Meldung keinerlei Berechtigungen erforderlich!

    Soviel zum Thema die App funktioniert nicht ohne die Berechtigung. Mir viel es oft auf das ich Apps hatte die Rechte brauchten und es hieß diese sind nötig ich aber andere Apps mit der selben Funktion famd die ohne Rechte aus kommen.

    Ohne Root ist man echt voll das Opfer!

  • Ich verstehe nicht warum Ihr ausgerechte das Bild von Oppo Find 7a zum Artikel zeigt wo dieser laut Liste nicht unterstützt wird und meines Wissens nur im Blau leuchten kann???

  •   50

    Schön wäre es, wenn man auch einen Zeitrahmen einstellen könnte, dass nachts z.B. das LED überhaupt nicht blinkt.

  • LED Blinker kann ich auch nur als sehr gut bestätigen, Top App.
    Das einzige was leider systembedingt keine App kann, ist beim Z und Z1 von Sony (Z2?) die Lade-Led ausschalten, das rot mag ja noch dunkel sein, aber wenn voll und grün ist mein Schlafzimmer hell.
    Etwas über das Handy in der Dock zu legen ist nun wirklich auch keine Lösung.
    Mit einem gerooteten Handy habe ich dann aber die Lösung in dem Xposed Modul "Disable Charging LED" gefunden.
    Evtl. als Überlegung so etwas in die App zu integrieren ;-)

  • Ich teste das mal mit dem Oppo Find7a dessen Lightbar im Titelbild ist :] ;]

    Die Vorgeschlagene App fetzt, wenn man eine RGB LED hat im Telefon, die das auch unterstützt, bei einfarbigen LED`s von günstigeren oder älteren Modellen hat man leider keinen Effekt :(

    Für mich war es eine nette Spielerei damals, aber wenn´s blinkt schaut man eh nach, egal was da kommt oder was nicht, für eingehende Anrufe ist es allerdings Klasse (zB rotes Blinken)

    Grüße, Andreas

  • Danke Mostk2k,ist eine geile App.
    Weiter so

  • Ich hatte mir Light Flow in der Vollversion gekauft, aber leider gabs auf meinem Moto G unter Kitkat 4.4.2 Probleme mit Evolve SMS und Aquamail. Bei Evolve SMS hat die LED nicht mehr aufgehört zu blinken, egal was ich gemacht habe. Ich musste jedesmal Light Flow öffnen, erst dann hörte die LED auf. Bei Aquamail das Gegenteil, die LED hat nie geblinkt, weder für die Smart Inbox noch für die jeweiligen Mailkonten. Ich habe stundenlang alle möglichen Einstellungskombinationen durchgetestet, aber das Ergebnis war immer das gleiche. Schade um die Zeit und das Geld für die Vollversion. Dabei hätte ich Light Flow gerne genutzt, weil ich es a) praktisch fand, bei Aquamail die LED für jedes einzelne Konto einstellen zu können und b) ich die Funktionen für die akustischen Benachrichtigungen auch sehr praktisch gefunden hätte. Wie gesagt, es hat halt nicht funktioniert.

    Dann habe ich mal den Light Manager geladen und der funktionierte nach nur 5 Minuten einstellen tadellos. Ich kanns nur empfehlen, auch wenn der Funktionsumfang gegenüber Light Flow wesentlich geringer ist.

    Vielleicht teste ich den LEDBlinker auch noch.

    • Kannst du verschiedene Farben nutzen? Oder nur verschiedene Blink-Intervalle? Hab auch ein Moto G, aber das blinkt immer weiß...

      • Das G kann technisch bedingt leider nur weiß, das kann man auch mit den genannten Apps leider nicht ändern. Aber besser nur weiß als gar keine LED.

      • Hab ich mir schon gedacht. Wollte nur sicher sein, dass ich nichts übersehen hab.
        Dann lohnt es sich für mich nicht. Nur damit es schneller/langsamer blinkt, bin ich nicht bereit eine App im Hintergrund Leistung (auch wenn es nur wenig ist) verbrauchen zu lassen und so viele Rechte zu vergeben.

  • Vor nicht einmal 16h habt ihr einen Artikel über Berechtigungswahnsinn geschrieben und gefordert, dass die User auch etwas tun sollen. Was macht ihr? Ihr empfehlt eine App mit einer nicht enden wollende Berechtigungsliste. Zugriff auf Telefonnummer, Identität des Geräts, Fotos, Videos... LightFlow ist noch schlimmer... Zugriff auf Kamera und Mikrofon.
    Ich würde gerne eure Meinung dazu hören.
    War der Artikel nicht ernst gemeint? Steht ihr nicht gemeinsam hinter den Artikeln?

    • Hallo Christian,

      danke für Deinen Kommentar. Sowohl dieser, als auch der Artikel zu den Berechtigungen war ernst gemeint und wir stehen hundertprozentig hinter dem, was wir schreiben.
      Natürlich fordert die App viele Berechtigungen und mag auf den ersten Blick erschreckend wirken. Jedoch braucht die App diese Berechtigungen, um vollständig funktionieren zu können. Die App braucht Zugriff auf Telefonnummern, um anzeigen zu können, dass ein verpasster Anruf eingegangen ist und so weiter. Genauso verhält es sich auch mit den anderen Features.

      Ich finde es gut, dass Du die Berechtigungen der Apps so kritisch beäugst, jedoch muss man diese immer in Relation zu den Funktionen der App sehen.

      LG,
      Charlotte

      • Ja genau wie bei meiner App LEDBlinker werden leider alle Berechtigungen zwingend benötigt, hab schon viele Mails dazu bekommen. Habe aber z.b bei der Vollversion kein Internet Recht damit sich die Leute sicherer fühlen. MfG

      • Hallo Charlotte. Danke für deine Antwort. Zugriff auf anrufinformationen ist klar und notwendig. Aber nicht auf alle Telefonnummern. Das ist ein Unterschied. Das geht auch anders... Und warum Zugriff auf Fotos? Und viele weitere genannten. Die sind unlogisch! Lasse mich aber gerne eines besseren belehren. LightFlow will Zugriff auf Mikrofon und Kamera. Was hat das mit der LED zu tun?

  • Ich nutze den Light-Manager schon einige Zeit auf meinem Nexus 4, und es funktioniert ausgezeichnet. 👍

  • Leider wird es nicht mit meinem HTC One M7 funktionieren

Zeige alle Kommentare
15 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!