Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 11 Kommentare

Neue LG-Smartwatch: Hybrid-Funktion fordert einen hohen Tribut

Neben dem V40 ThinQ hat LG auch eine neue Smartwatch vorgestellt. Die Watch W7 kommt allerdings mit veralteter Hardware auf den Markt und bietet zwar ein besonderes Hybrid-Feature, das aber auf Kosten vieler anderer Funktionen.

Zusammen mit der Vorstellung des V40 ThinQ hat LG auch eine neue Smartwatch der Öffentlichkeit präsentiert. Diese heißt Watch W7, kommt mit Wear OS auf den Markt und bietet als Hybrid neben dem 1,2 Zoll großen LCD-Touch-Screen (360 x 360 Pixel) auch klassische Zeiger zum Anzeigen der Uhrzeit.

Die Hybrid-Watch ist mit einem nach IP68 wasserdichten, silberfarbenen Edelstahlgehäuse, Zahlen-Lünette und drei großen Buttons auf der rechten Seite im Stil eines modernen Sport-Chronografen gehalten. Im Inneren steckt allerdings veraltete Hardware, denn statt des neuen Snapdragon Wear 3100 kommt hier wieder nur der Wear 2100 zum Einsatz, dem 768 MByte RAM und 4 GByte interner Speicher zur Seite stehen. Hinzu kommen Bluetooth 4.2 und WLAN n.

lg watch w7 smartwatch lg 02
Die neue LG Watch W7 sieht aus wie ein moderner Sport-Chronograf. / © LG

LG Watch W7: Alte Hardware und fehlende Features

Durch den Platz, den die Quartz-Mechanik für die Zeiger im Inneren beansprucht, fehlen der Watch W7 allerdings einige wichtige Features. Ein NFC-Modul für kontaktloses Bezahlen sowie GPS fehlen und auch ein Herzfrequenzmesser ist nicht dabei. Darüber hinaus ist der Akku, trotzdem die Uhr 12,9 Millimeter dick ist, nur 240 mAh groß. Der wird über eine Ladeschale mit USB-C-Anschluss mit Strom versorgt.

Zum Vergleich: Die Galaxy Watch ist 13 Millimeter dick, beherbergt aber auch einen 472 mAh großen Akku und unterstützt darüber hinaus NFC, GPS und wahlweise LTE. Laut LG soll die Watch W7 trotzdem bis zu zwei Tage durchhalten und lässt sich danach noch drei bis vier Tage als Analoguhr weiternutzen. Wer ganz auf die smarten Funktionen verzichtet, soll theoretische auf eine Laufzeit von bis zu 100 Tagen kommen.

LG Watch W7: Preis und Release

Die LG Watch W7 kostet in den USA satte 450 US-Dollar. Ob die Hybrid-Smartwatch auch nach Deutschland kommt, ist bislang nicht bekannt.

Was sagt Ihr zu den neuen Smartwatch von LG? Hat der Hersteller damit der Konkurrenz etwas entgegenzusetzen?

Quelle: LG

11 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Also die W7 hat schon was, verwende bei meiner Urbane auch das Ziffernblatt mit den Zeigern.

    Allerdings ist der Preis wieder für "Out of Space" im Vergleich zu den Smasung Uhren.

    Beim Akku und dem SOC hätte LG ruhig Verbesserungen machen können. Wenn es die W7 Paar Monate auf dem Markt gibt und diese bei 200€ angelangt ist...

    Dann würde ich mir nen Nachfolger für meine LG Urbane zulegen ⌚


  • Hm, ich fange jetzt wohl auch eine Hitliste der hässlichsten Smartwatches an ... mal sehen .. hm, ah ja, LG W7, Gratutaliton, Platz 1 von ... naja, muss ich erst noch zusammenstellen... gibt ja einige.


  • Pah sorry, alleine die Knöpfe an der Seite sehen mal Mega hässlich aus. Hätten die mal so wie bei der frontier von Samsung machen sollen!


  • Echte Zeiger und das Ziffernblatt dahinter als Display gefällt mir als Konzept eigentlich gut.
    Aber irgendwie habe ich Bedenken dass das Wegschieben der Zeiger um Nachrichten lesen können der Mechanik/Genauigkeit der Uhr auf Dauer nicht so zuträglich ist...

    Wenn ich mich recht erinnere sind LG übrigens nicht die ersten mit dieser Idee.


  • Es gab vor gefühlt 100 Jahren mal eine Casio Uhr, die war Analog, konnte aber in das Glas eine Telefondatenbank und einige andrer Sachen einblenden.
    Warum ist so etwas nicht in der modernen Zeit machbar?
    Ich brauche nur die nötigsten Informationen in einer lange laufenden Uhr. Anrufe, Whatsapp, SMS oder sonstige Nachrichten. Keine hunderte Apps und bunte Bildchen die das Akku in die Knie zwingen.


    • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Es gibt auch ähnliche bzw. bessere Versionen davon heute, ebenfalls von Casio.
      Die haben zwei Smartwatches, die über dem normalen OLED-Display für die ganze Smartwatch-Funktionalität, ein weiteres Display verbaut haben, ähnlich den klassischen digitalen Uhren.
      Clevere Idee, sorgt aber dafür, dass die Uhren verdammt riesig sind ^^


  • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Ich bezweifle mal sehr stark, dass eine WearOS-Uhr mit 240 mAh zwei Tage durchhält, vor allem nicht mit einem LCD... das schaffen solche Uhren schon mit 400 mAh kaum...

    Ich für meinen Teil finde die Idee mit den Zeigern gar nicht so verkehrt (und vor allem technisch ist es beeindruckend) aber mMn hätte LG dafür ein eigenes, angepasstes Betriebssystem verwenden sollen und nicht WearOS, welches dafür sichtlich ungeeignet ist...


    • Jaja die Liebe akkulaufzeit. Es sollte ja mal ne Uhr rauskommen die sich Blocks oder so ähnlich nannte man konnte die armband Glieder nach belieben verändern, mehr Akku, halt noch nen entsprechendes Glied rein dafür nen anderes raus wie wlan zum beispiel, das hätte mal weiter verfolgt werden sollen


  • Sieht ziemlich unpraktisch aus und ist nix halbes und nix ganzes. Preislich jetzt auch nicht wirklich attraktiv. Wirkt als ob das ganze nicht so richtig durchdacht wurde. Die Idee ist gut aber WearOS taugt dafür nicht.

    PS: Von der hier hab ich vor kurzem mal was mitbekommen, die hat eine ähnliche Idee. Kostet auch "nur" 250€ und nicht 350-400€ wie die LG wenn man den Preis umrechnet. Keine Ahnung wie viel die taugt, die Rezensionen sind recht positiv (fast nur 4-5 Sterne), die schlechte Gesamt-Bewertung kommt nur zustande da dort ein günstiges, nicht so gutes Modell mit in der Farbauswahl ist, dass da alles runterzieht. Die würde ich mir definitiv mal anschauen bevor ich mir zur LG Gedanken mache. https://www.amazon.de/dp/B07D564Y6S

Empfohlene Artikel