Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
13 mal geteilt 18 Kommentare

LG Watch Urbane vs. G Watch R: Alter Wein in neuen Gehäusen

Die LG Watch Urbane ist LGs neue Smartwatch. Das einzig wirklich Neue hier ist jedoch die Definition des Wortes “neu”, die LG uns nun schon zum zweiten Mal auftischt. Update: Was die LG Watch Urbane kosten soll, hat LG bislang nicht verraten. In Großbritannien ist nun ein Vorbestellungspreis aufgetaucht, der uns schlucken lässt. Alle Infos findet Ihr gleich oben im Update-Bereich.

Dual-SIM oder Metall-Unibody - was ist DIR wichtiger?

Wähle Dual-SIM oder Metall-Unibody.

VS
  • 6412
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Dual-SIM
  • 9274
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Metall-Unibody
g watch r urbane
Die LG Watch Urbane (links) ist die G Watch R, nur minimal runder. / © LG, ANDROIDPIT

Update: Der britische Händler Expansys hat die LG Watch Urbane nun zur Vorbestellung gelistet. Das Preisschild lässt uns schlucken: 405 Euro will man dort umgerechnet für die edlere G Watch R haben. Das würde die Urbane zur teuersten Android-Wear-Smartwatch machen. Unklar ist, ob dieser Preis offiziell oder lediglich ein überzogener Platzhalter ist, wie wir ihn bei Amazon des Öfteren sehen, wenn ein Gerät noch nicht verfügbar und der finale Preis nicht bekannt ist. Ihr könnt Euch vorstellen, worauf unsere Hoffnungen ruhen.

Die G Watch war eine der ersten Android-Wear-Uhren der Welt. Sie war ein Klotz und alles andere als hübsch. Schnell wurde klar: Eine Smartwatch muss gut aussehen, denn Design ist das Kriterium, anhand dessen sich Android-Uhren heute hauptsächlich voneinander unterscheiden. Daher war es nicht abwegig, eine Alternative anzubieten.

In Sachen Hardware war die G Watch R jedoch fast identisch mit der G Watch (nur die Auflösung wurde höher und der Akku größer). Also minimal veränderte Hardware und ein radikal anderer Look. So gesehen, war die G Watch R aber immerhin halb neu. 

Und nun präsentiert man uns die Watch Urbane. Mit Ihr verpackt LG dasselbe (fast) Geschenk zum zweiten Mal in hübscherem Geschenkpapier und hofft, dass wir uns noch mal drüber freuen. Ich zumindest empfinde in erster Linie Enttäuschung.

Technische Daten

  LG Watch Urbane LG G Watch R
Display 1,3 Zoll, OLED, 320 x 320 Pixel (245 ppi) 1,3 Zoll, OLED, 320 x 320 Pixel (245 ppi)
Prozessor Snapdragon 400, 1,2 GHz Snapdragon 400, 1,2 GHz
RAM 512 MB 512 MB
Interner Speicher 4 GB 4 GB
Akku 410 mAh 410 mAh
System Android Wear Android Wear
Extras IP 67, Herzfrequenzmesser IP 67, Herzfrequenzmesser

LG hat sehr vieles richtig gemacht und sich gleich zu Beginn der neuen Smartwatch-Produktfamilie gut aufgestellt, und so ist es meiner Ansicht nach aktuell die Nummer eins. Das war einerseits aufgrund der kurzen Produktzyklen möglich (die G Watch R folgte sehr kurz auf die erste G Watch), doch andererseits durch eine verhältnismäßig gute Uhr, denn die G Watch R ist vermutlich die aktuell beste Android-Wear-Smartwatch.

LG Watch Urbane vs. G Watch R: Ein sinnloser Vergleich

Doch es muss weitergehen. Es wird nicht reichen, ein Produkt, an das aktuell noch niemand glaubt, immer und immer wieder zu verpacken, es muss substanziell verbessert werden. Sicher, Design ist zentral, doch wer im Jahr 2015 noch nicht glaubt, eine Smartwatch zu brauchen, wird seine Meinung nicht ändern, bloß weil die letzte LG-Uhr jetzt gold und silber ist und ein kleines bisschen eleganter als der Vorgänger. 

LG hat hier eine Chance vertan, denn es hätte sich mit seiner neuen Uhr noch weiter absetzen und voranpreschen können. Vielleicht kommt ja noch etwas Neues auf dem MWC, doch wie neu das dann sein kann, wenn nur zwei Wochen zuvor ein “neues” Produkt vorgestellt wurde, ist eine große Frage.

Hier zeigt sich ein großes Problem: Da Google derzeit die Software-Seite kontrolliert und keine Herstelleraufsätze über Android Wear duldet, bleibt den Herstellern lediglich die Hardware-Seite und das Design für Innovation. Doch hier hat LG meiner Ansicht nach versagt. Hoffen wir, dass es noch ein echtes Ass im Ärmel hat.

lg watch urbane4
Die LG Watch Urbane will in erster Linie eines sein: elegant. / © LG

Top-Kommentare der Community

  • Lefty 16.02.2015

    Jetzt mal ehrlich. Die Lg R ist doch grad mal n paar Monate auf dem Markt aber wenn der Hersteller nicht postwendend mit nagelneuer Hardware rauskommt, hat er versagt ? Das ist doch...mit Verlaub... ne ganz bescheuerte Einstellung. Lasst den Herstellern doch wenigstens genug Zeit auch neue Hardware zu entwickeln, denn wenn die ständig mit neuen Sachen rauskommen, mault ihr doch auch ständig über fehlende Innovationen etc. ( siehe Samsung). LG hat doch einfach nur eine Designvariante geliefert und das ist doch vollkommen ok. Mehr sollte es doch auch wohl nicht sein. Neue Hardwaregenerationen sollten dann erscheinen, wenn es auch wirklich was neues gibt und das braucht Zeit.

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Nun mal ganz humorlos an die Redaktion und den Autor :
    Ihr verlinkt anscheinend ganz gerne Angebote von Amazon. Macht euch einfach mal die Mühe und ermittelt bei Amazon das Angebot an konventionellen Uhren. Und vergleicht das Ergebnis mit dem Angebot unter dem Suchbegriff 'Smartwatch Android'. Auffällig ist für mich, dass es vielfältigste Designvorstellungen bei konventionellen Uhren gibt. Und genau so verhält es sich bei den Preisvorstellungen. Und nun stellt Euch noch die Frage, ob das bei Smartwatches auch so ist. Ich bin überzeugt, dass Ihr, ebenso wie ich, zu der Erkenntnis kommt, dass die Smartwatch ein viel zu langweiliges und viel zu teures Produkt ist.

  • Das Bild und der Satz "Die LG Watch Urbane will in erster Linie eines sein: elegant." sind echt der Brüller!
    Stil hat man oder man hat ihn nicht. In Korea herrscht daran wohl akuter Mangel.

  • Da zeigt es sich doch sehr deutlich das niemand ein Interesse daran hat hier ein Massenprodukt neu zu platzieren .Dazu waren die Preise in der Vergangenheit schon nicht ausgelegt und mit Apple und Co wird dies noch verfestigt.Vielleicht gibt der Markt diese Strategie auch einfach nicht her .....ich weiss es nicht.

  • Wo genau hat sich da in der Tabelle jetzt die Auflösung und der Akku verändert?

  •   26

    Das ist ne uhr mit der bewährten Technik im neuen Design. Das ist doch gut.

  • Na da traut sich LG was: kein Snapdragon 810, keine 720 x 720 Pixel, und die Minute dauert wahrscheinlich (von AndroidPit nicht getestet ) immer noch 60 Sekunden! UNGEHEUERLICH.

  •   51
    XXL 16.02.2015 Link zum Kommentar

    Werden tatsächlich keine Aufsätze für AndroidWear geduldet? Wenn das so ist, dann erstaunt es mich auch nicht, wenn die Smartwatches nicht vom Fleck kommen und nur belächelt werden. So werden Vielfalt und insbesondere die Innovationen unnötig ausgebremst.

    • Ganz genau richtig so. Sonst erleidet Android Wear das selbe Update-Schicksal wie Android. was glaubst du wie die Teile DANN erst belächelt werden?

  • Die Hardware ist das eine.

    Das große Problem ist jedoch die Software: Es gibt noch kaum brauchbare Apps und die unvermeidlichen Fehlbedienungen sind eine Katastrophe.

  • Jetzt mal ehrlich. Die Lg R ist doch grad mal n paar Monate auf dem Markt aber wenn der Hersteller nicht postwendend mit nagelneuer Hardware rauskommt, hat er versagt ? Das ist doch...mit Verlaub... ne ganz bescheuerte Einstellung. Lasst den Herstellern doch wenigstens genug Zeit auch neue Hardware zu entwickeln, denn wenn die ständig mit neuen Sachen rauskommen, mault ihr doch auch ständig über fehlende Innovationen etc. ( siehe Samsung). LG hat doch einfach nur eine Designvariante geliefert und das ist doch vollkommen ok. Mehr sollte es doch auch wohl nicht sein. Neue Hardwaregenerationen sollten dann erscheinen, wenn es auch wirklich was neues gibt und das braucht Zeit.

  • Man muss die urbane ja nicht kaufen, sie ist halt eine edlere Version der R. Nichts anderes. Sony hat ja auch seine Smartwatch 3 Steel vorgestellt und das wurde hier ja auch sehr begrüßt.
    So ist für jeden was dabei. An der Hardware muss man (vielleicht am Akku) nicht großartig was verändern, die steht derzeitig weit hinter ihren Möglichkeiten.

  • Hab die Samsung Gear mit Tizen und bin immer noch voll zufrieden.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!