Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

LG will V60 ThinQ auf dem MWC 2020 vorstellen

LG will V60 ThinQ auf dem MWC 2020 vorstellen

Egal, wie schlecht Euer Jahr begonnen hat – LG könnt Ihr mit Sicherheit nicht toppen. Die Smartphone-Strategie des Herstellers finden wir bestenfalls verwirrend und das kürzlich vorgestellte G8X ThinQ wirkte jetzt auch eher wie ein Glücksspiel. Aber das Gute: Die südkoreanische Marke gibt nicht auf. Das LG V60 ThinQ können wir wohl schon bald erwarten. Was wir bisher über das Gerät wissen? Steht alles gleich hier! 

Springen Sie zum Abschnitt:

Gestartet auf der MWC 2020?

Ich hab mich ja schon die ganze Zeit darauf gefreut: Endlich wird wieder angeregt getuschelt und diskutiert. Laut den Gerüchten wird LG sein V60 ThinQ nächsten Monat beim Mobile World Congress 2020 in Barcelona dabei haben. Abwegig scheint mir das nicht unbedingt. Immerhin hatte der südkoreanische Hersteller auch schon letztes Jahr in Spanien zwei neue Smartphones im Gepäck. Damals waren es das V50 ThinQ und das Dual-Screen G8X. Das V50 ThinQ war da bereits 5G-fähig und wir erwarten, dass es auf die 2020-Edition aktualisiert wird (reicht ja, wenn wir auf ein ordentliches 5G-Netz warten müssen).  

Ein nicht genannter "Branchenvertreter" soll angeblich The Korea Herald gesagt haben, dass "LG Electronics plant, das V60 ThinQ nächstes Jahr als erstes Smartphone zu veröffenlichen, um seine Präsenz auf dem 5G-Markt weiter auszubauen." Natürlich sollte man nicht jede ungenannte Quelle für bare Münze nehmen (hm, jetzt lernt man doch noch was von den Fake-News) – aber das Timing scheint hier gut zu passen.  

Geleakte Bilder zeigen ein bekanntes Design

Erste Bilder sind schon auf der Leaker-Seite Slashleaks aufgetaucht. Sie zeigen das Design des hinteren Glases vom V60 ThinQ. Und jetzt schaut mal genau hin. Na, kommt Euch bekannt vor? Kein Wunder: Auf den ersten Blick ähnelt die Rückseite der des V40 ThinQ oder V50 ThinQ. Den Unterschied bemerkt man kaum, aber er ist da. Die Öffnung für das Kamera-Modul scheint beim genaueren Hinsehen ein wenig breiter zu sein, als bei dem LG-Smartphone, das wir letztes Jahr gesehen haben. 

lg v60 leaked
Das geleakte LG V60 ThinQ verrät eine mögliche Vierfach-Rückkamera. / © Slackleaks

Zugegeben, wirklich umhauen kann einen das neue Design nicht. Es könnte aber darauf hinweisen, dass wir uns bei dem V60 ThinQ über eine Vierfach-Kamera freuen können. Das V40 ThinQ und V50 ThinQ haben immerhin nur eine Dreifach-Kamera. Der Name vom V60 ThinQ ist jedenfalls gut sichtbar. Wir gehen also erst einmal nicht davon aus, dass LG an seiner bisherigen Namensgebung etwas ändern wird.

Davon abgesehen ist aber wenig mehr über das V60 ThinQ bekannt. So besteht durchaus die Möglichkeit, dass das Smartphone einen Qualcomm Snapdragon 865 hat. Weswegen wir uns das gut vorstellen können? Wir erwarten, dass die viele der Smartphone-Flagschiffe 2020 damit ausgestattet werden. Ob das V60 ThinQ einen zweiten Bildschirm haben wird, wie wir ihn bereits beim G8X gesehen haben, bleibt ebenfalls ein ein Rätsel. Überraschen würde es uns aber nicht, wenn LG sich dazu entschließt, die V- und die G-Linie in diesem Punkt zu unterscheiden. 

Preis und Verfügbarkeit

Im letzten Jahr wurde das V50 ThinQ, das auch 5G-fähig war, zuerst nur auf den Markt in den USA und Südkorea gebracht. Eine ähnliche Strategie erwarten wir jetzt auch beim Nachfolger 2020, sodass Nordamerika, Südkorea und vielleicht auch Japan die ersten mit dem neuen LG-Flaggschiff sein werden. 

Was den Preis angeht, tappen wir noch im Dunkeln. Wir sollten aber mehr wissen, wenn der MWC 2020 im nächsten Monat in Barcelona startet. Bleibt gespannt – wir sind es auf alle Fälle!

Quelle: Slashleaks

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 2 Wochen

    LG müsste einfach mal wieder deren Lineup in Ordnung bringen und gerade biegen! Bis 2017 war alles noch halbwegs schön sortiert, doch seit dem hauen die nur noch Geräte raus, die sich ähnlich sehen, teilweise sogar komplett identisch sind, das eine heißt aber G, das andere V. Dann hieß es, dass die G-Reihe die Modelle mit LCD sind und das V die mit OLED. Bis keine 6 Monate später das G8 mit OLED auf den Markt kam...
    Ich mag LG echt, aber ich frage mich echt, was bei denen in der Chef-Etage (im Mobile Sektor) falsch läuft.

19 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Wenn LG so weiter macht wie bisher wird die Smartphone Sparte bedeutungslos und wohl eingestampft. Ich war vom V30 begeistern, aber als sie angefangen habendie Notch zu nutzen und den Fingerscanner nicht mehr zum Ausschalten diente, war es mit dem besondern Dingern vorbei und jedes andere Xbeliebiger Gerät genauso gut. Okay, Weitwinkel war noch einFaktor, aber das hatten sie im V40 ja auch verschlechtert.


  • Werden auf der Ausstellung auch Smartphones vorgestellt, die man sich leisten kann und die auch bezahlbar sind? Wenn ja, könnte man ja darüber auch mal berichten...


  • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    LG müsste einfach mal wieder deren Lineup in Ordnung bringen und gerade biegen! Bis 2017 war alles noch halbwegs schön sortiert, doch seit dem hauen die nur noch Geräte raus, die sich ähnlich sehen, teilweise sogar komplett identisch sind, das eine heißt aber G, das andere V. Dann hieß es, dass die G-Reihe die Modelle mit LCD sind und das V die mit OLED. Bis keine 6 Monate später das G8 mit OLED auf den Markt kam...
    Ich mag LG echt, aber ich frage mich echt, was bei denen in der Chef-Etage (im Mobile Sektor) falsch läuft.


    • Ja... LG Mobile ist total durch den Wind und hat auch 2x Jahre krasse Bootloops beim G3 und G4 produziert 😵😞

      Dann ging es mit dem G5 und V10 wieder aufwärts und beide Handys waren abgesehen vom Marketing echt TOP! 📱


      • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Das G5 hat leider massiv unter diesem "alles muss Glas haben und sich 'hochwertig' anfühlen"-Schwachsinn gelitten... da hätte es Marketing noch so gut sein können...


      • Das G4 hatte es echt schwer. Die Idee den Wechselakku unter einer Klappe zu stecken war ja ganz gut, aber die Mechanik selbst war nicht so richtig stabil (laut Tests). Dann das Metallgehäuse, das LG mit einem Kunststoff überzogen hat fühlte sich für die Fans von Glas natürlich nicht hochwertig genug an. Dann gab es leider wie beim G4 die Probleme mit dem Einbrennen im Display. (hatte das selber erlebt, bei einem nagelneuen Gerät nach 5 Tagen.) ebenso wie beim G4 brannte häufig ein Kontakt in der Platine durch was zum Totalausfall führte. Dann jammerten viele wegen dem Design und das die Kamera zumindest minimal schon schlechtere Ergebnisse lieferte wie das G4. Positiv aber die Weitwinkelkamera. Ach ja, da waren auch noch die mehr oder weniger sinnfreien Mods, aber das machte das Smartphone ansich ja nicht schlechter. Akkulaufzeit war auch nicht der Brüller...
        Was Design und Verarbeitung angeht fand ich das V10 und das V20 genial.


      • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Ich glaube das Problem war auch, dass LG sich sehr auf diese Mods im Marketing konzentriert hat, dann aber bis auf einen Kamerabutton mit Extra-Akku und einem Lautsprechermodul quasi nichts kam. Zumal die Umsetzung, dass man jedes Mal das Handy ausschalten muss (weil sie ja am Akku hingen), Mist war...
        Aber das Hauptproblem war am Ende eh das gleichzeitig veröffentlichte S6 mit seinem "hochwertigen" (Bullshit...) Gehäuse.


      • Meine Erfahrungen mit dem G4

        Kein Einbrennen aber sowas ähnliches, das stärker wurde, je länger man das Display nutzte. Verschwand wieder, wenn das Gerät eine Zeit lang ausgeschaltet war.
        Display mit sehr schwacher maximaler Helligkeit.
        Bootloop, bei der Reparatur auf Garantie wurde das Problem nicht im Kern behoben sondern das Gerät nur auf Neuzustand gebracht soweit ich weiß. Deshalb Sammelklage in den USA.
        Schwacher Akku
        Ein einziger Security Patch in der ganzen Zeit und nur ein Android Update statt der üblichen 2, die z.B. Samsung Flagschiffe erhielten.
        Alle Probleme hatte ein Kollege mit seinem G4 auch.

        Gut war die Kamera für diese Zeit und überragend die Einstellmöglichkeiten im manuellen Modus.
        Für einen manuellen Videomodus konnte man sich eine portierte V10 Kamera App runterladen.


  • Ach, das Ding. Sorry LG, abgesehen von Sound-Fanatikern wird das keinen großen Anklang finden. So wie die letzten Jahre schon. Bei Sony wird wenigstens versucht sich zu ändern aber LG scheinen da komplett stur zu sein.


    • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Und ich glaube selbst Sound-Fanatiker greifen tendenziell eher weniger zu LG-Geräten, schließlich haben die anderen (ähnlich bepreisten) Geräte auch allesamt keinen schlechten Audio-Output. Außer vielleicht Huawei, aber die geben eh nichts auf Audio.

      Aber stur trifft's irgendwie echt perfekt... Dass ein Konzern so lernresistent ist, ist schwer nachvollziehbar.


      • Naja, der Quad-DAC ist schon nett. Holt schon mehr als der Rest raus, so langsam ist das aber auch nicht mehr genug um ein LG-Gerät zu rechtfertigen. Das ist halt wirklich das einzige wofür sie noch bekannt sind, wenn wir mal die negativen Punkte wie schlechte Update-Versorgung ignorieren.


      • Der Quad DAC ist schon sehr nett. Und wenn man einigermaßen gut, mobil Musik hören möchte, gibt es mMn nur die V Serie, oder einen dedizierten High-Res Player. Und da muss man dann auch schon ganz gut Geld investieren und hat ein weiteres Gerät dabei. Zumindest, sofern man es dann wirklich immer mit sich rumschleppt. Das Smartphone hingegen, hat man immer dabei.

        Bin daher hoffe ich, dass das V60 hier auf den Markt kommt (oder ich es mir zumindest über die Schweiz importieren kann, sofern es von den Bändern her passt) um damit mein V30 abzulösen.


  • Wieder 5G und nur Südkorea + USA komme mir mit dem V30 ja ziemlich alt vor 📱

    Es läuft weiterhin so gut wie das Galaxy S10+ von meinem Freund, lediglich Android 10 wird wohl nicht erscheinen...

    Es sei denn LG liefert ein weiteres Update als Überraschung, siehe mein LG G6 DS was unerwartet/unangekündigt Android 9 in Q3/2019 bekommen hat.

    Wünsche LG Mobile daher bessere Erfolge in 2020, aber das Smartphonegeschäft bleibt ff. in roten Zahlen 😐


    • xXx vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Bessere Erfolge hätten die auf jedenfall nicht verdient, so lernunfähig wie die sind...

      Tim


    • Erfolge kommen zu denen, die sie verdienen. LG sind momentan weit davon entfernt


      • Die schlechten Schüler brauchen sehr lange Nachhilfe! 😂

        Hier aber mal was Positives, meine Family hat ein X Power3 und Q7+ beide Devices bekamen schneller/länger Updates als mein Moto Z2 Play sowie Z2 Force 😳😞

        Der Unterschied sind mehrere hundert Euros 🙊🙈🙉 Daher braucht Motorola auch dringend Nachhilfe!


      • Ja gut, Motorola gehören aber auch mit zu den schlimmsten. Immerhin haben die einen Fokus auf günstigen Geräten, da kann man das zumindest etwas nachvollziehen. Aber bei LG sind ja selbst die Flaggschiffe Monate hinterher.


      • Die beiden Z2 Play und Z2 Force waren zum Erscheinen keine Billig-Geräte gewesen 🕵

        Ich habe aber beide Devices viele Monate nach Release sehr günstig ergattert und bis heute 5x Mods dazugekauft 📱


      • Klar, die nicht. Was ich an Motorola zu schätzen wusste war die wenig bearbeitete Benutzeroberfläche. Hatte ja das ganz alte Moto G sowie das Moto G 2014, die liefen für das Geld echt okay, einfach weil da nix da war das Leistung zog. Die bekamen meine ich sogar halbwegs zeitig Updates. Danach ging es dann ja leider langsam bergab, was die sich aber selbst zuschreiben konnten. Viele interessante Ideen wie die Module aber im Alltag war es eher unpraktisch und die Moto Gs wurden immer teurer, ohne dass sie angemessen besser wurden. Echt schade.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!