Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
11 mal geteilt 29 Kommentare

LG Stylus 2 im Test: Großer Stift und nichts dahinter

LG will mit dem Stylus 2 eine preiswerte Alternative zu den bisherigen großen Smartphones mit Eingabestift liefern. Mittelklasse-Ausstattung bei maximaler Größe und minimalem Preis: Im Innern steckt Moto-G-Technik, außen hält man es für ein Galaxy Note 4. Doch wo ordnet es sich im Alltag ein? Das zeigt der Test des LG Stylus 2.

Bewertung

Pro

  • Präzise Stifteingabe

Contra

  • Schwach beleuchtetes Display

LG Stylus 2: Preis und Verfügbarkeit

Das Stylus 2 ist eines der preiswertesten Telefone mit Stifteingabe: Es wird für unter 300 Euro verkauft. Einzelne Händler haben es bereits für 230 Euro im Angebot. Für diesen Preis verrichtet es gute Dienste und hat keine Konkurrenz.

LG Stylus 2: Design und Verarbeitung

Das LG Stylus 2 ist keine Schönheit, was man für seinen Preis auch nicht erwarten kann. Es lehnt sich an das Design des LG G3 aus dem Jahr 2014 an und wirkt insgesamt recht bieder. LG-typisch lässt sich sein Akku austauschen. Es ist in den Farben Titan, Weiß und Braun erhältlich.

AndroidPIT lg stylus 2
Das LG Stylus 2 hat ein düsteres Display. / © AndroidPIT

LG Stylus 2: Display

Das Display ist leider viel zu schwach beleuchtet. Auch die Auflösung entspricht nicht dem Niveau, das man von LG gewohnt ist. Die Stift-Funktionalität hingegen ist absolut in Ordnung. Schön ist auch, dass man den Handballen beim Schreiben mit dem Stylus auf dem Display ablegen kann, da es zwischen Stift und Haut unterscheiden kann und die Haut ignoriert.

AndroidPIT lg stylus 2 stylus 4
Die Pop-Notizen sind super für schnelle Einfälle. / © AndroidPIT

LG Stylus 2: Besonderheiten

Das LG Stylus 2 hat eine Empfangseinheit für digitales Radio nach DAB+. Somit könnt Ihr auf digitale Radiosender zugreifen und Euch ein Spotify-Abo sparen - so die Theorie. Richtig zuverlässiger Betrieb gelang uns nur mit dem mitgelieferten Headset. Beim Verwenden des eigenen Kopfhörers gibt es Empfangsprobleme und Aussetzer beim Standby, die für Frust sorgen.

LG Stylus 2: Software

LG ergänzt Android auf dem Stylus 2 um eigene Design-Anpassungen namens LG UX. Zusätzlich werden etwas mehr Apps vorinstalliert als unbedingt benötigt werden. Praktisch hingegen sind die Stylus-spezifischen Apps, mit denen Ihr schnell Notizen anlegen und speichern könnt.

AndroidPIT lg stylus 2 stylus 3
Der schwebende Stift-Button wartet auf Euren Befehl. / © AndroidPIT

LG Stylus 2: Performance

Das LG Stylus 2 ist langsamer als zeitgenössische Smartphones. Für die gelegentliche Notiz reicht das Arbeitstempo aus, aber Bildbearbeitung, Spiele oder intensives Multitasking könnt Ihr mit diesem Gerät vergessen. Falls Ihr im selben Budget bleiben wollt, solltet Ihr zum Nexus 5X greifen. Das hat keinen Stift, ist aber deutlich flotter unterwegs.

LG Stylus 2: Audio

Dem LG Stylus 2 liegt ein einfaches Headset bei. Dessen ungepolsterte Plastikstecker sitzen nicht gut im Gehörgang und sind nach außen und innen schalldurchlässig. Sie haben fast gar keinen Bass und eignen sich damit nur eingeschränkt für den Genuss von Musik.

AndroidPIT lg stylus 2 back
Da hinten hat der Lautsprecher nichts zu suchen. / © AndroidPIT

Das mitgelieferte Headset macht leider auch beim Telefonieren einen schlechten Eindruck. Euer Gegenüber versteht Euch nur wirklich gut, wenn Ihr das Stylus 2 zum Sprechen in die Hand nehmt. Der Gehäuselautsprecher bereitet auch keine Freude: Da er sich hinten befindet, müsst Ihr das Stylus 2 beim Freisprechen auf das Display legen, um den Gesprächspartner optimal zu verstehen.

LG Stylus 2: Kamera

Die Kamera hat auch bei Tageslicht Fokusprobleme, so dass viele Schnappschüsse unscharf werden. Fotos mit starkem Kontrast überfordern die Software, so dass viele Bereiche komplett weiß oder schwarz werden. Auch die Selfie-Cam macht wenig Spaß, da Hauttöne verblassen und die Bilder arg verpixelt aussehen

20160603 140454
Kontrast, Detailgrad und Fokus machen mit der Kamera des Stylus 2 keine Freude. / © ANDROIDPIT

Die Kamera auf der Rückseite löst mit 13 Megapixeln auf, die vordere Kamera mit acht Megapixeln. Mit ähnlichen Werten erreichen andere Smartphones wie das Moto G4 Plus erheblich bessere Ergebnisse.

AndroidPIT lg stylus 2 stylus
Der Stift ist gut, die Kamera nicht. / © AndroidPIT

LG Stylus 2: Akku

Der 3.000-mAh-Akku des LG Stylus 2 ist austauschbar und hält rund einen Tag. Theoretisch hätte LG noch erheblich mehr Laufzeit herausholen können, da in dem riesigen Gehäuse des Stylus 2 Platz wäre für einen größeren Akku. Leider bleibt alles im Rahmen der Erwartungen. Auch eine Schnellladefunktion wird im Stylus 2 nicht angeboten.

AndroidPIT lg stylus 2 battery
Und raus damit: Der Akku des LG Stylus 2 ist austauschbar. / © AndroidPIT

LG Stylus 2: Technische Daten

    • Typ:
    • Phablet
    • Modell:
    • Keine Angabe
    • Hersteller:
    • LG
    • Abmessungen:
    • 155 x 79,6 x 7,4 mm
    • Gewicht:
    • 145 g
    • Akkukapazität:
    • 3000 mAh
    • Display-Größe:
    • 5,7 Zoll
    • Display-Technologie:
    • LCD
    • Bildschirm:
    • 1280 x 720 Pixel (258 ppi)
    • Kamera vorne:
    • 8 Megapixel
    • Kamera hinten:
    • 13 Megapixel
    • Blitz:
    • LED
    • Android-Version:
    • 6.0 - Marshmallow
    • Benutzeroberfläche:
    • LG UX
    • RAM:
    • 1,5 GB
    • Interner Speicher:
    • 16 GB
    • Wechselspeicher:
    • microSD
    • Chipsatz:
    • Qualcomm Snapdragon 410
    • Anzahl Kerne:
    • 4
    • Max. Taktung:
    • 1,2 GHz
    • Konnektivität:
    • HSPA, LTE, Bluetooth 4.1

Abschließendes Urteil

Das Stylus 2 ist gewiss kein Top-Gerät, aber durchaus die preiswerte Alternative zum Note 4, die es sein soll. Abgesehen von den deutlichen Schwächen wie des viel zu schwachen Displays, ist es absolut ausreichend, denn es kann die Aufgaben erledigen, für die es geschaffen wurde.

29 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich denke, das LG Gerät ist zumindest mal ein Anfang.
    Samsung wird jetzt hoffentlich im Note-Bereich auch wieder ein bisschen aktiver.
    Zumindest beim Note edge, ist über dem (rückseitigen) Lautsprecher eine kleine Wölbung, welche verhindert, dass dieser flach aufliegt. Man hört also auch im "Tischbetrieb" etwas.

    • Die Wölbung der Lautsprecher ist unerheblich, ich finde die herausragende Kamera schlimmer. Bei mir blättert zudem die Farbe ab. Sollte bei einem Smartphone dieser Preiskategorie nicht vorkommen.

  • sorry aber seit ihr besoffen? wo sieht das bitte aus wie ein Galaxy Note 4???

  • Optisch m.E. ein Fehlgriff. Der Stift ist auch nicht gerade der Renner. QI-Funktion fehlt wohl auch. Und die Auflösung, na ja. Für mich keine Alternative zum Note 4.

  • A. K. vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Es wird im "Test" viel zu wenig auf den Stift eingegangen.

    Außerdem "Der Gehäuselautsprecher bereitet auch keine Freude: Da er sich hinten befindet, müsst Ihr das Stylus 2 beim Freisprechen auf das Display legen, um den Gesprächspartner optimal zu verstehen." Ja das liegt in der Natur der Sache, aber was ist daran so schlimm?

  • Bleibt es wohl bei der Note Reihe von Samsung. Und nein ich ich bin kein sam-fanboy! Nutze derzeit ein g3 und erwäge auf das kommende v20 upzugraden. Aber wenn das nix wird bleibt wohl nur das Note. Weil für mich ist ein smartphone ein Arbeitsgerät auf das ich mich verlassen muss. Zudem bin ich stolzer vr nutzer was natürlich Leistung braucht. unter 5,5 Zoll geht garnix bei mir. 6zoll sind optimal für mich.

  • Th K vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Meine Güte, LG, bekommt Ihr überhaupt noch was gebacken? Was soll denn sowas?
    Ein Arbeitsgerät mit Unterklasse-Innenleben, das will doch kein Mensch. Wer soll da angesprochen werden?

  • Tim E. vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    "Die Kameras auf der Rückseite lösen mit 13 Megapixeln auf, die vordere Kamera mit acht Megapixeln."

    Da ist ein kleiner Schreibfehler drinnen. Das Gerät hat nur eine Kamera auf der Rückseite und keine zwei. :-)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!