Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 7 mal geteilt 15 Kommentare

LG Optimus 3D Max: 3D-Android Smartphone von LG auf dem MWC

Ist Dir wichtig, dass dein Smartphone wasserdicht ist oder ist es Dir egal?

Wähle wasserdicht oder egal.

VS
  • 20657
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    wasserdicht
  • 14719
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

LG wird auf dem Mobile World Congress ein neues 3D-Android-Smartphone vorstellen, das auf den Namen LG Optimus 3D Max hören wird. Damit kündigt LG erneut im Vorfeld der Messe ein Smartphone an. LG geht damit den Weg eines inflationären Line-Ups: Es ist mittlerweile das sechste Smartphone der Koreaner, die binnen einer Woche angekündigt wurden (Story: LG kündigt drei weitere Geräte für den MWC an, LG Optimus Vu auf dem MWC, LG Optimus LTE Tag). Eine Strategie, die ein wenig an HTC im vergangenen Jahr erinnert, als viel Halbgutes vorgestellt wurde.

Das LG Optimus 3D Max ist das zweite 3D-Gerät im Bunde von LG. Vor genau einem Jahr stellte das Unternehmen mit dem LG Optimus 3D sein erstes 3D-Gerät vor ebenfalls auf dem MWC vor. Natürlich wurde einiges verbessert, wie das "Max" im Namen bereits verrät. So soll ein besonders helles Display verbaut worden sein, das auch im 3D-Modus für brillante Farben sorgen will. Außerdem wurde die Möglichkeit geschaffen mit HSPA+ mit bis zu 21 Mbit/s zu surfen. Ein NFC-Chip hat das Gerät ebenfalls spendiert bekommen.

Der 3D Converter wurde ebenfalls verbessert, so dass nun Google Maps, Google Earth und andere geografische Anwendungen problemlos angesehen werden können. Das Besondere an der Technik ist, dass für das 3D-Erlebnis keine Brille oder sonstige Hilfsmittel benötigt werden. Wer ein solches Gerät bereits schon einmal gesehen hat, weiss, dass diese Technologie durchaus beeindrucken kann. 

Das Optimus 3D Max wird zunächst im März in Korea auf den Markt kommen, und dann im Anschluss daran schrittweise in anderen Märkten eingeführt. Leider wird das Smartphone anfangs ebenfalls mit Android 2.3.7 ausgeliefert werden. Ein Upgrade auf Ice Cream Sandwich soll dann natürlich relativ zügig folgen. 

Alle technischen Details im Überblick:

  • Chipsatz: 1,2 GHz Dual-Core-Prozessor (OMAP4430)
  • Display: 4,3-Zoll-3D-WVGA-Anzeige (10,92 Zentimeter) mit Corning®
  • Gorilla® Glass 2
  • Speicher: 8GB interner Massenspeicher, 1 GB interner Hauptspeicher
  • Kamera: 5,0 MP mit Doppelobjektiv
  • Betriebssystem: Android 2.3 Gingerbread  
  • Akku: 1.520 mAh
  • Besonderheiten: HSPA+ 21 Mbit/s
    HDMI-Anschluss an 2D/3D TV/Monitor bis zu 1080p über MHL
    DNLA für drahtlose Verbindung mit TV/PC (3D-Video wird ebenfalls unterstützt)
    NFC Komplettsupport, LG Tag+


 

7 mal geteilt

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • @murat
    dein beispiel mit quad core und co. ist gut.
    ich glaube würde es das geben, wäre es sofort meins...
    naja. mal abwarten was da noch so kommt:/

  •   26

    Also um ehrlich zu sein bin ich dieses jahr sehr entteucht ich dachte eigentlich das dieses jahr nur von Highend Smartphone oder Tabelts die Markt überfüllt werden aber statt dessen kommen nur solche veraltete sachen raus ich versteh es nicht.

    Nur ein Dual Core, 1520mAh ? warum so ein krumme zahl ? 5megapixel, Style sollte jedem selbst überlassen sein, 8GB nur interne speicher ? und wieder kein ICS natürlich sagen die hersteller das ICS zugügig nachgeliefert wird nur wann genau und welches land meinen die damit ?

    Tegra3 quadcore, 2400mAhm 12Megapixel, 64GB interne speicher, erweiterbare speicher bis auf 128GB, 2GB Arbeitspeicher und mit ICS mit garantie für min 2Jahre Update!

    Dafür nehme ich mir auch in kauf das mein Handy 300gramm statt 100gramm wiegt

    das wünsche ich mir von Smartphone in den kommenden Monaten und nicht solche drecksteile die mann vor nem jahr kaufen konnte.

  • also ich steh´s mir auf 3D... aber selbst ich als 3D-Fan muss sagen dass mir 3D erst wieder ins haus kommt wenn es ohne Brille von jedem Blickwinkel aus geht... das ding hat doch ne frontkamera... hat das ding Eye-tracking und ne anpassbare Barriere? wann ja dann ok... wenn nicht... dann is das unnütz das 3D

    so long

  • @flo
    Softwarebucks? Nur her damit. Ich könnte ein paar bucks gut gebrauchen...

    ;-)

  • kann ja nur floppen ;)

  •   18

    lg taugt net die bohne hatte das optimus speed gehabt nur software probs !!!

  • Da gefällt mir das erste Optimus 3D aber wesentlich besser.

  • Finde sowieso das 3d auf mobilien Geräten voelliger schwachsinn ist und die Oberflaeche...

  • Flo 22.02.2012 Link zum Kommentar

    Jaja der schöne 3d Effekt. leider nur mit hässlicher LG Oberfläche, miniakku und die LG typischen SoftwareBucks werden wohl auch noch inklusive sein . ,,,lächerlich,,,

  • Na ja, die denken wenn sie 3D machen, können sie das andere als kaufargument vernachlässigen! Denke aber das sie sich da irren, denn 3D verwirrt eher bei der bedienung, wie ich beim vorgänger gesehen habe. Wäre für mich nix. Macht sicher auf einem tab mehr sinn!

  • das einzige was ich gut finde ist der nfc Chip

  • Samsung Galaxy für Arme, oder was??? :-) Also irgendwie sieht das aber nicht sehr individuell aus... Jetzt vom Design, mein ich.

  • Kommt von den grossen Herstellern, eigentlich irgendein Gerät gleich mit ICS? Ich finde das nur peinlich.

  • Ich finde die Optimus UI einfach nur hässlich :/

  • Der Akku ist mal wieder soooo gut, ich glaub der hält locker 10 Tage.^^

    Lieber ohne 3D, dafür aber gescheiten Akku.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!