Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

Gerüchte 2 Min Lesezeit 35 Kommentare

LG Judy soll im Sommer das G6 und V30 beerben

Statt wie gewohnt die G-Serie im ersten Halbjahr, und die V-Serie im zweiten Halbjahr ins Rennen zuschicken, will man 2018 vom Gewohnten abweichen. Der Reset-Knopf ist schon gedrückt und erste Gerüchte über ein Smartphone mit dem Codenamen Judy, das das G6 beerben und G7 ersetzen wird, tauchen nun im Netz auf. 

Der Smartphone-Markt ist ein hart umkämpfter Markt, auch weil die Kunden, also wir, immer anspruchsvoller werden. Aktuell spürt das LG, denn der Hersteller stellt das eigene Smartphone-Geschäft auf den Kopf. Das LG G7 wird nicht auf dem MWC präsentiert, stattdessen soll ein überarbeitetes V30 inklusive AI präsentiert werden. Aber ob es LG dank dieser Überarbeitung des V30 im ersten Halbjahr im Konkurrenzkampf mit dem Galaxy S9, HTC U12, Huawei P20 und Co. aufnehmen kann, ist zu bezweifeln. Es muss also schon an einem wirklich neuem Smartphone gearbeitet werden. 

Weg mit P-OLED, her mit MLCD+

Der in der Szene gut vernetzte und mit guten Quellen ausgestattete Evan Blass, alias @evleaks, will nun exklusiv erfahren haben, dass LG an einem Smartphone namens Judy arbeitet. Dieses Smartphone soll seinen Informationen nach in einem neuen Design erscheinen und selbstverständlich Qualcomms Snapdragon 845 Prozessor samt 4 GByte RAM erhalten. Das neue Smartphone soll des Weiteren mit einer Dual-Kamera mit jeweils einem Sensor mit 16-Megapixel-Auflösung und f/1.6-Blende, Boombox genannte Stereo-Lautsprechern und allem, was sonst noch ein Highend-Smartphone in 2018 benötigt, ausgestattet sein.

AndroidPIT lg v30 vs google pixel 2 xl 7088
LG soll im Judy auf P-OLED verzichten. Vielleicht will man P-OLED lieber an andere Hersteller wie z.B. Google verkaufen. / © AndroidPIT

Beim Display soll es aber eine Überraschung geben. Statt wie im LG V30 die hauseigenen P-OLED zu verwenden, soll LG im Judy ein Display mit MLCD+-Technik verbauen. Warum der „Rückschritt“ zu LCD? Die Displays mit MLCD+-Technik sollen über eine RBGW-Matrix verfügen. Dabei steht das „W“ für einen zusätzlichen weißen Subpixel in der Display-Matrix. Mit diesem hellen Subpixel soll das Display des LG Judy besonders hell leuchten. Laut Evan Blass soll es bis zu 800 candela hell sein und dabei 35% weniger Energie verbrauchen als die klassischen IPS-LCD-Panele. 

Wie Eingangs schon geschrieben, das sind die ersten Gerüchte rund um LGs Judy. Evan Blass hat sich zwar in Vergangenheit als sehr treffsicher in seinen Vorhersagen erwiesen, aber auch er kann sich mal täuschen. Wir werden auf alle Fälle die Geschichten rund um LGs kommendes Smartphone in 2018 im Auge behalten.

Quelle: Venturebeat

11 mal geteilt

35 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Takeda vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    schon und gut, aber was ist mit dem Strom Verbrauch, der wird dann wohl höherer ausfallen als beim OLED.


  • 800 candela = 800 nits?


  • Ihr immer mit einbrennen, da gibt es doch Tests zu. Also wer es schafft was einzubrennen war entweder SEHR rücksichtslos oder hat ein sch... oled display, wenn ich mir diese Zeiten so ansehe!

    "Test Results
    The iPhone X displayed burn-ins before the Galaxy Note 8 at 17 hours. However, it took 510 hours for the images to become permanently etched on its display which also marked the end of the test.

    Compared to that, the Note 8 took 62 hours to show first signs of display burn-in, which is impressive. However, it had permanent marks way before the end of the test. The Galaxy S7 Edge showed signs of burn-in sooner than the iPhone X, however, it showed permanent burn-ins much later than the Note 8 and almost at iPhone X’s 510 hour mark"

    Was mir an Oled Angst macht, ist das ich zwei op 5t zurück geschickt habe, weil das Weiß beim ebook lesen so inhomogen (einmal obere Bildhälfte rötlich, einmal rechter Bildrand bläulich!) und bis das dritte endlich von einem schlechten LCD mit Backlight bleeding zu unterscheiden war :p


  • Sinine vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Ich bin/war ja sehr für richtige Namen statt Buchstaben-Zahlen Bezeichnungen, aber 'Judy'?...

    Dass es kein OLED haben soll, stört mich nicht. Bei OLEDern hab ich immer ein bisschen Bedenken wegen "Einbrennen".

    "Stereo-Lautsprecher" hört sich sehr gut an (aber bitte trotzdem Klinkenanschluss beibehalten!).

    Auf das neue 2-1 Format würde ich gern verzichten, genauso wie auf ein größeres Display- ich hätte viel lieber ein mittleres bis kleines Display im alten Format...


    • Daniel vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Judy ist nur der Codename, so wird das Gerät sicher nicht heißen


    • mit dem Einbrennen gebe ich dir recht... hab unten und oben sehr deutliche Einbrennungen von einem Spiel, was viel lief.... und das bei einem S7.... OLED kommt mir nicht mehr ins Haus :-(


      • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Dann musst du dieses Spiel aber unglaublich oft und wahrscheinlich auch meistens auf max. Helligkeit gespielt haben...
        Bei modernen OLEDs (von Samsung) passiert sowas, außer es ist ein genereller Hertsellungsfehler dieses Panels, fast gar nicht mehr, vor allem durch ein Spiel, das "oft" lief.


      • Ich habe vorher Galaxy S2 für ein paar Jahre gehabt und das war relativ gut. Ich meine, das Display war nach 2 Jahren gar nicht so bunt als vorher. Aber ansonsten war es nicht kaputt. Aber jetzt macht mir das Angst. S7 sollte viel besser als S2 sein.


      • Samsung baut keine OLEDs das ist LG´Technologie wenn dann meinst du wohl eher QLED aber denk nicht das die das einverbauen in Smartphones... Falls du Geräte von SAMSUNG gesehen hast mit OLED Panel dann sind das LG OLED Panel und keine von Samsung weil die nur LG verbaut ist ja auch bei TV Geräten so. LG Verkauft die Panels ja auch an PHILLIPS,SONY un Co nur SAMSUNG wollte das bei ihrem TV Geräten nicht.

        Deswegen sind auch die OLED TV Geräte von LG Billiger weil LG sie an die konkurrenten TEUERER verkauft. Preisleistung ist da schwer für andere Hersteller


  • Karl E vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Na ich gehe davon aus, dass LG wirklich ein konkurrenzfähiges Produkt bauen will und von daher sich schon was dabei denkt, am Diplay was zu verändern. Vorschnelles Veruteilen der neuen Technik ist daher für mich nicht möglich, ich hoffe jedenfalls, dass sie das V30 als Grundlage nehmen, das Design noch etwas aufwerten (schmalerer Rand an den Längsseiten) und hinten auf Glas verzichten (ja, ich habe lieber Metal :) ) auch wenn das kein Muss ist für mich. Und bitte lasst den Einschaltknopf im Fingersensor, das ist ein Alleinstellungsmerkmal und super praktisch aus meiner persönlichen Sicht. Ein größeres Display wäre ncht schlecht, eines das 6 Zoll im 16zu9 Format abdeckt, wenn es im 18zu9 Format kommt (müsste dann 6,5 Zoll sein oder so) und oben unten unten bitte Stereolautsprecher, dafür auch gerne ein wenige mehr Rand da ... So, das war mein Wunschkonzert :)


    • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Naja bei LG muss eine Veränderung auch nicht immer heißen, dass sie sich was dabei gedacht haben... Bzw. nichts gutes.
      Das G6 hier bei uns als extrem abgespecktes Gerät zu verkaufen, war auch etwas, bei was sich LG sicher was gedacht hat. Ist halt nur komplett nach hinten los gegangen.

      Eine RGBW-Matrix ist zudem keine neue Technologie. Sowas hat Samsung bspw. schon vor 5 Jahren im Galaxy Note 10.1 (2014 Edition) verwendet. Bei vielen Sony-TVs gab es sowas ebenfalls schon oft genug.

      Ein Gerät im V30-Design kann gut sein, aber Metall wirst du definitiv nicht sehen, wegen kabellosem LAden, was LG garantiert einbaut ^^

      Aber wieso bitte soll der Powerbutton hinten bleiben? Das ist nur bescheuert und stört mich bspw. beim V30 ständig. Es ist ein Alleinstellungsmerkmal, aber kein gutes und auch nichts, was sich lohnt, so bezeichnet zu werden.


      • Das ist falsch JUDY bekommt MLCD+ das ist ne andere Technologie die zwar das gleiche macht aber vllt. wirds ja besser funktionieren als die Technologie von SAMSUNG ist ja genau so wie mit QLED und OLED.
        30% mehr Akku hört sich interessant an


    • Ha Di vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Endlich mal jemand der es genauso sieht. Mein G6 wurde mir im September geklaut, statt einem Samsung oder Iphone habe ich mir wieder ein G6 geholt, weil ich den Einschaltknopf mit Fingerabdruck Sensor für die beste Lösung am Markt halte. Absolut super praktisch. Bitte behalten! Ich hol mir das V30 wenn es günstiger wird.


  • Benny vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Must have.


  • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Also das mit diesem MLCD- finde ich bescheuert. Das V30 kommt auf ähnliche Helligkeitswerte und das mit OLED. Und dessen Display verbraucht bei schwarzen Pixeln (also bei passendem Theme und Hintergrund ne ganze Menge) GAR NICHTS und nicht nur "35% weniger".
    Es würde irgendwie mehr Sinn machen zu den aktuellen P-OLEDs von Lg ein weißes Subpixel hinzuzufügen, damit man vielleicht in Regionen eines Note8 kommt.

    Und die restlichen Specs, mit Ausnahme des QSD845, klingen einfach 1:1 nach dem V30...

    Vor allem wegen dem Rückschritt von OLED zu LCD kann ich mir das irgendwie nciht als richtiges Flaggschiff vorstellen.


    • Zuerst muss man das Ganze testen, dann kann man die Entscheidung treffen. Es gibt auch viele schlechte OLED-Displays. Huawei Mate 10 Pro hat eins, und nicht jeder ist so positiv darüber. Das verliert ziemlich viel im Vergleich zu Note 8/S8/S8+/iPhone X. Mal sehen, wie das MLCD im echten Leben ist.


  • pepe vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    LG, nein danke

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu