Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 8 mal geteilt 27 Kommentare

LG Gx und Samsung Galaxy Core Advanced: Neue Smartphones aus Korea

Die beiden großen koreanischen Smartphone-Hersteller LG und Samsung haben kurz vor Jahresende je ein neues Smartphone vorgestellt. Mit dem LG Gx bietet LG für das kommende Jahr eine Neuauflage des Optimus G Pro. Von Samsung kommt mit dem Galaxy Core Advance ein Mittelklasse-Modell im bewährten Samsung-Look mit Zusatzfunktionen für bessere Bedienbarkeit.

Ist Dir wichtig, dass dein Smartphone wasserdicht ist oder ist es Dir egal?

Wähle wasserdicht oder egal.

VS
  • 19532
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    wasserdicht
  • 13962
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
Galaxy Core Advance 1
Mittelklasse-Gerät mit Extra-Tasten: Das Galaxy Core Advance. / © Samsung

LG Gx - Neuauflage des Optimus G Pro

Das LG Gx ist nach dem kürzlich vorgestellten LG G Flex ein weiteres LG-Smartphone deutlich jenseits der 5-Zoll-Grenze. Es wird an manchen Stellen als große Ausführung des G2 bezeichnet, bei einem genaueren Blick auf technische Daten und Design ist es aber viel eher eine Neuauflage des Optimus G Pro. Auf der Front findet sich ein physischer Homebutton, ein Design-Feature, von dem sich LG mit dem G2 und dem Ende der Optimus-Ära verabschiedet hatte. Die technischen Daten sind identisch mit dem Optimus G Pro (Snapdragon 600, 2 GB Arbeitsspeicher, 13-Megapixel-Kamera, 3.140-Milliamperstunden-Akku), auch Abmessungen und Gewicht sind nahezu gleich. 

lg gx
Neuauflage des Optimus G Pro: Das LG Gx. / © LG

Die Unterschiede zwischen Gx und Optimus G Pro liegen vor allem in der Software. Das Gx hat einige Funktionen, die mit dem G2 eingeführt wurden, zum Beispiel das “Knock On”-Feature zum Entsperren des Bildschirms, der “Guest Mode”, mit dem einzelne Bereiche oder Apps gesperrt werden können, wenn Dritte das Gerät benutzen, oder die Fernbedienungs-App “Q Remote”. Das LG Gx unterstützt außerdem VoLTE, eine Art Weiterentwicklung von VoIP, bei der Gespräche über die LTE-Datenverbindung geführt werden können. Bisher ist das Gx nur für Korea angekündigt, ob es auch international verfügbar sein wird, ist offen.

Samsung Galaxy Core Advance - Mittelklasse-Smartphone mit hohem Bedienkomfort

Während LG mit dem Gx den Hunger nach High-End-Phablets bedient, zielt Samsung mit dem Galaxy Core Advance auf die Mittelklasse. Das 4,7-Zoll-Display hat eine relativ kleine Auflösung von 800 x 480 Pixeln (198 ppi), der Dual-Core-Prozessor taktet mit 1,2 Gigahertz, der Arbeitsspeicher misst 1 Gigabyte. Die Kamera bietet eine Auflösung von 5 Megapixeln, die Akkuleistung wird mit 2.000 Millimaperestunden angegeben.

Galaxy Core Advance 3
Typischer Samsung-Look: Das Galaxy Core Advance. / © Samsung

Das Design des Core Advance ist typisch Samsung, allerdings ist die Rückseite aus gummiertem Kunststoff, eine eher untypische Materialentscheidung für Samsung. Die weiche Oberfläche soll sich laut Pressemitteilung angenehmer anfühlen und mehr Haltekomfort bieten. Auf der Front finden sich anstelle des üblichen Homebuttons gleich drei Hardwaretasten, wie wir es bereits von den Outdoor-Smartphones Xcover 2 und S4 Active kennen, außerdem gibt es an der Seite einen physischen Kamera-Auslöser. Damit richtet sich Samsung vor allem an Smartphone-Einsteiger, die mit dem Gebrauch von Touchscreens noch nicht so sehr vertraut sind. 

Neben bekannten Software-Features wie S Voice, Sound & Shoot, Group Play oder Easy Mode hat das Core Advance einige Extra-Funktionen wie “Optical Scan” (Text in Bildern wird automatisch erkannt und laut vorgelesen), “Screen Curtain” (Zum Schutz von Privatsphäre und Akku können Befehle auch bei ausgeschaltetem Bildschirm eingegeben werden) oder einer Sprach-Hilfe in der Kamera-App, die sehbehinderten Nutzern bei der Aufnahme von Fotos helfen soll. Das Galaxy Core Advance soll laut Samsung Anfang kommenden Jahres verfügbar sein, zum Preis gibt es noch keine Angaben.

Quelle: LG, Samsung

8 mal geteilt

27 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • up to Date mein ich natürlich ;)

  • Ja da stimme ich zu es gibt zu viele Galaxien Modell naja auf der einen Seite müsste man es so sehn...reicht einem so ein Handy wie sind die Bedürfnisse soll es nur paar Bilder machen bissel telefonieren SMS schreiben und trotzdem bissel um to Date sein..... das muss jeder für sich selbst entscheiden finde ich

  • Weniger als 200 ppi? Lieber nicht nicht. Für 150 Euro würde das gehen, aber wie ich Samsung kenne, haben die andere Preis Vorstellungen..

  • @Joolsthebear
    allein schon die drei Hardwaretasten haben es mir angetan. Ein S3 mini habe ich als Zweitgerät oder Notgerät nur leider ist es mir zu klein zu viel gefimmel. Die Auflösung am Smartphone ist mir eigentlich egal , solange ein microSd Slot vorhanden ist.

  • Ist jetzt nicht so reizvoll. Denn ich habe ja schon ein LG Optimus G Pro...

  • und wer soll sich den schund noch zulegen?! Samsung hat im Jahr gefühlte 25 Geräte auf den Markt..

  • "Auf der Front finden sich anstelle des üblichen Homebuttons gleich drei Hardwaretasten, wie wir es bereits von den Outdoor-Smartphones Xcover 2 und S4 Active kennen, außerdem einen physischen Kamera-Auslöser."
    Der Satz macht weder inhaltlich noch grammatikalisch Sinn. Wo ist denn nun die Kamerataste?

  • Sind beides Geräte für den europäischen Markt? Oft kommen Geräte nicht nach Amerika (Asien, Indien, etc) die wir hier sehen und umgekehrt. Sollten beide auch hier released werden ist es wieder mal nur ein Aufguss für das neue Jahr (Otto-Normal-Käufer kaufen ja bekanntlich gerne "Neugeräte")

  •   21

    was macht das core anders als nen ace oder s3 mini oder nen galaxy xcover 2 ???

  • Das Core Advance würde ich kaufen.

  • Ich finde auch das Samsung es mit den Galaxy Geräten übertreibt. Aber andererseits ist auch für jeden was dabei, was für mich auch ein Vorteil ist. Viele im alter von ab 40 benutzen diese low end bzw. Mittelklasse Geräte. Vor allem die Samsung Geräte sieht man an meisten. Ich denke mal das die Zielgruppe doch recht groß ist, nur wir die sich damit beschäftigen sehen darin nur Schrott. Wenn man sich in die Lage eines "Normalverbrauchers" versetzt (im alter ab 40), merkt man erst wie unwichtig die Auflösung dann wird.

    • Ganz klares No !! Ich würde eher sagen, das die Zielgruppe für so ein Galaxy Core Advance so bei den Jugendlichen zu suchen ist. Ich für meinen Teil hab die 40 bereits erreicht und ich würde mich niemals mit so einem Handy zufrieden geben. Und in meinem Bekanntenkreis sieht das genau so aus !!

  • Ein großer Fehler die zu kaufen. Ich sag nur Update und Samsung Galaxy s4 outdoor und das LG G2.

  • In einem früheren Artikel stand, dass Samsung zur begehrtesten Marke werden will. Wie soll das gehen, wenn die die Smartphones dermassen auf den Markt schmeißen, dass die einzelnen Geräte überhaupt keinen vom Kunden gefühlten Wert mehr darstellen? Das Gerät was man heute gekauft hat ist morgen schon veraltet.

  • Das Core Advance gefällt mir sehr gut - rein von der Optik her. Gummierte Rückseite verbessert der Grip bestimmt deutlich, bei meinem S3 hab ich das mit einem gummierten Akkudeckel gelöst. Die Auflösung 800 x 480 Pixeln geht allerdings garnicht, schade Samsung.

  • 198 ppi. 198...

  •   7

    Nimmt mich wunder welche Android Version da drauf läuft. Nach Google sollte da 4.4 laufen..sonst ist das Ziel verfehlt worden

  • *gähn*

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!