Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

LG geht's gut, wenn man nicht auf die Smartphone-Sparte guckt

LG geht's gut, wenn man nicht auf die Smartphone-Sparte guckt

Wie es für viele Unternehmen üblich, veröffentlicht jetzt LG seine Jahresergebnisse und die waren 2018 hervorragend. Aber die dürfen nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Smartphone-Sparte trotz einer leichten Verbesserung gegenüber dem Vorjahr noch immer hohe Verluste einfährt.

LG geht es gut, sehr gut sogar. Im Jahr 2018 erwirtschaftete der Hersteller bei einem Umsatz von 54,4 Milliarden US-Dollar einen Gewinn von 2,4 Milliarden Euro, welcher damit um 10 Prozent über dem Vorjahreswert lag. Diese sehr guten Zahlen sind vor allem auf den Erfolg der Smart-Home-Division zurückzuführen, die einen außergewöhnlichen Gewinn von 1,35 Milliarden US-Dollar einfuhr. 

Die Smartphone-Sparte hingegen verzeichnete einen Verlust von 700 Millionen US-Dollar. Damit fällt der Verlust noch einmal etwas höher als im Vorjahr aus. Aber LG zufolge sollen sich 2019 die positiven Effekte bereits getroffener Restrukturierungen zeigen. Die Entwicklung des 5G- und der faltbaren Smartphones sind weitere Hoffnungsträger für den südkoreanischen Hersteller.

AndroidPIT lg g7 0007
Das LG G7 ThinQ feierte 2018 keinen großen Publikumserfolg. / © AndroidPIT

LG gibt sich zuversichtlich, aber die starke Konkurrenz aus OnePlus, Samsung, Huawei und Xiaomi erschweren die Aufgabe natürlich. Nun bleibt es abzuwarten, wie sich LG mit dem G8 und V50 schlagen wird. Außerdem will LG weiterhin erschwingliche Telefone in Schwellenländern auf den Markt bringen, um seine Einnahmen zu steigern.

Ist LG noch zu retten? Wie fandet Ihr das LG G7 und V40? 

Quelle: LG

Empfohlene Artikel

20 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich liebe mein G6, das einzige Problem ist, daß man mich sehr oft nur abgehackt hört. Ansonsten ist es prima


  • Daniel vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    LG schreibt seit Jahren im Smartphone Bereich Verluste. Als Geschäftsleitung hätte ich längst die Sparte verkauft oder geschlossen. Das Unternehmen sollte sich auf Haushaltgeräte sowie Unterhaltungselektronik konzentrieren und Telekommunikation hinter sich lassen


  • Ich liebe mein Lg g7 thinq q


  • Mein letztes LG war das G4 aber das ist schon laaaange her das die gute neue Smartphones bauen


  • Hier meine Tipps für LGs Smartphone-Sparte 2019 ff.

    -G2 Remake aus Plastik mit 4500er (wechsel) Akku und moderner CPU, Kameras, Oled Display

    -G8 und V50 mit 4500er Akkus aus Edelstahl, Glas ohne regional abweichender Features und mittige Mikrofone

    -LG X Power 4 mit SD6XX und 5000er Akku sowie den Kameras vom LG G4

    -LG K 2019 nur 2x Modelle und den Kameras vom G3

    Anschließend 3x Major Updates für all diese Devices inkl. 36 Monate Sicherheitspatches!

    Gern geschehen LG Mobile, Bezahlung dann bitte auf mein Girokonto✌👍


    • Tim vor 10 Monaten Link zum Kommentar

      Das Problem bei LG dürfte eher weniger an der Hardware liegen. Die ist meistens top.
      Das Problem ist der zerstückelte Release und die viel zu hohen Preise

      Und ob da ein Smartphone mit einer 5 Jahre alten Kamera (G3) hilft, wage ich zu bezweifeln. Die war damals top, aber heute eher naja.


  • Mein letztes war das LG Flex 2. Sehr interessantes Telefon.


  • Wir haben auf der Arbeit einen sehr zuverlässigen Kühlschrank von LG.
    Klar können die auch Phones bauen.
    Allerdings sollten sie im Bereich Werbung/Marketing mehr investieren, oft habe ich bei LG nicht das Gefühl, als Kunde gewollt zu sein.
    Auch bei der Software fehlt mir ein Aha-Erlebnis, sehr altbacken das ganze.
    Was habe ich damals das G2 gewollt, das hat herausgestochen in Optik und Hardware!


  • A. K.
    • Mod
    vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Seit ausschließlich G2 irgendwie für mich uninteressant. Hatte im letzten Jahr nie das Bedürfnis, auf Artikel zum Thema LG V- oder G-Modell zu klicken.


  • Ich liebe mein LG WebOS TV hart!


  • Der Gewinn betrug 2,4 Mrd. Dollar - nicht Euro.
    Die Sparte mit dem tollen Gewinn heißt: "LG Home Appliance & Air Solution Company" - mit Smarthome hat das nicht unbedingt was zu tun. Die stellen Haushaltsgeräte und Klimaanlagen her - hauptsächlich unsmarte.

    Hätte LG das G7 One auch in Europa auf den Markt gebracht, hätten sie vermutlich ein Handy mehr verkauft.
    Ich bin mit meinem G3 zwar sehr zufrieden gewesen, aber aktuell ist die G und V Reihe eher nichts für mich. Die Markteinführungspreise sind mir zu hoch. Die aktuellen Preise des G7 find ich zwar angemessen, allerdings möchte ich mir wegen der Updates kein Gerät kaufen, dass schon 1 Jahr auf dem Markt ist.


  • Nach dem bootloop G4 haben die ein wenig den Anschluß verloren und jetzt sind die mMn hoffnungslos abgehängt.

    Meine subjektiven Erfahrungen/Beobachtungen mit LG:

    Hab das G4 und hatte den bootloop und das Ghosting beim Display. Bei einem Freund genau das gleiche.
    Nexus 5x sind ebenfalls reihenweise dahingesichen und bei der Reparatur wird der eigentliche, Fehler der zum Tod führt, nicht behoben. (Snapdragon 808 oder LG Problem?)
    1 Android Update und 1? Security Patch in der ganzen Zeit. (Juli 2016)

    Dann die gute Idee mit der Dualkamera aber statt die Bildqualität zu verbessern und größere Sensoren zu verbauen, ist man beim V30 stolz, die Kameraeinheit im Vergleich zum G6 verkleinert zu haben.
    Die G6 Kamera war auch eher höchstens gleich gut wie die vom G4, ebenso die vom G5 (Ghostingproblem beim Display).
    Die vom G7 war auch keine Offenbarung.

    Unterschiedliche Ausstattungen nach Region.
    Verspätete Releases mit teils alter Hardware und dann zu Beginn viel zu teuer.

    Mein Pixel 2 xl Display von LG mit dem Blaustich.
    Dann das Problem mit den LG Panels beim Mate 20 pro.

    Mein Akku beim LG Pixel 2 xl ist nach einem guten Jahr und fast immer 30-80% Laden auch mittlerweile am spinnen.

    Ist jetzt alles durcheinander aber ich wollte sagen, daß ich von der Firma nicht viel halte.


  • Tim vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Solange LG deren Marketingabteilung bei den Smartphones nicht mal runderneuert, wird sich 2019 nichts ändern. Das hat man zuletzt ja beim V40 gesehen. Das ist bei uns auch ein Teil von 2019 und zeigt nicht die geringste (positive) Lernkurve seitens LG...


  • ich würde ihnen persönlich keinen Erfolg wünschen.

    Jedes Jahr kommt ein Smartphone zu spät und zu teuer zu uns.


    • H.E. vor 10 Monaten Link zum Kommentar

      Jedes Jahr frage ich immer wieder, sind wir der Nabel der Welt? Dreht sich die Welt nur um uns? Wer bestimmt was zu teuer ist, oder welcher Preis angemessen, oder wer Preisdumping auf Kosten der Umwelt und der Arbeiter betreibt. Wer außer Apple macht noch große Gewinne mit dem Smartphone Markt?


      • 1. Apple und Android zu vergleichen verhält sich wie Äpfel mit Birnen zu vergleichen.Schlechter Vergleich da wegen den Preisen Apple zu nennen

        2. Wir sind in Europa mit Amerika zusammen schon die Bevölkerung die eher zu den wohlhabenderen gehört und wenn man zb ein V40 thinQ für 899€ verlangt, dann kann man es schon zu teuer empfinden

        S9 = 400€
        Oneplus 6 =350-400€
        Pocophone = 300€

        3. Was die Umwelt betrifft das ist ein Thema für sich


  • Sarah vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Ich würde ihnen den Erfolg wünschen, persönlich konnte mich LG aber bisher nicht wirklich überzeugen.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!