Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

2 Min Lesezeit 142 Kommentare

LG G7 ThinQ: Globaler Marktstart beginnt

LG hat das LG G7 ThinQ am 2. Mai präsentiert. Wir haben es schon vorher in Korea ausprobieren können. Jetzt hat LG den weltweiten Verkaufsstart angekündigt. Auch Preise und Farben stehen für Deutschland schon fest.

Marktstart und Preis des LG G7

LG wird ab dem 25. Mai Vorbestellungen für das LG G7 annehmen. Schon jetzt beginnt die Auslieferung in Südkorea. In Deutschland ist es noch nicht ganz soweit, allerdings haben wir gehört, dass auch hierzulande keine lange Wartezeit mehr ansteht, bis Ihr das LG G7 kaufen könnt. Ein genaues Erscheinungsdatum des LG G7 ThinQ werden wir hier ergänzen, sobald wir offizielle Informationen von LG haben.

Das LG G7 wird zum Marktstart 849 Euro kosten. Erhältlich ist es in den Farben New Platinum Gray und New Aurora Black. Unklar bleibt, warum die beiden Farben New Moroccan Blue und Rasperry Rose nicht in Deutschland zu haben sind.

LG G7 ThinQ: Technische Daten

Abmessungen: 153,2 x 71,9 x 7,9 mm
Gewicht: 162 g
Akkukapazität: 3000 mAh
Display-Größe: 6,1 Zoll
Display-Technologie: LCD
Bildschirm: 3120 x 1440 Pixel (563 ppi)
Kamera vorne: 8 Megapixel
Kamera hinten: 16 Megapixel
Blitz: LED
Android-Version: 8.0 - Oreo
Benutzeroberfläche: LG UX
RAM: 4 GB
6 GB
Interner Speicher: 64 GB
128 GB
Wechselspeicher: microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 845
Anzahl Kerne: 8
Max. Taktung: 2,8 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 5.0

LG G7 ThinQ im 48-Stunden-Test

Was ist dieses ThinQ von LG?

Schon beim Refresh des LG V30 ergänzte LG den Begriff ThinQ und nannte das Smartphone LG V30S ThinQ. Wenig eingänglich - ausgesprochen wird ThinQ übrigens in etwa wie "Think-you". Das hat aber einen Grund: LG will damit seine vernetzten Heimgeräte ins Bewusstsein der Kunden rücken. Denn wo bei LG ThinQ drauf steht ist Vernetzung drin. Ob Waschmaschine, Kühlschrank oder Mikrowelle: Überall will LG künftig eine vernetzte Steuerung ermöglichen. Nun hat also auch das LG G7 den Namenszusatz erhalten. 

lg g7 thinq leak
LG hat sich für G7 ThinQ entschieden. / © LG

Über den Google Assistant sollen verschiedene ThinQ-Features zu steuern sein. Nach den eher experimentellen ThinQ-Implementierungen im LG V30S dürfte es im LG G7 ThinQ einiges mehr an Integration der ThinQ-Plattform zu sehen geben.


Der Artikeltext wurde nach der Vorstellung des LG G7 weitgehend ersetzt. Alte Kommentare beziehen sich auf Gerüchte im Vorfeld.

41 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Thomas H. vor 3 Tagen

    Ach Leute 6,1" Display und ein 3000 mah Akku ? Da ist doch schon alles gesagt.

    Zu dem Gerät braucht der Nutzer keine Powerbank sondern eine Kabeltrommel.
    Da kann auch die Tatsache das hier ein SD Slot verbaut ist nichts mehr retten. Wer denkt sich sowas aus ? Hallo LG , der Begriff "Mobile Phone" hat seinen Ursprung in "Mobil" und das ist selten immer im Umkreis einer Steckdose.

    Die Akkuleistung meines Oneplus 3 war ja schon belastend, aber jetzt auch noch das Display größer machen ? Da kann man nur mit dem Kopf schütteln.
    Und da kann man mir noch so sehr erzählen der Snapdragon 845 geht besser mit dem Strom um, oder die Displays werden immer effizienter..... Das hörte man schon bei den letzten Geräten noch und nöcher und am Ende mußte man in der Mittagspause die Steckdose aufsuchen um Abends nicht in Bedrängnis zu kommen.

    Das die Designer da nicht mal mitdenken können ist schlimm, ich frage mich ob die einen Sportwagen mit 20 Liter Tankvolumen kaufen würden ? Die würden wahrscheinlich sagen der Hersteller hätte sie nicht alle !

  • Peter vor 2 Monaten

    Der, die, das Notch.. Eigentlich egal.. Für mich gibt es nur einen Begriff : störendes Element im Display.!!

  • herrlich vor 1 Monat

    so wie es aussieht hat es einen SD Kartenslot und ist somit schon weitaus besser als oppo,xiaomi,Huawei und Essential Phone.

  • Tim vor 4 Monaten

    die Smartphones waren schon immer top. Das Problem ist LGs Marketing bzw. generelle Vermarktung.

  • Premtim berisa vor 1 Monat

    Ahhhh " Dieser Satz: Fingerabdruck sensor sei gestorben wegen Apple" WANN? Wann wurde das rausgefunden und wurden wirklich Leute befragt oder ne Umfrage gestartet ihr behauptet irgenwas ohne Quelle... Der Fingerabdruck sensor war die beste Idee überhaupt ich versteh nicht wer was dagegen haben sollte.

142 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich bin echt selten auf der Seite, weil die Artikel einfach so starke Click-Bait Tendenzen haben und mir das allgemeine System von Handy News hier nicht gefällt und teilweise sogar schlecht recherchiert wird, wenn es nicht um Apple oder Samsung geht. und vor allen Dingen weiß ich nicht, weshalb hier so viele von Hass auf LG erfüllten Kommentare sind.

    Die Handys performen richtig gut (auch im Einsteiger-Bereich dank der performanten Software), für Modder gibt es root dank boodloader unlock und entsprechende Custom Roms, sie setzen am ehesten darauf "antiquierte" Technik in guter Qualität zu halten (Klinke, SD, das G5 war das letzte Flagship mit Wechselakku).

    Das aller schlimmste ist aber, wie die Leute hier auf den Akku einprügeln. Erste akku Tests bescheinigen dem G7 eine fast identische Laufzeit zum Galaxy S9. Nur mal so zur Info: mAh trügen über die wahre Leistung (W), da man dazu erst noch die V (Volt) multiplizieren muss. Das V30 schneidet in absolut allen Akkutests exzellent und besser als alle anderen Flagships ab, hat aber auch nur 3.300mAh.
    Beim Thema Updates hebt sich LG auch nicht im Vergleich von anderen in Deutschland erfolgreichen Android Herstellern ab: Samsung, Sony und HTC liefern alle ähnlich ihre Updates wie dies LG tut. Wobei LG (im Gegensatz zu Samsung) von Google sogar zum Enterprise Einsatz empfohlen wird, aufgrund diverser Sicherheitspatches und außerdem durch das neue Update Center kann man zumindest auf Besserung hoffen.

    LG verbaut die einzig sinnige Variante einer Dual Kamera. Jeder Tester lobt genau dieses Setup, weil der Mehrwert im Vergleich zum bloßen reinzoomen immens ist. Wer es nicht versucht hat...

    Was bei LG schlecht ist: das Marketing außerhalb Korea. LG liefert ihre Handys einfach grundsätzlich zu spät außerhalb Koreas, umwirbt diese außerhalb Korea dann auch noch schlecht bis gar nicht. Dazu kamen die jüngsten Flagship Veröffentlichungen immer zu früh, sodass die Kamera Software noch nicht final war und in den Tests schlechter abschnitt als sie eigentlich ist.

    Das G7 hole ich zwar nicht, weil mich stört, dass der Weitwinkel (+36°) im Vergleich zum G5 (+64°) einfach kein Vergleich ist. Außerdem bin ich einfach kein Fan der Notch. Fun fact: Das Mate RS hat keine Notch, weil Porsche das im Design und Nutzen kontraproduktiv empfindet. Ich würde verwetten, dass im nächsten Jahr auch andere Hersteller Weitwinkel-Kameramodule in Flagships verbauen, in meiner Hoffnung sogar OnePlus (weil die noch ne Klinke haben) oder alternativ Xiaomi (aufgrund des geringen Preises mit so viel Speicher).
    Die Handys performen richtig gut (auch im Einsteiger-Bereich dank der performanten Software), für Modder gibt es root dank boodloader unlock und entsprechende Custom Roms, sie setzen am ehesten darauf "antiquierte" Technik in guter Qualität zu halten (Klinke, SD, das G5 war das letzte Flagship mit Wechselakku).

    Das aller schlimmste ist aber, wie die Leute hier auf den Akku einprügeln. Erste akku Tests bescheinigen dem G7 eine fast identische Laufzeit zum Galaxy S9. Nur mal so zur Info: mAh trügen über die wahre Leistung (W), da man dazu erst noch die V (Volt) multiplizieren muss. Das V30 schneidet in absolut allen Akkutests exzellent und besser als alle anderen Flagships ab, hat aber auch nur 3.300mAh.
    Beim Thema Updates hebt sich LG auch nicht im Vergleich von anderen in Deutschland erfolgreichen Android Herstellern ab: Samsung, Sony und HTC liefern alle ähnlich ihre Updates wie dies LG tut. Wobei LG (im Gegensatz zu Samsung) von Google sogar zum Enterprise Einsatz empfohlen wird, aufgrund diverser Sicherheitspatches und außerdem durch das neue Update Center kann man zumindest auf Besserung hoffen.

    LG verbaut die einzig sinnige Variante einer Dual Kamera. Jeder Tester lobt genau dieses Setup, weil der Mehrwert im Vergleich zum bloßen reinzoomen immens ist. Wer es nicht versucht hat...

    Was bei LG schlecht ist: das Marketing außerhalb Korea. LG liefert ihre Handys einfach grundsätzlich zu spät außerhalb Koreas, umwirbt diese außerhalb Korea dann auch noch schlecht bis gar nicht. Dazu kamen die jüngsten Flagship Veröffentlichungen immer zu früh, sodass die Kamera Software noch nicht final war und in den Tests schlechter abschnitt als sie eigentlich ist.

    Das G7 hole ich zwar nicht, weil mich stört, dass der Weitwinkel (+36°) im Vergleich zum G5 (+64°) einfach kein Vergleich ist und ich meinen Wechsel-Akku noch zu sehr liebe. Außerdem bin ich einfach kein Fan der Notch. Fun fact: Das Mate RS hat keine Notch, weil Porsche das im Design und Nutzen kontraproduktiv empfindet. Ich würde verwetten, dass im nächsten Jahr auch andere Hersteller Weitwinkel-Kameramodule in Flagships verbauen, in meiner Hoffnung sogar OnePlus (weil die noch ne Klinke haben) oder alternativ Xiaomi (aufgrund des geringen Preises mit so viel Speicher).


    • Willkommen auf Apit, leider ist LG an der ganzen Situation selber Schuld und hat Europa schon seit Jahren als zweitrangig angesehen 😕

      Ich bin ein großer LG Fan und habe vom Optimus G, G2, G3, G4 alles und viele K sowie X Devices gehabt...

      Nur wenige Devices haben OS Updates erhalten, in Südkoreo gibt sich LG noch am meisten Mühen!

      Mein Optimus G Pro hat in Deutschland kein OS Update bekommen und in Korea sogar bis Marshmallow 😲😪

      Kann daher die allgemeine Meinung der Community nachvollziehen. Wenn LG die Hausaufgaben macht und seine Versprechen einhält, können Image/Verkaufszahlen ja wieder besser werden!


  • Und wieder bleibt LG seiner Linie treu. Es kommt viel zu spät hier an und natürlich nicht in allen Farben und bestimmt auch vom Speicher. Für über 800€ eine abgespeckte Version? Kein Wunder das xiaomi und Huawei viel mehr Erfolg haben was auch die Verkaufszahlen belegen. Selbst Nokia hat LG bei Smartphones überholt und das sagt schon viel.


  • LG scheint einfach nicht aus Fehlern lernen zu wollen... Wer wird sich bitte ein G7 für 800€ kaufen?

    Der Preisverfall ist größer als bei der Konkurrenz, ein Galaxy S8 kann man oft für den halben Preis zu ergattern?!

    Ich werde dem V30 nochmals eine Chance geben, sobald es bei 300€ steht 📱😋


  • Bei 6,1 Zoll nur 3000 mah Akku? Also man sollte meinen gerade lg hätte es nötig mal etwas großzügiger zu werden. Vermutlich ist der Platz des Akkus geringer, da eine notch ja her musste xD. Man oh man. Android wird zur Müllhalde für möchtegern Apple User die sich kein iPhone x leisten können. Es wird immer schlimmer....


  • Für den Preis? Sorry LG aber das wird nichts!


  • Ach Leute 6,1" Display und ein 3000 mah Akku ? Da ist doch schon alles gesagt.

    Zu dem Gerät braucht der Nutzer keine Powerbank sondern eine Kabeltrommel.
    Da kann auch die Tatsache das hier ein SD Slot verbaut ist nichts mehr retten. Wer denkt sich sowas aus ? Hallo LG , der Begriff "Mobile Phone" hat seinen Ursprung in "Mobil" und das ist selten immer im Umkreis einer Steckdose.

    Die Akkuleistung meines Oneplus 3 war ja schon belastend, aber jetzt auch noch das Display größer machen ? Da kann man nur mit dem Kopf schütteln.
    Und da kann man mir noch so sehr erzählen der Snapdragon 845 geht besser mit dem Strom um, oder die Displays werden immer effizienter..... Das hörte man schon bei den letzten Geräten noch und nöcher und am Ende mußte man in der Mittagspause die Steckdose aufsuchen um Abends nicht in Bedrängnis zu kommen.

    Das die Designer da nicht mal mitdenken können ist schlimm, ich frage mich ob die einen Sportwagen mit 20 Liter Tankvolumen kaufen würden ? Die würden wahrscheinlich sagen der Hersteller hätte sie nicht alle !


    • Da steckt die Gesundheitsmafia der EU dahinter, die die Hersteller zwingt so kleine Akkus zu verbauen, um damit der Smartphonesucht entgegen zu wirken.

      "Keinen Saft der Droge" - heißt die Kampagne


    • @Thomas
      Also ich würde es mir an deiner Stelle mal anschauen... LG hat seine Software echt im Griff, was die Akkuleistung angeht. Ich nutze das LG V30 und bin wahrlich begeistert von dem Akku. Da habe ich am Anfang auch ein ungutes Gefühl gehabt.


      • Wenn man das Smartphone wenig nutzt, bzw. was ja am wichtigsten ist, nicht genug DOT zusammen bringt, dann ist man mit jeder Akkulaufzeit zufrieden. Hier kann einem sogar ein 4 Jahre altes iPhone mit fast kaputten Akku noch zufriedenstellen. Das V30 ist ja auch für keine besonders guten Laufzeiten bekannt.
        LG hat hier eindeutig mit dem 3000 mAh Akku was falsch gemacht. Der letzte 3000 mAh Akku von LG war im G4. Da war aber das Display kleiner und der Akku war noch dazu wechselbar.
        Auch wenn LG die Software soweit optimiert hat, aus einem 4000 mAh Akku würde man trotzdem mehr Laufzeit raus bekommen als bei einem 3000 mAh Akku.


      • Tim vor 2 Tagen Link zum Kommentar

        Kann ich nicht bestätigen. Mein V30 hält etwa solang, wie das Note8 und das ist weit weg von einer guten oder gar beeindruckenden Laufzeit.
        Das G7 hat eine höhere Auflösung, nur noch LCD und einen 10% kleineren Akku. Und nein, der Prozessor macht da rein gar nichts wett. hat er noch nie. Das Display wiegt weit mehr, als der Prozessor beim Verbrauch.

        LG hat den Bereich Akku in die falsche Richtung entwickelt. Mehr kann man dazu nicht sagen.
        3000 mAh sind schlicht zu wenig. Vor allem wenn man mit diesem Pseudo-1000nit-Screen prahlt


      • Th K vor 2 Tagen Link zum Kommentar

        Ähm, nö. Der Akku war beim G3 schon richtig schlecht.


      • im G2 gab es schon 3000mah
        ........ bei 5,2" ........!


      • Tim vor 2 Tagen Link zum Kommentar

        @Luka Nogalo
        Und das bei DEUTLICH kompakteren Maßen, als heute.
        Das G2 war 1,5cm kürzer, 0,2cm schmaler, dafür aber 1mm dicker, was kein Mensch merkt


      • Ja das G3 und G4 waren die LGs mit ganz mieser Akkulaufzeit, daher hatte ich für Reisen immer ein Zweitakku dabei 😎

        Von 0-100 in unter 1 Minute, richtig klasse Quick Charge!

        Das G2 war mit Android 4.1.2 Jelly Bean ein Akkuwunder, die Politik von den großen Hersteller mit Miniakkus habe ich schon mehrmals bemängelt 🤐


    • Also ich komme mit einer Akkuladung denn Tag über hin auch mit dem oneplus 3 schaffte ich das bei guter nutzung


      • Gute Nutzung? Mindestens 7 Stunden DOT?


      • Ja, aber immer dieses bei guter oder verhältnismäßiger Nutzung....

        Ich will halt kein Phone das sofort nach etwas intensiver Nutzung sofort am Stock geht. Mal eine Stunde mit Navigation auf dem Bike und schon hat der Bildschirm die Zelle halb leer gesaugt.
        Mein OP3 mit Stromsparfunktion hält eigentlich gut durch, aber sobald man Mal eine Stunde wo sitzt und sich die Zeit mit YouTube totschlägt, geht es sofort in den Keller. 3000 mAh sind für Phablets einfach zu wenig. Warum nicht 8,5 statt 7 mm und dann einen richtigen Akku verbauen ? Dem Millimeter oder anderthalb würde für einen ordentlichen Akku kein Kunde nachweinen, im Gegenteil , die Kamera wäre wieder bündig im Gehäuse ! Eigentlich alles nur ein Vorteil, aber nein wir bekommen Spachtel mit QHD Displays und Kamerabuckel. 🤐


  • Tim vor 3 Tagen Link zum Kommentar

    "LG wird ab dem 25. Mai Vorbestellungen für das LG G7 annehmen."
    Als ob wirklich jemand wartet, endlich ein LG-Phone kaufen zu dürfen. Das G7 kann nichts besonderes. Es unterscheidet sich nicht mal mehr von der V-Reihe.
    Leute, die sich das Ding kaufen wollen (falls das überhaupt jemand will) der wartet bis der Preis gefallen ist und wird ein LG-Gerät sicher nicht zur UVP von 850€ vorbestellen. Das wäre nur dumm.

    Und generell verbockt es LG einfach wieder. Beim P20 Pro gab es wenigstens teure Kopfhörer für Vorbesteller dazu. Beim G7 anscheinend gar nichts. Und zudem dauert das viel zu lange. Vorbestellungen sollte ein Hersteller direkt nach der Präsentation annehmen, nicht erst drei Wochen später.
    Und dann für Deutschland auch noch die mit Abstand langweiligsten Farben überhaupt. Schwarz und Grau. GANZ toll.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu