Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

Kommentar 4 Min Lesezeit 55 Kommentare

LG G7: Neuer Name löst keine Probleme

Will LG seine G-Reihe beerdigen? Ein Medienbericht aus Korea legt dies nah. Aber wie sinnvoll wäre das? Gibt es gute Alternativen? Und: Wie verbraucht ist die G-Reihe eigentlich? Fragen über Fragen, zu denen wir ein paar Antworten haben.

Ein Bericht des Magazins The Investor besagt, LG plane ein Rebranding seiner G-Serie. Dabei beruft sich das Magazin auf ein koreanisches Tech-Blatt, das wiederum einen nicht genannten LG-Sprecher als Quelle angibt. Demnach plane LG, seine G-Serie umzubenennen, ein LG G7 werde es also auf dem MWC nicht zu sehen geben. Eine konkrete Alternative nennt der Bericht nicht, nebulös ist von zweistelligen Zahlen oder ähnlichem die Rede.

Was ist dran? Eine Anfrage bei LG lief ins Leere, eine offizielle Ankündigung eines solchen Rebrandings steht zur Stunde aus. Letzteres erscheint merkwürdig, zumal LG solche Neuigkeiten gerne offiziell mitteilt.

Ist die G-Serie verbraucht?

Angefangen hat alles im Jahr 2012 mit der Präsentation des LG Optimus G. Beim Nachfolger entfernte LG den Optimus-Schriftzug und beließ es beim einfachen LG G2. Vielleicht stört man sich an dem doppelten G, vor allem wer die englische Aussprache wählt. Doch das G2 erhielt eine Menge positiver Kritiken und brachte mit dem Rear Key eine dieser unterschätzten LG-Innovationen: Ein/Aus- und Lautstärketasten auf der Rückseite statt an den Rändern sorgen für seltenere Fehlbedienungen in der Hosentasche, ab dem LG G5 war sogar noch ein Fingerabdrucksensor eingebaut.

Mit dem LG G3 bin ich immerhin eineinhalb Jahre unterwegs gewesen, störend war vor allem das zu dunkle und nachgeschärfte Display, letzteres ließ sich dank Root und Custom-ROM deaktivieren. Sonst rundum gelungen.

Mit dem Aufkommen der V-Serie gab es aber auch bei den G’s eine Sinnkrise: Wenn das V das echte Flaggschiff ist, was ist dann das G? Zuletzt: Ein Ort für Experimente (G5) und ein zumindest technisch zurückhaltendes Smartphone (G4, G6). Als Mainstream-Flagship tituliert versprühte das G6 natürlich nicht den Charme eines Premium-Phones vom Schlage des Galaxy S8. Sonst aber war das G6 durchaus liebenswürdig: Hübsches Design, funktional überzeugend und inzwischen preislich erschwinglich.

AndroidPIT LG G6 9288
Dreimal LG G6 / © AndroidPIT

Blickt man also auf die verschiedenen G-Smartphones, lässt sich eine gewisse Ziellosigkeit diagnostizieren. Die lässt sich aber nicht durch ein neues Branding beheben.

War das G6 das Letzte seiner Art?

Wie geht nun die Geschichte weiter? Nach dem G6 folgte das V30 und es zeigte viele gute Ansätze. Das Design ist endlich auf der Höhe mit der Konkurrenz, allerdings konnte es den vollmundigen Versprechungen in puncto Video und Kamera nicht gerecht werden - mithin den wichtigsten Verkaufsargumenten. Lösbar ist das allerdings für eventuelle Weiterentwicklungen.

Zum Beispiel bei einem LG G7. Aber sollte das G7 wirklich schlicht als LG 10 erscheinen (um willkürlich eine zweistellige Zahl zu nehmen)? Steht das im Einklang mit einem Markennamen wie LG ThinQ? Und hat eine solche Marke wirklich den Mehrwert, eine etablierte zu ersetzen? Nokia könnte als Vorbild dienen: Die schlichte Bezeichnung als Nokia 8 ist da sinnvoll, schließlich trägt hier Nokia alle sentimentale Bedeutung. Bei LG ist das schwer vorstellbar.

Wenn The Investor schreibt, es sei jedoch noch keine Entscheidung zu einem Rebranding getroffen, so dürfte das am ehesten der Wahrheit entsprechen: Wer braucht ein Rebranding, das keinen Mehrwert liefert? Eine schlichte zweistellige Nummer erscheint als Marke für ein LG-Smartphone geradezu aberwitzig.

Wichtiger für zukünftige LG-Smartphones wären aus meiner Sicht massive Verbesserungen an der Kamera. Und ein neues UI-Design könnte LG seinen Smartphones ohnehin verpassen. Irgendwie sieht die UI vom V30 immer noch so sehr nach dem G3 aus - und das ist jetzt bald vier Jahre alt. Und eine ordentliche Preisgestaltung, von Beginn an. Dann ist es auch egal, ob die Smartphones G7, 23 oder TouchY heißen.

Was haltet Ihr von den Gerüchten? Sollte LG seine G-Reihe verlassen und Neues wagen? Lasst uns in den Kommentaren diskutieren.

Quelle: The Investor

5 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 1 Woche

    Seit wann ist LG für den Umbruch verantwortlich? ^^ Nur weil LG ein paar wenige Wochen vor den anderen 2:1 verbaut, sind sie nicht für diesen Trend verantwortlich... Und ich wüsste auch nicht, wo das "anfangs verlacht und als nutzlos gescholten" wurde...

    Es war auch nicht wegen der CPU kein Flaggschiff, es war einfach nur kein Gerät, dass die UVP wert war, weil LGs Marketing für die Tonne war... in 2017 ein "Flaggschiff" mit 32GB Speicher, bei uns kein Kabelloses Laden und keinen Quad-DAC. DAS war das Problem, nicht der Prozessor...
    Das einzige "ordentliche" G6 hieß G6 Plus und gab es nur in Korea...

    Und gerade weil es ein Flop war, ist es so extrem im Preis gefallen :D

55 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Ich liebe mein G6. Ich habe es für 400 Euronen neu gekauft und es ist jeden Cent mehr als wert.


  • Das ist Wahnsinn! Der name hat nichts mit der Popularität zu tun. Es wäre schön, lieber die richtige Zeit zu finden und die richtige Preis zu machen. Dann wird es viel besser und nicht wie bei V30. In Oktober gezeigt und dann noch im Januar überall verfügbar.


  • Alleine der Name sagt nichts, wenn man an Nokia und Microsoft denkt... Trotz Nokia hat Microsoft sich total verzockt. Und LG wird ein neuer flagship Name auch nichts bringen wenn der Rest bescheiden ist.


  • Mir mangelte es an Qualität (Bootloops vom G4 über Nexus 5X bis V20, sowas ähnliches wie Screen burn in trotz LCD Display und mangelnder Software Support (G4 bekam 1 Android Update und einen Sicherheitspatch Juli 2016) Das Versprechen, daß es Android Nougat bekommt wurde gebrochen.
    Dazu versauen sie es zuletzt immer wieder bei den Kameras durch z.B. zu kleinen Sensoren. (Pixel Pitch V30: 1.0µm, Samsung, HTC, Pixel 1,4µm)

    Wie die Dinger heissen ist mir egal.

    Tim


    • Info zum Nougat, das wurde bereits vor 2 Wochen für mein G4 H815 ausgerollt. Werf mal das LG Bridge an, dann soll es wohl das Update erhalten. Das H818p wird noch nicht mit dem Update versorgt, aber auf xda-developers gibt es das offizielle N als tot File zum selber flashen. LGup besorgen und flashen. Dieses tot File unterstützt sämtliche G4 Modelle.


      • Habe eben LG Bridge angeworfen und nichts, Gerät auf aktueller Software Android 6.1.1 Sicherheitpatch Juli 2016.


      • Dann flashe es selber drauf. Link dazu forum.xda-developers.com/g4/development/h815-nougat-stock-locked-bootloader-t3709119
        Absolut Risikolos. Habe es selbst getestet.


  • Ich kann nicht nachvollziehen warum das LG G6 so ungeliebt ist. Aber mir soll's recht sein. Habe es für wenig Geld bei Kleinanzeigen gekauft weil der Besitzer es auch nicht so recht haben wollte und freue mich jetzt über das Gerät an dem ich so gar nichts auszusetzen habe.


    • Tim vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Es war viel zu teuer und LG hat es auf allen Märkten beschnitten. In den USA gab es nur Kabelloses Laden, aber nur 32GB und keinen Quad-DAC, das koreanische hatte 64GB und den DAC, aber kein Kabelloses Laden und das europ. hatte nichts von allem. Das ist schnell aufgefallen und hat sich rumgesprochen. Ging sogar schon auf der Messe los.
      Und dann hat es LG nur noch schlimmer gemacht Man hätte Umfragen gemacht, demnach wollten wir Europäer nichts anderes. Sicher.

      Dazu kamen dann vereinzelte Verarbeitungsfehler beim Display usw.

      Und dann kam es trotz älterer Hardware erst nach dem S8 auf den Markt. Man rechtfertigte den QSD821 damit, dass man es früher verkaufen könne....

      LG hat sehr bzw. alles falsch gemacht ^^


    • Naja, ich hatte das G6 auch und habe es nach ein paar Tagen wieder abgestoßen. Es war ganz nett, aber die Kamera war Schrott. Die Bilder waren nicht zu gebrauchen


  • Zitat:
    “Aber sollte das G7 wirklich schlicht als LG 10 erscheinen (um willkürlich eine vierstellige Zahl zu nehmen)?“

    Was für eine vierstellige Zahl?
    Habe ich was in der Schule verpasst?

    “Ziellosigkeit“
    D.h. wenn ein Hersteller mal ein Experiment wagt, nennt man das ziellos, aber wenn einer seit dem S5 Modell nur noch Kosmetik an der Optik betreibt und immer mehr Bloatware installiert ist das Premium?
    Aha, ok...
    Jeder nach seiner Fasson, aber man sollte nicht alles was nicht Samsung heißt schlecht reden.


    • Also auf meinem S8 war deutlich weniger Bloatware installiert als damalig auf meinem S5/S6. Zumal das von S5 auf S6 nicht nur Kosmetik an der Hardware, sondern ein komplett unterschiedliches Design war.

      Das könnte man nebenbei auch so ziemlich jedem anderen Hersteller unterstellen lediglich nur geringfügige optische Unterschiede von Flaggschiff zu Flaggschiff zu "designen". Guck dir bspw. Sonys Xperia X und das jetzige XZ1 an. Oder Apples iPhone 6, 6s, 7 und 8. Merkste?

      Tim


    • wahrscheinlich weil 10 (zehn) mit 4 Buchstaben geschrieben wird.


  • Habe kürzlich das G6 als Nachfolger meines G4 in Betracht gezogen. Schönes Handy mit USB C und 2:1 Display. Gescheitert ist es am Ende an der Kamera, das geht gar nicht. Derart künstliche Bilder, kein Vergleich zur Top Kamera im G4. Schade LG


    • Genau das meinte ich. So gesehen allein ist die g6 Kamera nicht schlecht. Hat man aber das g4 als Vergleich, dann sind dann schon krasse Unterschiede erkennbar. Könnte man zwar mit einem Softwareupdate beheben, aber soviel ich weiß ist das immer noch nicht passiert. Und das g7 oder wie auch immer es heißt steht schon in den Startlöcher.


    • Das erste G xy von LG, das wieder eine Top Kamera hat ist mir 😃


  • Max vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Als ich vor kurzem mir ein neues Smartphone zulegte, fand ich durchaus das G6 interessant, habe mich am Ende für ein Gerät mit Android One entschieden. Unverbasteltes Android und regelmäßige Updates sind mir wichtiger als Design und den dünnsten Rahmen an einem Gerät.

    H G


  • Neuer Name, neues Glück. Warum nicht? Ich fand LG Geräte immer toll, bis auf das LG5.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu