Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 56 Kommentare

LG G7: LG-Boss ordnet Neustart an

LG gerät ins Straucheln. Erst kündigt der Chef persönlich an, dass Smartphones künftig lediglich nach Bedarf neu vorgestellt werden sollen - ein Schritt, der an sich zu begrüßen ist. Nun sickern Gerüchte durch, wonach im Anschluss die Entwicklung des LG G7 abgebrochen und komplett neu gestartet worden sei.

Das koreanische Magazin The Investor berichtet, Jo Seong-jin, CEO von LG, habe die Anweisung gegeben, die Entwicklung des LG G7 zu stoppen und vollständig neu zu starten. Grund sei, dass derzeit kein Alleinstellungmerkmal erkennbar sei. In den nächsten Wochen sollen die bestehenden Arbeiten am G7 überprüft werden. Mitte Februar, nach der koreanischen Neujahrsfeier (16. Februar) werde über ein neues Launch-Datum entschieden.

Das aber heißt auch: Ein baldiges Release des LG G7 wäre nach diesen Nachrichten unwahrscheinlich. Selbst wenn LG letztlich viel Bestehendes übernehmen könnte, wäre wohl eine Verzögerung um mehrere Monate unvermeidlich.

AndroidPIT LG V30 0538
LG V30 / © AndroidPIT

Schon in den vergangenen Tagen gab es mehrere Signale aus Korea, dass die Smartphone-Sparte im Umbruch ist. Inzwischen verzeichnet LG das elfte Quartal in Folge mit Smartphones einen Verlust, was nicht im Sinne des Konzerns ist - die Zahlen der anderen LG-Sparten sind dagegen recht ordentlich. Angeblich plane LG, die G-Serie künftig unter anderem Namen weiterzuführen. Eine Bestätigung für diese Pläne gibt es aber bis heute nicht. Als gesichert darf gelten, dass LG künftig jährlichen Release-Zyklen eine Absage erteilt hat.

Nun also die Spekulation über vorläufiges Ende der Entwicklungen des G7. Aus dem Gesamtbild deutet sich an, dass LG einen größeren Umbruch in der Smartphone-Sparte einleitet. Ein harter Bruch mit vergangenen Mustern ist dabei oftmals eine gute Wahl. Letztlich muss LG aber mit frischen Ideen zurückkehren und diese vor allem exzellent umsetzen. Daran haperte es nämlich zuletzt.

Was meint Ihr: Sollte sich LG eine Denkpause gönnen?

Quelle: The Investor

Top-Kommentare der Community

  • Ingalena vor 8 Monaten

    Leider wird LG auf mich nicht hören.
    Aber es fehlt so wenig, was G7 zum Erfolg verhelfen würde:
    Wechselbarer Akku, Klinkenanschluss, erweiterbarer Speicher, eine hervorragende Kamera, Stereo Lautsprecher, ...und Software Updates mindestens 4 Jahre lang!
    Dann könnten sie auf super duper schnelle CPUs, oder ultra mega dünnes Gehäuse ruhig verzichten.
    Gegen den Mainstream, aber gezielt für eine breite, finanziell gefestigte Käufergruppe.

  •   28
    Gelöschter Account vor 8 Monaten

    Im Grunde find ich es lobenswert sich durch Alleinstellungsmerkmale zu verkaufen. Einen auf Samsung machen klappt halt nur bei Samsung.
    Genug Möglichkeiten gäbe es ja. Man könnte mit Yotaphone oder Marshall oder Caterpillar oder Microsoft oder Fairphone oder oder oder zusammen arbeiten. Jedes dieser Unternehmen hat wirklich interessante Ideen und könnte in Kombination mit den Knowhow von LG echt geile Produkte liefern. (Ein Note-Konkurrent wäre auch mal angesagt.)
    Wichtig ist einzig das Weiterdenken damit keine Rohrkrepierer entstehen und dann eine entsprechende Vermarktung. Wenn ich sage: "Hey, wir bauen ein richtig geniales Gerät aber ihr bekommt kein dies und ihr bekommt kein das, weil wir finden, es reicht, wenn nur hier alles drin ist." oder: "Hier, was ganz tolles Neues - aber nur bei der Telekom - und auch erst in nem viertel Jahr!" muss ich mich nicht wundern, wenn mir der vernachlässigte Kunde den Finger zeigt und sich dann umdreht und zu Samsung geht.
    Wenigsten is LG einer der wenigen Hersteller, die sich in den letzten Jahren überhaupt getraut haben mal verschiedene Konzepte auszuprobieren. Sie hatten nur nicht das Glück den Nerv zu treffen oder haben sich das bisschen haben-will-Effekt mit ihrer Verkaufsstrategie grad wieder versaut.
    Ich bin ja gespannt, ob und wenn ja, was bei denen noch rum kommt. Und wenns das gewesen ist auch gut - einer weniger fällt bei der heutigen Smartphonelandschaft echt nicht mehr auf.

56 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Tommy vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Schade ist wie ich finde, dass LG einfach den wechselbaren Akku komplett weg gelassen haben. Ja es war nicht galant gelöst. Aber man könnte doch daran arbeiten und es besser machen. Statt es komplett zu streichen.
    Ich glaube einfach LG hat verloren, weil einmal schlechterer Prozessor, dann die Module waren doof.
    So weitermachen bringt wenig. Interessante Kamera Lösung. anders als die anderen. Ich finde die Telefone vom Design her schön.
    Früher konnte man doch auch ein Nokia 5510 den Akku als Ganze Einheit tauschen. Warum macht man sowas nicht mehr.
    Das Akku Thema ist so alt schon und keiner bekommt da etwas Schwung rein.....

    Peter


  • Bessere Software wäre ein Schritt in die richtige Richtung. Gebt den Käufer mehr Freiheit. Macht z.b.die LG ui optimal, als deinstallierbarer Launcher. Pures Android hat meist bessere Chancen ein Update zu bekommen.


  • Oh bitte LG, einfach nur das LG Flex2 aktualisieren! Der gebogene Bildschirm (OLED) war genial und trotz der Größe war es durch den gebogenen Bildschirm Hosentaschenkompatible! Problem war der SD 810, aber den hat LG ja nicht verbockt und natürlich das geschlossene System. Das Flex 2 mit SD 835 oder sparsamen 6xx mit 4GB Speicher, Kamera mit großem Sensor, 3,5 Klinke und fertig ist das perfekte Smartphone! LG bräuchte noch nicht mal einen Designer zur Neuentwicklung engagieren!


  • Recht hat der Chef schon. Im Moment gibt es mit marginalen Unterschieden nur Einheitsbrei. Und dominieren immer die Bekanntesten.
    Alleinstellungsmerkmale wären um Beispiel:
    Wechselakku, ein vierjähriger Software-Support und eine gewisse ökologische Komponente.
    Dies in leistungsfähiger Hardware verpackt und offensive / aggressiv vermarktet, so könnte es klappen.


  • Ich kann nur von meinen persönlichen Erfahrungen berichten. Und da hat es LG bisher als einziger Hersteller geschafft, dass ich (sogar 2 mal) ein zum Kaufzeitpunkt Highend-Smartphone nach weniger als 2 Jahren durch ein anderes Gerät ersetzt habe, weil es in einem Fall praktisch kaum noch nutzbar war (LG Optimus Speed) und im zweiten einen nicht von er Garantie abgedeckten Korrosionsschaden in der Elektronik hatte ohne jemals wirklich nass geworden oder starkem "tropischen" Klima ausgesetzt worden zu sein (LG G3). Habe angefangen beim HTC Hero über Sony Xperia Z und Z3 bis aktuell zum Samsung S7 nie vergleichbare Probleme gehabt. Wenn man mit den großen mithalten will, muss man solide arbeiten und nicht immer irgendwo hinterherhinken. LG kommt für mich jedenfalls nicht mehr in Frage. Dann schon eher Huawei oder direkt günstiger Import-Chinese als Alternative zu den teuren etablierten Marken.


  • LG muss Endlich etwas Tolles auf dem markt bringen, um mit Samsung Galaxy zu konkurrieren. Egal, wie heißt es.


    • Tim vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      haben sie längst. Nennt sich aktuell LG V30.
      Es scheitert ausschließlich an LGs Vermarktung... das V30 kam erst drei Monate nach Vorstellung auf den Markt. fast drei Monate nach dem Note8 und über einen Monat nach dem iPhone X. Hätte LG es richtig gemacht, hätten sie das V30 2-3 Wochen nach Vorstellung auf den Markt gebracht, also etwa Ende September. Hätte LG das getan, wäre es mit Sicherheit deutlich besser angekommen.
      Auf der IFA war es DER Star, aber statt diesen Hype auszunutzen, lässt man ihn komplett im Wind verwehen und bringt das Gerät erst dann, als es viel zu spät ist.
      Als das V30 bei uns auf den Markt kam, gab es das Note8 Dank Preisverfall schon für rund 750-800€. Und angesichts dessen greifen die allerwenigsten zu einem V30 für 900...


      • Ohne, dass ich das selbst überprüfen konnte, aber ist die Kamera im V30 nicht eine große Enttäuschung?
        So haben jedenfalls viele im Internet berichtet.
        Das hat mich z.B. davon abgeschreckt, mein G4 gegen das V30 zu tauschen.


      • Die Kamera des V30 ist unter den Besten ... alles was Oben ist iPhone x/8P Pixel 2 Mate10Pro oder Note 8 liegt so nah beieinander das Unterschiede eigentlich nur zu merken sind wenn man wirklich ins Detail geht oder ganz bestimmte Sachen machen will. Beim v30 liegt der Fokus mehr auf Video als auf Bild aber was das DualCam Prinzip angeht macht es LG als einzige richtig. Was will ich mit Zoom ? Weitwinkel ist hier deutlich besser.


      • Peter vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Bei der Kamera des V30 ist das Problem der kleine Sensor mit den 16 MP. Gerade wo die Konkurrenz immer besser bei Lowlight wird ist das V30 weit abgeschlagen und deutlich schlechter. Trotz Blende f1.6 Das ist das, was bei sämtlichen Tests kritisiert wird.


      • Mit dem Port der Pixel 2 Kamera App soll das V30 ebenbürtig sein.

        Der kleinere Sensor ist durch die f1. 6 Blender technisch kein Nachteil.
        Dieser Umstand wird in den Tests gerne falsch dargestellt.


      • Peter vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Es wird ja nicht nur dargestellt sondern auch belegt. Die f1.6 Blende versucht noch das beste aus dem Sensor zu machen. Aber wäre der Sensor größer, eventuell such nur 12 MP Auflösung, dann wäre das V30 auf jeden Fall besser bei schlechtem Licht.


  • Naja Also ich freue mich auf die änderungen Ich meine leute wieso sehen das alle so Negativ es ist doch schön das was endlich ein wenig anders gemacht wird. Als einfach das zu Ignorriern und weiter zu machen. Ich versteh nicht wirklich wieso man alles immer in einem Schlechten licht werfen muss. Ich finde LG hat viel erfahrung besinders was Smartphone bedienen angeht Innovation ist bei LG soiweso immer schon Großgeschrieben worden. Sie haben ja immer versucht was neues zu bringen, Ja man hat sogar versucht auf die Kunden zu hören die unbedingt ein Wechsel Akku haben wollten. Klar es ist nicht gut angekommen aber Mir zeigt sowas das LG versucht es nur allen recht zu machen. Die Feature mit doppel Kamera´s in verbindung mit Weitwinkel ist eine sehr gute Idee und sogar die einzig sinnvolle idee der doppel Kamera´s wie ich finde. Ich denke das LG bestimmt sich diesmal mehr mühe geben wird.


    • Tim vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      LG baut schon seit Jahren top Geräte, bis zuletzt das V30... aber LG versaut alles mit völlig unverständlichen Entscheidungen (zu kleine Sensoren beim V30 usw.) und völlig bescheuerter Vermarktungsstrategie. Letzteres hat man mehr als deutlich beim V30, V20 und vor allem dem G6 gesehen...


    • Peter vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Auf die Änderungen kann man sich erst freuen wenn diese auch positiv sind. Gerade bei LG und im Smartphonebau sind Veränderungen nicht gerade das wo ich positive gestimmt bin.


      • Also findest du es besser wenn das Smartphone immer gleich ist jedes JAHR nur CPU und so ein Quatsch ändert sich... Ich will endlich was neues sehen nicht nur 1 neue änderung sondern komplett neues System ! Das Iphone 3G hat damals die Welt verändert sowas will ich sehen


      • Peter vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Was willst du konkret an Veränderungen sehen? Neues System? Neues Betriebssystem? Ein Smartphone hat die Funktionen aktuell, wo es anscheinend bis auf modulare Systeme (Motorola) keine wirklichen Neuerungen bedarf. Nicht nur CPU wird immer weiter verbessert. Das ganze System wird stetig verbessert. Auch die Software erweitert sich ständig um neue Funktionen.. Siehe Android 8. Das Design leider auch, wodurch die Funktionalität darunter leidet. Als das IPhone 3g raus kam, wae dies natürlich eine Revolution und etwas ganz neues und anderes. Aber da gabs sonst auch nichts anderes. Als Daimler Benz damals vor über 120 Jahren das erste mal mit seinem Auto auf die Straße gefahren ist sind die Leute jubelnd aus den Häusern gerannt und jeder wollte das Auto fahren sehen. Heutzutage ist ein Auto das normalste der Welt auf der Straße.
        Die Hersteller sind ja nicht dumm (hoffe ich zumindest), und jeder Hersteller wäre dankbar für Ideen die den Smartphonemarkt wieder revolutionieren.
        Ich würde mir wünschen das Smartphones endlich wieder dicker werden, wenn schon kein wechselbarer Akku ist. Somit könnte man mehrere Dinge gleichzeitig verbessern. Kamera, weil größerer Sensor möglich. Natürlich ein viel größerer Akku. Bessere Abwärme, und somit auch konstante Leistung da nicht so schnell überhitzt. Und garantiert Platz für SD Karte und Kopfhöreranschluss.

        Tim


    • Ze


  •   28
    Gelöschter Account vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Im Grunde find ich es lobenswert sich durch Alleinstellungsmerkmale zu verkaufen. Einen auf Samsung machen klappt halt nur bei Samsung.
    Genug Möglichkeiten gäbe es ja. Man könnte mit Yotaphone oder Marshall oder Caterpillar oder Microsoft oder Fairphone oder oder oder zusammen arbeiten. Jedes dieser Unternehmen hat wirklich interessante Ideen und könnte in Kombination mit den Knowhow von LG echt geile Produkte liefern. (Ein Note-Konkurrent wäre auch mal angesagt.)
    Wichtig ist einzig das Weiterdenken damit keine Rohrkrepierer entstehen und dann eine entsprechende Vermarktung. Wenn ich sage: "Hey, wir bauen ein richtig geniales Gerät aber ihr bekommt kein dies und ihr bekommt kein das, weil wir finden, es reicht, wenn nur hier alles drin ist." oder: "Hier, was ganz tolles Neues - aber nur bei der Telekom - und auch erst in nem viertel Jahr!" muss ich mich nicht wundern, wenn mir der vernachlässigte Kunde den Finger zeigt und sich dann umdreht und zu Samsung geht.
    Wenigsten is LG einer der wenigen Hersteller, die sich in den letzten Jahren überhaupt getraut haben mal verschiedene Konzepte auszuprobieren. Sie hatten nur nicht das Glück den Nerv zu treffen oder haben sich das bisschen haben-will-Effekt mit ihrer Verkaufsstrategie grad wieder versaut.
    Ich bin ja gespannt, ob und wenn ja, was bei denen noch rum kommt. Und wenns das gewesen ist auch gut - einer weniger fällt bei der heutigen Smartphonelandschaft echt nicht mehr auf.


  • Leider wird LG auf mich nicht hören.
    Aber es fehlt so wenig, was G7 zum Erfolg verhelfen würde:
    Wechselbarer Akku, Klinkenanschluss, erweiterbarer Speicher, eine hervorragende Kamera, Stereo Lautsprecher, ...und Software Updates mindestens 4 Jahre lang!
    Dann könnten sie auf super duper schnelle CPUs, oder ultra mega dünnes Gehäuse ruhig verzichten.
    Gegen den Mainstream, aber gezielt für eine breite, finanziell gefestigte Käufergruppe.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel