Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar 5 Min Lesezeit 77 Kommentare

10 Minuten mit dem LG G7: Keine Sekunde länger!

Das G7 ist neben dem kürzlich vorgestellten V40 immer noch das aktuelle Flaggschiff-Smartphone von LG. Ich hab es heute das erste Mal angepackt und obwohl es sich gut anfühlt, habe ich es nur 10 Minuten ausgehalten. 

Heute war wieder einer dieser Tage, an denen man ein Smartphone aus dem Geräteschrank in der Redaktion holt, das man bislang noch nicht in der Hand hatte. In meinem Fall war es das LG G7, um auf dem Gerät für einen anderen Artikel etwas auszuprobieren. Da das nur kurz dauerte, hatte ich noch etwas Zeit, um mit dem aktuellen LG-Flaggschiff etwas herumzuspielen. Doch nach nur 10 Minuten war klar, dass es kein zweites Wiedersehen geben wird.

Dabei hatte ich mich erst gefreut, als ich das LG G7 aus der Verpackung gepellt hatte und schon überlegt, es für eine Zeit zu meinem Daily Driver zu machen. Das Design gefällt mir gut, auch wenn ich das Kantige des Vorgängers irgendwie mehr mochte, das Smartphone liegt gut in der Hand und ist mit einer Displaydiagonale von 6,1 Zoll immer noch recht handlich.

AndroidPIT lg g7 9932
Das Design des LG G7 ist nichts besonders, aber es gefällt mir.  / © AndroidPIT by Irina Efremova

Die Ernüchterung überkam mich erst, als ich anfing, mich für meinen Artikel durch LGs Nutzeroberfläche zu kämpfen.

Kunterbunt verspieltes UI

Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und ich muss sagen, dass ich dem poppig bunten UI des LG G7 beim besten Willen nichts abgewinnen kann. An jeder Ecke federn die Menüs wild zurück, wenn man mal zu weit scrollt, Fenster poppen auf wie Karl Klammer in alten Word-Versionen und alles ist bunt. So furchtbar bunt!

Ein Kampf war auch das Durchstöbern des Einstellungsmenüs, das zwar mit den vier Tabs am oberen Ende übersichtlich sein soll, ich das aber ganz anders empfinde. Keiner will bis in vier Ebenen verschachtelte Untermenüs oder bereits auf der ersten Seite mit einem dicken Bündel von Einstellungsmöglichkeiten erschlagen werden und LG kriegt beides auf einmal hin.

Lg G7 thinq ui apit 01
LGs kunterbuntes Lollipop-Design will mir einfach nicht gefallen. / © Screenshots: AndroidPIT

Doch es sind nicht nur die kleinen bunten Bildchen neben wirklich jedem Eintrag, die mich wuschig machen. Auch die LG-eigenen Apps sind nicht durchdacht. Statt in der Galerie beispielsweise wie üblich den Finger auf einem Bild gedrückt zu halten, um es teilen, löschen oder mehrere davon markieren zu können, wählt man in dem viel zu langen Menü zunächst eine Aktion aus und markiert dann die Bilder für diese Aktion.

Das geht gegen jede Interface-Interaktion, wie man sie von Android gewohnt ist und ist auch bei der Notiz-App und dem Dateimanager so. Und wer kam eigentlich auf die Idee, dass die Benachrichtigungszeile im ausgeklappten Zustand standardmäßig noch durch Buttons für Dateiaustausch und Screen Share in die Länge gezogen werden muss? 

Jetzt wollte ich auch noch ein paar Testfotos aus der Hüfte schießen, um den scheinbar größten Schwachpunkt im Vergleich zum aktuell von mir genutzten Pixel 2 XL zu prüfen und wurde auch hier enttäuscht.

Enttäuschung bei der Kamera

Bei einem Schnappschuss des drei Meter entfernten Kollegen Steffen an seinem Arbeitsplatz hatte die Kamera dem leichten Gegenlicht nichts entgegenzusetzen und hauchte das ganze Bild in einen grauen Schleier. Beim Versuch ein Makro-Foto zu schießen pumpt der Autofokus des LG G7 nur verrückt, und das auch noch gut spürbar, ohne dass ich das Objekt scharf gestellt bekomme. 

lg g7 review 17
Nach der meiner Meinung nach sehr guten Kamera im G4 hat LG irgendwie den Faden verloren und noch nicht wiedergefunden. / © AndroidPIT

Stellte sich die Frage, ob wenigstens die Frontkamera meine Selfie-Sucht befriedigen kann. Immerhin hat LG von der bis zum V30 immer wieder enttäuschenden 5-Megapixel-Knipse endlich auf 8 Megapixel geupgraded. Doch auch hier kann das G7 nicht überzeugen. Immerhin hat es LG geschafft, die noch beim Vorgänger völlig mit unverständliche Icons zugemüllte Kamera-App etwas übersichtlicher zu gestalten. 

Tschüss! Zurück in den Schrank mit dir!

Es kam, was kommen musste: Ich hielt den Power-Button gedrückt, schaltete das G7 aus, legte es zurück in die Box und wieder in den Schrank. Klar kann ich mit dem Nova Launcher etwas angenehmeres Flair auf den Homescreen zaubern und Google Fotos als Galerie nutzen und vieles andere umstellen. Und Ja, im manuellen Modus lässt sich sicher ordentlich was aus der Kamera des Smartphones heraus holen.

Doch ich schieße meine Fotos nun mal gerne schnell aus der Hüfte und wollte das pure G7-Feeling einfangen, wie LG es seinen Nutzern beim ersten Start präsentiert. Doch was der Hersteller da präsentiert ist alles andere als durchdacht und findet vielleicht im Herkunftsland des Herstellers Anklang, aber nicht bei mir. Zu fies? Damit hoffe ich irgendwie, dass das G7 One nur der Anfang war und pures Android für LG bald auch zur Option für seine Flaggschiff-Modelle wird. 

Nun kennt Ihr meine bescheidene Meinung zum LG G7 ThinQ. Habt Ihr es vielleicht in Benutzung und seid ganz anderer Meinung? Soll ich dem LG G7 eine zweite Chance geben und etwas länger nutzen? Was sagt Ihr?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • lanadrahrepus97 vor 2 Monaten

    Einstellungsmenü lässt sich mit zwei Klicks ändern.
    Benachrichtigungsleiste ebenfalls.
    Der UI ist genauso ein Problem wie bei Samsung, Huawei und co.
    Hat dafür aber viele nützliche Funktionen, die hier natürlich nicht genannt werden.
    Der Preis ist deutlich gesunken, dafür ist die Kamera ganz ordentlich und gerade im manuellen Modus sogar sehr gut.
    Schwachsinniger Artikel.

  • Christopher Gabbert
    • Admin
    • Staff
    vor 2 Monaten

    Auch wenn uns das gerne Mal vorgeworfen wird, fließen hier keinerlei Gelder von irgendwelchen Herstellern. Wie ich hier LG aus einer persönlichen Sicht als "Erstnutzer" kritisiere, kritisieren wir Motorola für das halbgare Moto Z3 Play, Samsung für die schlechte Akkulaufzeit beim Galaxy S9 oder HTC für die schlechte Umsetzung der Buttons beim U12.

    Auch in unserem ausführlichen Test kritisieren wir die Kamera-Qualität beim G7, die einfach nicht mit anderen aktuellen Highend-Modellen mithalten kann. Das UI ist wie gesagt Geschmacksache. Aber ich wäre wie beschrieben bereit, mich länger mit dem G7 auseinander zu setzten und vielleicht fällt mein Urteil dann ganz anders aus.

  • Tim vor 2 Monaten

    Ich frage mich immer, was alle mit diesem kunterbunt, verspielt etc. haben. Ganz ehrlich, die UI von LG ist kein bisschen "bunter", als Android 9.0... Aber da beschwert sich NIEMAND.

    Und gerade nach nur 10min ist so eine Einschätzung in meinen Augen lächerlich... Sowas muss man sich eine Weile anschauen und sich natürlich auch daran gewöhnen... Nach nur 10min kommt einem bspw. als langjähriger Samsung- oder eben LG-Nutzer auch Stock-Android absurd unübersichtlich vor. Ebenso wie iOS und ALLES andere - weil man es eben nicht kennt.

    Ich finde auch, dass gerade die LG-Apps bescheuert inkonsequent sind. In der Galerie kann man bei langem Druck auf ein Bild nur zu diesem einen Bild spezifisch Details anzeigen, löschen oder Umbenennen, es aber nicht teilen. Hält man hingegen in LGs Mail-App auf einer Mail gedrückt, wird diese Ausgewählt, man kann andere durch normales anklicken dazuwählen und bspw. alle gleichzeitig löschen.
    Ähnliches gilt für die Musik-App. Im Hauptmenü kann man oben rechts auf die drei Punkte und darüber dann in die Einstellungen zum Timer etc. gelangen. Befindet man sich jedoch während dem Abspielen im Vollbildmodus des jeweiligen Titels, kann man über die drei Punkte oben rechts nicht zu den Einstellungen.
    Aber sowas muss man halt erst einmal länger testen und nicht nur mal 10min kurz rumspielen (das kommt einem "Test" bei Mediamarkt gleich...), nur um es dann genervt wieder in die Verpackung zu werfen...

    Auf der anderen Seite hat die UI von LG einfach gefühlt unendlich viele Einstellmöglichkeiten. Die Dateiaustausch- und Screen Share-Shortcuts in der Statuszentrale sind nur zwei davon. Man kann sie nutzen, muss es aber nicht. Und darum geht es ja. Bei Stock-Android kann man sowas nicht aktivieren, ob man es nutzen will doer nicht...

    "[...] hatte die Kamera dem leichten Gegenlicht nichts entgegenzusetzen und hauchte das ganze Bild in einen grauen Schleier."
    Vielleicht mal die Kamera sauber machen? Solche Schleier entstehen in der Regel, weil die Kamera bzw. das Glas schmutzig / verschmiert ist.

    Ich finde den Kommentar dieses Mal echt nicht schön, da sich einfach überhaupt nicht richtig mit dem Thema auseinandergesetzt wurde...

  • Christopher Gabbert
    • Admin
    • Staff
    vor 2 Monaten

    Die Kamera war einwandfrei sauber und der Kommentar entspricht nur einem ersten Eindruck. Aber auch unser Kameratest vom G7 zeigt bereits, dass das Smartphone nicht mit der Konkurrenz mithalten kann.

    Ich empfinde das Stock-UI keineswegs als bunt. Im Einstellungsmenü gibt es 13 farbige Icons. Das war es dann auch. Außerdem gibt es klare Strukturen, auch wenn zugegeben nicht alles perfekt untergebracht ist.

    Gerne bin ich aber bereit, mehr Zeit zu investieren, wenn das gewünscht wird. 👍

77 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Auf Chip.DE oder connect.DE ist es sehr gut bewertet worden aber scheinbar wurden die bezahlt 😜. Kann es sein das dieser Tester ein Dummy aus dem Regal gegriffen hatte.?

    Ich habe das V30 und liebe es bis die Macke das es ab und an das eigene WLAN Netz nicht erkennen will.


  • Peter vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Ich denke der Autor hat in seinem Leben schon genug Smartphones gehabt. Wie so oft zählt besonders der erste Eindruck, und der scheint beim G7 dem Autor nicht zugesagt zu haben.


  • Mhhh, echt schade der Bericht zu der LG UI...

    War dies doch neben Samsungs UI schon zu "Jelly Bean" Zeiten mit vielen nützlichen Android OS Features geladen und in der Regel schneller als Samsung, HTC, Sony und Co...

    Das G7 habe ich selber nur in Geschäft testen können, nutze das V30 und Q8 und mag beide Geräte durchaus lieber als Stock Android auf meinen Moto Z Reihen!

    Nachdem das G5, die K, X Power 2017 Reihe Updates auf Oreo bekommen haben, scheint sich LG wirklich mehr zu bemühen! 😊

    LG! Simply Clever📱

    Bleibt bitte am (Update)Ball LG und geht bei den Einsteiger Phones wieder auf Qualcomm SOCs zurück. DANKE


  • Ich frage mich was eigentlich mit diesem Bericht bezweckt wurde. Wahr dem Autor langweilig und dachte sich, so jetzt mische ich mal die Leute auf? Verstehe ich jetzt nicht.


  • Also ich habe mich beim G5 damals sofort in die LG UI verliebt. Das Einstellungsmenü ist eines, in dem ich alles auf Anhieb finde, weil die Struktur einfach logisch ist, wenn man die Reiter liest und und sich 2 Sekunden darüber Gedanken macht - zumal die Reiter deaktivierbar sind (Öffnen Sie die Einstellungen und klicken Sie oben rechts auf die 3 Punkte direkt neben der Lupe, mit der man sogar bestimmte Einstellungen suchen kann...auch interessant für Technikmuffel: scrollt man irgend ein Einstellungsmenü bis ganz nach unten, dank der Reiter reicht dazu nahezu immer ein halber Wisch nach unten - falls überhaupt notwendig - dann wird man in blau hervorgehobener Schrift lesen können: "nicht gefunden, was Sie suchen? Ähnliche Einstellungen: [...] Oder benutzen Sie die Suche oben links"). Ich hab mich ebenfalls sofort in die Weitwinkelkamera verliebt, da kann ich auch verkraften, dass es wie jedes andere Handy nicht mit der Pixel 2 Kamera mithalten kann.

    Wenn man ein Handy auspackt als Berichterstatter und es nach 10 Minuten zur Seite legt, obwohl man ganz genau weiß, dass nahezu alle Kritikpunkte innerhalb von 5 zusätzlichen Minuten ausgemerzt sind, riecht das mal wieder stark nach Clickbait; etwa nicht, weil die letzten News zu LG die größten Differenzen in den Kommentaren zwischen LG Kennern und Androidpit Nachplapperern hervorbrachten!?

    Alle anderen renommierten Handy Tester reden beim G7 ja nur zum Spaß vom most underrated Phone" des Jahres.

    Ich hab dem Artikel jetzt viel mehr Aufmerksamkeit geschenkt, als er verdient. Ich klicke bestimmt kein zweites Mal drauf. Ich hab aber auch schon nur drauf geklickt, weil ich erwartet habe, dass der Tester die Updates gezogen hat und den Sicherheitspatchlevel von Juli desaströs findet, weil der Tester bestimmt schon so viele Leute kennt, die ein Sicherheitsproblem bei einem unrooted und locked Android Phone mit Stock Firmware hatten...


  • Tja LG macht eben seine eigene Geschichte und ins Detail gehen kann man bei deren Geräten nur wenn man sich intensiver damit beschäftigt. Hier kann man aber nachvollziehen warum sich LG nicht wirklich durchsetzen kann, der Käufer bei Saturn etc. hat genau denselben Eindruck und denkt sich…eher nicht.
    Ich habe mich vor Jahren auch schwergetan, von anderen Herstellern kommend, mich mit LG anzufreunden aber bereue es fast nicht. Die Updatepolitik und die eine oder andere Schwäche bei den aktuellen Geräten wie z.B. der Cam in Vergleich zur Konkurrenz lässt mich aber auch über einen Wechsel zu einem anderen Hersteller nachdenken...


  • Wie kann man nur so einen artikel schreiben wenn man 0 Ahnungnvon Smartphones hat 🤦 also bitte schreibt nicht so hater Artikel🤦🙈


    • Wie kann man nur so einen Kommentar ohne Satzzeichen schreiben, wenn man keine Ahnung von Rechtschreibung hat?

      Aber Hauptsache Emoticons verwenden...


    • Ich kann hier keinen "Hater"-Artikel erkennen. Wir haben hier den Bericht des ersten Eindruckes, wie es auch einem Kunden im Elektronikmarkt gehen würde, wenn er das G7 genervt wieder auf seinen Ausstellungshalter zurücksetzt und sich die anderen Angebote ansieht.

      Sehen wir von der softwareseitig noch mangelhaften Kamera ab, hier könnte ja Besserung in Form eines Updates kommen, beschreibt Christopher hier einen Systemaufsatz der es bei mir als überzeugten Oxygen OS und Android One Nutzer auch schwer hätte gefallen zu erzeugen.

      Es ist immer wieder das Problem von Hersteller UI´s , das die Designer im verzweifelten Versuch sich von jeder Konkurenz abzusetzen weit über das Ziel hinausschiessen. Besonders in Asien wird dann gerne in die quietschbunte Trickkiste gegriffen, was am dortigen Markt auch funktionieren könnte, dem Kunden und Testern in Europa aber kalte Schauer über den Rücken jagt.


  •   40
    Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Was ist der Unterschied zwischen Apple u. Android? Bei Android kann man vieles ändern was nicht gefällt. Dauert dann halt etwas länger als 10 Minuten u. setzt voraus das man das Gerät nutzen u. nicht nur antesten will.


  • Also das mit dem Menü und dem "bunt" ist etwas was man einfach abändern kann, schon ohne Launcher, ich habe das Gefühl das der junge Mann da einfach noch was gesucht hat, was im nicht gefällt um den Artikel voll zu packen :) Habe mich sehr schnell an die Menüführung der LGs gewöhnt, ist nicht schwer, nur anders und macht aus meiner Sciht sogar Sinn, nutze aber das V30, zum Rest kann ich daher nichts sagen, nur das mir das Design ohne Notch gefallen hätte.


    • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Ganz davon abgesehen bietet auch LG eigene Themes an, unter anderem eins in komplett schwarz mit Orangen Kontrasten. Da ist nichts mehr "kunterbunt".
      Aber das findet man halt nur heraus, wenn man länger damit rumspielt ^^


    • Der "junge Mann" hat doch geschrieben, dass er sich nur 10 Minuten mit dem G7 beschäftigt hat, von daher kann er ja nur seinen ersten subjektiven Eindruck vermitteln, mehr nicht.


  • Unsinn: Anderer Launcher und fertig!


    • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Unsinn: ein Launcher ändert AUSSCHLIESSLICH den Homescreen und sonst gar nichts.


      • Also Nova Launcher kann mehr als nur den Startbildschirm ändern.
        App-Übersicht, Dock, Ordner, Icons, Animationen, Nachtmodus, Gesten und Eingaben, Benachrichtigungsplaketten...
        Das alles kann angepasst werden.


      • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Ordner, Dock und Co. sind ein Teil des Startbildschirms...

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern