Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

6 Min Lesezeit 20 Kommentare

LG G6 vs LG G7: Die smarte Neuauflage

Die Geschichte um LGs Top-Smartphones der G-Serie ist eine Berg- und Talfahrt. Vom G2 bis zum fabelhaften G4 war LG innovativ und inspirierte andere Hersteller. Mit dem modularen Konzept des G5 und der Abkehr davon beim G6 im vergangenem Jahr haben wir gesehen, wie LG planlos agierte und seine treuen Fans verlor. Dabei wollte LG Innovationen auf den Markt zu bringen und ist gescheitert. Mit dem neuen LG G7 will man wieder an die Erfolge des G4 anknüpfen, aber ist das G7 tatsächlich besser als das G6 aus 2016?

Das G6 hat ein einzigartiges Design und das G7 ist mehr wie ein V30S

LG hat dem G6 ein designerisches Erbe mitgegeben, das man wohl nur erkennt und zu schätzen weiß, wenn man die alten G-Smartphones in- und auswendig kennt. Allerdings hat sich LG beim G6 einige Freiheiten genommen und das Design insgesamt auf eine neue Stufe gehievt. Und beim LG G7 hat sich LG bei einer anderen Smartphone-Serie im eigenen Haus inspirieren lassen.

AndroidPIT lg g7 vs lg g6 6235
Die Kamera hat eine andere Ausrichtung und das Gerät hat jetzt eine attraktivere Rückseite. / © AndroidPIT

Das G7 ist länger als das G6, behält aber die gleiche Breite und Dicke und ist fast identisch im Gewicht. Optisch erinnert es aber eher an das V30. Auch liegt das G7 angenehmer in der Hand als sein Vorgänger, dessen abgeflachter Rahmen im direkten Vergleich scharfkantiger wirkt.

Die Rückseite des G7 ist viel ansprechender. Auch die neue Position der Kamera hilft. Die beiden Objektive mit dem dazwischen liegenden Blitz hatten beim G6 einen etwas merkwürdigen Effekt - fast wirkte es wie ein Gesicht. Die Kopfhörerbuchse ist nach unten gerückt. Eine Sache, die mir am G7 nicht gefällt, sind die zwei zusätzlichen Tasten am Gehäuse: eine zum Einschalten des Geräts und eine für Google Assistant und Google Lens. Die alte Kombination beim G6 aus Fingerabdrucksensor und Ein-Aus-Schalter war so etwas wie ein Erkennungsmerkmal, dass nun beim G7 verloren gegangen ist.

AndroidPIT lg g7 vs lg g6 6293
Der Kopfhöreranschluss hat den Platz gewechselt. / © AndroidPIT by Irina Efremova

18:9-Display oder ein Display mit der Kerbe

Über die Notch streiten Enthusiasten, seit Apple sie salonfähig gemacht hat - obwohl Essential vorher ein Smartphone mit Notch vorgelegt hat. Manche User mögen die Notch, anderen ist sie egal. Beim G7 hat sich LG jedenfalls für eine Notch entschieden. Dazu kann man stehen wie man will. Sicher ist: Es gibt andere Wege, um das Smartphone-Design voranzutreiben. Ein sehr gutes Beispiel ist das Xiaomi Mi MIX 2S, von dem niemand kopieren möchte - aber sollte.

AndroidPIT lg g7 vs lg g6 6266
Notch oder keine Notch? Das ist die Frage... / © AndroidPIT

Das G7 hat ein langes Display. Es ging von 18:9 beim G6 hoch auf 19,5:9 beim G7. Dies führt zu einer längeren Diagonale und das Display deckt mehr als 82 Prozent des Rahmens ab (nur etwas weniger als das iPhone X). Die Anzahl der Pixel ist in der Höhe gestiegen, aber die Pixeldichte ist gleich geblieben. Der Glasschutz wurde von Gorilla Glass 3 (LG G6) auf Gorilla Glass 5 (LG G7) aufgerüstet.

Es gibt eine bessere Leistung, aber was ist mit Updates?

Ein Snapdragon 821 aus dem Jahr 2016 sollte es 2017 beim G6 richten - obwohl der 835er bereits vorgestellt war. Das war ein Kritikpunkt, der zumindest auf dem Datenblatt einen deutlichen Unterschied ausmacht. Ich schätze, das ist der Grund, warum wir beim LG G7 ThinQ den neuesten Prozessor sehen, den leistungsstarken Snapdragon 845. Der Arbeitsspeicher wurde bei 4 GByte belassen, obwohl das G7 in einigen Märkten auch mit 6 GByte verfügbar sein wird. In jedem Fall ist höchste Performance gewährleistet und mit mindestens 64 GB internem Speicher haben Sie mehr als genug Platz, da das Gerät auch über einen microSD-Steckplatz verfügt.

AndroidPIT lg g7 vs lg g6 6272
Wir werden sehen, was mit den Updates passiert. / © AndroidPIT

Es ist kein Geheimnis, dass sich das LG G6 trotz des Preisverfalls nicht gut verkauft hat. Dieser Faktor kann einen großen Einfluss darauf haben, wie intensiv der Hersteller an Aktualisierungen für das Smartphone arbeitet. Dies hat sich negativ auf den Ruf von LG ausgewirkt. Früher war LG einer der Hersteller, die Updates ernst genommen haben, aber in den vergangenen zwei Jahren gab es kaum Schmeichelhaftes zu berichten. LG hat nun eine eigene Update-Schmiede gestartet. Hoffen wir, dass das G7-Android-P-Update schneller erscheinen wird. LG hat hier jedenfalls ordentlich etwas wieder gut zu machen.

Kamera und Akku: Licht und Schatten

Ver(schlimm)bessert hat LG die technischen Daten der Kamera. Einerseits hat nun auch die Weitwinkellinse die volle Auflösung von 16 Megapixeln. Gleichzeitig hat LG aber auch den dargestellten Winkel von 125 Grad auf 107 Grad reduziert. Damit beraubt sich LG der tollen fotografischen Möglichkeiten der Dual-Kamera.

Qualitativ können weder das LG G6 noch das LG G7 vollkommen überzeugen. Keines der beiden aktuellen G-Smartphones kann mit der Konkurrenz mithalten. Schade, denn frühere G-Smartphones waren oft vorne mit dabei, wenn es um Kameraqualitäten ging. Beim G7 hat LG eine AI CAM genannte Funktion integriert, die automatisch Szenen erkennt und dazugehörige Bildmodi einstellt. Überzeugen konnte die AI Cam bislang noch nicht so recht.

Leider hat das G7 auch eine Überraschung, die uns nicht sehr gefiel. Die Akkukapazität wurde um 300 mAh auf 3.000 mAh reduziert. Auch wenn der Prozessor effizienter ist, bin ich mir sicher, dass sich das zeigt. Im G6 war die Akkulaufzeit düster und im V30 (mit der gleichen Kapazität, aber einem schnelleren Prozessor) sogar etwas besser. Wenigstens durch einen Tag kommt man mit dem LG G7 dennoch. Unser ausführlicher Akkutest bestätigt denn auch: Mit dem LG G7 habt Ihr keinen Dauerläufer in der Hand.

AndroidPIT lg g7 vs lg g6 6260
Es geht abwärts: Von 3.300 mAh im G6 auf 3.000 mAh im G7. / © AndroidPIT

LG G6 vs. LG G7 ThinQ: Technische Daten

  LG G6 LG G7 ThinQ
Abmessungen: 148,9 x 71,9 x 7,9 mm 153,2 x 71,9 x 7,9 mm
Gewicht: 163 g 162 g
Akkukapazität: 3300 mAh 3000 mAh
Display-Größe: 5,7 Zoll 6,1 Zoll
Display-Technologie: LCD LCD
Bildschirm: 2880 x 1440 Pixel (564 ppi) 3120 x 1440 Pixel (563 ppi)
Kamera vorne: 5 Megapixel 8 Megapixel
Kamera hinten: 13 Megapixel 16 Megapixel
Blitz: LED LED
Android-Version: 7.0 - Nougat 8.0 - Oreo
Benutzeroberfläche: LG UX LG UX
RAM: 4 GB 4 GB
6 GB
Interner Speicher: 32 GB 64 GB
128 GB
Wechselspeicher: microSD microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 821 Qualcomm Snapdragon 845
Anzahl Kerne: 4 8
Max. Taktung: 2,4 GHz 2,8 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.2 HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 5.0

LG G6 vs. LG G7 ThinQ: Fazit

Beim Blick auf die aktuellen Preise zeigt sich das LG G6 inzwischen als ziemlicher Preisleistungsknüller: Zwischen 300 und 350 Euro werden fällig. Das LG G7 kostet hingegen noch 849 Euro. In dieser Preisregion aber hat es das LG G7 schwer, denn die Konkurrenz bietet einfach das Bisschen mehr.

Das LG G7 bietet zwar einige interessante Verbesserungen, ein direktes Upgrade vom G6 auf das G7 erscheint derzeit aber nicht wirklich angezeigt: Wie schon bei den vergangenen Iterationen neuer LG-Smartphones macht der Preisverfall in den Monaten nach dem Marktstart einen zügigen Kauf unattraktiv.


Der Artikel basiert auf dem spanischen Original von Luis Ortega.

5 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 2 Monaten

    Das war aber Kunststoff. Und das scheint bei den Tech-Medien ja auf einer Stufe mit radioaktivem Uran oder Hitler zu stehen... Glas muss es sein! Anfälliges Glas! Das größte der Gefühle wäre noch Alu, aber Kunststoff? Hat die besten Eigenschaften von allen, also muss es schlecht sein.

  • Ingalena vor 2 Monaten

    Schade, dass LG die Kamera verschlimmbessert hat.
    Schade, dass man auf fragwürdige Neuerungen setzt, statt auf Qualität.
    Schon die Kamera im G6 ist deutlich schlechter als die im G4.
    Das, was ich bisher von der Hard- und Software der Kamera des G7 gelesen habe, klingt nicht gut...
    LG hatte mit dem G4 eine treue Anhängerschaft. Die hat man nun vergrault.

20 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Warum sollte man sich jetzt ein G7 zum UVP kaufen? Wegen dem Dac? Aber dafür die ganzen Nachteile in Kauf nehmen?
    LG kann mit dem Gerät auch nur wieder über den Preis kommen.


  • LG hat leider irgendwie keinen Wiedererkennungswert mehr... Die sollen mal wieder Back to the roots: Knöpfe auf der Rückseite und austauschbaren Akku (am besten noch mit Extra Akku im Lieferumfang damit jeder merkt wie sinnvoll es ist)

    So wie sie jetzt vermarkten greift ja jeder eher zum Samsung oder andere Konkurrenz.


    • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Das mit den Tasten auf dem Rücken ist Müll. Mir ein absolutes Rätsel was so toll daran sein soll, selbst zum ändern der Lautstärke das Gerät zwingend in der Hand haben zu müssen...
      Aber ansonsten ja, LG sollte wirklich mal back to the roots. Ebenso wie eigentlich alle Hersteller.


      • War ich ein Fan von weil es etwas anderes war und es viel leichter war so einen Sreenshot zu machen, Schnell die Kamera zu starten, oder (vorallem in der Hosentasche) die Lautstärke zu ändern. Außerdem ist der Fingerabdrucksensor sowieso auf der Rückseite. Aber jeder hat da seine eigenen Vorlieben. Es wäre wäre für Vermarktungszwecke vielleicht auch nicht so gut für die breite Masse da sie etwas anderes gewohnt sind


  • LG FLEX als Neuauflage würde ich machen. Die sich selbständig reparierende Oberfläche war echt gut


    • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Das war aber Kunststoff. Und das scheint bei den Tech-Medien ja auf einer Stufe mit radioaktivem Uran oder Hitler zu stehen... Glas muss es sein! Anfälliges Glas! Das größte der Gefühle wäre noch Alu, aber Kunststoff? Hat die besten Eigenschaften von allen, also muss es schlecht sein.


      • Warum nicht lack und leder😁


      • Gerne hätte ich wieder ein G-Flex von LG gesehen, das G-Flex 2 habe ich noch immer und bisher auch keine Probleme gehabt...

        Das G6 ist in meinem Augen besser als das G7. Der Preis ist natürlich erneut katastrophal gewählt... 😲

        Weiterhin kann ich bestätigen, dass die Updates/Patches für gewisse LG Devices etwas zügiger in 2018 laufen...

        Meine K8, K10 beide aus 2017 und X Power 2 haben derzeit ein aktuelleres System als mein Moto "Z2" Play... 😕


      • Hatten wir doch schon. Das G4.


  • Schade, dass LG die Kamera verschlimmbessert hat.
    Schade, dass man auf fragwürdige Neuerungen setzt, statt auf Qualität.
    Schon die Kamera im G6 ist deutlich schlechter als die im G4.
    Das, was ich bisher von der Hard- und Software der Kamera des G7 gelesen habe, klingt nicht gut...
    LG hatte mit dem G4 eine treue Anhängerschaft. Die hat man nun vergrault.


  • Optisch ist das G7 ein Rückschritt, nicht nur wegen der Notch. Technisch ist es ein kleinerer Fortschritt, wie halt momentan bei allen neuen Smartphones der Oberklasse.


  • Moritz Deussl
    • Mod
    • Blogger
    vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Das neue LG Smartphone erinnert mich etwas an das Galaxy S9 Plus.


  • Ist bei Samsung genau das Gleiche.

Empfohlene Artikel