Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

2 Min Lesezeit 19 mal geteilt 56 Kommentare

LG G6: So will LG Samsung & Co. ein Schnippchen schlagen

LG will sich im Smartphone-Jahr 2017 einen kleinen Vorteil gegenüber Samsung, Sony & Co. verschaffen. Dafür will der Hersteller das Top-Smartphone LG G6 vor seinen Konkurrenten auf den Markt bringen. Außerdem zeigt eine Render-Skizze, wie das LG G6 aussehen soll.

LG will das G6 vor den Konkurrenten auf den Markt bringen

Ein Bericht von ETNews besagt, dass LG alles daran setze, das LG G6 so schnell wie möglich auf den Markt zu bringen. Demnach soll die Fertigung des Smartphones im Februar beginnen. LG wolle die Präsentation und den Marktstart näher zusammenbringen. Vorstellbar ist daher, dass das G6 auf dem MWC vorgestellt wird und bereits kurz darauf erhältlich sein wird. LG wolle damit Kapital daraus schlagen, dass Samsung das Galaxy S8 wohl erst im April ausliefern wird. Der frühzeitige Marktstart soll daher die Verkaufszahlen des LG G6 antreiben.

Render-Skizze zeigt Dual-Camera-Setup

Das Blog Android Authority veröffentlichte eine Render-Skizze, die auf Shai Mizrachi zurück geht - dieser soll schon in der Vergangenheit für akkurate Leaks von LG gesorgt haben. Auf der Skizze des G6 sind starke Ähnlichkeiten zum LG G5 zu sehen. So scheint LG auf der Rückseite sowohl das Dual-Camera-Setup als auch den Fingerabdrucksensor beizubehalten. Am oberen Rand ist eine Kopfhörer-Buchse zu sehen. Zumindest die Skizze deutet außerdem an, dass die LG Friends wohl Geschichte sein werden. Informationen zum Material des Gehäuses sind dem Bild nicht zu entnehmen.

lg g6 render
Das LG G6 wird dem G5 möglicherweise recht ähnlich sehen. © Shai Mizrachi

 Glaubt Ihr, dass LG mit dem G6 wieder in die Erfolgsspur zurückfindet?

19 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • ChrisBlack2k vor 10 Monaten

    2017 könnte echt interessant werden.
    LG will/muss es nach dem G5-Flop allen zeigen.
    Samsung muss einiges nach dem Note7-Desaster gutmachen
    Apple muss ebenfalls nachlegen, denn nicht nur das iPhone enttäuschte.
    meine Theorie: das iPhone wird eingestampft und als "ApplePhone" wiedergeboren
    HTC kann eigentlich nur noch überraschen :(
    Sony ebenfalls
    Huawei ist in meinen Augen im Angriffsmodus und werden mit P10/Mate10 den Kollegen von der anderen Galaxy das Leben schwer machen
    Xiaomi: trauen sie sich nach Europa?
    OnePlus: nach dem ausgezeichneten 3(T) kommt ein fulminantes 4er?

    oh man, ich liebe diesen Schei* :p

56 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Ein V20 in groß und klein und bloß nicht so hässlich wie das G4 und LG würde wieder vorne mitspielen. Aber Hersteller haben alle keine Eier. Apple ist nur dreist mit seiner wir machen keine Klinke, lebt damit. Aber wirklich was zeigen, tut keiner. Warum nicht mal ein paar Communities durchstöbern und dann so ein Gerät auf den Markt schmeißen. Mist bringen alle in regelmäßigen Abständen. Warum nicht mal wirklich was produzieren was gewünscht wird. Wenn man dann auf die Nase fällt weil die Zahlen kacke sind hat man wenigstens ein paar Fans und nerds glücklich gemacht. Schlimmer als die letzten Verkaufszahlen kanns eh nicht werden.


    • Lenovo hat es mit seinem Yoga Book vorgemacht: Alle anderen heulen rum, dass der Tablet-Markt tot wäre und sie bringen ein ordentliches Tablet mit originellen Features und tollem Design. War ein Risiko, verkauft sich aber offenbar wie geschnitten Brot: man bekommt es kaum zu kaufen und die, die eins haben, sind rundum zufrieden.
      Xiaomi mit dem Mi Mix wäre auch so ein Beispiel, wie es gehen kann...
      Ich will mehr Risikobereitschaft und Innovationen bei den Herstellern!!!


      • MIGELL vor 10 Monaten Link zum Kommentar

        @ Ratloser 99
        Da stimme ich Dir voll zu,
        sehe ich genauso, vor allem HTC, Sony und LG könnten in Sachen Design auf "Volles Risiko" gehen....
        Da die Verkaufszahlen dieser Drei gelinde ausgedrückt nicht zum Besten stehen, wäre eine neue Designlinie ergo Ideen durchaus lobenswert.
        Was haben die denn schon noch zu verlieren?
        Wenn man mit dem Rücken schon an der "Verkaufswand" steht...
        :D


  • Mir würde es schon reichen, wenn ich das V20 in Europa offiziell kaufen könnte. Denn das hat für mich alles, was ich mir wünsche: einen ordentlichen Soundchip, gute Kamera(s), SD-Karten-Erweiterung, brauchbares Display und wechselbaren Akku.
    Ich kann immer noch nicht verstehen, warum LG das V20 den Europäern vorenthält


    • M.E.0815 vor 10 Monaten Link zum Kommentar

      Also ich muss gestehen, da das V20 in Deutschland keine Option ist, dass ich mich nicht mit dem Gerät beschäftigt habe. Ich habe es mir gerade mal angeschaut und finde es optisch wirklich gut gelungen. Die Specs klingen auch vielversprechend.


  • Wieder mit Bootloop an Bord? Wenn nicht, ist es kein LG Flaggschiff.


  • Ich bin mit dem LG G4 super zufrieden. War ich mit Samsung bis zum S5 aber auch. Wenn der Wechselakku jetzt auch bei LG weg fällt, komme ich echt in Bedrängnis.


  • Philbo vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Ich glaube, LG wird es schwer haben, sich evtl auf dem Markt zu etablieren. Nach dem Flop mit dem G5 muss man sich erst einmal wieder nach oben arbeiten. Gegen Samsung wird sich wohl auch im kommenden Jahr niemand durchsetzen können und das Design von dem Rendering gefällt mir auch überhaupt nicht.


  • Jo Ber vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Ich verstehe nicht was so schwer daran ist, wieder ein Smartphone mit vernünftigem Full- bzw. QHD-Display, flüssiger Performance, austauschbarem Akku und erweiterbarem Speicher zu entwickeln. Es ist doch bereits gelungen!

    Das G2 ist bis heute mein Tag täglicher Begleiter und selbst die anspruchsvollsten Spiele laufen ruckelfrei. Die einzigen Kritikpunkte sind der zu kleine interne Speicher von 16GB von denen nur 10 effektiv nutzbar sind (die 60€ aufpreis für die 32GB Version waren für mich nicht gerechtfertigt), sowie der nicht so leicht austauschbare Akku.

    Diese Probleme haben die Koreanischen G2s nicht, denn bei denen ist der Speicher erweiterbar und der Akku lässt sich ebenfalls austauschen.

    Ich habe bis heute nicht verstanden, was LG dazu gebracht hat, diese für mich elementaren Eigenschaften in der EU-Version zu entfernen.

    All die Features wie Fingerprintsensoren, Induktionsladen oder Herzschlagmessern sind für mich überflüssig.

    Generell hat es in den lezten Jahren relativ weinige Neuerungen gegeben, die mich zum Kauf eines neuen Smartphones überzeugen würden.


  •   40
    Blowfly vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    “Glaubt Ihr, dass LG mit dem G6 wieder in die Erfolgsspur zurückfindet?“

    Zum Glauben könnt ihr in die Kirche gehen. Es würde die Qualität eurer "Artikel" (der 3-Zeiler oben mit Null Information kann kaum als Artikel bezeichnet werden) allerdings deutlich verbessern, wenn ihr euch mehr am Wissen als am Glauben orientiert.
    Die gesamte Menschheit ist schon immer besser mit Wissen als mit Glauben gefahren....aber das führt jetzt zu weit ;-)


  • A. K. vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    Fingerabdruckscanner, Force Touch, Dual Kamera... Klingt für mich immer mehr nach "Lass mal Apple das Marketing machen, dann ziehen wir nach."

    Das kann nichts werden, wenn man immer einen Schritt hinterher hinkt oder X Schritte in die falsche Richtung macht, wie mit den Modulen.

    Nicht falsch verstehen, Module sind eine interessante Sache. Jedoch sehe ich Stand jetzt keine sinnvolle Umsetzung. Ich weiß auch nicht, ob ich den Schritt mutig oder dumm nennen soll.


    •   40
      Blowfly vor 10 Monaten Link zum Kommentar

      nun dann ist Apple ja auf dem falschen Weg - Dual Cam (die übrigens überhaupt nicht von Apple als erstes eingesetzt wurde, Apple ist hier nur Nachzügler) ist mit Sicherheit ein Schritt in die falsche Richtung.


      • A. K. vor 10 Monaten Link zum Kommentar

        Glaubst du das oder weißt du es?


      •   9

        ForceTouch wurde auch nicht durch Apple eingeführt! Sondern von Huawei! Aber die waren es halt, welche als erste eine massentaugliche Version in Ihre Endgeräte verbaut haben, sodass selbst der normalste Normalo damit umgehen kann.


      • A. K. vor 10 Monaten Link zum Kommentar

        Vielleicht solltest du meinen Beitrag nochmal lesen, zumindest den ersten Absatz.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu