Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 7 mal geteilt 22 Kommentare

Mach's noch einmal LG: LG G6+ und neue G6-Features angekündigt

Das LG G6+ soll die Premium-Version des G6 werden: Mehr Speicher, hochwertiger Audiochip, Wireless Charging. Wird jetzt alles gut? Mitnichten!

Mein neues Lieblingsphone - welches hättest Du gern?

Wähle OnePlus 5 oder Moto G5 plus.

VS
  • 180
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    OnePlus 5
  • 90
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Moto G5 plus

Zur Erinnerung: Das LG G6 besitzt einen hochwertigen Audiochip, der einen vierfachen Digital-Analog-Wandler aufweist, um Audioverzerrungen zu reduzieren. Wireless Charging steht auf der Haben-Liste, genauso wie ein 64 GByte großer Speicher. Aber natürlich sprechen wir hier nicht von einem Modell, sondern von vielen unterschiedlichen: Wireless Charging gibt es nur in den USA, der besondere Audiochip ist nur in asiatischen Modellen verbaut und 64 GByte Speicher gibt es ebenfalls nur in Asien. Eine geradezu legendäre Zerstückelung des Produkts. In Deutschland jedenfalls kam das LG G6 nur in einer abgespeckten Version an.

Ganz neu soll es nun zwei neue Farben geben: Optical Marine Blue und Optical Terra Gold. Die Rückseite ist dabei von einer besonderen Schicht bedeckt, die einen besonderen optischen Reflexionseffekt verursacht.

LG G6 Full Color Range
LG G6 / LG G6+ in neuen Farben / © LG (Electronics)

Jetzt hat LG das G6+ angekündigt. Technisch ist es fast identisch mit dem G6, in den genannten Punkten aber etwas aufgemotzt: Das G6+ verfügt über 128 GByte Speicher und der Audiochip ist mit dem Quad-DAC ausgerüstet. An Freunde des drahtlosen Ladens hat LG auch gedacht. Endlich gibt es also das Traum-G6 - nicht.

Denn erneut findet sich beim Feature Wireless Charging ein kleines, erklärendes Sternchen: "Spezifikationen können je nach Markt unterschiedlich ausfallen". Übersetzt heißt das: Nicht in jeder Weltregion wird das LG G6+ mit einer Wireless-Charging-Spule erscheinen. Lediglich die beiden anderen Features dürften überall ankommen. "Überall" natürlich im Sinne von: Nicht in Deutschland. Von LG erhielten wir nämlich die Auskunft, dass das LG G6+ derzeit nicht für Deutschland geplant sei.

Opinion by Hans-Georg Kluge
LG hat wohl den europäischen Highend-Markt aufgegeben.
Stimmst du zu?
50
50
362 Teilnehmer

Trostpflaster: Neue Features für das G6

Damit bleibt es in Deutschland dabei, dass das G6 LGs bestes Smartphone ist. Dieses wird im Juli immerhin mit ein paar neuen Software-Features versehen. 

Das etwas merkwürdig betitelte Feature Face Print zum Beispiel: Es ist erkennbar an das englische Wort fingerprint angelehnt und bedeutet nichts anderes als Gesichtserkennung zum Entsperren. LG hat diese Funktion dergestalt implementiert, dass der User das G6 nur hochhalten muss und die Erkennung startet. Dafür wertet Face Print die Lagesensoren aus. Damit das ganze stromsparend vor sich geht, unterstützt LG nun den Low-Power-Consumption-Mode des Qualcomm-Hexagon-Signalprozessors. Künftig warnt das G6 außerdem, wenn ein Finger beim Fotografieren die Linse verdeckt.

Glaubt Ihr, dass das G6+ das sinnvollere G6 wäre? Lasst es uns mit einem Kommentar wissen!

7 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 4 Monaten

    mit solchen bescheuerten Aktionen braucht sich LG ganz ehrlich nicht zu wundern, wieso die so schlecht auf dem Markt platziert sind.

  • Karsten K. vor 4 Monaten

    Und wieder mal schafft es LG sich selbst in die Ecke zu stellen. Statt von den Fehlern Samsungs zu profitieren und ein richtiges Premium-Gerät mit Alleinstellungseigenschaften auf den Markt zu bringen, wird gestückelt.

    Ich habe fast den Eindruck, dass Samsung geschont werden soll. LG sei ins Stammbuch geschrieben: So eine Chance kommt selten, wer solche Steilvorlagen nicht nutzt der wird "Ewig Zweiter" bleiben!!!

  • vardi vor 4 Monaten

    Die Art und Weise wie/wo und mit welchen Ausstattungen LG sein G6 positioniert ist für mich nicht nachvollziehbar und freundlich gesagt...ungeschickt. Ist aber zum Glück ja nicht so dass es keine Alternativen gibt.

  • Tim vor 4 Monaten

    Problem ist nur auch, was LG nicht einmal Zweiter ist ^^ die sind bei Smartphones eher nicht einmal Platz 10

    LG scheint es nicht zu verstehen.
    Das G5 war ein extremer Flop, gut, das kann passieren, aber dann stattdessen richtig reinzuhauen, namentlich mit dem V20? Nö, das wird in 2-3 Ländern verkauft und sonst nirgends. Und statt dann aus diesem Fehler zu lernen macht man es beim G6 noch zehn mal schlimmer.
    Keine Ahnung, wer dort bei LG die Entscheidungen trifft, aber es scheint definitiv jemand zu sein, der absolut gar keinen Plan davon hat

  • Viddi vor 4 Monaten

    Ich habe nicht geschrieben, dass du das Servicpersonal zur Sau machen sollst. Das ist nun mal der Kontakt zu LG, da kann man sich auch ganz höflich beschweren. Das würde ich dir ebenfalls raten, wenn du sachlich diskutieren möchtest.

    Und was hat meine Verlinkung mit den Preisvorstellungen deiner 70% Kunden zu tun?

    So, Hirn wieder aus und ab in den Urlaub! Ich wünsch allen einen schönen Sommer!

22 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Schöne Grüße von mir persönlich (aus Deutschland):
    Euch (LG) ist nicht mehr zu helfen!


  • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Es sind einfach zu viele Smartphones am Markt und jeder kann nun mal nicht vorne mit dabei sein. LG hatte mit dem g3 und dann mit dem g4 wieder Punkte gesammelt, die dann aber schnell wieder weg waren (Bootloop beim g4, Einbrenneffekt beim Display). Das g5 war gar kein schlechtes Smartphone, da machten die Leute den Fehler das g6 hauptsächlich an den LG friends zu messen. Diese friends war wirklich schlecht, aber nicht das g5.
    Das g6 ist so oder nicht mehr das was bei LG mal war, egal welche Ausstattung. Auch ein Plus Modell wird hier keine Änderung bringen. Wenn wahrscheinlich auch der Preis "teuer plus" sein wird.


  • Ich würde sagen, Snapdragon 835 und das Leben ist gut =D


  • Und wieder mal schafft es LG sich selbst in die Ecke zu stellen. Statt von den Fehlern Samsungs zu profitieren und ein richtiges Premium-Gerät mit Alleinstellungseigenschaften auf den Markt zu bringen, wird gestückelt.

    Ich habe fast den Eindruck, dass Samsung geschont werden soll. LG sei ins Stammbuch geschrieben: So eine Chance kommt selten, wer solche Steilvorlagen nicht nutzt der wird "Ewig Zweiter" bleiben!!!


    • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Problem ist nur auch, was LG nicht einmal Zweiter ist ^^ die sind bei Smartphones eher nicht einmal Platz 10

      LG scheint es nicht zu verstehen.
      Das G5 war ein extremer Flop, gut, das kann passieren, aber dann stattdessen richtig reinzuhauen, namentlich mit dem V20? Nö, das wird in 2-3 Ländern verkauft und sonst nirgends. Und statt dann aus diesem Fehler zu lernen macht man es beim G6 noch zehn mal schlimmer.
      Keine Ahnung, wer dort bei LG die Entscheidungen trifft, aber es scheint definitiv jemand zu sein, der absolut gar keinen Plan davon hat


  • Das G4 fand ich noch gut, wenn auch manche Geräte Macken hatten. Danach hat es LG meisterhaft geschafft, mich zu anderen Herstellern zu drängen. Finde schon das Format des G6 grenzwertig, ist nicht mein Geschmack. Grundsätzlich verstehe ich trotzdem nicht, wie man heutzutage ein Spitzenmodell NICHT mit Wireless Charging ausstattet, aber das betrifft nicht nur LG. Ich bin inzwischen mit Huawei sehr zufrieden, und aus China stammen die Smartphones inzwischen ja eh alle


    • Naja, ich denke, die wenigsten nutzen Wireless Charging. Ich persönlich habe niemanden im Freundes/Bekannten oder Familienkreis, der das nutzt. Sehe da auch keinen wirklichen Vorteil zum "normalen" laden


      • Takeda vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Der USB Anschluss leihert nicht aus, es gibt kein Kabelbruch, es ist einfacher das Handy einfach drauf zu legen.


  • LG ist für mich seit dem G4 Bootloop-Chaos gestorben. Massenhaft defekte Geräte bei mir in der Kundschaft. Null Kulanz seitens LG.


    • Th K vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Das Bootloop-Problem hatte ich schon beim G3. Und beim G4 kenne ich es auch von Bekannten. Was Smartphones angeht, liefert LG leider qualitativen Mist ab.


      • Takeda vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Jede Hersteller hat so eine Problem. Samsung war es mit dem eMMc Bug, bei Apple dürfte man nicht mit der linken Hand telefonieren, Huawei mit dem Nachrichtenproblem jeder hat da seine Problemchen.


      • Th K vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Bei LG zieht es sich aber seit Jahren durch die ganze Serie. Und dass andere ebenfalls ihre Probleme haben, entschuldigt es nicht.


  • Nikdo73 vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Dann sollen sie halt Ihre Smartphones sonstwo verkaufen. Für mich kommt es nicht in Frage. Ich denke es ist vermarktungstechnischer Blödsinn...


  • vardi vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Die Art und Weise wie/wo und mit welchen Ausstattungen LG sein G6 positioniert ist für mich nicht nachvollziehbar und freundlich gesagt...ungeschickt. Ist aber zum Glück ja nicht so dass es keine Alternativen gibt.


  • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    mit solchen bescheuerten Aktionen braucht sich LG ganz ehrlich nicht zu wundern, wieso die so schlecht auf dem Markt platziert sind.


  • Viddi vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Wenn sich mal jemand richtig Luft machen will, weil ihn diese Bevormundung derart ankötz! Hier der Link zum Kontak-Service von LG-Deutschland:

    http://www.lg.com/de/support/kontakt/chat-email


    • HEB vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Und dann trifft es wieder die falschen, nämlich nicht die die diese Entscheidungen fällen. Bevor man sowas postet bitte unbedingt mal vorher das Gehirn einschalten. Und mal überlegen warum es verschiedene Hersteller so machen.
      Was kauft denn der gewogene Smartphone Nutzer in Deutschland für Geräte, wenn er diese nicht über einen Mobilfunkt Vertrag dazubekommt? Bis zu welchem Preis ist er bereit auszugeben? Ganz ehrlich denke ich mal das bis zu 70% nicht bereit sind mehr als 300€ auszugeben.


      • Viddi vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Ich habe nicht geschrieben, dass du das Servicpersonal zur Sau machen sollst. Das ist nun mal der Kontakt zu LG, da kann man sich auch ganz höflich beschweren. Das würde ich dir ebenfalls raten, wenn du sachlich diskutieren möchtest.

        Und was hat meine Verlinkung mit den Preisvorstellungen deiner 70% Kunden zu tun?

        So, Hirn wieder aus und ab in den Urlaub! Ich wünsch allen einen schönen Sommer!


      • HEB vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Ich habe allgemein ein Vermutung geäußert, warum es viele Firmen mit Ihren Geräten in Europa so machen, mehr nicht. Da ich selber im Kundensupport arbeite, weiß ich genau wie dort Bescherden aussehen, und ganz ehrlich, kann ich nur sagen das diese Mitarbeiter für echt nicht viel Geld sich von den Kunden eine ganze menge gefallen lassen müssen.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!