Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
7 Min Lesezeit 75 mal geteilt 27 Kommentare

LG G5 gegen LG G4: Die Module machen den Unterschied

Auf dem MWC 2016 hat LG mit dem G5 sein neues Top-Smartphone vorgestellt, das mit seinen austauschbaren Modulen ein Alleinstellungsmerkmal hat. Aber macht es das automatisch zu einem besseren Smartphone als das Vorgängermodell LG G4? Um diese Frage zu klären, haben wir uns beide Smartphones angesehen und miteinander verglichen.

Entertainment am Smartphone beim Joggen ist für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 105
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 186
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

LG G5 gegen LG G4: Preis

Der Preis des LG G4 wurde mittlerweile stark reduziert. Das G4 kostet sowohl in der Version mit der Lederrückseite als auch mit der Rückseite aus Kunststoff knapp 390 Euro. Als das LG G4 Anfang Juni 2015 in den Handel kam, waren es noch knapp 650 Euro für die Kunststoff-Version und knapp 700 Euro für die Leder-Variante.

Zum Preis des G5 hat sich LG noch nicht geäußert, er soll aber angeblich bei knapp 600 Euro liegen. Als Release-Zeitraum wurde der Sommer 2016 genannt.   

LG G5 gegen LG G4: Design und Verarbeitung

"Das gebogene Display beim LG G4 war leider kein Erfolg." Das teilte uns der Produktmanager von LG Spanien mit und lieferte damit gleich die Erklärung, warum sich das LG G5 in Sachen Design von seinem Vorgänger unterscheidet.

Das G5 hat also wieder eine übliche Smartphone-Form, die etwas an das iPhone 6s erinnert. Wie mein Kollege Eric Herrmann anmerkt, scheint das aber bei den Smartphone-Herstellern mittlerweile ganz normal zu sein.

Ein paar Besonderheiten hat das G5 aber doch zu bieten, denn erstmals hat das Unternehmen ein Unibody-Metallgehäuse verbaut. Auch lässt sich der Akku beim G5 austauschen, indem der Nutzer durch eine Slider-Mechanik das untere Gehäuse-Element mit dem angesteckten Akku aus dem Gehäuse zieht. Hier werden dann auch die zusätzlichen Steck-Module angebracht.

androidpit lg g5 7
Die Regler für die Lautsprecher gibt es beim LG G5 nicht mehr auf der Rückseite. / © AndroidPIT

Wer jetzt denkt, dass das G5 deswegen einen instabilen und wackligen Eindruck hinterlässt, kann beruhigt sein. Das LG G5 fühlt sich sehr glatt und leicht an, was auch für die Kante zwischen Rückwand und Gehäuserand gilt. Im Bereich der Ohrauflage ist das G5 außerdem leicht nach hinten gebogen. 

Aber schlecht sieht das LG G4 auch nicht aus. Das gebogene Display hat einen durchschnittlich breiten Rand und hinter dem Glas erkennt man einen sehr edlen Karbonfaser-Look. Auch sorgen das abgerundete Display und der leicht abgerundete Rückteil des Smartphones dafür, dass das LG G4 einfach gut in der Hand liegt. Das gilt sowohl für die Version mit Leder als auch für die Variante aus Kunststoff.

Wenn es um die Vorderseite beim Vergleich zwischen dem LG G5 und dem G4 geht, ist es sicher Geschmackssache, welches Smartphone einem besser gefällt. Das LG G5 ist aufgrund seiner normalen Form nicht so auffällig wie das G4, durch die abgerundeten Kanten ist es aber durchaus ein Hingucker. Schaut man sich hingegen die Rückseite der beiden LG-Smartphones an, dann sieht das G5 unserer Meinung nach etwas besser aus.  

lg g4 back leather usb port
Ausgefallen und edel: Das LG G4 mit der Leder-Hülle. / © ANDROIDPIT

Das liegt vor allem daran, dass der physische Button, den es noch beim LG G4 gab, entfernt wurde. Auf dem Rücken des G5 befindet sich nur ein Button, der sowohl als Power-Button als auch als Fingerabdrucksensor dient. Die Kamera-Sensoren liegen beim G5 im Gegensatz zum G4 auch enger zusammen. Unterschiede gibt es noch bei der Größe, denn das G5 ist mit 5,3 Zoll etwas kleiner als das LG G4 mit 5,5 Zoll. Ein im wahrsten Sinne des Wortes großen Unterschied macht das aber nicht.

In der Kategorie Design und Verarbeitung beim Vergleich des LG G5 mit dem LG G4 gewinnt für uns das G5, weil die Rückseite des Smartphones einfach aufgeräumter ist als die des G4. Wer hingegen besonders viel Wert auf ein ausgefallenes Design legt, wird wohl das G4 bevorzugen. 

LG G5 gegen LG G4: Display

Keine Lust auf ein OLED-Display? Das galt beim LG G4 und auch beim G5 wurde kein OLED-Display verbaut, sondern die Südkoreaner haben erneut die IPS-Technologie verwendet. Das QHD-Display wurde laut LG im Vergleich zu dem des LG G4 noch weiter verbessert, bei der Pixeldichte gibt es hingegen keine Unterschiede. Das Display des G5 hat also ebenfalls eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixel.

Da wir uns das LG G5 bislang nur auf dem MWC 2016 in Barcelona ansehen konnten und das Licht in der Halle alles andere als optimal war, lässt sich noch nicht genau einschätzen, ob das G5-Display wirklich besser oder schlechter als das des G4 ist. Was feststeht ist aber, dass das LG G5 mit einer Always-on-Funktion ausgestattet ist.

androidpit lg g5 1
So sieht das Always-On-Display des LG G5 aus. / © AndroidPIT

Also selbst wenn das Display ausgeschaltet ist, werden auf Wunsch die Uhrzeit, das Datum und Informationen über eingehende Nachrichten angezeigt. Diese Funktion soll angeblich nur 0,8 Prozent Akku pro Stunde kosten. Auch sehr hilfreich: Über den Näherungssensor erkennt das LG G5, wenn es in eine Tasche gesteckt wurde. Dann schaltet sich das Smartphone aus, um so Energie zu sparen. Diese Funktionen hat das Display des LG G4 nicht zu bieten.

Beim Display gibt es eigentlich keinen Sieger, da beide Smartphones mit demselben QHD-Display ausgestattet sind. Es wird sich zeigen, ob die von LG angekündigten Verbesserungen auch wirklich einen großen Unterschied machen und wie gut die Always-on-Funktion wirklich ist. 

lg g4 front
Immer noch sehr gut: das Display des LG G4. / © ANDROIDPIT

LG G5 gegen LG G4: Kamera

Die Kamera des LG G4 war lange Zeit eine der besten, wie diese Liste zeigt und das völlig zu Recht. So macht der Nutzer mit der Frontkamera (8 Megapixel) und der Kamera auf der Rückseite (16 Megapixel) hervorragende und sehr scharfe Bilder. Und selbst bei schnellen Bewegungen und schwierigen Lichtverhältnissen liefert die G4-Kamera noch sehr gute Schnappschüsse.

androidpit lg g5 20
Sind die Kameras des LG G5 besser als die vom Sony Xperia Z5? / © AndroidPIT

Ob die Kameras des LG G5 da mithalten können, wird ein ausführlicher Test zeigen. Was interessant klingt, sind die zwei Kameras auf der Rückseite. Durch die besondere Anordnung können laut LG Fotos in einem Winkel von 135 Grad geschossen werden, wodurch sich Szenen etwas umfangreicher einfangen lassen als mit handelsüblichen Smartphone-Kameras.

Voraussichtlich im Sommer 2016 wissen wir dann, wer im Kamera-Vergleich besser abschneidet.

lg g4 camera
Die Kamera des LG G4 ist sowohl bei der Hard-, als auch bei der Software hervorragend. / © ANDROIDPIT

LG G5 gegen LG G4: Akku

Auf den ersten Blick ist beim Akku-Vergleich das LG G4 klar im Vorteil, immerhin ist der Akku des G4 mit 3000 mAh ausgestattet und der Akku des LG G5 mit nur 2.800 mAh. Auch hat sich LG noch nicht zu den Akkulaufzeiten des G5 geäußert. Aufgrund der verbauten Komponenten ist jedoch von einer Akkulaufzeit von einem Tag auszugehen. 

Beim Akku gibt es also noch viele Unbekannte, die sich dann wohl erst bei einem finalen Test aufklären lassen.

androidpit lg g5 3
Der austauschbare Akku des LG G5. / © AndroidPIT

LG G5 gegen LG G4: Software

Das LG G5 ist ab Werk mit Android 6.0 Marshmallow ausgestattet. Das ist der einzige Unterschied zwischen dem LG G4 und dem LG G5. Denn auch die hauseigene LG-Software-Oberfläche UX 5.1 ist weitgehend vom G4 bekannt. Immerhin gibt es nicht mehr so viele Bloatware-Apps wie Smart Bulletin.

Mit großer Wahrscheinlichkeit wird es bei der Software zwischen dem LG G5 und dem LG G4 ein Unentschieden geben.

lg g4 home screen quick settings
Der Startbildschirm und die Schnelleinstellungen werden wohl auch beim LG G4 leicht modifiziert sein (im Bild: LG G4). / © ANDROIDPIT

LG G5 gegen LG G4: Performance

Das LG G5 ist mit dem Qualcomm Snapdragon 820 ausgestattet, in dem ein 4-Kern-Prozessor arbeitet. Dazu kommen 4 GByte Arbeitsspeicher, 32 GByte interner Flash-Speicher und die Möglichkeit zur Erweiterung um 2 TByte Flash-Speicher über MicroSD-Karten. Damit dürfte das LG G5 sehr gut für künftige Aufgaben gerüstet sein.

Im Vergleich zum Snapdragon 808 und den 3 GByte Arbeitsspeicher des LG G4 ist das LG G5 also klar im Vorteil, Performance-Probleme sind beim G4 aber bislang nicht aufgetreten.

Aufgrund der besseren Ausstattung geht der Performance-Vergleich zwischen dem LG G5 und dem LG G4 an das LG G5. 

androidpit lg g5 23
Beim ersten Test ließ die G5-Performance nichts zu wünschen übrig. / © AndroidPIT

LG G5 gegen LG G4: Besonderheiten

Es ist nicht so, dass das LG G4 keine Besonderheiten hat - zum Beispiel das gebogene Display. Aber im Vergleich zum LG G5 ist das doch keine wirkliche Konkurrenz. Neben bereits vorgestellten neuen Funktionen wie dem Always-on-Display sind es vor allem die austauschbaren Module, die das LG G5 erweitern.

So fügt das Modul dedizierte Kamera-Buttons hinzu und sorgt gleichzeitig auch für mehr Akku-Leistung. Apropos Akku: den könnt Ihr beim LG G5 bekanntlich auswechseln. Durch ganz bestimmte Module lässt sich auch zum Beispiel eine VR-Brille anschließen oder Ihr steuert mit dem G5-Modul eine Drohne.

Wenn es um die Besonderheiten geht, gewinnt beim Vergleich zwischen dem LG G5 und dem LG G4 ganz klar das G5.

Lh and friends
Solche Freunde hat das LG G4 nicht. / © LG

Fazit

Schaut man sich die Fakten an, dann geht beim Vergleich zwischen dem LG G5 und dem LG G4 das neue LG-Smartphone knapp als Sieger hervor. Denn es hat unter anderem den besseren Prozessor. Da es aber noch einige Unklarheiten gibt, zum Beispiel bei der Kamera und dem Akku, ist das LG G4 ein mehr als guter zweiter Sieger.

Überhaupt muss sich das alte LG nicht hinter dem LG G5 verstecken. Das Design mag zwar ein Auslaufmodell sein, aber es punktet immer noch mit einer hervorragenden Kamera, starkem Akku und einem ordentlichen Software-Angebot.

Bei den Besonderheiten muss sich das LG G4 hingegen klar geschlagen geben, denn mit den austauschbaren Modulen und den Zusatzgeräten bietet das G5 etwas Innovatives an, das es beim LG G4 so nicht gibt.

75 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • DiDaDo 24.02.2016

    Inwiefern Mittelmäßig? Das G4 war schon weder zu seiner Anfangszeit noch jetzt ein mittelmäßiges Smartphone. Da wird es das G5 sicher jetzt nicht plötzlich in deinen genannten Punkten sein.
    Wo liest du raus, dass es erst durch den Einsatz der Module zu seinen Möglichkeiten kommt? Da wäre ja jedes andere Smartphone ein unterdurchschnittliches Gerät.

27 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Solange noch keiner das Gerät mal so wirklich in der Hand hatte und es über einige Tage testen konnte sind doch sämtliche Beiträge reine Spekulation ;)

  • Wegen dem bisschen Geplänkel werde ich mir sicher kein G5 kaufen! Da behalt' ich lächelnd mein G4 - auch als zweiter Sieger....

  •   20
    RCH 25.02.2016 Link zum Kommentar

    Always in wird von den neuen Modellen von Microsoft immer unterstützt. Der Verbrauch des Akkus ist dadurch in keinster Weise beeinflusst. Akku hält beim 550 2.5 bis 3 Tage.
    Jedesmal wenn das Gerät in die Tasche gesteckt wird geht Always in aus.
    Genau die gleiche Technik wird von LG hier eingesetzt.
    Nicht wirklich neu aber funktional.
    Im übrigen hat das G4 etwas ähnliches auch. Wenn man von oben bei ausgeschaltetem Display streicht kann man die Uhrzeit lesen.

  • LG G4 hätte ich schon wegen Leder nicht gekauft... beim G5 hat LG viel besser gemacht..

    •   20
      RCH 25.02.2016 Link zum Kommentar

      Warum auch. Ich habe das G4 mit dem silbernen Rücken und dann in einer Spigen Schutzhülle.
      Perfekt für den täglichen Business Einsatz.
      Trotzdem ist das G5 auch für mich interessant wegen den möglichen Modulen. Mal sehen was da noch so kommt.

    • Gibt's doch auch mit Kunststoff!

  • Selten so einen schlechten Vergleich gelesen.
    Im Fazit nennt ihr ausgerechnet den Prozessor als Unterschied, des ist doch ein Witz. Das G5 hat so deutliche Unterschiede zum G4.

    -völlig anderes Material
    -nicht mehr gebogen, nein jetzt sogar auf die andere Seite
    -2 Backkameras
    -sehr innovatives Modulsystem
    -es ist erstmals wieder kleiner (Geschmackssache)

    Das sind für mich RIESIGE UNTERSCHIEDE, der Prozessor ist da sowas von egal..

    PS: Ich kann das mit dem Akkuverbrauch des Always-On nicht mehr hören, denn ich bin mir sogar zu 120% sicher, dass sich diese Funktion in den Einstellungen ganz leicht deaktivieren lässt. Schön, dass sie das so eingebaut haben, muss man aber nicht benutzen..

  • Weshalb wurde anstatt eines OLED ein IPS Panel benutzt? Sollte für Always on ein OLED nicht besser sein?

    • Ich glaube nicht, dass es da so deutliche Unterschiede gibt. Kann mir zB nicht vorstellen, dass beim Always-On die GESAMTE Hintergrundbeleuchtung ein ist. Wird nur der Bereich sein, dazu noch sehr dunkel.

      • Das ist schon klar nur eben das ist es ja es muss nur ein kleiner Teil bei oled an sein. Klingt für mich nach nichts was die Nexus Geräte nicht haben.

    •   20
      RCH 25.02.2016 Link zum Kommentar

      Nein. Siehe die Lumia/Microsoft Modelle.

  • Release wurde noch nicht mal genannt. Habe nur was vom 11.april gelesen

  • LG hat bei mir noch nie dieses muß ich haben Gefühl ausgelöst. Irgendwie sind die Geräte von denen für mich nichtssagend.

  • Man sollte doch annehmen, dass ein größerer Akku verbaut wird, wenn Always-on innerhalb von 24 Stunden 19,2 % Akku benötigt. Die angebotenen Module hören sich bis jetzt noch nicht so spannend an, aber mal sehen wie sich das entwickelt.

  • Mmmm irgendwie hat mich damals das g4 mehr geflasht, gerade das es gebogen war, war etwas besonders.
    Das man jetzt den Akku wechseln kann mit Modul Technik ist nicht gerade neu,und der kamera Aufsatz den übrigens das s7 auch bietet und meiner Meinung nach besser aussieht unterscheidet sich das g5 eigentlich kaum von anderen Smartphones aus den Jahre 2016.
    Ich denke der Markt ist gesättigt so richtig neues gibt es nicht.
    Letztes Jahr versuchten alle hersteller mit den smartwatches zu punkten, was ja nicht gelang.
    Jetzt sollen es die vr Brillen richten. Aber ganz ehrlich die vr Brillen fürs Smartphone sind eher ne Spielerei für zwischendurch mehr auch nicht.

    Denke man kann immer noch ohne Bedenken zum g4 und den s6 edege greifen und man hat immer noch top Geräte.

  • die Rückseite des G5 ist wirklich nicht schön...damit wird das G4 wohl vorläufig mein erstes und letztes LG sein...außerdem kann das G5 nicht induktiv geladen werden, ein echter Nachteil...und wenn man schon eine so tolle Idee hat was den wechselbaren Akku angeht, dann hätte man es zu Ende denken sollen und einen Wechsel im laufenden Betrieb ermöglichen müssen...

  • Bei diesem Artikel merkt man wieder mal "über Geschmack lässt sich streiten"!

    •   28

      Geschmack ist das eine, die "Sinnigkeit" das andere . Einen Aufsatz JETZT über zwei fast gleichwertig Phones (aus dem gleichen "Haus") zu schreiben/vergleichen in Anbetracht der MWC ist schon merkwürkwürdig . Man könnte den Eindruck erliegen diese Veranstaltung besteht nur aus ein Handvoll Firmen und es gibt keine Neuheiten über die es zu berichten lohnt ! Dabei biete Foxconn das wahrscheinlich interessanteste Phone in Partnerschaft mit Intel zum "bestaunen" an !

  • mit dem G5 hat LG das Smartphone des jahres 2016 vorgestellt, da der einsatz von modulen das G5 zu einem besonderen Smartphone machen. Gut ist auch, dass der Kunde nicht auf den dazu kauf von Modulen gezwungen wird, um sein G5 einem Nutzungsverhalten entsprechend anzupassen, also das hobby Fotografen durch das Cam Plus modul mehr aus der Knipse ihres G5 holen können. Genauso werden musik fans das G5 zu schätzen wissen, da sie mit dem passenden verstärker modul von B&O ihr G5 in eine portable music box verwandeln können.

  • Ein vergleich mit dem V10 währe auch intressant. Würde mich intressieren wie gut das G5 da abschneidet. ;)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!