Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 12 mal geteilt 39 Kommentare

Das LG G5 SE ist kein G5 Mini

Update: LG Russland hat Daten des G5 SE veröffentlicht

LG entwickelt eine weitere Variante seines Top-Smartphones G5. Darauf weist ein Markenrechtsantrag von LG hin, in dem es um den Namen G5 SE geht. Bisher wurde vermutet, dass sich hinter diesem Namen G5 SE, analog zum iPhone SE, eine kleinere G5-Version verbirgt. Aber statt einer Mini-Version des LG G5 verbirgt sich hinter diesem Namen eine G5-Version mit geänderten technischen Daten. Update: LG Russland hat versehentlich Daten des abgespeckten G5 SE veröffentlicht. Die neuen Informationen haben wir für Euch im markierten Bereich des Artikels zusammengefasst.

Aktuelle Änderungen hervorheben

Welcher Streaming-Typ bist Du?

Wähle Der Genießer oder Der Gesellige.

VS
  • 3632
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Genießer
  • 1107
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Gesellige

Bis vor kurzem sah es tatsächlich so aus, als ob Apple mit dem kleinen 4 Zoll iPhone SE einen Trend ausgelöst hat. Anlass für diese Vermutung war der Antrag von LG, der bei der koreanischen Agentur für Markenrechte KIPRIS am 29. März 2016 eingereicht wurde. Der Antrag wurde für die Bezeichnung "LG G5 SE" eingereicht und die Technik-Szene ging davon aus, dass es sich um eine kleine LG-G5-Version handelt.

LG G5 SE
Zum Antrag auf die Markenrechte hat LG sogar ein Logo eingereicht. / © KIPRIS

Am 12. April 2016 wurde das Gerücht über ein G5 Mini, das sich hinter dem Namen G5 SE verbergen sollte durch das Tech-Blog Mobilfun widerlegt. Dem Blog lag ein QuickCover für das G5, das laut Verpackungsaufdruck auch für das LG G5 SE genutzt werden kann. Somit ließ sich ausschließen, dass es sich beim G5 SE um eine verkleinerte Version des Top-Smartphones handelt.

LG G5 SE Cover
Das QuickCover für das LG G5 ist auch für das G5 SE. / © Mobilfun

Um zu verifizieren, dass es sich beim LG G5 SE nicht um eine Mini-Variante des G5 handelt, haben wir bei unseren LG-nahen Quellen nachgefragt. Diese bestätigen uns, dass das G5 SE die gleichen Abmessungen wie das normale LG G5 haben wird. Der Unterschied zwischen den beiden Geräten liegt im Inneren des Smartphones - beim Hauptprozessor. Außerdem haben wir erfahren, dass das LG G5 SE nur in zwei Ländern (Russland und Brasilien) verkauft und in wenigen Tagen vorgestellt wird.

LG G5 SE: technische Daten

Am 22. April 2016 hat LG Russland versehentlich die technischen Daten des G5 SE veröffentlicht. Demnach wird das LG G5 SE kein LTE unterstützen und statt des Snapdragon-820-Prozessors nur einen Snapdragon 652 von Qualcomm nutzen. Zwar ist der Snapdragon 652 ein Prozessor mit acht Kernen, aber die Leistung eines Snapdragon 820 erreicht er nicht. Der Arbeitsspeicher wird beim G5 SE von 4 GByte auf 3 GByte reduziert. 

Alle anderen technischen Merkmale wie die modulare Bauweise, die verbauten Kameras und auch das 5,3 Zoll große WQHD-Display mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Bildpunkten sind die gleichen wie beim LG G5. Angaben zum Preis und zur Verfügbarkeit des LG G5 SE werden leider auch auf der russischen LG-Webseite nicht gemacht.

Via: GSMArena Quelle: KIPRIS

Top-Kommentare der Community

  • Tenten 06.04.2016

    Ich finde das ganz schön peinlich. Apple macht einen Pups und sofort findet sich ein Androidhersteller und kopiert es. Selbst wenn es sich nur um eine kleinen Namenszusatz handelt. Als hätte man keine eigene Identität oder überhaupt Eigenständigkeit.

  • Philipp Kamutzki 12.04.2016

    Ich hätte viel lieber endlich mal mein G5...
    Ich campe schon täglich am Briefkasten

  •   58
    Macdroid 08.04.2016

    Wow! Das ging jetzt aber schnell. Eigentlich habe ich ja zuerst mit einem Xiaomi Mi 5 Note SE gerechnet...

    Wie ideenlos können diese Asiaten eigentlich noch sein?

    Wenn Apple morgen ein völlig sinnbefreites, dreieckiges Smartphone oder Tablet vorstellen würde (und sei es auch nur als verspäteter Aprilscherz), wäre LG mit dem G5 Triangle sicherlich schon bald in den News präsent.

39 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Oxygen vor 10 Monaten Link zum Kommentar

    "leaks"

  •   54

    Ein Smartphone ohne LTE-Unterstützung ist heutzutage nicht mehr zeitgemäß! Da ist völlig schnurzpiepe, von welchem Hersteller es stammt.

    Tim

  • Tim 25.04.2016 Link zum Kommentar

    "Demnach wird das LG G5 SE kein LTE unterstützen und statt des Snapdragon-820-Prozessors nur einen Snapdragon 652 von Qualcomm nutzen"
    Das wäre aber mehr als dumm von LG. LTE findet sich mittlerweile sogar in den ärmsten Regionen (oder fast). Ein Gerät ohne LTE wird schlicht nicht mehr gekauft. Nur aus diesem Grund hatte Samsung massive Probleme in China, weil man LTE zu spät eingesetzt hat.
    Außerdem unterstützt der QSD652 von Haus aus LTE...

    Vor allem aber was sollte man bitte mit einem Gerät, das mittlere Oberklasse ist, aber dann kein LTE besitzt... Das ergibt keinen Sinn und wird auch nicht so kommen...

  • Ich könnte mir vorstellen das sie ihren hauseigenen Prozessor testen, das würde den Namen mit SpecialEdition erklären (und wenn Apple nen Seitenhieb bekommt ist das immer lustig zu beobachten :D)
    Das würde auch die Limitierung auf 2 Länder erklären, da es ja nur testweise ist.

  • Ich hätte viel lieber endlich mal mein G5...
    Ich campe schon täglich am Briefkasten

  • Wenn LG eine kleine zwischen 4 und 4,6 Zoll rausbringt mit den selben Display und Kamera wie der Große Bruder. Dann wäre es perfekt.

  •   58

    Wow! Das ging jetzt aber schnell. Eigentlich habe ich ja zuerst mit einem Xiaomi Mi 5 Note SE gerechnet...

    Wie ideenlos können diese Asiaten eigentlich noch sein?

    Wenn Apple morgen ein völlig sinnbefreites, dreieckiges Smartphone oder Tablet vorstellen würde (und sei es auch nur als verspäteter Aprilscherz), wäre LG mit dem G5 Triangle sicherlich schon bald in den News präsent.

    • Tim 13.04.2016 Link zum Kommentar

      wenn Xiaomi bei ihren "Note"-Geräten wenigstens auch einen ordentlichen Eingabestift dazu liefern wurden, wie beim "Original" ... so macht der Name bei den Xiaomis überhaupt keinen Sinn

  • nox 06.04.2016 Link zum Kommentar

    😂

  • Ich finde das ganz schön peinlich. Apple macht einen Pups und sofort findet sich ein Androidhersteller und kopiert es. Selbst wenn es sich nur um eine kleinen Namenszusatz handelt. Als hätte man keine eigene Identität oder überhaupt Eigenständigkeit.

    • Genau das was Apple seit Jahren macht.
      Ideen anderer nehmen und als ihre SUPER Innovation verkaufen

      •   58

        Apple nimmt gelegentlich andere Entwicklungen auf, macht sie marktfähig und integriert sie nahtlos in iOS und alle damit verknüpften Dienste. Danach machen es dann auch die Anderen (fast) richtig (nach).

        Ein Namenskürzel zu kopieren (auch mit "Pro", "Mini", "Nano" oder dem Gehäusefertigungsmaterial als Bestandteil der Produktbezeichnung war Apple jeweils zuerst am Markt.), ist schon ein Zeichen extremer Ideenlosigkeit.

      • Gelegentlich und nahtlos halte ich für etwas unter bzw. übertrieben (in der Reihenfolge), aber egal und das nachmachen lasse ich jetzt mal einfach stehen, nachdem es die Debatte schon viel zu oft gab.

        Allerdings gab es auch schon vor dem iPhone SE Dinge mit diesem Suffix für Special Edition wie z.B. Need for Speed II SE Ende der Neunziger.
        Zu mini würde ich dir empfehlen nach dem ipaq mini cd player von compaq zu suchen (es können keine Links geteilt werden), das Gerät ist älter als die ersten Mini Produkt von Apple. Bei Nano gehe ich vielleicht mit (jetzt mal von offensichtlichem wie Nanometer und ähnlichem abgesehen), aber es gab mit Sicherheit auch schon Produkte mit Pro Suffix vor Apple, als Abkürzung für Professional.

        Edit:
        Bezüglich Pro wäre z.B. der Memory Stick Pro von Sony ein gutes Beispiel.

    •   58

      "Als hätte man keine eigene Identität oder überhaupt Eigenständigkeit."

      Hat man nicht. Warte das iPhone 7 ab und zähle die Stunden, bis die ersten "Leaks" von Chinakopien auftauchen. Im besten Fall hat Huawei schon Hinweise auf neue iPhone 7-Features erhalten und hält 19 Stunden vor Apples Keynote eine eigene ab, in der sie ein Gerät mit ähnlichen Funktionen "als erste" vorstellen nur, um dann ein dreiviertel Jahr zu benötigen, bis es zumindest in China auch wirklich verfügbar ist...

    • Das G5 SE ist eine spezielle Version für nur 2 Länder, natürlich passt da SE als Kürzel. Außerdem kann keiner sagen ob LG das SE nicht schon länger als Begriff hat, wann Apple auf den Zusatz gekommen ist ist ja nicht wirklich ersichtlich.

      • Falsch. Es spielt keine Rolle, wann sich wer etwas ausdenkt. Es zählt der Zeitpunkt, an dem er es bekannt macht. Nach deiner merkwürdigen Logik könnte ja jeder behaupten, sich irgendeinen Namen oder ein Produkt schon vor 50 Jahren ausgedacht zu haben. Und ob 2 Länder oder 20 spielt spielt ebenfalls keine Rolle.

      • Klar, weil Apple ist die erste Firma mit einer SE Variante von irgendwas und Need for Speed II SE in den 90ern hat es auch nur Apple geklaut...
        Klar ist es möglich, dass LG den SE Suffix von Apple hat. Allerdings wäre zu bedenken, dass es in größeren Firmen meistens dauert bis ein Name durch alle Instanzen sein OK bekommt, was es wahrscheinlich macht, dass er schon im Gespräch war bevor LG von Apples Namensgebung wusste.
        Ganz abgesehen davon nutzt ihn LG offensichtlich völlig anders als Apple, nachdem es nicht einfach eine "compact" Variante mit identischen Specs, sondern wirklich eine Special Edition für ein begrenztes Publikum ist.

    • "G5 SE" hat LG sich laut diverser anderer Quellen schon Anfang des Jahres, weit vor dem Release des iPhones, schützen lassen. Im März schützte LG sich die Bezeichnung "LG G5 SE". Wurde hier natürlich nirgendswo erwähnt.

Zeige alle Kommentare
12 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!