Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 15 mal geteilt 49 Kommentare

LG G3 vs. Samsung Galaxy S5 im Kamera-Vergleich: Vorteil durch Laser-Autofokus?

Das LG G3 und das Samsung Galaxy S5 - die derzeitigen Top-Smartphones aus Korea haben beide sehr gute Smartphone-Kameras. Doch welche ist die bessere, und kann man das überhaupt so sagen? Unser Vergleich zeigt: Beide haben Ihre Stärken und Ihre Schwächen. Einen hauchdünnen Vorsprung gibt es am Ende dann aber doch. 

Dual-SIM oder Metall-Unibody - was ist DIR wichtiger?

Wähle Dual-SIM oder Metall-Unibody.

VS
  • 6976
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Dual-SIM
  • 10064
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Metall-Unibody
de teaser g3 s5
Das Samsung Galaxy S5 oder das LG G3 - wer hat die bessere Kamera? / © AndroidPIT

Aufnahmebedingungen und Voraussetzungen

Unser Vergleich ist kein Test unter Laborbedingungen, Testgelände und Testzeitraum war ein sonniger Nachmittag im Umfeld der AndroidPIT-Redaktion. Aber in solchen Situationen entstehen viele typische Smartphone-Fotos. Aus dem gleichen Grund haben wir bei beiden Geräten den Automatikmodus beibehalten und nur einmal in den HDR-Modus und einmal in den Unschärfe-Modus mit nachträglicher Anpassung der Schärfeebene gewechselt.

Um die Bilder einfacher vergleichbar zu machen, haben wir zudem die Fotos des Galaxy S5 von 16 auf 10 Megapixel herunterskaliert - mit Ausnahme des Vergleichsbildes, in dem es um Schärfe und Auflösung geht. Bei allen anderen Fotos achten wir vor allem auf Bildrauschen, Farbwiedergabe, Kontraste, Dynamik und Sättigung, und diese Charakteristika verändern sich auch beim Herunterskalieren nicht wesentlich. 

Vergleichsbilder und Ergebnis

Diese und alle weiteren Bilder unseres Vergleichs findet Ihr in voller Auflösung auf meinem Google+-Profil - vorbeischauen lohnt sich, denn nicht selten werden die Unterschiede erst bei großer Ansicht deutlich. 

Bildqualität, Farbdarstellung, Kontraste

In der Bildqualität nehmen sich beide nicht viel, Samsungs Galaxy S5 liefert aber die etwas stärkeren Kontraste und schärferen Konturen, wodurch die Fotos vor allem auf dem Computerbildschirm knackiger und ansprechender wirken. Dunkle Farbbereiche hellt das G3 stärker auf als das S5. Der automatische Weißabgleich ist beim S5 etwas wärmer eingestellt, Fotos des G3 wirken insgesamt etwas kühler. 

camera comparison g3 s5 11
Zwischen dem Galaxy S5 (oben) und dem LG G3 (unten) ist kaum ein Unterschied feststellbar - das G3 scheint Farben aber generell etwas kälter darzustellen als das S5, was am Automatischen Weißabgleich (AWB) und damit an der Kamera-Software liegen dürfte. / © AndroidPIT
camera comparison g3 s5 5
Eine Straßenansicht im Automatikmodus: Auffallend ist hier die Tendenz des G3 (unten), dunkle Bildbereiche deutlich heller darzustellen als das S5 (oben). Im Vergleich zum Samsung-Flaggschiff wirkt das Foto des G3 fast schon wie eine HDR-Aufnahme. / © AndroidPIT

HDR

Hier hat Samsung die bessere Gesamtlösung: Die HDR-Aufnahmen des Galaxy S5 weisen mehr Kontrast auf und wirken weniger blass und gräulich als beim G3. Auch die Aufnahme und Verarbeitung von HDR-Bildern geht beim S5 etwas schneller als beim G3.  

camera comparison g3 s5 9
Bei dieser HDR-Aufnahme in schwierigen Lichtverhältnissen mit hohen Kontrasten holen beide Geräte ausreichend Details aus den dunklen Stellen - das Galaxy S5 (oben) behält aber etwas mehr Kontraste und liefert so das knackiger wirkende Gesamtbild. / © AndroidPIT
camera comparison g3 s5 7
Schaltet man hier in den HDR-Modus um, hat das G3 (unten) wieder das Nachsehen: Die Farben wirken grau und kontrastarm, das S5 liefert das deutlich ansprechendere Gesamtbild, auch wenn die Aufnahme hier hyperrealistisch wirkt. / © AndroidPIT

Schlechte Lichtbedingungen 

In dieser Disziplin sticht das G3 das S5 deutlich aus. In dunklen Räumen und für abendliche Schnappschüsse ist das G3 das bessere Gerät - allerdings dauert die Verabeitung der Aufnahme länger als beim S5, das Gerät muss dabei ruhig gehalten werden. Das ist ein Zeichen dafür, dass hier nach der Aufnahme die Software noch stark eingreift. 

camera comparison g3 s5 12
Hier hat das LG G3 (unten) die Nase vorn - sowohl was die Geschwindigkeit des Fokus als auch was die allgemeine Bildqualität angeht. Die schlechte Leistung des S5 bei wenig Licht zeigt sich auch hier wieder deutlich, das Bild (oben) ist verwaschen und rauscht stark. / © AndroidPIT

Auflösung und Schärfe

Hier liegt das S5 vorne - die Kamera schießt im 16:9-Modus Bilder mit 16 Megapixel, beim LG G3 sind es nur 10 Megapixel. Damit ist das S5 besser in der Lage, kleine Details abzubilden und bietet bei der nachträglichen Korrektur des Bildausschnitts mehr Spielraum. Samsung scheint aber auch mehr nachzuschärfen als LG - in der 100-Prozent-Ansicht wird deutlich, dass beim S5 mehr nachgeholfen wird. Für den Normal-User ist das von Vorteil, denn unbearbeitet wirken die Bilder des S5 erst einmal ansprechender. 

camera comparison g3 s5 6
Bei dieser Nahaufnahme liegen beide Geräte nahezu gleichauf, zwischen dem S5 (oben) und dem G3 (unten) ist kein gravierender Unterschied zu erkennen - das S5 hat aber auch hier die etwas stärkeren Kontraste. / © AndroidPIT
camera comparison g3 s5 14
Bei dieser Vergrößerung sieht man deutlich, dass das Galaxy S5 (oben) das schärfere, "knackigere" Bild liefert. / © AndroidPIT

Fokus

Nach dem kurzen Test gibt es gleich mehrere interessante Erkenntnisse: Der Laser-Autofokus des G3 war nur in der sehr schlecht beleuchteten Küche schneller und präziser, bei allen anderem Aufnahmesituationen war bei der Geschwindigkeit kein Unterschied zum S5 feststellbar. 

Panorama

Ein Kameraschwenk mit dem S5 wird als kontinuierliches Bild aufgezeichnet, das G3 fügt einzelne quadratische Bilder zusammen. Das fertige Foto hat beim G3 die höhere Auflösung, dafür kam es in meinem Testbild zu Unregelmäßigkeiten bei der Belichtung. Ruhig halten muss man beide Kameras, Wackler und Schlenker führen zu unschönen Brüchen im Bild. Die Belichtung der gesamten Szenerie ist dem G3 besser gelungen, das S5 hat hier etwas zu hell belichtet. 

camera comparison g3 s5 3
Beim S5 (oben) ist die Szenerie etwas zu hell geraten, das G3 (unten) weist dagegen Unregelmäßigkeiten bei der Belichtung auf. / © AndroidPIT

Nachträglicher Fokus

Die nachträgliche Fokussierung beherrschen beide, beim S5 ist der Unschärfe-Effekt allerdings deutlich stärker als beim G3. Für den Effekt nimmt das S5 drei Bilder mit unterschiedlicher Schärfeebene auf, beim G3 sind es vier. Während man beim S5 zum Nachfokussieren nur zwischen Vordergrund, Hintergrund und dem gesamten Bild wählen kann, hat das G3 einen Schieberegler, mit dem man de facto eine der vier Aufnahmen wählen kann. Blöd nur: Der Effekt ist nicht stufenlos, wenn also die gewünschte Schärfe zwischen zwei Aufnahmen liegt, wird kein Bild richtig scharf. 

camera comparison g3 s5 2
Der nachträgliche Unschärfe-Effekt ist beim S5 deutlich stärker sichtbar als beim G3. / © AndroidPIT

Aufnahmemodi

Auch hier hat Samsung gewonnen, das Kamera-Menü des S5 bietet deutlich mehr Einstellungsmöglichkeiten als das des G3. Als Aufnahmemodi stehen hier neben der Automatik nur drei weitere zur Verfügung. Auch das Einstellungsmenü ist deutlich abgespeckt. Auch wenn wir kein Fan von überladenen Menüs und überflüssigen Spielereien sind - etwas mehr Features hätte LG hier schon einbringen können. 

Fazit

Nach unserem Kurztest sehe ich Samsung als Sieger - das S5 hat die besseren Software-Funktionen, insgesamt ansprechendere Bilder und kaum einen Nachteil gegenüber dem G3. Die einzige Disziplin, in der das G3 deutlich überlegen ist, ist die Bildqualität bei schlechten Lichtbedingungen. Hier hat das S5 erneut bewiesen, dass das nicht zu seinen Stärken gehört.

Was denkt Ihr? Wie sind Eure Erfahrungen mit den Kameras der beiden Geräte? Könnt Ihr unsere Einschätzung teilen? 

Top-Kommentare der Community

49 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Daniel U hat es schon richtig gesagt ich gehe davon aus das hier bei dem test das vorserien modell genutzt wurde also ist nicht gesagt das an der kamera nicht noch was geändert wird also kann man diese erst richtig testen und vergleichen wenn das serienmodell auch zu haben ist (nächste woche)
    scheinbar sind die meinungen da stark unterschiedlich der test wurde in den letzten tagen oft im netz gemacht mal ist samsung besser mal lg , aber man muss zugeben das lg langsam auf der selben ebene wie samsung steht und das wir bei dem vergleich schon auf einem sehr hohen niveau. ich finde beide geräte sind top entscheide mich aber für das grössere display .

  • Wer Fotos machen will, die er am großbildschirm anschaut, dann soll er sich ne DSLR holen und nich mit dem Handy knipsen

  • Ich denke der Vorteil des Laserautofokus kommt erst dann zum Vorschein, wenn man ein Foto von Gegenständen macht, die unterschiedliche Entfernungen haben und dann tippt man auf dem Display auf den gewünscht Bereich der fokussiert werden soll. Wurde das hier überhaupt getestet.
    Auch wenn ich Samsung nicht mag sind die Fotos teilweise doch besser als beim G3. Besonders die Farben.
    Darf man ruhig sagen. Habe mir trotzdem das G3 vorbestellt.

  • Von den Bildern draussen ist das Samsung besser
    aber im Labor wird das LG besser sein
    Aber die neuen Kameras sind eh alle schlecht da behalte ich lieber mein N4 :D

  • Bitte vergesst nicht, dass LG durchaus noch an der Kamerasoftware etwas verbessern kann... (Weißabgleich etc.) vllt ist die Software noch nicht final!?

    Wer mal einen detaillierten Smartphone vergleich haben will, muss das hier lesen! :)

    http://www.phonearena.com/reviews/LG-G3-vs-Samsung-Galaxy-S5_id3724

    jedem das seine! ;)

  • Das Z2 wäre sehr interessant da lichtstarkes Objektiv, größerer Bildaufnahmesesnsor, sehr gute Umsetzung des Schärfeeffektes...

  • @ Johannes wallat

    Wie wäre es denn mal wenn ihr einen blind test für Fotos macht.
    Ein Motiv mit verschiedenen Handys aufgenommen, ohne dabei zu schreiben welches Foto mit welchem Handy gemacht wurden. So könnten die User abstimmen welches Handy,
    die besten Fotos macht ohne das jemand die fanboy oder hater Brille auf hat.

    •   26

      Stimme ich dir zwar zu aber die unterschiede erkennt man eingentlich soffort.
      HTC Ganz hinten Sony hinter her LG 2Platz und auf platz 1 Samsung.
      Die unterschiede erkennt man ob wohl es bei Sony LG und Samsung der differenz sehr sehr gerin ausfällt.

  • Es fehlt hier immer ein referenzfoto von einer sehr(!) guten dslr mit entsprechender Optik (z.b. Mark III). Ohne Referenz ist das vollkommen subjektiv und nichtssagend.

    •   20

      Es ist ein Vergleich und nicht eine Bewertung gemessen an einer Referenz.

      • Der Titel impliziert eine Bewertung, andernfalls kann kein "Vorteil" bestimmt werden.

        Zitat:
        [...] Vorteil durch Laser-Autofokus?

    •   26

      @Adrian hast du keine Augen ?
      Du kanns dir doch die bilder anschauen und selbst für dich entscheiden welche der Bilder dir am meisten zusagt.
      Dafür braucht man meines erachtens kein Vergleich oder ein Referentfoto von einem DSLR Cam.
      Das würde ein sin ergeben wenn mann auf die details geht und die Bilder in allen aspekten vergleichen würde und nicht einfach Schnapschüsse.

      • Wie soll entschieden werden welches gerät die bessere Kamera hat ohne ein Referenzbild? Das ist doch total abstrus und rein subjektiv. Welches Foto ist schärfer? Ist es womöglich überschärft? Sind die Farben realitatsgetreu oder völlig daneben? Das und vieles mehr kannst du nur bewerten, wenn eine Referenz verfügbar ist. Alles andere ist nichts weiter als eine Aneinanderreihung mehrere Bilder mit ein wenig "och, das sieht doch nett aus"-Text.

    • Dieses Referenzfoto wäre vollkommen irreführend, da es hier doch nicht darum geht, eine Smartphone-Kamera am Nonplusultra der digitalen Fotografie zu messen.
      Es geht darum, auf dem gleichen Niveau - Kameras in aktuellen Top-Smartphones - einen Vergleich anzustellen. Ein Fußballspiel von Preußen Münster gegen den SC Paderborn kannst Du ja auch nicht mit den Ballzauberern von Real Madrid vergleichen.

      • Du darfst aber nicht vergessen, dass die Leser die Originalobjekte nicht kennen. Daher braucht man ein Referenzbild um zu sehen, wie das Bild (am ehesten) der Realität entsprach.
        Als weiteres Problem kommt hinzu, dass wohl die allermeisten (ich eingeschlossen) keinen kalibrierten Monitor haben. Daher müsste man sich am Referenzbild z.B. bzgl. Farbgestaltung etc. orientieren.

        Ohne einen Vergleich zur (angenäherten) Realität spielen ansonsten soviele andere Faktoren mit rein, dass eine Bewertung gar nicht erst möglich ist. Was z.B. passiert mit den Bildern, wenn der eigene Monitor ein erhöhtes Gamma hat oder etwas nachschärft? Es kann alleine schon überbelichtet aussehen, wenn der eigene Monitor ungünstig eingestellt ist.

        Ich hoffe du kannst nachvollziehen, was ich meine.

      • Ja, das kann ich. Aber wir versuchen, in unseren Vergleichen halbwegs das abzubilden, was auch der Normal-User machen würde, um einen Vergleich anzustellen. Wie gesagt, wir testen nicht unter Laborbedingungen. Dazu haben wir weder die Kapazitäten, noch sehen wir da einen Sinn drin. Ich hoffe, Du kannst auch das nachvollziehen :-)

  • also ich finde die Kamera von dem S5 vom Kontrast her ein kleines bisschen besser^^
    wenns jedoch nach dem Design gehen würde, würd ich das LG G3 wählen :)

  • Ich sehe da kaum Unterschiede. Das S5 scheint häufiger besser, aber nicht immer. Wäre für mich jedoch nicht kaufentscheidend.

    • Jetzt wüsste ich gern mal (ernsthaft), was an dem Kommentar negativ war. Die Tatsache, dass ich kaum Unterschiede erkenne - abgesehen von der einen Aussenaufnahme, bei der das G3 eindeutig schlechter ist - oder dass ich eine Kamera im Smartphone nicht als wichtig erachte, weil ich die allenfalls alle Jubeljahre mal für einen Schnappschuss nutze. Präferenzen sind nunmal verschieden ;)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!