Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
20 Kommentare

LG G2 Mini im Test: Das große Kleine

Das G2 Mini ist das erste LG-Smartphone aus der Mini-Kategorie, die im vergangenen Jahr populär wurde. Mit seinem 4,7-Zoll-Display ist es zwar nicht gerade klein, doch kompakter als das Vorbild G2 ist es allemal. Was das G2 und das G2 Mini gemeinsam haben und was die beiden voneinander unterscheidet, zeigt unser Test.

Auf welchen Speicher achtest Du beim Smartphone-Kauf?

Wähle Arbeitsspeicher oder Festspeicher.

VS
  • 4718
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Arbeitsspeicher
  • 4717
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Festspeicher

Bewertung

Pro

  • Performance
  • Akkuleistung
  • Kamera
  • Software-Features

Contra

  • Displayauflösung
  • Haptik des Displays
  • Geringer interner Speicher

LG G2 Mini: Design und Verarbeitung

Gemeinsamkeiten zwischen den Minis und den Originalen finden sich meistens vor allem beim Design. So auch beim G2 Mini, wenn auch mit Abstrichen: Die charakteristischen Tasten auf der Rückseite kennen wir vom G2, die Silhouette des Gehäuses ist nahezu unverändert.

g2mini device 4
Von vorne gleicht das G2 Mini dem G2 am meisten. / © AndroidPIT

Doch kleine Unterschiede gibt es: Ein schmaler metallfarbener Rahmen zieht sich um das G2 Mini, der Übergang vom Display zum Gehäuse ist härter, die Kante schärfer. Die größten Unterschiede liegen aber in der Haptik: Aufgrund der Kritik von Kunden und Presse hat LG die abnehmbare Akkuabdeckung mit einer griffigen Textur versehen, dadurch liegt das Gerät besser in der Hand und die Rückseite verschmiert nicht so schnell.

g2mini device 6
Die Hardwaretasten sind geblieben, aber beim G2 Mini ist die Rückseite strukturiert. / © AndroidPIT

Das Display hat ebenfalls eine andere, wenn auch weniger angenehme Haptik: Während beim G2 die Finger über das glatte Displayglas gleiten, wirkt die Bildschirmoberfläche beim G2 Mini seltsam stumpf und anfällig für Fingerabdrücke, Schmutz und Schlieren.

LG G2 Mini: Display

Das Display misst 4,7 Zoll, wie schon beim G2 ist der Rahmen um dem Bildschirm angenehm schmal. Die Auflösung ist mit 960 x 540 Pixeln für ein 4,7-Zoll-Smartphone nicht mehr wirklich zeitgemäß, eine Pixeldichte von 234 ppi ist für ein Mini-Flaggschiff etwas wenig. Bei genauem Hinsehen sind dann auch einzelne Bildpunkte auszumachen, Schrift wird nicht so knackig dargestellt, wie man es von anderen aktuellen Smartphones gewohnt ist. Die Helligkeit des Displays geht in Ordnung, die Blickwinkelstabilität ist gut, Farbdarstellung und Kontraste ebenfalls.

g2mini device 3
Das Display hat nicht die höchste Auflösung, ist ansonsten aber gut gelungen. / © AndroidPIT

LG G2 Mini: Software

Die Software des G2 Mini basiert auf Android 4.4.2 und kommt im vertrauten LG-Look, die Benutzeroberfläche ist bunt, verspielt und wirkt wenig hochwertig. Einige nützliche Features sind aber an Bord, allen voran die Weiterentwicklung des Entsperr-Features Knock On: Der sogenannte Knock Code ermöglicht die Eingabe eines Klopfmusters, um das Display zu entsperren. Dafür wird der Bildschirm in vier Quadrate unterteilt, in denen man sein Muster eintippt. Ist es einmal gespeichert, kann man das Muster an jeder Stelle des Displays eintippen - was nachher zählt, ist die Tipp-Reihenfolge.

g2 mini screenshot 1
Frei wählbare Kombination der Touch-Buttons und Knock Code: Zwei nützliche Software-Features beim G2 Mini. / © AndroidPIT

Ebenfalls nützlich ist die Konfiguration der vorderen Touch-Buttons: Aus sechs möglichen Buttons (Zurück, Home, Benachrichtigungen, letzte Anwendungen, Menü und Quick Memo) kann man hier fünf auswählen und diese beliebig anordnen. Insgesamt ist die Software des G2 Mini aber weniger umfangreich bestückt als die des G2, Funktionen und Anwendungen wie die Q-Slide-Apps fehlen.

LG G2 Mini: Performance

Das G2 Mini ist mit einem Snapdragon 400 mit vier Kernen bestückt und kommt auf eine maximale Taktrate von 1,2 Gigahertz, flankiert von 1 Gigabyte Arbeitsspeicher. Das ist ausreichend, um alltägliche Aufgaben gut und ruckelfrei zu erledigen. In unserem Test kam es nicht zu Aussetzern oder langen Denkpausen. Apps starten und schließen zügig und ohne lange Latenzzeiten, die Kamera ist innerhalb einer Sekunde startklar, auch grafisch aufwändigere Spiele wie Smash Hit laufen flüssig. Beim Browsen lässt sich das G2 Mini etwas mehr Zeit, für ein Smartphone dieser Preisklasse ist das aber zu verkraften.

LG G2 Mini: Kamera

Die Kamera bietet eine Auflösung von 8 Megapixeln im 4:3-Format, bei der beliebten Breitbild-Ansicht von 16:9 kommt das G2 Mini nicht über 6 Megapixel hinaus. Im Praxiseinsatz erzielt die Kamera aber überraschend gute Bilder, die sich durch Schärfe, korrekte Belichtung und Weißabgleich und ausreichend Detailzeichnung auszeichnen. HDR- und Panorama-Aufnahmen gelingen ebenfalls gut, in geschlossenen Räumen und bei schlechten Lichtverhältnissen nimmt die Qualität der Aufnahmen jedoch deutlich ab. Eine Reihe von Testbildern gibt es in unserem Artikel zur Kamera und auf meinem Google+-Profil. Die Kamera-App hat die wichtigsten Funktionen und Aufnahmemodi, ohne überladen zu wirken. Aufnahmen gelingen schnell und fast ohne Verzögerung, danach ist die Kamera sofort wieder startklar.

g2 mini screenshot 2
Das Einstellungsmenü der Kamera-App... / © AndroidPIT
g2 mini screenshot 3
... und die verschiedenen Aufnahmemodi. / © AndroidPIT

LG G2 Mini: Akku

Der Akku ist einer der großen Pluspunkte beim G2 Mini. Mit einer Kapazität von 2.400 Milliamperestunden liegt er deutlich über den Akkus der Mini-Konkurrenz und sogar noch über der Akkuleistung des HTC One. In unserem Test kamen wir mit moderater Nutzung, Synchronisation von Google-Konten im WLAN, Fotoaufnahmen, Browsing und ein paar kleineren Spielsessions auf gute anderthalb Tage Laufzeit. Diese Zeiten können natürlich im Praxiseinsatz variieren, vor allem wenn man viel im mobilen Netz unterwegs ist und die LTE-Fähigkeit des G2 Mini ausnutzt. Trotzdem ist deutlich, dass LG hier alles richtig gemacht und seinem Mini einen angemessenen Akku spendiert hat, der obendrein auch noch wechselbar ist.

g2mini test 8
Wechselbar: Der starke Akku des G2 Mini kann ausgetauscht werden. / © AndroidPIT

LG G2 Mini: Technische Daten

Abmessungen: 129,6 x 66 x 9,9 mm
Gewicht: 125 g
Akkukapazität: 2440 mAh
Display-Größe: 4,7 Zoll
Display-Technologie: LCD
Bildschirm: 960 x 540 Pixel (234 ppi)
Kamera vorne: 1,3 Megapixel
Kamera hinten: 8 Megapixel
Blitz: LED
Android-Version: 4.4 - KitKat
Benutzeroberfläche: Emotion UI
RAM: 1024 MB
Interner Speicher: 8 GB
Wechselspeicher: microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 400
Anzahl Kerne: 4
Max. Taktung: 1,2 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.0

Abschließendes Urteil

Das G2 Mini ist ein gutes Mittelklasse-Gerät, das vor allem durch seinen vergleichsweise niedrigen Preis, die gute Akkuleistung und die gute Performance überzeugen kann. Der Infrarot-Sensor und die Unterstützung von LTE sind weitere Pluspunkte, auch die Kamera konnte uns überzeugen. Negativ fielen im Test das etwas gering auflösende Display und das schnell verschmierte und stumpfe Displayglas auf. Größtes Manko beim G2 Mini ist der kleine interne Speicher, von 8 Gigabyte sind weniger als 4 Gigabyte verfügbar. Ein microSD-Slot ist zwar eingebaut, trotzdem sollte man sich überlegen, ob man mit so wenig Speicher zurecht kommt. Wenn das der Fall ist, dann ist das G2 Mini im Mittelklasse-Bereich eine Kaufempfehlung. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 299 Euro.

20 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Also Display geht ja gar nicht .
    Hätte HD sein sollen.


  • Kann mir jemand sagen wie die Kamera im Vergleich zum Razr I ist?


  •   34

    Verstehe nicht, warum auch LG es nicht schafft, ein dem großen G2 technisch ebenbürtiges High-End-Kompaktmodell anzubieten. 4,5"-Display mit denselben schmalen Rändern wie beim großen Modell (oder schmaler) mit 720p-Auflösung. Dazu den SD800/801 und 2 GB RAM. So bleibt das Z1 compact ohne Android-Konkurrenz.
    Wahrscheinlich zieht sich LG mangels Verkaufserfolg aus dem High-End-Segment zurück und fokussiert mehr auf Mittelklasse.


  • Praktisch das gleiche Gerät, nur ohne LTE und dafür deutlich billiger, gibt es als L90. Die etwas niedrige Displayauflösung finde ich nicht so tragisch, die hat auch Vorteile in Sachen Performance, Helligkeit und Akkulaufzeit.


  • "Die Kamera bietet eine Auflösung von 8 Megapixeln im 4:3-Format, bei der beliebten Breitbild-Ansicht von 16:9 kommt das G2 Mini nicht über 6 Megapixel hinaus."

    Das ist aber normal. Außer dem HTC One M7, M8 und dem Galaxy S5 gibt es keine nativen 16:9 Shooter bei Android. Dabei verstehe ich auch nicht, warum a) 16:9 dann die Standard-Einstellung ist (die meisten ändern diese gar nicht) und b) 16:9 beliebter ist. Denn man schießt die Fotos ja mit einer geringeren Auflösung. Das Smartphone schießt einfach ein Bild in 4:3 und schneidet oben und unten was ab, wodurch man auf 16:9 kommt. Der abgeschnittene Teil sind dann (in diesem Fall) die verlorenen 2 Megapixel. Man fotografiert einfach mehr im 4:3 Format und kann im Nachhinein immer noch das Bild auf 16:9 zuschneiden. Besser, als schon von Anfang an auf diesen Teil des Bildes zu verzichten.

    "Mit einer Kapazität von 2.400 Milliamperestunden liegt er deutlich über den Akkus der Mini-Konkurrenz und sogar noch über der Akkuleistung des HTC One."

    Hier würde ich vielleicht HTC One M7 ergänzen, um Verwirrung vorzubeugen. Eine Angabe der durchschnittlichen Screen on Time wäre sicherlich auch hilfreich, auch wenn diese natürlich stark unter den Nutzern variiert. Aber immerhin hätte man dann einen quantitativen Wert zum Vergleich.

    Ansonsten guter Test, alles Wichtige drin.


  • Für was sind denn die Tasten auf der Rückseite??? :-O


    • Die Tasten sind Lautstärke-Tasten und in der Mitte der Power-Button, ihre Funktionsweise deckt sich im Grunde mit dem, was man von anderen Herstellern und Modellen kennt.


    • Ist doch genauso wie beim großen Bruder dem G2. Powertaste und Lautstärke.


  •   51
    XXL 11.04.2014 Link zum Kommentar

    Gleiche Wertung wie z.B. das Xperia Z1 Compact... Willkommen bei AndroidPit! ^^ Das hier ist absolute Durchschnittsware. Selbst wenn es ein echtes Mini wäre, wäre die Auslösung schwach, aber mit 4.7 Zoll ist das einfach nur noch ein absolutes NoGo.


    • Wir beziehen in unsere Wertung viele Aspekte mit ein, unter anderem das Preis-Leistungsverhältnis. Das Z1 Compact soll laut Sony 180 Euro mehr kosten als das G2 Mini, natürlich sind da unsere Ansprüche auch höher. Generell geben wir einen bis zwei Sterne Abzug, wenn es deutliche Kritikpunkte gibt - wie in diesem Fall das nicht ganz optimale Display sowie der kleine interne Speicher. Natürlich kann eine Wertungsskala von 5 Punkten nicht fein abgestuft sein, aber ich bin der Meinung, dass in beiden Fällen die Wertung gerechtfertigt ist - warum, das geht aus den Artikeln hervor.


      • Naja ist halt schwierig eine Verhältnismäßigkeit zu finden. Generell hätte alle Minis bei mir nur 2 Sterne bekommen alleine wegen den Displays, Ram und den SoCs. Ist Ramschverkauf an dem Kunden.
        Das Z1 Compact hätte die 3-4 Sterne verdient und gute Highend Geräte zwischen 4-5. Aber das sieht wohl jeder anders.


      • Ist ja nicht jeder so ein High End Fetischist und bewertet alles andere als Ramsch. Gut, dass bei AndroidPIT die Redakteure fähig sind, zu differenzieren. Eine Fähigkeit, die du wohl nicht besitzt.


      • Kann dich echt nicht verstehen. Wieso bist Du eigentlich immer so aggressiv gegen andere.
        Ausserdem hat das null mit High-End zu tun. Aber lass Dir mal ruhig die Ramschware andrehen zum überteuerten Preis.

        Zum Glück gibt es ja eine freie Meinungsäußerung. Vielleich solltest Du mit deiner Meinung lieber zu Kim Jong-un ziehen.


      • 1. Hab ich gesagt, du darfst deine Meinung nicht äußern? Ich hab nur gesagt, es ist gut, dass bei AndroidPIT nicht so Leute wie du sitzen.

        2. Hab ich gesagt, ich will es mir kaufen? Hab ich überhaupt gesagt, dass ich das in Betracht ziehen würde? Oder überhaupt irgendwas über das G2 Mini gesagt? Auch nur ansatzweise?

        3. Warum schaffst du es nicht, drei zusammenhängende Sätze zu verstehen?


      • Leute, hört bitte auf, Euch hier anzugiften. Diskussion sind ok und ja auch erwünscht, aber bleibt bitte sachlich und bezieht Kritik auf das Thema, nicht auf die Person.

        Danke und schöne Grüße!


      •   17

        Ich finde die Bewertung auch nicht optimal, da für Laien 4 Sterne = 4 Sterne. Lieber alles am gleichen Maßstab messen, ansonsten würden verschiedene Kriterien für Low/Highend bzw Phablets Sinn machen, aber auch den Aufwand erhohen.


      • Glaube mir, wir haben viel dazu diskutiert, und alle Alternativen, die in diese Richtung gehen, würden nicht nur den Aufwand, sondern vor allem auch die Unübersichltichkeit erheblich erhöhen, deshalb haben wir davon Abstand genommen. Also bekommt ein Moto G bei uns genauso 5 Sterne wie ein Note 3.


      •   17

        Hmmm und was spricht dagegen, Leistung und Preis/Leistung getrennt zu bewerten? Dann hätte man zwei Ergebnisse, eins vor und eines nach Einfließen des Preises in die Bewertung. Der Aufwand wäre nicht höher als jetzt aber das Ergebnis wäre aussagekräftiger.


  •   17

    Wieviel soll es kosten?

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!