Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
41 mal geteilt 50 Kommentare

LG G Watch R vs. Motorola Moto 360: Runde Smartwatches im Vergleich

Noch vor ihrem Marktstart wagen wir einen ersten Vergleich der beiden runden Smartwatches G Watch R und Moto 360, die in den kommenden Wochen die Ladenregale füllen werden. Wir zeigen Euch Vor- und Nachteile der beiden Uhren. 

Dual-SIM oder Metall-Unibody - was ist DIR wichtiger?

Wähle Dual-SIM oder Metall-Unibody.

VS
  • 7386
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Dual-SIM
  • 10691
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Metall-Unibody
g watch r moto 360 dropshadow
LG G Watch R (links) gegen die Moto 360 (rechts). / © LG/Motorola/ANDROIDPIT

Design und Verarbeitung

Beginnen wir unseren Vergleich mit dem Offensichtlichen: Dem äußerlichen Erscheinungsbild der beiden Uhren. Sowohl die Moto 360 als auch die G Watch R kommen mit einem kreisförmigen Ziffernblatt daher. Die Moto 360 wird dank Moto Maker etliche Möglichkeiten der individuellen Gestaltung bieten. Ersten Gerüchten zufolge sind der Ring um die Uhr sowie das Armband austauschbar.

moto 360 bestbuy teaser
Das Armband der Moto 360 lässt sich nach Belieben tauschen. / © Motorola

Die G Watch R kommt eher sportlich daher. Sie erinnert an klassische Herrenuhren und wirkt auch ein wenig elegant. Das Aussehen des Startbildschirms lässt sich natürlich verändern, sodass Ihr der G Watch R auch femininere Züge entlocken könnt. Das 1,3-Zoll-Display füllt auch hier die komplette Front aus.

androidpit lg g watch r front side
Die Aufmachung der G Watch R verpasst der Smartwatch einen sportlichen Eindruck. / © LG

Display

Die Displays der Geräte unterscheiden sich in Größe und Auflösung. Die Moto 360 bietet ein LCD mit 1,5 Zoll und 320 x 290 Pixeln. Die G Watch R kommt mit einem P-OLED daher, das mit 320 x 320 Bildpunkten auflöst. Leider können wir noch keine Aussagen zur Helligkeit der Displays machen, da uns weder die Daten noch die Geräte vorliegen.

Software

Zwar ist es noch ein wenig früh für Schlussfolgerungen, doch ist bekannt, dass beide Uhren Android Wear verwenden werden. Das Smartwatch-Betriebssystem hielten wir bereits mit der G Watch und der Gear Live in den Händen.

Die Bedienung gestaltete sich mit ihnen einfach und intuitiv. Welche Extras uns mit der G Watch R oder der Moto 360 erwarten, bleibt hoffentlich nicht lange ein Geheimnis. Bekannt ist aber, dass Android Wear die Hersteller in ein recht enges Korsett zwängt, aus dem sie nur mit Skins und Apps ausbrechen sollen.

Technische Daten

  LG G Watch R Moto 360
Display 1,3 Zoll, OLED, 320 x 320 Pixel 1,5 Zoll, LCD, 320 x 290 Pixel
Prozessor Snapdragon 400, 1,2 GHz Texas Instruments
RAM 512 MB 512 MB
Interner Speicher 4 GB noch unbekannt
Akku 410 mAh noch unbekannt
System Android Wear Android Wear
Extras IP 67, Herzfrequenzmesser Wasserfest, Herzfrequenzmesser, Lichtsensor, drahtloses Aufladen

Die technischen Daten als solche sind bis jetzt nichts weiter als Zahlen. Wie sich diese in der Praxis manifestieren, werden Tests zeigen. Aus ihnen wird noch einmal ersichtlich, dass die G Watch R ein wenig kleiner ist als die Moto 360. Somit könnte sie am Handgelenk ein bisschen weniger klobig wirken als die Motorola-Uhr. Dafür soll die Moto 360 laut Aussagen von Mr. Gadget mehr Akkulaufzeit bieten.

g watch r vs moto 360
Die LG G Watch R wirkt am Handgelenk wesentlich schmaler als die relativ sperrig anmutende Moto 360. / © LG / Motorola / ANDROIDPIT

Fazit

Da uns bisher nur technische Daten vorliegen und einige Bilder noch nicht einmal echte Fotos sind, fällt uns ein echtes Fazit noch recht schwer. Vorläufig lässt sich aber sagen, dass beide Firmen sich sehr große Mühe mit dem Antlitz der Uhren gegeben haben und diese auf den ersten Eindruck sehr gelungen wirken. Falls sich die Gerüchte um die gute Akkulaufzeit der Moto 360 bewahrheiten sollten, könnte Motorola allerdings das überlegene Produkt auf den Markt bringen. Features wie das drahtlose Aufladen, der Herzfrequenzmonitor oder auswechselbare Armbänder könnten zusätzlich über den Kauf entscheiden. 

Bis dahin könnt Ihr gerne unser Kommentarsystem nutzen, um Eure Präferenzen mit uns und den anderen Lesern zu teilen.

Top-Kommentare der Community

  •   58
    Macdroid 28.08.2014

    Gerüchten zufolge soll die LG G Watch R schneller als die Moto 360 sein. Man munkelt von 10 bis 15 Sekunden pro Stunde. ;-) (SCNR)

    Danke für diesen Gerüchtevergleich.

  • DiDaDo 28.08.2014

    Erst werden die Gerüchte der einen Uhr auseinander genommen, dann werden die Gerüchte der anderen Uhr auseinander genommen, dann werden die Gerüchte beider Uhren gegenüber gestellt, dann werden die Maße und Bildchen der einen Uhr auseinander genommen, dann werden die Maße und Bildchen der anderen Uhr auseinander genommen und dann werden die Maße und Bildchen beider Uhren gegenüber gestellt, dann wird ein Erfahrungsbericht der einen Uhr geschrieben, dann wird ein Erfahrungsbericht der anderen Uhr geschrieben und dann werden die Erfahrungen beider Uhren gegenübergestellt. Und am Ende werden alle 200 Artikel unter jedem einzelnen Artikel verlinkt. Prinzip verstanden? ;)

  •   38
    Senior Valmano 28.08.2014

    "Leider können wir noch keine Aussagen zur Helligkeit der Displays machen, da uns weder die Daten noch die Geräte vorliegen."

    Da stellt sich mir die Frage warum ihr so ein Vergleich macht, wenn niemand die Geräte jemals Live gesehen und getestet hat?

  • Cress 28.08.2014

    Wieso jetzt ein vergleich weder die eine noch die andere sind auf dem Markt ...

  • Patrick 28.08.2014

    LG's Pendant schafft es deutlich besser die haptik einer richtigen Uhr zu vermitteln, Motorolas wirkt im Vergleich dazu extrem klobig.. Ich hoffe doch der Träger der 360 ist einfach extrem klein, den die 360 klang sehr viel versprechend aber so wird das nix..

50 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • is doch scheiß egal ob qi oder nicht! wärend des ladens kann man es sowie so nicht benutzen!! ausserdem brauch ich doch keinen hals nasen fuß herz und Co sensor! nettes spielzeug aber mehr nicht! beim laufen oder allgemein sport trag ich kein stück technik bei mir!

  • Was mich an dem Thema Smartwatch zusätzlich noch stört ist, dass es wahrscheinlich mit der "Haltbarkeit" auch nicht so rosig aussieht. Ich meine, man kauft sich als Normalmensch drei, vier normale Armbanduhren die in der Regel locker fünf oder mehr Jahre halten. Mal nen Batteriewechsel für Paar Euro aber das wars dann auch. Jetzt will uns die Industrie dazu zwingen alle zwei Jahre eine komplett neue Uhr zu kaufen???

    •   58

      Ich bezweifle im Moment noch arg, dass ein Gerät mit einem so kleinen Akku, der jeden Tag (mindestens) einmal aufgeladen werden muss, überhaupt zwei Jahre durchhält, ohne dass die Akkulaufzeit auf wenige Stunden schrumpft.

  • Gibt es eine Watch die mit dem Tablet Note 10.1 kompatibel ist? Weiß das einer?

  • Ich gehe mal davon aus, dass nur das Armband austauschbar ist und der Ring über dem Moto-Maker ausgesucht werden kann oder habe ich das falsch verstanden?

  • Das Problem an den eckigen Smartwatches war ja nicht die Form an sich, sondern dass sie weder modern, noch futuristisch oder schön aussahen. Dass nun rund gemacht werden muss, haben die Hersteller ihrer schlechten Designabteilung zu verdanken.

    •   58

      Eigentlich ein +1 wert, allerdings verdanken die Hersteller es auch den Gewohnheiten der User.

  • Gott ist die Moto hässlich

  •   20

    Die Nummer mit der Laufzeit verstehe ich nicht. Ich trage eine nicht wirklich preiswerte Automatikuhr (Kaliber 05, swiss made) für die man umgerechnet 15 Smartwatches bekommen würde und entweder ich lege die Uhr in die 'Ladestation' (Uhrenbeweger) oder ich muss die Uhr händisch aufziehen. Trotz des Preises habe ich noch nie irgendwo Beschwerden bzgl. der 'Akkulaufzeit' (Gangreserve) oder der 'Dicke' gelesen. Wem die Uhr nicht gefällt, der muss sie ja nicht kaufen.

  • Schön das die Größen -Verhältnisse mal deutlich dargestellt worden sind.Es gibt's genügend Menschen die auf große Uhren stehen und die werden dann auch viel Freude an der Moto haben.Hier hatte ich aber den Eindruck gewonnen das viele sich den wahren Ausmaßes dieser Uhr nicht wirklich bewusst sind.Was auch nur anhand von externen Bilder schwer zu beurteilen ist.Ob hier beide im selben Massstab abgebildet sind weiss ich natürlich auch nicht.Denke eher nicht.Daher muss das hier noch mit etwas Vorsicht betrachtet werden aber ich denke so im ganzen wird es hinkommen.Die Tiefe ,Stärke...wie auch immer,ist dann natürlich auch nicht ganz unerheblich.Gehe ich rein vom Design aus gefällt mir hier die Moto besser.Mein Favorit ist aber eine ganz andere.

    •   58

      Ich bezweifle, dass die Watch R wirklich kleiner, als die Moto 360 sein wird. Bestenfalls ist sie dünner.

    • Sehe ich ähnlich. Zumal auf den Bildern die Moto 360 an einem Frauenarm nochmal extra groß wird. Man wird es abwarten müssen. Vorher hätte ich bedenkenlos die Moto genommen, sie gefällt mir auch jetzt noch besser. Hauptargument ist aber die Laufzeit.

    • Gibt genug Videos von der 360 in Action, auch am Handgelenk. Sieht für meinen Geschmack zu weiblich aus von der Form und das UI ist recht überladen. Inhalte machen eher einen kleinen Teil des Displays aus, der Rundung geschuldet. Also nicht mein Fall.

      •   58

        Das UI ist variabel, die meisten Vorgaben macht hierbei jedoch Google selbst. Das, was Du auf dem Display der Watch R sehen können wirst, wirst Du fast identisch auch auf der Moto 360 sehen können (einzige Einschränkung ist hier ggf. die unten fehlenden Pixelreihen, die die Moto G für etliche Sensoren opfern musste, die bei der Watch R im Gehäuse stecken).

  • Hmmm, ob es demnächst jetzt dann auch runde Smartphones gibt ??

    •   58

      Wenn Samsung auch nur einen winzigen Markt dafür sieht, kommt in Bälde das Galaxy 5 R auf den Markt... ;-)

      • OK, dann kommt es !!! ;-))

        Mal sehen wie lange die bei Samsung brauchen, bis einer auf die Idee kommt. Und dann erst das UI ! Statt die üblichen Reihen sind dann die runden Icons in Kreisen angeordnet. Wenn das nicht einen Zugewinn für den User bringt, weiß ich es auch nicht ...

      •   58

        Wer erinnert sich noch an das Nokia-Handy (3650) mit runder Tastatur? Ich hatte damals so eins und fand es toll, weil vollkommen anders als der Rest. Vielleicht liegt darin die Stärke einer ganz neuen Smartphone-Formgestaltung...?

        siehe: http://www.bemobile.be/images/a/actu/Nokia%203650_18.jpg

      • Ja.. Es war das erste mit vga Kamera.. Hammer.. Nur ich konnte darauf schreiben..

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!