Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 24 mal geteilt 55 Kommentare

Das LG G Flex ist krumm wie eine Banane und kommt schon im November

Gerade eben schickte Samsung sein Galaxy Round als erstes Smartphone mit gebogenem Display in die Arena, da zieht der innovative Herausforderer LG mit seinem G Flex nach. Auf ersten Pressebildern ist das ebenfalls gebogene Gerät mit flexiblem Display zu sehen. Angeblich soll es schon nächsten Monat veröffentlicht werden.

Akku-Power satt oder neue Kameratechnik - was ist DIR wichtiger?

Wähle Akkupower oder Kameratechnik.

VS
  • 11603
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Akkupower
  • 5637
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Kameratechnik
LG G Flex engadget presspics 02
Form einer Banane - Pressebild des LG G Flex. / © Engadget / LG

Von LG heißt es, dass “flexible und bruchsichere” Displays bereits in der Produktion seien, und bisherigen Gerüchten zufolge soll die Technologie zum ersten Mal im G Flex zum Einsatz kommen (zur Meldung). Bei Engadget will man wissen, dass das Gerät schon im November veröffentlicht werden soll. Drei Presse-Renderings gibt es noch dazu, die eindeutig die Krümmung des LG G Flex zeigen. Anstatt das Display von links nach rechts zu biegen (wie es beim Galaxy Round von Samsung der Fall ist), lässt LG die Krümmung orthogonal von oben nach unten laufen und gibt dem Flex damit die Form einer Banane.

LG G Flex engadget presspics 01
Das LG G Flex soll schon im November vorgestellt werden. / © Engadget / LG

Zum Preis, Verfügbarkeit und weiteren technischen Details gibt es keine Angaben, das gebogene OLED-Display soll aber eine Größe von sechs Zoll haben. LG machte zuletzt mit seiner Akku-Technologie auf sich aufmerksam (zur Meldung), und die Technik der gebogenen Batterie wird bestimmt auch im G Flex zum Einsatz kommen.

Quelle: Engadget

55 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Nokia´s Banane lässt grüßen

  • also ich hab das Handy oft auf dem Tisch liegen, wenn ich tippe. wird wohl hier kaum gehen, weil das Teil dauernd hin und her wippt.

  • Naja, hässlich ist es ja nicht,zudem haben die meisten von uns runde Köpfe, die Form könnte schon durchaus Sinn machen.

  •   18

    Titel: LG ist verzweifelt

  • alles gut

  • wie soll denn sowas in eine Tasche passen?

  •   26

    Ich weiß nicht aber wenn ich mir leaks im youtube über gewisse xphones angucke die irgentwann rauskommen sollen finde ich die Designs viel ansprechender und sinvoller als die von den Designer von Samsung usw die villeicht Millionen im jahr verdienen.
    Beispiel videos?
    http://www.youtube.com/watch?v=nGyx7im22qE&feature=share
    Wenn apple dieses Smartphone rausbringt bin ich weg ^^

  •   51
    XXL 14.10.2013 Link zum Kommentar

    @Gyula Kiss
    Du kannst weder das Samsung noch das LG wirklich komfortabel einhändig bedienen, es sind beide viel zu sperrig. Da nützt auch diese minime und absolut sinnbefreite Biegung nichts. Beide sind nicht wirklich hosentaschentauglich, nur schon deshalb fallen sie bei mir durch.

    Der Name vom LG G Flex ist ausserdem ziemlicher Etikettenschwindel... Das LG ist kein bisschen "Flex".

  • @Gvula Kiss...
    Das Gerät von Samsung wird nicht schmaler sein, denn dadurch würde Samsung sich ja den Vorteil nehmen, dass das Display durch die Biegung größer wird.

    Sollten sie es dennoch machen und ein schmaleres Gerät mit gleicher Displaybreite anbieten, dann wirst du dadurch auch keinen Vorteil haben, denn deine Hand muss auf dem Rücken des Gerätes, durch die Biegung, ja eine größere Strecke überbrücken... somit fehlen dir diese Millimeter vorne, bei der Streckung deines Daumens! ;-)

  • Halte ich ebenfalls für Unnötig und auch noch unschön - nebenbei - in welches Case etc. sollte so ein Phone passen? Denke das wird nichts...

  • Meiner meinung nach ist die Biegung beim samsung praktischer, da es ja dadurch etwas schmaler ist, und man es damit besser mit einer hand bedienen kann. wenn man sich das LG in die hosentasche steckt, sieht es ja aus als ob man nen 30mm dickes telefon enstecken hat, weil es ja so absteht.

  • Ich bin schon jetzt gespannt auf das was nach den ersten beiden Smartphones mit gebogenem Display kommen wird. Ich für meinen Teil finde das LG Flex auf jeden Fall besser als das Galaxy Round weil die Ergonomie beim Flex definitiev besser zum bedienen ist.

  • Gefällt mir wesentlich besser als das von Samsung

  • Bessere Ergonomie ist ganz und gar nicht der Zweck dieser Phones!
    Es geht doch nur darum, möglichst "viel" Display in möglichst kleine Abmessungen zu bekommen. Nimmt man im Vergleich ein herkömmliches flaches Smartphone mit den gleichen Abmessungen, gewinnt man durch die Biegung vermutlich 0,2" - 0,3" Display.

    Aber an dieser Entwicklung seid ihr auch schuld, denn jeder wollte größere Displays, aber sehr viele meckerten im gleichen Atemzug darüber, dass die Geräte immer größer werden.

    Das ist nun der Kompromiss... größere Displays, bei gleichen Außenmaßen!
    Das ist nur konsequent, wenn man bedenkt, dass Höhe und Breite der Geräte
    kaum noch Spielraum zulassen (außer bei Sony). Somit war die Tiefe, die einzige Variable, die man noch ändern konnte!

    Mein Geschmack ist es auch nicht, aber es gibt Vorteile...
    - besser zu halten bei Telefonaten
    - Mund ist näher am Mikro bei Telefonaten
    - besser vom Tisch zu nehmen
    - größere Displays bei gleichen Abmessungen (Höhe, Breite)

    Und das Beste, steckt euer Smartphone quer in die Hosentasche (sofern ihr kein Phablet habt, sollte es funktionieren) und schon merkt ihr, dass euer Handy förmlich darum fleht, sich um euren Oberschenkel biegen zu dürfen! ;-)

  • sorry.... Nicht der Beitrag....
    das gebogene Fone ist Unfug

  • Unfug....

  • Meiner Meinung nach stellen im Moment die Firmen nur so derart gebogene Smartphones her, um zu zeigen, was sie so können. Nur weil es "neu" ist, werden diese gebogenen Smartphones gekauft. Und jetzt leben natürlich wieder die gehypten Fanboys hinter dem Mond, weil ihr neues Smartphone von letzter Woche uralt geworden ist.

  •   51
    XXL 14.10.2013 Link zum Kommentar

    Klar kann das Ganze funktionieren, da es wie gesagt enorm viele gibt, bei denen Design vor Funktionalität kommt. In diesem Fall bleibt es aber nicht nur eine reine Design-Frage, da man hier wohl sogar mehr Einschränkungen hat als Nutzen. D.h. das Design beeinflusst auch diverse andere Sachen. Bei der verbauten Hardware muss man definitiv Abstriche in Kauf nehmen (schwacher Akku, SD-Slot möglich?, etc.), ebenso beim Handling.

  •   26

    re
    jede wette gleich kommt nen entsprechender kommentar, brauchst das ja nicht zu lesenXD.
    doch, doch, son mist zieht man sich doch immer wieder gern rein XD

  •   26

    @ sebastes marinus
    1 std ?? verschenkt wofür?? wer bezahlt dir die kostbare zeit ?? also ich würde glatt samsung und lg verklagen, spass beiseiteXD.
    sagen was mal so nen ausziehbares flexibles display wäre der hammer gewesen aber so ?? es gibt mittlerweile tv geräte die ne biegung drinn haben das is so gesehen nix neues. und das über den scheiß noch berichtet wird, versteh einer die welt!

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!