Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

3 mal geteilt 58 Kommentare

LG G Flex 2 vs. LG G3: Wie viel Flaggschiff steckt wirklich im neuen LG?

Das G Flex 2 ist das aktuelle Highlight aus der LG-Schmiede, aber wird es dieser Rolle wirklich gerecht? Die Antwort liefert der Vergleich mit einem der absoluten Highlights des vergangenen Jahres, dem LG G3.

Smartphone-Meldung: “Nicht genug Speicherplatz verfügbar.”
Kennst Du das auch?
50
50
12358 Teilnehmer
androidpit lg g flex 2 vs lg g3
Das G Flex 2 (links) nebst LG G3. / © ANDROIDPIT

LG G Flex 2 vs. LG G3: Design

Wollte man behaupten, dass das G Flex 2 sich designtechnisch vom G3 abhebt, müsste man die Wahrheit ganz schön biegen. Und hier liegt der einzige wirkliche Unterschied: Das G Flex 2 ist gebogen. Aber überdramatisieren wir nicht unnötig: Die Formsprache hat sich insofern durchaus leicht verändert, als das Gerät an den Kanten minimal spitzer geworden ist.

androidpit lg g flex 2 vs lg g3 10
LG macht die Biege, und genau darum geht es beim G Flex 2. / © ANDROIDPIT

Ein weiteres Detail wirft das G Flex 2 zurück ins Jahr 2013 und orientiert es offenbar stärker am G2, denn die drei verschiedenen Lagen, aus denen das G3 besteht wurden wieder reduziert, was man am besten erkennt, wenn man das es unten betrachtet. Es besteht aus einer Vorder- und einer Rückplatte, die lediglich von einem schmalen Chrom- oder Kunststoffrahmen getrennt sind. Meiner Ansicht nach sieht das besser aus, doch darüber lässt sich streiten. 

androidpit lg g flex 2 vs lg g3 8
Das G Flex 2 (rechts) ist länger und breiter als das LG G3, wodurch es schlanker wirkt. / © ANDROIDPIT

LG G Flex 2 vs. LG G3: Display

Im G Flex 2 hat LG dankenswerterweise die Auflösung auf Full HD hochgeschraubt, denn sie war einer der großen Kritikpunkte am Vorgänger. Doch das G3 setzt auf QHD, kommt also auf eine Pixeldichte, die mehr als 100 ppi höher liegt. Ob das sinnvoll ist, lässt sich pauschal nicht beantworten. Das flexiblere und widerstandsfähigere P-OLED-Display des G Flex ist ebenfalls ein Unterschied, auch wenn die Displaygrößen mit 5,5 Zoll identisch sind. Übrigens ist das G Flex 2 dennoch minimal größer als das G3 und scheint minimal breitere Displayrahmen zu haben, was so gar nicht zu LG passen will. 

androidpit lg g flex 2 vs lg g3 6
Das QHD-Display des LG G3 (links) zählt zu den besten auf dem Markt. Hier kann das G Flex 2 nicht ganz mithalten. / © ANDROIDPIT

LG G Flex 2 vs. LG G3: Software

Beide Geräte setzen auf die gleiche Software, dem G Flex 2 wurden lediglich ein paar Zusatz-Features spendiert, die aber vermutlich per Update auch das G3 erhalten wird. Vom Werk aus läuft das G Flex 2 bereits mit Android 5.0.1, aber das schlägt sich an der Feature-Front nicht nieder.

Glance View ist eines dieser Features, die dem G Flex 2 zu eigen sind. Wischt auf dem deaktivierten Display von oben nach unten und Euch wird die Zeit, das Datum und alle aktuellen Benachrichtigungen angezeigt. Zusätzlich gibt es ein paar Features zur Gestensteuerung bei Selfies, die sehr interessant sind und gut funktionieren.

androidpit lg g flex 2 vs lg g3 9
Das G Flex 2 (rechts) kommt direkt mit  Android: 5.0.1, doch seine Features sind quasi identisch mit denen auf dem LG G3. / © ANDROIDPIT

LG G Flex 2 vs LG G3: Performance

Das G Flex 2 ist das erste Smartphone, das den mittlerweile berühmten Snapdragon 810 verbaut hat. In unserem Test mit dem 16-GB-Modell, das nur über 2 GB Arbeitsspeicher verfügt, hatten wir insgesamt wenig zu beanstanden. Dennoch gab es hier und da einen Ruckler, der nicht sein müsste. Vielleicht ist das ein notwendiger Nebeneffekt eines Pionier-Smartphones, wir hoffen in jedem Fall, dass ein Patch nachgereicht wird, der hier nachbessert.

Aktuell scheint uns das LG G Flex 2 auf jeden Fall ein stärkeres Gerät zu sein als das G3, zumindest, wenn es um Gaming-Performance geht. In Sachen Stabilität hat das G3 noch die Nase vorne

androidpit lg g flex 2 vs lg g3 4
Trotz des Snapdragon 810 (im Vergleich zum 801er im G3) kann man das G Flex 2 nicht als klaren Gewinner bezeichnen, dennoch hat es die Nase vorne. / © ANDROIDPIT

LG G Flex 2 vs LG G3: Kamera

G Flex 2 und LG G3 haben eine identische Kamera, lediglich auf der Software-Seite gibt es hier Unterschiede. Wie zuvor erwähnt, ist es vor allem die Gestensteuerung, die die Bedienung der G-Flex-Kamera besonders macht. Doch die grundlegende Performance beider Kameras entspricht demselben herausragenden Standard.

androidpit lg g flex 2 vs lg g3 5
Beide Kamerasensoren nutzen dieselbe Technologie, beide liefern exzellente Resultate. / © ANDROIDPIT

LG G Flex 2 vs LG G3: Akku

Das LG G3 ist bereits bekannt als eines der effizientesten Smartphones auf dem Markt. Wie schlägt sich also das G Flex 2 im Vergleich? Schließlich hat es einen gleichgroßen Akku. Unserer Ansicht nach führt die Kombination aus stromsparendem Prozessor und niedriger auflösendem Display dazu, dass das G Flex 2 die Akkuleistung  seines flachen Cousins bei normaler Tagesnutzung leicht schlägt.

Doch man darf nicht vergessen, dass es einen nicht trivialen Unterschied gibt: Auch wenn beide Akkus gleich groß sind, ist der des LG G3 auswechselbar. Für manche Nutzer dürfte das ein Ausschlusskriterium sein. Schade ist es in jedem Fall, da auch das G Flex 2 eine abnehmbare Rückseite hat, was dem Nutzer jedoch wenig bis nichts bringt.

androidpit lg g flex 2 vs lg g3 3
Beide Akkus haben eine Kapazität von 3.000 mAh, der große Unterschied ist, dass der des G3 austauschbar ist.. / © ANDROIDPIT

LG G Flex 2 vs. G3: Technische Daten

Auf dem Datenblatt nehmen sich die beiden Geräte wenig. Beide sind gleich groß, kommen in 16- und 32-GB-Varianten mit 2 und 3 GB RAM, haben die gleichen Kameras, die gleichen Akkus (wenn auch nicht in beiden Fällen wechselbar) und wiegen das gleiche. Die einzigen Unterschiede liegen in der Displayauflösung und dem Prozessor. In letztem Punkt liegt das G Flex 2 vorne, ist es doch das erste Smartphone mit Snapdragon 810.

Datentabelle

  LG G Flex 2 LG G3
System Android 5.0.1 Lollipop, Optimus UI Android 5.0 Lollipop, Optimus UI
Display 5.5-Zoll, P-OLED, 1.920 x 1.080 Pixel (401 ppi) 5.5-Zoll, LCD, 2.560 x 1.440 Pixel (534 ppi)
Prozessor Snapdragon 810 Octa-Core 2 GHz Snapdragon 801, Quad-Core 2,5 GHz
Arbeitsspeicher 2 / 3 GB 2 / 3 GB
Datenspeicher 16 / 32 GB + microSD 16 / 32 GB + microSD
Kamera 13 MP OIS + (hinten), 2,1 MP (vorne) 13 MP OIS + (hinten), 2,1 MP (vorne)
Akku 3.000 mAh 3.000 mAh
Konnektivität HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.1 HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.0
Maße 149,1 x 75,3 x 7,1 mm 146,3 x 74,6 x 8,9 mm
Gewicht 152g 149g

Fazit

Reicht das, um dem G Flex 2 einen verdienten Flaggschiff-Status zu geben? Zu einem klaren ja kann ich mich nicht durchringen. Als Nachfolger des ersten G Flex macht das G Flex 2 seine Sache äußerst gut, denn die Kritiker dürften glücklich sein, auch wenn man designtechnisch ruhig etwas mehr hätte wagen können. Und technisch betrachtet, ist es ein leicht besseres Gerät als das LG G3, auch wenn die Displayauflösung niedriger ausfällt. So gesehen lässt sich gegen das G Flex 2 kaum etwas sagen.

Doch was ist mit dem Preis? Wir kennen ihn noch nicht, die Befürchtung ist jedoch erfahrungsgemäß, dass dieser absurd hoch ausfallen wird (das erste G Flex kostete um die 900 Euro). Und er lässt sich einfach nicht rechtfertigen. Letztlich ist das G Flex 2 eine schöne und gute Kuriosität, der das Rampenlicht jedoch nicht gebührt. Dieses wird im April das LG G4 abbekommen, und dann können wir hoffentlich wieder mit Überzeugung von einem neuen LG-Flaggschiff sprechen.

Dieser Artikel wurde seit der Erstveröffentlichung überarbeitet und hat neue Bilder und Kategorien erhalten. Bisherige Kommentare können daher in Einzelfällen kontextlos wirken.

3 mal geteilt

58 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Das G Flex kostet mittlerweile unter 300€, das G3 ca. 310€


  • Seh ich ähnlich. da sind mir die neuem Franzosen Wiko viel,vorallem Akku top und kein Unsinn mit unnötigen Pixeln die mehr Strom brauchen


  • LG ist nichts für mich keine gute Geräte..


  • Keine Spur von Aufhitzung oder sonstiges ist einfach krass geil das Handy.
    Und zum Thema Akku, der hält hält & hält.


  • Wurde die Aufhitzung vom G3 eigentlich im Griff bekommen ? Bin nämlich am überlegen das Model zu kaufen aber nur wenn sich das erledigt hat.Kann mir da jemand mit weiter helfen.


    • Kurz und knapp, JA
      Sollten eigentlich nur die ersten Chargen von betroffen sein bzw mit dem ausschalt bug.
      Und soweit ich das durch das mitlesen im handy-faq Forum mitbekommen hab, ist es schon länger nicht mehr der Fall. Da ab einem bestimmten update alles gut sein soll.
      Hatte selber aber nie die Probleme und Hitze hatte ich noch nie wirklich.
      Ausnahmen sind wie bei jedem Handy halt Spiele wo es wärmer wird.


  •   31

    warum wisst ihr den Preis nicht und ich schon?!


  • Ihr solltet auch noch erwähnen das beide WLan haben.


  • Ich frag mich gerade was der Autor noch erwartet? Akku sollte ausreichend sein, Display ist groß genug und die Auflösung passt auch, bis zu 3 GB RAM sind zeitgemäß, Prozessor ist definitiv leistungsfähiger, soll es noch Kaffee kochen können? Ist doch eine top Ausstattung o.O


  • Nervig wie ihr diese Flagschiff Geschichte und die vermeintlich geringen Unterschiede zum G3 aufbauscht.

    Das Flex 2 definiert sich durch die Krümmung, die Fexibilität und die selbstheilende Rückseite. Und nichts anderes. Punkt!

    Dass es dann halt noch aktuelle Toptechnik als Bonus obendrauf gibt, stört keinen


  • Bleibt das Flex am Tisch liegen um es bedienen zu können ? Wenn nicht schlecht. Dann ist der einzige Vorteil es in der Hose hinten zu tragen. Wie sich das Licht spiegelt ist auch interessant. Werde es am Samstag im mm antesten. Optisch ist das Flex schon ein echter Hingucker. Wie mein Nokia-slider damals. (lange ist`s her)
    Völlig sinnbefreit sehe ich Samsungs Modell das in die andere Richtung gebogen ist.
    Auf dem Foto sieht man wie stark die Farben am Flex sättigen. Da sind mir die LG IPS Displays lieber.


  • Bin zur Zeit super zufrieden mit meinem LG G3. G Flex 2 brauch ich nicht.... Genauso wenig wie eine Smartwatch.


  • leider ist für mich das g flex eines LG nicht würdig


  • Die Biegung hat schon seinen Sinn..beim telefonieren versteht man den gegenüber perfekt und auch andersrum

    Beim Z Ultra war es unmöglich ohne Headset zu telefonieren..war für mich KO Kriterium

    Ausserdem ist das Gerät mit einer Hand bedienbar trotz der 6 Zoll wegen der Form

    Die geringe Auflösung stört mich persönlich wenig..bei sehr geringer Helligkeit ( 20 Prozent) ist es grobkörnig aber ab 50 Prozent keinerlei Probleme mit der Auflösung..ausreichend scharf

    Alles was mir für das G Flex 2 gewünscht hatte wurde verbessert vor allem bei der Kamera

    600 Euro ist mir aber zu teuer..werde halbes Jahr warten..dann wird es bestimmt ca 350 Euro kosten da dann sowieso das G4 kommt

    Ist eben geschmackssache..ich liebe mein G Flex..Pixeldichte ist nicht alles ;)


  • Kann mich irgendwie nicht mit der Biegung anfreunden. Hat denn schon jemand Erfahrung mit dem Vorgänger? Ist die Biegung von Vorteil bzw angenehmer in der Bedienung?


  • LG gefällt mir überhaupt nicht vor allem die Software..scheiß auf schmalen Rahmen Hauptsache an der Seite sind Ränder schmal.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu