Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

2 Min Lesezeit 12 Kommentare

LenX: Lange Belichtungszeit mit Eurer Android-Kamera

Long Exposure heißt es auf Englisch und beschreibt sekundenlang belichtete Aufnahmen von Straßenkreuzungen, Sternenhimmeln und mehr. LenX holt den Fotografen-Trick auf Euer Android-Smartphone.

Die top Farbe unter Autos ist schwarz. Das muss bei Top-Smartphones nicht auch noch sein:

Wähle Mocha Brown oder Titanium Grey.

VS
  • 41
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Mocha Brown
  • 110
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Titanium Grey
lenx demo
LenX macht Euer Handy zum Belichtungszeit-Profigerät / © Fenchtose

Ohne Werbung und ohne viel Schnickschnack kommt die Foto-App LenX schnell auf den Punkt: Links unten stellt Ihr den Zoom ein, rechts unten die Belichtungszeit, rechts in der Mitte löst Ihr aus. Fertig ist das ultralang-belichtete Super-Motiv. Malt mit glimmenden Dingen Bilder in die Luft, lasst Gegenstände magisch verschwinden, richtet die Kamera gen Himmel und zeigt, wie sich die Erde dreht: LenX eröffnet Euch all diese Möglichkeiten nun im Handy.

lenx interface
Die Oberfläche von LenX ist genial einfach / © Fenchtose

Bei ersten Tests hat sich schon unser Verdacht bestätigt: Dringend sollte man sich ein Stativ besorgen, um das Bild nur an den Stellen zu verwackeln, die auch verwackelt sein sollen. Erst dann werden Motive wie wimmelnde Verkehrsknoten um eine stille Ampel möglich.

Profi-Tipp: Der Zoom lässt sich während der Aufnahme ändern, sodass ihr Bewegungseffekte in die Tiefe simulieren könnt. 

Der Entwickler selbst hat bei Tests übrigens festgestellt, dass Lichtmalereien insbesondere mit langsameren Geräten nur schwer möglich sind, da sie nicht ausreichende Frameraten liefern und damit keine glatten Linien aufzeichnen können.

Mit verstellbarer Auflösung und Autofokus wäre die App sicherlich noch um einiges besser. Warten wir einfach mal die Updates ab. Bis jetzt zeigt LenX jedenfalls sehr viel Potenzial. Einen hohen Spaßfaktor hat es schon.

LenX Install on Google Play

Top-Kommentare der Community

  • Alex 10.06.2014

    Bestimmt nicht. Denn, die Belichtungszeit ist ein Witz. Wenn überhaupt eine Sekunde, auf maximaler Stufe. Ausprobiert und wieder gelöscht.

    Hab gestern beim Unwetter in NRW mit meiner DSLR eine Belichtungszeit von 30" gehabt. Selbst da musste man Glück haben, dass der Blitz zuschlägt

12 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Schöne App, macht coole Fotos


  • habe mir nur mal die Kommentare durchgelesen (da nicht mit z1 compact kompatibel) und es wird nicht die Belichtungszeit geändert sonder es werden lediglich viele Bilder über einander gelegt sodass dieser Effekt erzeugt wird. sollte man im Artikel eventuell erwähnen :)


  •   11

    Gibt es schon ... Camera FV-5 hat eine wählbare Langzeitbelichtung bereits integriert.


  • Ihr Gerät ist mit dieser Version nicht kompatibel! Xperia Z1 Android 4.3


  • @Alex: Ich hab gestern auch ein bisschen Fotografiert ( Lang Zeit belichtet)! Ging wirklich sehr schwierig... @Chris: Aber es funktioniert! Hab gestern mit meiner DSLR auch ein Video gemacht mit 30 fps und ich konnte dann frame für frame durchgehen und hab so die genaue "Entwicklung" eines Blitzes aufnehmen können in ca. 10 frames. :)


  • Was da für ein digitales Rauschen entsteht und wie "toll" damit die Bilder aussehen, will ich mal sehen. Auch eine Software macht einen Winz-Sensor nicht besser.


  • Fetzt, kann mein Find7a auch so schon (bis zu 30sek) ... ein Stativ ist hier jedoch sehr empfohlen.


  • Ich gehe davon aus, dass die app ein Video vom live Bild macht sobald der Auslöser gedrückt wird und jedes einzelne frame übereinander gelegt wird.
    Keine wirkliche Langzeitbelichtung also... Was die Kamera so nicht sieht (Sterne bei Nacht...), wird sie auch mit dieser app nicht sehen. Aber ein paar Späße kann man damit sicher veranstalten.


  •   16

    Gute Idee ;-)


  • Klingt interessant und beim nächsten Gewitter erwische ich die Blitze leichter! :)


    • Bestimmt nicht. Denn, die Belichtungszeit ist ein Witz. Wenn überhaupt eine Sekunde, auf maximaler Stufe. Ausprobiert und wieder gelöscht.

      Hab gestern beim Unwetter in NRW mit meiner DSLR eine Belichtungszeit von 30" gehabt. Selbst da musste man Glück haben, dass der Blitz zuschlägt


      • EINE Sekunde? o.O
        Das ist ja selbst bei meiner Kompaktkamera im manuellen Modus der Minimalwert.
        Danke für die Warnung. Sowas wäre nicht mal den Traffic wert.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu