Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 13 mal geteilt 61 Kommentare

Lenovo zeigt biegsames Smartphone

Auf der Lenovo Tech World 2016 wurden nicht nur das neue modulare Moto Z und das erste Project-Tango-Smartphone namens Phab 2 Pro präsentiert, sondern auch ein Smartphone in Armband-Form mit biegsamen Display.

Ist Dir eine Schnellladefunktion wichtig oder egal?

Wähle Schnellladen oder egal.

VS
  • 13445
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Schnellladen
  • 7230
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Die Keynote-Präsentation von Lenovo startete gleich mit einem Aha-Effekt, denn der Konzern ließ von der US-amerikanischen Drehbuchautorin und YouTuberin Megan McCarthy einen mehr oder weniger funktionstüchtigen Smartphone-Prototypen mit biegsamen Display demonstrieren. Aber nicht nur ein biegsames Smartphone für das Handgelenk zeigte McCarthy, sondern auch ein faltbares Tablet. 

Beide Prototypen nutzen als Display ein flexibles OLED-Display und das von Lenovo Yoga Notebooks bekannte Gliederscharnier für den Biege- oder Faltmechanismus. Leider sind beide Produkte nur Prototypen und es ist nicht bekannt wann und ob überhaupt Lenovo diese Geräte auf den Markt bringen wird. 

Was haltet Ihr von den biegsamen Smartphone und dem faltbaren Tablet von Lenovo? Würdet Ihr Euch solch ein Gerät wünschen oder seht Ihr keinen Nutzen im Alltag für diese beiden Produkte? Schreibt uns Eure Meinung in die Kommentare. 

13 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Thomas 10.06.2016

    Apple war da schon viel weiter. Auch deren Smartphones konnte man biegen ^^

  • Stefan B. 10.06.2016

    Wer auf so lächerliche Kleinigkeiten wie eine ausgebeulte Hosentasche achtet und danach auch noch Personen beurteilt, ist nicht seriös sondern oberflächlich. Als wäre der Außendienstmitarbeiter schlechter in seinem Job, nur weil er eine ausgebeulte Hosentasche hat...

  • Tenten 10.06.2016

    Und für VR kannst du es dir gleich um den Kopf wickeln und sparst so die lästige Brille xD

61 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Auf jeden Fall sinnvoller als Smartwatches ^^

  • Bei dem vorgestellten Smartphone, das die junge Dame sich ums Handgelenk gewickelt hat, erhebt sich für mich wieder die Frage, ob viele Leute genügend ausgeprägtes Selbstbewusstsein haben, so etwas zu tragen. Junge Leute bis ? 25 sind außen vor. Die dürfen alles. Sie dürfen sogar weiße Handys mit sich rumschleppen 😜. Und für mich ist dann wieder Schluss bei ? 60. Ein Mensch in dem Alter oder gar darüber mit einem Headset am Ohr wirkt z.B. auf mich immer ziemlich albern.

  • endlich! hat ja nur gefühlte drölfmillionen jahre gedauert bis mein Wunsch endlich Realität wurde.
    das Smartphone muss ich mir genauer anschauen. wenn es jetzt auch noch am Arm "tragbar" ist, dann ist das möglicherweise heißester Kandidat um eines Tages mein Handy zu werden.

    all das, was ich an einer Smartwatch vermisst habe, könnte ich hier bekommen. die große ist mir hierbei weniger wichtig, aber das Gewicht.

  • Braucht niemand!

    •   44

      ein smartphone braucht auch niemand,fernseher braucht auch niemand.alles was man braucht ist etwas zu essen, alles andere ist luxus.
      was man aber wirklich nicht braucht sind kommentare wie das braucht kein mensch oder ähnliche.

  • könnte nützlich sein weil ja die großen handys (machnche) zu groß sind für manche Hosentaschen und ein flexiebled könnte platz sparend sein.

  • Könnte nützlich sein wenn ich Streß mit meiner Frau 👩 habe und ich die Wut an meinen handy 📱 aus lasse 😋

  •   21

    Mais algumas melhorias e eu compro

  • Kauf ich mir.


    Nicht.

  • Apple war da schon viel weiter. Auch deren Smartphones konnte man biegen ^^

  • Wenn das denn tatsächlich so funktioniert wie in dem Video, finde ich das ganze schon sehr interessant. Insbesondere diese Smartphone-Uhr, könnte ich mir vorstellen, dürfte auf besonderes Interesse stoßen. Allgemein wäre ein Smartphone-Tablet Hybrid der faltbar ist und in die Hosentasche passt schon ziemlich interessant

  • Das einzige, das mir von der Präsentation gestern in Erinnerung geblieben ist. Nicht dieses biegsame "Armbandhandy", sondern die piepsige Stimme dieses "Youtube-Stars" bei der Vorstellung des selben. :D

  • im Moment sehe ich für biegsame Smartphones oder faltbare oder was auch immer, keinen sinnvollen Nutzen, aber neues nur nach aktuellem Bedarf zu bewerten ist fragwürdig.
    die edge Geschichte von Samsung scheint ja auch mittlerweile um sich zu greifen.

  • Ich kann mir für flexible Displays einige Einsatzzwecke vorstellen, deswegen finde ich es wichtig, in diesem Bereich auch weiter zu entwickeln. Zum Beispiel als zusätzliches Display zum Anschluss an ein Smartphone, das dann vielleicht auch als Tastatur dienen könnte. Ein komplett zusammenfaltbares Smartphone macht derzeit aber für mich keinen Sinn.

  •   54

    Ein faltbares Tablet ließe sich für den Transport in eine hosentaschentaugliche Größe für den Transport bringen. Am Ort der Nutzung würde dieses aus der Hosentasche gezogen und bis zur Bildschirmgröße für seinen Einsatz aufgeklappt werden. Gibt bestimmt User, für die solches reizvoll wäre.

    • Bis es wirklich Hosentaschentauglich ist wird noch viel Zeit vergehen.

      Das Tablet in der einen Tasche und die Tastatur in der anderen Tasche? Na vielen Danke auch. Ich möchte das nicht in der Hosentasche haben. Ich mag es nämlich nicht leiden wenn die Taschen an der Kleidung ausgebeult sind. Wenn mir z.B. ein Vertreter mit ausgebeulten Taschen kommen würde wäre der kein Gesprächspartner für mich. Und ein Bewerber mit ausgebeulten Taschen würde keine zwei Minuten bei mir im Büro sitzen.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!