Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

2 Min Lesezeit 15 mal geteilt 19 Kommentare

Lenovo Moto Z (2017): War es auf dem MWC schon zu sehen?

Lenovo hat mit dem Moto Z ein Smartphone vorgestellt, das sich durch ein Feature von Modellen anderer Hersteller deutlich abhebt: Die Moto Mods. Diese Module erweitern das Moto Z um neue Funktionen. Auf dem MWC präsentierte Lenovo neue Mods und auf einem Bild war während der Präsentation ein Smartphone zu sehen, dass es in der Form noch nicht auf dem Markt gibt. Handelt es sich um das neue Moto Z? Bilder aus China geben dieser Interpretation neue Nahrung.

Mein neues Lieblingsphone - welches hättest Du gern?

Wähle Nokia 8 oder Galaxy S8.

VS
  • 1081
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Nokia 8
  • 1879
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Galaxy S8

Lenovo Moto Z (2017): Hinweise auf das neue Modul-Smartphone

Auf dem MWC hat Lenovo neue Moto Mods vorgestellt - unter anderem ein Gamepad für Mod-fähige Smartphones. Das darin gezeigte Smartphone gibt es aber gar nicht - es weist Elemente des Moto Z und der neuen Moto-G-Smartphones auf. Vor allem der längliche und abgerundete Fingerabdrucksensor ist auffällig.

moto z leak lenovo mwc
Sehen wir im Gamepad Mod das neue Moto Z? / © AndroidPIT

Es könnte sich möglicherweise um ein neues Moto Z handeln. Ein Bild, dass über Weibo verbreitet wird, legt nahe, dass es der Moto-Z-Nachfolger ist.

moto z 2017 leak
So soll das neue Moto Z aussehen / © Weibo

Zweifel bleiben aber angebracht, denn verifizieren lässt sich dieses Bild nicht. Vorstellbar ist, dass ein Designer die Vorlage des MWC aufgenommen hat und darauf basierend dieses Bild erstellt hat. Eigentlich ist es schwer vorstellbar, dass Lenovo versehentlich ein noch nicht angekündigtes Smartphone auf einer Folie der MWC-Präsentation rutschen lässt. Vielmehr ist wahrscheinlich, dass es sich hierbei um eine Illustration handelt, wie es bei vielen anderen Herstellern in ähnlichen Umständen der Fall ist.

Sicher ist aber, dass Lenovo beim Design des Moto-Z-Nachfolgers nur geringen Spielraum hat: Weil die Moto Mods auf die aktuelle Form des Moto Z bzw. Z Play optimiert sind, kann der Nachfolger hiervon nur geringfügig abweichen. Somit stehen die Abmessungen des Moto Z (2017) schon fest - sie werden quasi mit dem Moto Z identisch sein. Auf der Front hat Lenovo dagegen mehr Optionen. Hier könnte ein größeres - und damit vor allem höheres - Display den Trend aufgreifen, den Samsung und LG vorgeben.

Lenovo Moto Z (2017): Preis, Release und Specs noch nicht bekannt

Informationen zu Specs, einem Releasetermin oder Preisen des Moto Z (2017) gibt es aktuell nicht. Zumindest in puncto Ausstattung rechnen wir mit einem Highend-Smartphone, das auch einem Samsung Galaxy S8 oder Sony Xperia XZ Premium Paroli bieten kann.

Glaubt Ihr, dass Lenovo versehentlich das Moto Z (2017) geleakt hat? 

15 mal geteilt

19 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Tim vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Einen zweifarbigen Blitz auf der Front, Oh man. Wieso auch einfach das Display nutzen, wie Apple und Samsung, wenn man auch extra so einen Blitz auf die Front pappen kann? Genauso wie das "Moto-Logo zwischen Display und Homebutton ^^
    Seit Motorola zu Lenovo gehört, werden die Geräte immer hässlicher :D


    • Lenovo macht bald die gute alte Moto Marke kaput 😧😲


    • MEj vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Habe jetzt das 4. MOTO gekauft. Bin super zufrieden. Vor allem die Akkulaufzeit von 50 Stunden ist der Hammer. Das angebissene Obst oder die Koreaner von Samsung schaffen meist keine 12 Stunden bei mir. Die sollten sich bei Motorola Mal ansehen wie man heute gute Handys baut. Wer will schon ständig mit Powerbank durch die Gegend Latschen.


      • Hallo, welches Modell hast du da gekauft?


      • MEj vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Habe jetzt MOTO Z PLAY überall im Angebot für ca 350€.

        Derzeit scheint es so als gäbe es bald ne Menge MODS. 42 buhlen ja schon um crowd funding Unterstützung.


  • Chris vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Viel interessanter ist das abgebildete Spiel.


  •   25
    Tectone vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Motorala hat mir besser gefallen als die noch google waren


  • scheiß Lenovo. de haben damit angefangen den Kopfhörer Anschluss weg zu lassen


    • Paul S. vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Ja Mann, alles Mist!


    • Und? Vermisse ich an meinem Z nicht.


    • MEj vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Apple hat damit angefangen das zu propagieren. Mein MOTO Z PLAY hat einen Kopfhörer Anschluss.

      Bei Motorola hast du die Wahl. Bei Apple und Samsung musst du schlucken was dir vorgesetzt wird.

      H G


      • Peter vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Apple hat auch damit angefangen den Akku fest zu verbauen und somit die Ära der Einweg Geräte geebnet. Beim weglassen des Kopfhöreranschlusses sind sie ja auch ganz vorne mit dabei. Aber wie schon mein Lehrer in der Schule gesagt hat : schlimm sind nicht unbedingt die, die etwas vormachen, sondern die die es gleich nachmachen.


      • MEj vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Motorola hat den Austausch Akku wieder eingeführt.

        Mit der AKKU MOD.

        Einfach anstecken fertig. Schon hast du kein Einweg Gerät mehr.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu