Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 10 mal geteilt 36 Kommentare

Lenovo kündigt neues Smartphone mit leistungsstarkem Akku an

Lenovo wird schon bald ein neues Smartphone herausbringen, das nicht nur mit 4 GB RAM ausgestattet ist, sondern auch mit einem leistungsstarken Akku.

Welcher Streaming-Typ bist Du?

Wähle Der Genießer oder Der Gesellige.

VS
  • 2885
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Genießer
  • 875
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Gesellige
LenovoK80
Das neue Smartphone K80 von Lenovo. / © cnmo

Lenovo K80. So heißt das neue Android-Smartphone des chinesischen Herstellers, welches 5.5 Zoll groß ist und ein 1080p Display hat. Im Inneren schlummert ein Intel Atom, ein 64-bit-Prozessor mit 1,8 GHz, in Sachen Speicher stehen 64 GB zur Verfügung und ein sehr leistungsstarker Akku mit 4.000 mAh. Die 13 MP-Kamera ist mit einem speziellen Bild-Stabilisator ausgestattet.

Das Lenovo K80 ist nur 6,5 Millimeter dünn und wird unter anderem in den Farben Rot, Schwarz und Silber angeboten. In China kommt das Smartphone schon am 30. April 2015 in den Handel, die Version mit 4 GB RAM kostet umgerechnet 267 Euro, das Modell mit 2 GB RAM und einem internen Speicher von 32 GB ist für umgerechnet 220 zu haben. Zu einem Deutschland-Release hat sich Lenovo noch nicht geäußert, das Unternehmen will das K80 aber auch außerhalb von China veröffentlichen.

Via: phonearena.com Quelle: cnmo.com

Top-Kommentare der Community

36 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich glaub nicht dran. Lenovo hat noch nie ein Phone in Deutschland verkauft. Das damalige Intel Flavschiff k900 kam bis heute nicht.

  •   58

    Sind die Bedientasten wirklich auf der linken Gehäuseseite angebracht? Wie unpraktisch ist das denn?

  • Also ich besitze ein Aus T100 und selbst das ist kein PC Ersatz. In China läuft ja gerade so eine Welle mit Dual Boot Geräten an, aber ich fürchte das ist nichts halbes und nichts ganzes. Bei den Windows Gabs muss man an allen Schrauben drehen, das man mal genug Speicher zum Arbeiten hat. So nen Schmonsens will ich auf dem Smartphone lieber nicht haben. HDMI wäre schön, so kann man im Hotel mal nen Film schauen, produktiv hat es sonst keinen nutzen, es sei denn man schleppt immer Bluetooth Keyboard und Maus mit sich rum. Das wird wohl eher auf die wenigsten zutreffen.

    •   58

      Ich gehe mal davon aus, dass Microsoft seine Hausaufgaben gemacht hat und Windows 10 for Phones auf die entsprechende Hardwarebasis hin entwickelt hat. Die Idee das mitnehmbaren Büros an sich ist nicht verkehrt, ob dies allerdings per Dualboot-Geräten gehandled wird, wage ich zu bezweifeln. Weshalb zwei unterschiedliche OS nehmen, wenn eines (s.o.) auch reicht?

      Die heutigen Smartphones sind so leistungsstark, dass sie noch vor fünf Jahren als High End-PCs durchgegangen wären. Es gibt nur einen ernstzunehmenden Nachteil: Die Anzahl verfügbarer Schnittstellen. Die Standard-Micro-USB-Buchse wird beim Desktop-Einsatz stets durch das Ladegerät belegt sein und ein zusätzlicher (Micro-)HDMI-Port kostet Platz im Gehäuse, der eigentlich besser für den Akku genutzt würde. Ergo: Der Abschied von Micro-USB ist angesagt. Mit USB 3.1C, wie z.B. in den neuen MacBooks von Apple verbaut, oder Thunderbolt bieten sich gleich zwei Schnittstellen an, die kompakt, schnell, HUB-fähig und für Dock-Adapter (inkl. Video!) geeignet sind. Geräte mit Intel-Atom-Architektur, wie die hier vorgestellten Lenovos, hätten in diesem Fall einen unbestreitbaren Vorteil: Für sie gibt es bereits Chipsets, die die entsprechende Logik für die o.g. Ports enthalten.

      "... es sei denn man schleppt immer Bluetooth Keyboard und Maus mit sich rum. Das wird wohl eher auf die wenigsten zutreffen."

      Wenn aber zuhause und im Büro entsprechende Docks mit angeschlossener Peripherie stehen, ist die Sache schon wesentlich sinnvoller. Man hat sein Büro immer dabei, die Umgebung ist überall die selbe und Daten sowie Backups selbst liegen eh in irgendeiner Cloud-Lösung.

  • man bei der Hardware wäre ein dualboot feil einmal Android fürs tel und einmal Windows 8.1 als PC Ersatz und HDMI out um es am TV zu betreiben

    •   58

      Wieso Dualboot, wenn man eh Windows 8.1 oder demnächst 10 auf dem Device hat? Dualboot würde hier nur Nachteile inkl. Kompatibilitätsproblemen mit sich bringen.

  • Es zeigt auf jeden Fall das mehr und mehr Alternativen auf den Markt drängen die nicht nur einfach billige Chinatelefone sein wollen. Ich finde das auch recht begrüssenswert unter dem Gesichtspunkt das man ein Smartphone nicht mehr für ewig und drei Jahre kauft. Hier bekommt man für überschaubare Preise ein Gerät, welches mit nahezu allen Apps klar kommt. Das die High Ende Geräte sich davon absetzen ist klar , aber ich denke für viele Käufer kein Argument das doppelte oder zweieinhalb fache zu zahlen.

  • Wenn der Akku wechselbar und der Speicher zu erweitern ist, wäre das der Flagschiffkiller

  • Damit AP nicht nur gehatet wird...Danke für den Artikel, endlich mal was über Lenovo. In Deutschland gibt es ja iwie kaum Lenovo Phones zu kaufen 😒 aber mein Tablet ist von Leno, muss sagen dass es sehr cool ist! 😳

  • Die sollen mal besser die sehr guten Moto Geräte nach Europa bringen, also sowas unter dem eigenen Label. Ich würde mich sehr über das Moto Droid Turbo freuen :-)

  • Das sind doch nie und nimmer 6,5 mm! Nach dem Bild zu urteilen würde ich sagen 9 oder 10 mm. Würde mich auch sehr wundern, wenn man 4.000 mAh in 6 mm kriegt...

    EDIT: ja, ja ich hab gesehen, das mein Kommentar überflüssig ist...

  • Wäre auch sehr merkwürdig mit nur 6,5mm, da passt so ein dicker Akku "noch" nicht rein, zumindest nicht ohne irgenwelche Mogelpackungen wie ein mittig breiter werdendes Gehäuse.

  • Warum ein Intel Atom jetzt ganz ehrlich der ist doch nicht strosparend dann wunder ich nicht, das der akku größer wird!

Zeige alle Kommentare
10 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!