Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

2 Min Lesezeit 47 mal geteilt 43 Kommentare

Nach Lenovo-Kauf: Motorola bleibt beim puren Android

Motorola konnte mit Moto X und vor allem Moto G erwähnenswerte Erfolge erzielen. Das lag nicht zuletzt an einem attraktiven Software-Angebot. Kenner freuten sich über das praktisch pure Android, machen sich nun jedoch verständlicherweise Sorgen darüber, wie es unter neuer, chinesischer Führung werden wird. Motorola gibt Antworten.

Was ist Dir lieber als Back-up? Externer privater Speicher oder Cloud im Internet?

Wähle Externer Speicher oder Internet-Cloud.

VS
  • 8968
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Externer Speicher
  • 3249
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Internet-Cloud
lenovo motorola future 2
© ollyy/ shutterstock.com/AndroidPIT

Unter Google schien es so, als sei Motorola auf einem guten Weg in Richtung Profitabilität. Der Blick auf die Zahlen bestätigt das zwar leider nicht (zur Meldung), und nach eigenen Aussagen Motorolas hatte Google mit seinen beiden Moto-Smartphones im Prinzip auch wenig zu tun (zum Artikel). Dennoch kamen X und G erstaunlich gut an.

Den Mainstream-Nutzer interessiert natürlich nicht, ob pures Android auf seinem Smartphone läuft oder ein Herstelleraufsatz darübergezogen ist - es muss eben funktionieren. Die Kenner unter den Motorola-Freunden sehen das allerdings völlig anders. Sie wird es freuen zu hören, dass Motorola unter Lenovo keine Pläne hat, von seinem weitestgehend unberührten Android wegzugehen.


Link zum Video

Das hat zumindest Motorolas Vice President of Product Management, Punit Soni, in einem öffentlichen Hangout bestätigt. Somit dürfte Motorola auch für Android-Puristen weiterhin interessant sein, und auch wir hier bei AndroidPIT können aufatmen.

Das gesamte Interview könnt Ihr via Google+ beziehungsweise YouTube verfolgen - oder natürlich einfach direkt hier.

Quelle: Google+

47 mal geteilt

43 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Lenovo mag vielleicht was Android oder Smartphones angeht unerfahren sein, was das Designer von Hardware ansich angeht wissen sie aber wie der Hase läuft wie man bei einigen Modellen sehen kann.


    •   58

      Lenovo steht für alltagstaugliche, robuste Geräte zu angemessenen Preisen. Da passen die neuen Moto-Reihen sehr gut ins Konzept.


    • Wer sagt eigentlich, dass Lenovo keine Erfahrung mit Smartphones und Android hat? Nach Samsung und Apple ist Lenovo der Hersteller, der weltweit die meisten Geräte verkauft (http://www.gartner.com/newsroom/id/2623415 ). Die Phones laufen alle mit Android, also kann man von mangelnder Erfahrung wohl kaum sprechen, nur, weil Lenovo-Phones auf dem europäischen Markt so gut wie gar nicht präsent sind...


  •   32

    Auf gehts Moto...
    Wir Puristen warten.
    Samsung darf mein S5 selber kaufen.


  •   20

    Es ging um Regalmeter für's Bling-bling, also Zubehör wie Hüllen, Bumper, sonstige Taschen, Cases... Nicht um das Gerät selbst.


    •   32

      Meterweise blingbling hatten meine Galaxy's 😀

      und ja - ich fands geil damals. Das amoled verstärkt das noch.


  • Also ich bin öfters bei Saturn und auch in vielen anderen läden.Wo bitte wird denn Apple S 5 besonders platziert. ? Ganz im Gegenteil.Bei Tablet ,vor allem Samsung's,sieht es ein wenig anders aus.


  • Aboubakr.. Wenn du wüsstest für was dein Name steht würdest du dich schämen in so einem Ton mit mir zu reden. Aber ich geh mal nicht weiter auf dein Kommentar ein. Die smilys verharmlosen dein Post ganz sicher nicht. Naja anstandslose Menschen soll es ja auch geben!


  • Touchwiz ist für mich die beste ui Erfahrung, die ich mit einem Smartphone hatte.. Es mag sein das es einem nicht gefällt, aber es fällt auf das Leute die kein samsung benutzen, dazu neigen zu haten. Das zeigt einfach nur, dass diese Leute sich profilieren möchten. Sag doch das es dir nicht gefällt, aber zu sagen das es Schrott, bzw. Samsung Schrott ist, zeigt einfach deren Niveaulosigkeit. Zum Glück gibt es genug Leute die nicht an Hand von Smartphones Menschen kategorisieren. Ich Mag ios oder Sense auch nicht, trotzdem kann ich es verstehen, das manch einer super damit klar kommt. Jedem das seine, schön das es die Auswahl gibt!


  • Oder weil sie Samsung gut finden, sowas solls ja auch geben


    • Wohl kaum, ich wüsste jedenfalls nicht, was man an einer trägen und ruckeligen GUI gut finden könnte. Außerdem regen sich viele über das Samsungs Design auf und kaufen die Smartphones dann doch.
      Meiner Meinung liegt es daran, dass Samsung durch die diversen Prozesse mit Apple in Verbindung gebracht wird und die Leute deshalb der Meinung sind Samsung sei auch eine Premiummarke.
      Außerdem wissen viele wahrscheinlich nicht, dass die Samsung Geräte mit Android arbeiten und es deshalb ein Leichtes ist den Hersteller zu wechseln.


  •   20

    @Sascha B.
    Haha.... der war gut: wenn ich das beste vom besten haben will dann gibt es nur Samsung oder Apple.....selten so gelacht. :)


  •   20

    Für Android-Enthusiasten mit schmaler Zahlungsbereitschaft ist das Moto G eine klare Kaufempfehlung.

    Otto-Normalo denkt in anderen Kategorien… Billig, kann nichts, sonst würde es ja teurer verkauft werden und warum sollte ein Hersteller für ein gutes Phone weniger verlangen als andere Hersteller? Wenn ich also etwas hochwertiges, leistungsfähiges haben will muss ich in die Kategorie 600,- €+ greifen, läuft ja jeder mit einem 5S, S5, M8 herum. Unabhängig ob ich alle Specs und Features wirklich brauche und überhaupt weiß, was der Unterschied zwischen einem Snapdragon 800 und 801 ist oder was zur Hölle PenTile sein mag – die App muss ich gleich mal runterladen und ausprobieren. Unter 500,- für ein Handy auszugeben grenzt ja schon an Armut.

    Wenn ich aber schon 600 Euronen ausgebe, dann will ich auch das Beste von Besten haben und da gibt es dann nur Samsung und den Apfel aus Cuppertino. Schaut doch einfach mal im MediaMarkt oder Saturn wie viele Regalmeter da mit Bling-bling für Apple oder die S-Reihe reserviert sind. Wenn das Nexus von google was könnte, oder die Motos von Motorola, oder die x von y, dann gäbe es ja schließlich auch das Tribute von Panem Wendecover für diese Geräte an jeder Ecke…


    • Falsch, die Leute sind einfach dämlich und folgen der Werbung sowie dem Herdentrieb.
      Denn erstens kommen viele mit den Geräten >4,7" kaum zurecht und zweitens reicht z.B. ein Moto X für die Anwendungsfälle von 90% der "Otto-Normalos" vollkommen aus.
      Gekauft werden Samsung & Co nur weil's Freunde, Bekannte, Verwandte, ... auch haben und man ja auch "dabei" sein möchte.


      • @Sascha B. und Marcus J.: Beiden ein +1!!!

        Ich bin mit meinem MOto X merh als zufrieden. Wie ich weiter oben gepostet habe hat das Moto X z.B: einen Alltagstest über eine WOche gegen das S4 und das S5 mindestens ebenbürtig bestanden.

        Wobei ich aber zumindest bei uns tw. den Trend sehe, dass die Menschen, auch aufgrund von Spargründen, öfter auch bewusster ein Smartphone aussuchen, und im Internet von Tests informieren.

        Ich wurde kürzlich wirklich von einem BEkannten (sogenannter "Ottonormalverbraucher") gefragt weshalb ein S5 so teuer ist wenn in viele Tests rauskommt, dass man eben z.B. mit einem Moto G oder Moto X auch aus kommt.

        Dann hab ich ihm einmal den Produktionspreis genannt. Das konnte er zuerst gar nicht glauben. Es ist eben so, dass die großen Hersteller möglichst viele Iherer Kosten hineinkalkulieren und bis jetzt es ja auch noch können, da genug diese Geräte kaufen.

        Aber ich denke, dass es in Zukunft viel mehr preisbewusstere Menschen gibt, welche auch mehr Bescheid wissen über die Unterschiede der Phones und dann könnten auch die großen Margen in Gefahr geraten.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu