Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 2 mal geteilt 37 Kommentare

In eigener Sache: Leitlinien der redaktionellen Arbeit

Ich muss hier wohl niemandem erklären, dass wir gerade mittendrin stecken, im größten Medienwandel seit der Erfindung des Buchdrucks, immerhin lest Ihr hier gerade ein Ergebnis davon. Was uns allerdings noch fehlt, sind klare und transparente Regeln für die Veröffentlichung von Beiträgen. Daher habe ich ein paar Leitlinien aufgestellt, die von nun an bindend für jeden AndroidPIT-Redakteur sind. 

Ist Dir ein Fingerprintsensor wichtig oder egal?

Wähle Fingerprintsensor oder egal.

VS
  • 33373
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprintsensor
  • 28498
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
androidpit maskottchen

Das Ziel ist es, Euch einen besseren Überblick zu geben über die Inhalte, die Euch auf unserer Website erwarten. Wie sind sie zustande gekommen? Warum haben wir darüber geschrieben? Warum haben wir genau so darüber geschrieben und nicht anders? Und überhaupt: Wofür stehen wir? Wir und unsere Artikel werden für Euch transparenter und besser nachvollziehbar. 

Leitlinien der redaktionellen Arbeit

  • Wir lieben Smartphones.
  • Wir berichten unabhängig.
  • Wir schreiben nicht, um uns oder anderen Personen einen Vorteil zu verschaffen.
  • Geschäftspartner, Werbe- und Anzeigenkunden haben keinen Einfluss auf den Inhalt von Beiträgen. Wenn doch, dann sind diese Beiträge entsprechend gekennzeichnet. 
  • Wir veröffentlichen nur Beiträge, die wir für interessant und relevant halten. Jeder Redakteur steht hundertprozentig hinter dem Text, den er veröffentlicht.
  • Unsere Artikel unterliegen keinen SEO-Richtlinien. SEO findet nur in folgenden Bereichen statt: URL, Meta-Description, Meta-Keywords.
  • Wir begegnen allen Bloggern, Journalisten, Websites, Magazinen, die sich mit Tech-Themen beschäftigen, mit Respekt. 
  • Wir verlinken immer auf die Quelle einer Information und gegebenenfalls auch auf eine weitere Website, die diese Information zu uns getragen hat. Dabei betreiben wir allerdings keinen Linktausch mit befreundeten Bloggern/Magazinen, sondern folgen einem einfachen Grundsatz: first come, first serve. Im „via“ steht immer die Website, auf der der Redakteur die Information zuerst gelesen hat.
  • Wir werden von Unternehmen zu Veranstaltungen und zu Pressereisen eingeladen und nehmen diese Einladungen in den meisten Fällen auch an, weil sie oftmals die einzige Möglichkeit darstellen, bestimmte Informationen zu bekommen. Genauso verhält es sich mit Testgeräten, die uns von den Unternehmen zur Verfügung gestellt werden, also Smartphones/Tablets. Das hindert uns aber nicht daran, die kritische Distanz zu bewahren. Wir sehen Unternehmen und Ihre Vertreter immer als Partner, nicht als Freunde. 
  • Von uns geführte Interviews müssen vor der Veröffentlichung schriftlich autorisiert werden. 
  • Jede direkte Leseranfrage (per E-Mail, Kommentar, Sozialnetzwerk, etc.) wird durch uns beantwortet, wenn sie ernst gemeint ist.
  • Jedes Bild ist durch ein Copyright gekennzeichnet.

Unser neuer Kodex ist dauerhaft in den AGB verankert.

(Teaserbild: AndroidPIT)

2 mal geteilt

37 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich vermisse den qualitativen Anspruch.

    Dass etwa Gerüchte nicht unreflektiert und ungeprüft und unrecherchiert weitergegeben werden.

    Dass überhaupt der Anspruch manifestiert wird, zu recherchieren.

    Solche Leitlinien sind zweifellos der richtige Ansatz und auch notwendig.

    Die journalistische Qualität aber kommt bisher darin nicht vor.

    Herzliche Grüße

    Carsten

  • @Daniel: Das ist so selbstverständlich, dass ich es hier nicht extra reinschreibe.
    @TIM: Sorry, habe ich übersehen. Diese Richtlinien gelten selbstverständlich auch für Testberichte.

  •   24
    TlM 15.04.2013 Link zum Kommentar

    Nachdem leider niemand Stellung nimmt zu meinem Kommentar hier in Bezug auf "Testberichte" - frage ich mal direkt:

    GIbt es auch neue/andere Richtlinien für "Testberichte"?

  • Schön wäre auch: "Zur Sicherstellung der Qualität wird jeder Beitrag vor der Veröffentlichung von mindestens einer anderen Person gegengelesen".

  • Allerdings trifft das auf die gesamte Zunft zu. Mittlerweile bekommt man bei fast allen Anbietern den Eindruck das eigende Gedanken Gänge, Ansichten, Fachwissen nicht mehr zu Papier gebracht werden.

  • Hi Jojo,
    ich denke, Du liegst nicht ganz richtig mit Deiner Schilderung. Aber unabhängig davon fliegt das "nofollow" in den nächsten zwei Tagen aus den Artikeln raus. Unsere IT setzt das gerade um. Du kannst uns also weiter lesen :-)

    Andreas

  • @Peter:

    Wohin ziehen eigentlich Kirchen, wenn man sie nicht im Dorf lassen will? Wenn ich beim Bäcker Brötchen kaufe, muss der sich nicht im Vorfeld von irgendwelchen gewaltverherrlichenden Produkten distanzieren.

  • Ich finde das eine gute Entwicklung, diese "gesponserten Beiträge/Tests" von SEO-Agenturen nehmen auf den Blogger-Seiten überhand.

    Man erkennt sie relativ schnell, denn sie sind in der Regel einfach ein schön geschriebener Werbetext mit aufgehübschten Produktbildern.
    Bleibt dieser Linie treu und der Erfolg ist Euch garantiert.

  • @Philipp
    Man muss das natürlich abstimmen um so einen Fehler dann zu korrigieren, aber da gibt es für mich überhaupt nichts zu debattieren. Das ist einfach ein glasklarer Fall.

    Ich weis auch nicht, ob diese Handhabung auf die Redaktion zurückzuführen ist. Da mag es auch jemand in der Technik\SEO-Abteilung für eine gute Idee gehalten haben, die ausgehenden Links an dieser Stelle automatisch mit nofollow auszustatten. Was aus SEO-Sicht allerdings auch Blödsinn ist.

    Ich hab es nicht mehr ganz präsent, aber wenn ich mich recht entsinne nimmt Google immer das erste Vorkommen einer bestimmen Url im Quelltext. Heise würde also in diesem Artikel einen nofollow-Link bekommen: http://www.androidpit.de/micro-usb-standard-netzteil-horror Nur um ein weiteres Beispiel zu nennen, warum das so nicht richtig sein kann. :-)

    Ich hab hier jetzt keine Lust den nervenden Besserwisser zu spielen, aber die nofollow-Praxis von Androidpit ist für mich auch schon länger ein Grund es links liegen zu lassen und auch möglichst selber auf andere Quellen zurückzugreifen.

  • My1 15.04.2013 Link zum Kommentar

    @Jojo es wird bereits darüber debattiert nofollow rauszunehmen, darauf wollte Andreas hinweisen...

  • Hallo Andreas,
    Du hast ganz offensichtlich meinen Kommentar überhaupt nicht richtig gelesen. Schade!

  •   24
    TlM 15.04.2013 Link zum Kommentar

    Schöne Regeln, prima.

    Ich hoffe, dass das auch Auswirkungen auf die Testberichte hat. Da hat man schon mal das Gefühl: "Hier bewertet der Verkäufer seine Ware". Teils auch als "App der Woche". Manchmal wirken "Tests" auch eher wie Erfahrungsberichte.

    Da wird auch gerne mal ein alter Testbericht schnell aufgewärmt, um den Verkauf anzukurbeln.

    Wenn dagegen dann der Test-Redakteur sich auch mit bekannten mindestens gleichwertigen Apps auskennen würde und dies auch miteinbeziehen könnte, wäre das was gutes. Auch das passiert zu selten.

    Zielsetzung wären objektivere Testberichte ohne kommerziellen Hintergedanken mit Bezügen zu vergleichbaren Apps.

  • Hallo Jojo,
    Du hast ganz offensichtlich meinen Kommentar überhaupt nicht richtig gelesen. Schade!

  • @Andreas
    Ihr diskutiert also darüber, ob ihr gegen gegen Eure Richtlinien verstoßen wollt? Sorry, aber die Verwendung von nofollow an dieser Stelle fällt für mich klar in die Kategorie fehlender Respekt. Hab Androidpit aus Feedly gekickt. Das war vielleicht auch überfällig ...

  • Anonymous
    • Mod
    15.04.2013 Link zum Kommentar

    Peter an welcher Stelle bewerben wir denn gewaltverherrlichende Spiele und Programme? Meinst du einen Risiko Port für Android? Ernsthaft?

    Gewalt findet man an jeder Ecke des alltäglichen Lebens. Ich glaube nicht, dass es eine Korrelation zwischen RISIKO und Gewaltbereitschaft gibt.

  • My1 15.04.2013 Link zum Kommentar

    wann kam das letzte mal n CB artikel raus?
    am 9. Februar, also vergingen locker 2 Monate ohne CB artikel...

  • ihr nennt euch unabhängig und werbt jeden Monat für das Schrott-Magazin ComputerBild?

  • Hab noch ein paar Punkte, welche ich gerne beachtet sehen wuerde:

    1) Wir bemuehen uns verstaerkt um eine korrekte Rechtschreibung.

    2) Wir bewerben keinerlei Produkte mit menschenverachtenden und gewaltverherrlichenden Inhalten.

    Ansonsten leistet ihr sehr gute Arbeit; denn Lob muss auch mal sein!

    lg

  • @Andreas Seeger

    Falls ihr hin und wieder mal auf Samsung Infos aus seid, schaut gern vorbei. Ich lese täglich so um die 30 themenverwandte Seiten von offiziellen Samsung Seiten über XDA-Dev über Android Seiten und alles in deutsch, englisch und teilweise Chinesich, wobei man die Translates wirklich knicken kann.
    ;)
    So und nun lasse ich euch mal eure Arbeit tun ;)

  • @andreas, okay, danke für die info und weiter so, IHR macht einen super Job! ;-)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!