Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Laundroid pleite: Der Traum vom Wäsche-Falt-Roboter ist geplatzt
Hardware Smart Home 1 Min Lesezeit 12 Kommentare

Laundroid pleite: Der Traum vom Wäsche-Falt-Roboter ist geplatzt

Wäsche waschen, trocknen, und dann auch noch zusammenlegen und in den Schrank räumen - kann das nicht jemand anders machen? Vielleicht ein Roboter? Der Traum war mit dem Laundroid fast schon real, doch nun ist er geplatzt, denn die Macher sind bankrott.

Ein Roboter, der die Wäsche nicht nur wäscht und trocknet, sondern auch bügelt und zusammenlegt, war dann wohl doch zu viel des Guten. Seven Dreamers, das Unternehmen hinter dem Laundroid, ist bankrott. Die Macher des Wäsche-Roboters betonten, dass das Produkt nicht in den Handel gelangen werde. Seven Dreamers hat 2,25 Milliarden Yen Schulden angehäuft, das sind knapp 18 Millionen Euro.

Seven Dreamers war mit einem Roboter, der Wäsche erkennen und schrankfertig zusammenlegen kann, einer der Stars im Vorfeld der CES 2018. Leider konnte diese erste Generation die Versprechen nicht halten und scheiterte bereits daran, ein simples T-Shirt zu falten, wenn es nicht genau richtig in den Einzug gelegt wurde. Statt daran zu arbeiten und die grundsätzlichen Dinge zu verbessern, machte der Hersteller den Laundroid immer komplizierter und baute sogar Waschmaschine und Trockner ein. Die Strategie hat sich nicht bezahlt gemacht.

Quelle: Engadget

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

12 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern