Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Ein Netz aus Waben, ein Laser, diverse Spiegel und Pfosten - Und alles nur, um ein paar Lichtboxen zu zerstören.
"Laser Logic 3D bedeutet mehrere Stunden süchtigmachender Logik-Rätsel!" - So steht es vollmundig in der Spielbeschreibung. Ob das auch so stimmt, oder ob Laser Logic 3D eher ein Flop ist, erfahrt ihr im Test.
 

 

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.1 2.2.1

Funktionen & Nutzen

Testgerät: LG Optimus Speed / 2x
Android-Version: 2.3.5
Mods: MIUI

Testgerät: Acer Liquid Metal
Android-Version: 2.2.2
Mods: Keine

Im Hauptmenü angelangt kannst du dir eines der 35 Level aussuchen. Die ersten Level sind Tutorials, in denen das Grundprinzip des Spiels erklärt wird.
In Laser Logic 3D ist es dein Ziel alle "Lichtboxen" mit einem Laser zu zerstören. Dafür musst du den Laserstrahl mit Hilfsgegenständen so umlenken, dass auch alle Lichtboxen vom Laser erreicht werden.
Ersteinmal kannst du den Laser mithilfe von Spiegeln umlenken. Es gibt drei verschiedene Spiegel. Einer kann um ganze 180° umlenken, ein anderer nur um 120° und der letzte kann den Laser sogar nur um 60° umlenken. Die Menge der Spiegel variiert von Level zu Level.
Da die Lichtboxen, die es zu zerstören gilt, unterschiedliche Höhen haben, gibt es Pfosten in drei verschiedenen Höhen. Auf diese kannst du die Spiegel stellen. Auch die Anzahl der Pfosten ist mit jedem Level anders.
All diese Objekte kannst du auf ein Netz aus Waben stellen. Schlecht finde ich, dass man einen Spiegel erst von einem Pfosten herunternehmen muss, um diesen wieder zu bewegen. Viel praktischer wäre es, wenn man beides zusammen bewegen könnte.

Falls dir ein Level zu schwer ist, kannst du dir einen Tipp anzeigen lassen. Ein Tipp zeigt dir an, woher ein Teil des Laserstrahls gehen muss, um das Level zu lösen.
Allerdings gibt es nur eine begrenzte Anzahl an Tipps. Mit jedem abgeschlossenem Level bekommst du ein paar Punkte, die du für Tipps einlösen kannst. Dabei entspricht ein Tipp einem Punkt.

Trotz dieser Tipps ist das Spiel anspruchsvoll und erfordert Konzentration. Trotzdem finde ich das Spiel etwas langweilig, da es nie etwas neues zu sehen gibt. Zusätzlich dazu gibt es einen großen Störfaktor durch das Werbebanner am unteren Rand, das einen Teil des Bildschirms verdeckt. 
Leider gibt es keine Möglichkeit dieses Banner käuflich zu entfernen.

Das Spiel hat auch Hintergrundmusik, die ich aber als ziemlich nervig empfinde. Glücklicherweise lässt sie sich im Hauptmenü abstellen.

Fazit: Laser Logic 3D ist ein Spiel, das wenig Abwechslung bietet. Leider sind auch die Steuerung und die Grafik nicht besonders gut gelöst, dazu aber in der nächsten Kategorie mehr. Daher kann ich das Spiel nur eingeschränkt empfehlen.

Bildschirm & Bedienung

Die Grafik von Laser Logic 3D ist alles andere als schön. Das Spiel sieht ungefähr 10 Jahre älter aus als es ist.
Auch die Steuerung ist leider nicht besonders gut gelöst. Die Kameraeinstellung kann leider nicht einfach per Fingerstreich über den Bildschirm geändert werden. Stattdessen gibt es ein kleines analoges Pad in der linken unteren Bildschirmecke, mit dem man die Kamera invertiert steuern kann. Gezoomt wird nicht per Multi-Touch-Geste, sondern durch einen Schieberegler in der rechten unteren Ecke.
Das funktioniert nicht besonders gut und ist umständlich. 

Update: In Version 1.3 wurde die Bedienung verbessert. Das Spielfeld kann nun auch ohne Joystick bewegt werden. (Ungetestet, nicht in Bewertung eingeflossen. Getestete Version ist 1.1).

Speed & Stabilität

Laser Logic 3D läuft flüssig, jedoch leider nicht ebenso stabil. Das Spiel stürzte immer ab, wenn der Bildschirm sich abschaltete. Dieser Fehler trat sowohl auf dem LG Optimus Speed / 2x, als auch auf dem Acer Liquid Metal auf.
Damit wird das Spiel für Zwischendurch recht unbrauchbar, weil es nervig ist, das Spiel jedes mal neu starten zu müssen.

Preis / Leistung

Laser Logic 3D ist werbefinanziert und ist somit kostenlos im App Center und Android Market erhältlich.

Screenshots

Laser Logic 3D - Voll Laser Logic 3D - Voll

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • mein samsung galaxy ace läd & instaliert die app zwar aber sobald ich die app öffnen möchte kommt immer "fehler ??? musste beendet werden" & dann muss ich beenden erzwingen :(

  • Danke für den Kommentar - Ich werde das mal im Testbericht ergänzen!

  • Version 1.3:

    Die Bedienung wurde komplett überarbeitet und erlaubt nun auch das Drehen und Zoomen direkt mit dem Finger über dem Spielfeld. Der Joystick-Modus kann alternativ gewählt werden und ist nach wie vor für Hardcore-Spieler eine sinnvolle alternative, da sich mit ihm elegant und schnell über das Feld bewegen lässt, während man Spielzüge mit dem anderen Finger ausführt.

  • Nach dieser schlechten Bewertung wollte ich mir das Spiel eigentlich gar nicht mehr ansehen, habe es aber trotzdem versuchsweise auf mein Defy installiert.
    Meine Meinung: Gar nicht so übel, läuft stabil, nettes Logikspiel, wird mit steigendem Level auch ziemlich knifflig. Die grafische Umsetzung ist auch nicht schlecht. Der Grund für die Änderung der Ansicht über die Steuerelemente ist wahrscheinlich, das ansonsten beim Bewegen der Spiegel und anderen Gegenständen oft versehentlich das Spielfeld gekippt und gedreht würde. Sind je nach Zoom ja doch recht klein, die Teile. Zugegeben, die Schrift ist ziemlich krass, musste meine Lesebrille zum entziffern aufsetzen. Die Musik, nun ja, ich kann mich spontan an kein Spiel erinnern, wo ich das Gedudel die ganze Zeit hören wollte. Aber die lässt sich ja abschalten. Außerdem ist die App noch jung, ich gebe ihr ne Chance.

  • Obiger eintrag bezog sich auf ein anderes spiel. Sorry

  • Beim download vom spiel wird gesagt es sei ab android 3.0. Im android markt funktioniert der download jedoch einwandfrei.

  • @ Marcel L: Beispiele?
    Ich besitze ein Milestone 1 (1ghz) somit wäre es für mich interressant!

    Danke ;-)

  • Immer wieder schön zu sehen wie Entwickler "Fonts" schlecht einsetzen. Dererlei Spiele gibt eshäufiger im Markt, zumeist nicht in 3D...was aber durch die kamerafummelei eh hinfällig wäre...

  • Darauf wollte ich ja anspielen ;-) :D

  • Voll Laser wie du abgehst.

    Sorry der musste einfach raus.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!