Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 1 Kommentar

Künstliche Intelligenz: Samsung macht einen auf Huawei

Im Inneren von Huawei-Smartphones und -Tablets schlummert seit vergangenem Jahr eine kleine Komponente, die sonst kein Hersteller von mobilen Endgeräten in dieser Form vorweisen kann: eine dedizierte NPU. Für mobile Endgeräte mit Android ist das bis Dato noch einzigartig, aber nicht mehr lange, denn Samsung wird für das Galaxy S10 ebenfalls auf eine dedizierte NPU setzen.

Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen erfordern eine hohe Rechenleistung bei speziellen Anwendungsfällen. Die herkömmlichen SoCs können solche Aufgaben zur Mustererkennung und -analyse nicht schnell und effizient abarbeiten, so dass eine NPU dafür benötigt wird. Im Android-Kosmos sind bis Dato nur Huaweis Kirin 970 und der für das Mate 20 Pro vorgesehende Kirin 980 mit einer dedizierten NPU ausgestattet. Apple setzt seit 2017 im iPhone X, 8 und 8 Plus ebenfalls auf eine dedizierte NPU. In den beiden neuen iPhone XS Modellen und im iPhone XR schlägt bereits die zweite Generation der neuronalen Prozessoren.

Wo bleiben Qualcomms und Samsungs SoC mit NPU? 

Auch diese beiden Chiphersteller arbeiten mit Hochdruck an einer eigenen Lösung. Qualcomm soll für den Snapdragon 855, der wahrscheinlich unter einem neuen Namen und noch in 2018 vorgestellt wird, einen dedizierten NPU-Chip aufweisen können. Erste Smartphones mit diesem Chip werden aber wie gewohnt erst im Frühjahr 2019 erwartet. Da Samsung den Qualcomm-Chip in einigen Teilen der Welt ebenfalls für seine Galaxy-S- und Note-Modelle nutzt, muss der Nachfolger des Exynos 9810 schon aus Marketing-Gründen ebenfalls über eine NPU verfügen. 

Laut einem Profil eines Samsung Mitarbeiters soll schon im kommenden Galaxy S10 eine NPU der zweiten Generation sitzen. Das bedeutet aber auch, dass schon in einem aktuell verwendeten SoC eine NPU verbaut wurde, die aber entweder inaktiv ist oder aber von Samsung schlichtweg nicht beworben wird. Aber ab dem Galaxy S10, das im Frühjahr 2019 erwartet wird, soll es dann eine NPU geben. Mal schauen, ob vielleicht Bixby von der NPU profitieren wird.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Richtige künstliche Intelligenz würde eher in der Medizin helfen wenn man aus Star Trek voyager das MHN ( medizinisch holographische Notfallsystem ) realisieren könnte was wohl auch in naher Zukunft passieren wird. Oder einen richtigen Androiden wie Data der versucht durch lernen immer menschlicher zu werden aus Star Trek TNG.

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern