Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
Keine Kommentare

Kostenlose Bücher - Wattpad: Die Mitmach-Bibliothek für eBook-Fans

Wattpad bietet Freunden des geschriebenen Wortes eine riesige Bibliothek mit über 10 Millionen kostenlosen Büchern aus vielen verschiedenen Kategorien an. Und das ist noch längst nicht alles - auch Ihr seid gefragt und dürft Euch selbst als Autoren probieren. Wie das funktioniert und was Wattpad noch zu bieten hat, erfahrt Ihr im folgenden Testbericht.

Ist Dir ein Fingerprintsensor wichtig oder egal?

Wähle Fingerprintsensor oder egal.

VS
  • 22420
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprintsensor
  • 18428
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Bewertung

Pro

  • Updates direkt vom Autor erhalten
  • Alle Bücher in der Bibliothek auch offline lesen
  • Synchronisierung zwischen mehreren Geräten und Browser-Version
  • Community-Charakter

Contra

  • Deutsche Übersetzung nicht durchgehend
  • Vorwiegend Teenager-Publikum und Autoren
Getestet mit Android-Version Root Mods Getestete Version Aktuelle Version
Google Nexus 7 4.4 Ja 3.4.0 Variiert je nach Gerät

Funktionen & Nutzen

Wattpad ist kein gewöhnlicher eBook-Reader - das sollte jedem von vorn herein klar sein. Mit Eurem eigenen Account könnt Ihr hier so viele Bücher wie Ihr wollt in Eure Bibliothek aufnehmen, nach Belieben stöbern und sogar mitmachen. Vom Mitmach-Prinzip lebt die App nämlich geradezu. Ihr findet hier nicht etwa Klassiker von Dan Brown oder anderen berühmten Autoren, sondern die eigenen Werke vieler aufmerksamer Leser und Geschichtenschreiber.

wattpad screenshot1
Viele Geschichten von unbekannten Autoren entdecken. / © AndroidPIT

Es lohnt sich auf Wattpad lange zu stöbern und vor allem in die Empfehlungen hineinzusehen, um ein paar echte Leckerbissen herauszufischen, denn eines wird mir beim Testen und Lesen schnell klar: Wattpad richtet sich eher an jüngeres Publikum im Teenageralter. Das Durchschnittsalter der Leser entspricht wahrscheinlich in etwa dem der Verfasser vieler Texte. So quillt beispielsweise die Rubrik “FanFiction” förmlich über. Wattpad strotzt nur so von Phantasiegeschichten über Justin Biber oder Fortsetzungen der TV-Serien “Berlin Tag & Nacht”. Viele der Einleitungen beginnen ähnlich “Sie war 17, hatte langes blondes Haar und hasste ihren großen Bruder…”.

Doch Wattpad lässt seine Nutzer ebenso sortieren wie entscheiden. In der Entdecken-Rubrik gibt es ganz oben die Top-Story’s, unter denen sich richtig gute Romane, Kurzgeschichten und Science-Fiction-Bücher befinden. Kleiner Wehrmutstropfen: Die Top-Bücher sind fast alle auf Englisch. Wattpad macht in der Regalansicht auch keine Unterscheidungen zwischen den verschiedenen Sprachausgaben. Es gibt viele deutsche eBooks, doch diese schaffen es scheinbar nur selten unter die Top Story’s. Da viele deutschsprachige Bücher von Ihren Verfassern englische Titel erhalten haben, hilft hier oft nur ein Blick in die Kurzbeschreibung.

wattpad screenshot2
Seht Euch in der Beschreibung Bewertung und Kommentare an. / © AndroidPIT

Wattpad sucht anhand Eurer Bibliothek jedoch flott ähnliche Titel aus und listet diese ebenfalls im Discover-Stream. Genauso wie angesagte eBooks werden aber auch unentdeckte Bücher in einzelnen Kategorien vorgestellt. Ihr wechselt am Seitenende selbst in eine von 22 Rubriken, darunter Vampirgeschichten, Sachbücher, Klassiker, Romantik und Kurzgeschichten.

eBooks können von Euch selbst direkt in der App geschrieben und veröffentlicht werden. Die große Community an Lesern und Autoren kann dann Eure Geschichten bewerten, kommentieren und natürlich in die eigene Bibliothek aufnehmen. Dabei müssen Eure Werke nicht immer gleich komplett sein. Ihr könnt nach und nach weiter daran schreiben. Eure Abonnenten erhalten die Updates dann direkt in der eigenen Bibliothek.

wattpad screenshot3
Eigene Geschichten schnell und einfach veröffentlichen. / © AndroidPIT

Wem das Gesuche über die App zu umständlich erscheint, der kann sich auf der Webseite www.wattpad.com anmelden und dort bequem in den eBooks stöbern oder sich in der Community einbringen.

Bildschirm & Bedienung

Die Wattpad-App bietet eine angenehme Benutzeroberfläche. Über das ausklappbare Seitenmenü sind alle wichtigen Elemente erreichbar. So können hier Leselisten mit Buchtiteln verwaltet werden, was in der App eine Ordnerstruktur oder Tags ersetzen soll. Ein Newsfeed mit neuen Wattpad-Empfehlungen ist ebenfalls an Bord und natürlich die Option, eigene Geschichten mitsamt Coverbild zu erstellen. Das gestaltet sich ziemlich einfach, trotzdem wäre auch ein Dokumente- oder PDF-Import eine nette Ergänzung - wer tippt schon gern ein ganzes Buch auf dem Smartphone oder Tablet?

wattpad screenshot4
Ein aufklappbares Seitenmenü hilft bei der Navigation. / © AndroidPIT

Auch die Bibliotheksansicht kann sich sehen lassen. Hier könnt Ihr Euren Lesefortschirtt anhand des kleines Balken unterhalb vom entsprechenden eBook sehen und fertig gelesene Bücher archivieren. Die eBooks können in Liste oder Kachelansicht sortiert werden. Filtern lässt sich nach Titel, Autor und zuletzt aktualisierten oder gelesenen Büchern. Alles in allem lässt sich Wattpad komfortabel bedienen und hat eine angenehme Benutzeroberfläche. Etwas störend ist die deutsche Übersetzung, die nicht konsequent in allen Bereichen der App durchgezogen wurde.

Speed & Stabilität

Wattpad lief im Testzeitraum stabil und zuverlässig. Bereits hinzugefügte Bücher können auch offline gelesen werden. Die Synchronisierung der Bibliothek zwischen mehreren Geräten funktionierte problemlos und auf Anhieb.

Preis / Leistung

Wattpad ist komplett kostenlos. Es gibt keine Werbeeinblendungen und keine kostenpflichtigen Zusatzinhalte.

Abschließendes Urteil

Wer auf der Suche nach einer anderen Art von eBooks ist, sollte unbedingt einmal einen Blick in Wattpad werfen. Mit etwas Glück findet Ihr hier nicht nur FanFiction und Jugendliteratur von Teenagern für Teenagern, sondern auch einmal den ein oder anderen guten Roman. Vorwiegend spricht die App jedoch klar eine jüngere Zielgruppe an oder wird als Plattform ganz einfach von dieser verwendet. Das Konzept der Mitmach-Bibliothek ist jedoch gut gelungen und liefert Leseratten und Bücherwürmern eine ganz neue Welt mit vielen unentdeckten Schätzen. Zudem ist die Benutzeroberfläche intuitiv, die Synchronisierung funktioniert reibungslos. Im Test gibt es deshalb vier Sterne.

 

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!