Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
6 Min Lesezeit 108 mal geteilt 94 Kommentare

9 kostenlose Apps, die Du sofort verwenden solltest

Tippen wie ein Rekordhalter, E-Mails sortieren wie ein Postmann, Apps löschen ohne Rückstände: Die folgenden Apps kosten keinen Cent und sind unbezahlbar wertvoll. Installiert sie, probiert sie und freut Euch. Wir zeigen Euch, warum Ihr sie braucht.

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
7699 Teilnehmer

1. Fleksy Keyboard: die Tastatur für Rekordjäger

Das Fleksy Keyboard gibt es seit kurzer Zeit kostenlos. Es ist minimalistisch und bunt und effizient. Die Gestensteuerung löst die Leertaste oder die Eingabetaste ab und zahlreiche kostenlose Plugins machen sie noch besser. Probiert mal Editor aus und lasst Euch begeistern von dem vielleicht besten Cursor, den Ihr in Android finden könnt. Doch auch ohne das Plugin schwört der Rekordhalter im Schnelltippen auf Fleksy.

Fleksy Tastatur + Emoji Install on Google Play

2. Inbox: der saubere Postkasten

Inbox will die Revolution in Eurem Posteingang sein. Führt ähnliche E-Mails zusammen, erstellt Erinnerungen, fixiert wichtige E-Mails ganz oben im Posteingang, hebt Nachrichten für später auf, und lasst Euch die Highlights einer E-Mail anzeigen, ohne diese geöffnet haben zu müssen. Das macht Inbox zu einer der nützlichsten Apps für Android. In unserem Test konnten wir vernachlässigte Mails aus drei Jahren innerhalb von unter zwei Stunden sortieren und dem Chaos nachhaltig ein Ende bereiten.

Mehr Infos zu Inbox by Gmail findet Ihr hier:

inbox gmail de
Inbox überholt Gmails Label-System und verwandelt E-Mails in Aufgaben. / © ANDROIDPIT
Inbox by Gmail Install on Google Play

3. Ein QR-Code-Scanner sieht die Welt mit anderen Augen

Ständig sieht man auf Postern, Visitenkarten oder im Supermarkt 2D-Codes, die auf Websites verweisen oder Kontaktinformationen enthalten. Damit Ihr mit den Codes etwas anfangen könnt, braucht Ihr eine Scanner-App. Denn nur die wenigsten Browser, nicht einmal Chrome, liefern einen Scanner mit, obwohl es sehr naheliegend gewesen wäre. Der Play Store ist voll mit ihnen und einer der besseren Scanner ist der QR & Barcode Scanner, der abgesehen von Kamera und WLAN keine Berechtigung erfordert.

static qr code de
Ein typischer QR-Code. Mit einem lieben Gruß an Euch. / © ANDROIDPIT
QR & Barcode Scanner Install on Google Play

4. Der ES File Explorer deinstalliert Apps gründlich

Der ES Datei-Explorer macht abgespeicherte Dateien auffindbar und stattet Euch mit dem in Android fehlenden Werkzeug aus, das Dateisystem zu durchforsten. Eine weitere Superkraft von ihm ist, Eure Apps sauber zu deinstallieren. Denn während die übliche Deinstallation nur die App an sich löscht, fragt Euch der ES Datei Explorer auch, ob Ihr die zugehörigen App-Daten vom Speicher putzen wollt. Davon aber mal abgesehen, ist ein Dateimanager wie dieser unerlässlich, wenn Ihr wirklich sehen wollt, was alles auf Eurem Smartphone abgelegt ist und wo es sich befindet, ohne dabei einen PC zur Hilfe zu nehmen. Oder sagen wir, Ihr speichert eine APK ab oder legt eine Sicherungskopie von App-Einstellungen an. Diese werden irgendwo gespeichert, doch ohne einen Dateimanager sind sie für Euch auf dem Smartphone unsichtbar. 

es file explorer mass delete de
Der ES Datei-Explorer löscht auch die App Daten, deinstalliert Apps also gründlicher als Android selbst. / © ANDROIDPIT
ES Datei Explorer Install on Google Play

5. Dank Pushbullet vernetzen sich Eure Geräte wie nie zuvor

Mit Pushbullet verbindet Ihr Euer Smartphone auf eine nie dagewesene Weise mit Eurem Computer und vielen anderen Geräten. Tauscht Links, Bilder aus und lest Benachrichtigungen schon am Rechner, ohne Euer Smartphone auch nur anzurühren.

Nach seinem jüngsten Update, das sich noch in der Politur befindet, hat Pushbullet massiv an Usability gewonnen. Es zeigt Euch jetzt am Computer die komplette SMS-History an und verwandelt Pushbullet zu einem Tool, mit dem Ihr auch SMS-Konversationen komplett auf Eure anderen Geräte auslagern könnt. Dieselbe historische Ansicht findet Ihr vor für die ausgetauschten Push-Nachrichten zwischen Euren Geräten.

Neben den Geräten gibt es jetzt „People“ als Adressat, das heißt, Ihr könnt Euren Pushbullet-benutzenden Kollegen und Freunden direkt Push-Benachrichtigungen zukommen lassen, und darin darf sich dann ein Text, der Link zur gerade geöffneten Webseite oder eine Datei befinden. Die Zwischenablage Eurer Geräte wird übrigens auch gleichgeschaltet, sodass Ihr etwa Codes aus Bestätigungs-SMS am Handy kopieren und im PC einfügen könnt.

androidpit pushbullet screenshot
Pushbullet rückt Eure Geräte im Geiste näher zusammen. / © ANDROIDPIT
Pushbullet - SMS on PC Install on Google Play

6. Mit IFTTT macht Euer Smartphone fast alles von alleine

Dank der Automatisierungs-App IFTTT verpasst Ihr zu Hause keine Anrufe mehr, weil sie Euer Handy automatisch aus dem Lautlos-Modus herausholt, sobald Ihr die heimischen vier Wände betretet. Und das ist nur ein Beispiel dessen, was diese praktische App für Euch tun kann. Beispiele: Wenn es morgen regnen soll, schickt sie eine Erinnerung, den Regenschirm einzupacken. Wenn ich das Büro betrete und verlasse, kann sie Einträge in meiner Zeitmanagement-App machen, um meine Überstunden im Blick zu haben. Wenn ich ein Kino betrete, schaltet sie das Smartphone auf lautlos. Und das kratzt nicht mal an der Oberfläche des Möglichen. Klingt nützlich? Ist es auch.

ifttt recipe battery
Wenn dies, dann das: automatisiert mehr! / © ANDROIDPIT
IFTTT Install on Google Play

7. LastPass macht Schluss mit Passwort-Kummer

Heutzutage hat man Accounts bei unzähligen Diensten und Websites, egal ob Facebook, Online-Banking, Google, Steam, LinkedIn oder auch hier bei AndroidPIT. Sich alle Zugangsdaten zu merken, ist nicht einfach, sofern man nicht das gleiche Passwort für alle Dienste nutzt, was man auf keinen Fall tun sollte. Aber das müsst Ihr auch gar nicht, denn die kostenlose App LastPass greift Euch unter die Arme und ist Euer Gedächtnis.

last pass 1 st password 1 2
LastPass denkt sich Passwörter für Euch aus und speichert sie an einem Ort, der hinter dem letzten Passwort verborgen ist, das Ihr Euch merken müsst. / © ANDROIDPIT
LastPass Password Mgr Premium* Install on Google Play

8. WiFi Automatic spart Akku

Erheblich simpler als es über IFTTT zu lösen, könnt Ihr auch WiFi Automatic dafür verwenden, Eure WLAN-Antenne abzuschalten, wenn Ihr sie nicht braucht. Damit kann sich die Akkulaufzeit in manchen Geräten spürbar verbessern, da eine abgeschaltete WLAN-Antenne nicht nach Netzen sucht und keinen Strom verbraucht. Entfernt gleich zu Beginn den Haken bei Wenn das Display aus ist, da die Option Euer Datenvolumen belasten würde.

WiFi Automatic Install on Google Play

9. Lux Lite verfinstert Euer Display

Viele von uns lesen unmittelbar vor dem Schlafengehen noch schnell ein paar E-Mails oder die späten News des Tages oder sie wachen auf und setzen sich zunächst einmal auf und werfen das Smartphone an, bevor sie das warme Bett verlassen und das Licht einschalten. In all jenen Situationen sind wir mit dem Problem konfrontiert, dass Smartphone-Displays oft selbst auf niedrigster Helligkeitsstufe im Dunkeln sehr grell sind.

Dank der App Lux könnt Ihr Euren Bildschirm nun tief abdunkeln. Richtig tief. Die Steuerung im Benachrichtigungsbereich ist ein pfiffiges Zusatzfeature. Zum Abdunkeln könnt Ihr dem Ganzen noch einen wärmeren Farbton servieren. Erst in der kostenpflichtigen Variante regelt Lux die Helligkeit anhand des Helligkeitssensors in Eurem Smartphone automatisch.

lux lite de
Lux verdunkelt und tönt Euer Display in den düsteren Abendstunden. / © ANDROIDPIT
Lux Lite Install on Google Play

Was sind Eure Geheimtipp-Apps, die andere Leute nicht kennen, ohne die Ihr jedoch nie mehr leben wollt?

108 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Mark Birkner 22.07.2015

    @Stefan: Ja, so richtig "Oldschool". Ich kann sogar noch mit nem Analog-Stift schreiben. Nannte sich damals "Kugelschreiber". Verrückt. :)

  • VanO 22.07.2015

    Toller Tipp mit Last Pass...da gab es doch vor ca. 1 Monat einen Hackerangriff. 👍 So fühlt man sich sicher! ;)

  •   30
    Klaus H. 22.07.2015

    Erbsenzähler über mir :)

    ein kl. Buchstabendreher und der Satz ist uriniert :D

  • Helmut Kraus 23.07.2015

    Ich verstehe nicht, wie Leute hier ernsthaft inhaltlich über einen Artikel diskutieren, dessen Autor ganz offensichtlich seinen eigenen Empfehlungen nicht folgt, die angepriesenen must haves selber nicht hat, augenscheinlich nicht mal für Wert befunden hat, sie selbst auszuprobieren.
    Wenn es hier was zu diskutieren gäbe, dann, wie man verhindern kann, dass uns solche blind zusammengestoppelten Artikel, unter reißerischem Aufmacher, Zeit und Aufmerksamkeit stehlen.
    Sorry für die klaren Worte, aber soisset.
    Mit verwundertem Gruß, Helmut

  • Kevin Förster 22.07.2015

    Naja ich persönlich halte nicht viel von dem abspeichern der Passwörter/des Passworts auf dem Handy. Genauso wenig wie auf dem PC. Am besten ist immer ein Zettelchen machen oder halt eben merken. Das ist aber nur meine persönliche Meinung :)

94 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Pushbullet ist ja ineffektiv. Anstatt Dateien über das WLAN zu schicken, wird ein Zwischenserver im internet genutzt und damit maximale Resourcen verschwendet. Habe ich direkt wieder deinstalliert.


  • Leider noch nicht sehr bekannt, aber die App hilft mir wirklich täglich sooft es kann:
    => mypassi.com
    => play.google.com/store/apps/details?id=com.ecqui.mypassi


  • Vor allem ES Dateiexplorer nutze ich sehr oft. Bei vielen Apps, die ich deinstalliere, trägt mich ein Pop-Upob ich zugehörigen Dateien auch löschen will. Habe dadurch wahrscheinlich schon viel Speicherplatz gespart!


  •   26

    Wer das liest ist Toll.
    So steht es im QR Code oben.


  • ...und in englich braucht keiner apps, wo man noch lesen soll.
    Nicht jeder ist dieser Sprache mächtig


  •   4

    Braucht kein Mensch, sorry! Wer wirklich hochwertige Software möchte, der sollte ein paar Groschen investieren. Denn nur auf diese Weise garantiert man den Fortbestand von Qualität. Man kauft sich heute teilweise den größten und teuersten Mist und jammert, wenn man für eine brauchbare App ein, zwei Euro bezahlen soll. Unverständlich!


  • MJC 23.07.2015 Link zum Kommentar

    Von den 9 hier vorgestellten Apps, die man wohl unbedingt haben muss, habe ich seit einer gefühlten Ewigkeit nur den ES. Die anderen vermisse ich entweder nicht, oder es gibt bessere kostenlose Alternativen.


  • Ich verstehe nicht, wie Leute hier ernsthaft inhaltlich über einen Artikel diskutieren, dessen Autor ganz offensichtlich seinen eigenen Empfehlungen nicht folgt, die angepriesenen must haves selber nicht hat, augenscheinlich nicht mal für Wert befunden hat, sie selbst auszuprobieren.
    Wenn es hier was zu diskutieren gäbe, dann, wie man verhindern kann, dass uns solche blind zusammengestoppelten Artikel, unter reißerischem Aufmacher, Zeit und Aufmerksamkeit stehlen.
    Sorry für die klaren Worte, aber soisset.
    Mit verwundertem Gruß, Helmut


    • Ich fand beim überlesen nicht ein App interessant. Vermutlich müssen Journalisten unbedingt was schreiben, sonst gibt es Stress.


  • LastPass ist NICHT kostenlos!!!! 14 tägige Testversion...... kostet 1$ pro Monat!!!!!!!!! Jährliche Abrechnung also 12$ pro Jahr !!!!!!!


    • Hinzu kommt noch, dass die App nichts bietet das KeePassDroid nicht auch leistet - und das bei deutlich weniger Berechtigungen.


      • Das ist so nicht ganz richtig - Lasspass ist schon deutlich leistungsfähiger und spielt seine ganze Power erst dann aus, wenn man es plattformübergreifend einsetzt (Windows, Android, Chrome OS in meinem Fall). Lastpass kann z. B. auch Formulare ausfüllen sowie alle möglichen weiteren Daten vernünftig verwalten (Seriennummern etc.).

        Keepass ist gut und auch vermutlich etwas sicherer, aber deutlich beschränkter, hässlicher und nicht plattformübergreifend. Für Chrome OS gibt es z. B. keine wirklich gut funktionierende Lösung. 12$ für Lastpass sind jedenfalls lächerlich wenig...und ich nutze Lastpass schon seit Jahren.


  • Die Idee des Artikels war gut, die Umsetzung mittelmäßig.
    Warum sollten diese vorgeschlagenen Apps so viel besser sein als andere Alternativen im Play Store? Und warum erfahre ich erst von anderen Usern, dass einge der Apps Schrott sind? Hat der Autor mangelhaft recherchiert?
    Außer ES Explorer, den ich schon eh ewig benutze, gab es für meinen Geschmack keine Pflichtapp.
    Auserdem mag ich persönlich solche aufreißerische Titel nicht.
    Das mit dem Hochschieben von dem Artikel, hat mich gestern auch gewundert.


  •   10

    Fixt lieber mal eure eigene App, das mit den Kommentaren ist ja grauenhaft, Kreuz und Quer und nicht nach Datum sortiert ...


    • Ludy
      • Mod
      • Blogger
      23.07.2015 Link zum Kommentar

      Wo ist denn was Kreu und Quer?


      •   10

        Unter den Artikeln, wenn ich die Kommentare lesen will tauchen uralte auf, zwischendrin etwas neuere, dann wieder uralte usw.
        Habe gestern abend auch einen Artikel kommentiert und habe meinen Kommentar nach 5min nicht mehr gefunden weil wieder uralte ganz oben waren ...


      • Das Problem ist, dass wenn jemand auf alte Kommentare antwortet, dass sein Kommentar dann direkt darunter steht. Prinzipiell stehen die neusten Kommentare in der App unten (was totaler Schrott ist) und im Browser oben. Bei den Mengen an Kommentaren sollte man eigentlich erwarten, dass die App eine Sortierfunktion bereithält.


      •   10

        Genau das meine ich :) Verstehe nicht wie man auf die Idee kommt die aktuellen kommentare nach unten zu packen


      • Ludy
        • Mod
        • Blogger
        23.07.2015 Link zum Kommentar

        Deine Schilderung zufolge meintest du aber das zwischen durch neue auftauchen und das hat dir cress erklärt.


      •   10

        Ich sehe da nirgends neue Kommentare unter den alten, es ist einfach nicht Zeitlich sortiert und das nervt :(

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!