Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Die smarteste Skijacke im Test: Nie mehr verschwitzt beim Skifahren

Die smarteste Skijacke im Test: Nie mehr verschwitzt beim Skifahren

Beim Skifahren muss man sich warm anziehen, damit man nicht friert. Gleichzeitig ist Skifahren aber auch anstrengend, man schwitzt, und die Flüssigkeit - das können drei Liter und mehr sein - muss irgendwie weg vom Körper, damit man nicht auskühlt. Keine andere Skijacke macht das so wie die 7Sphere Hydro_Bot von Kjus.

Zunächst einmal zum Einstieg: Nein, auf der Piste konnte ich die Skijacke nicht testen. In den Bergen liegt zwar jede Menge Schnee, aber in Berlin nicht wirklich, und ein feines Wochenende auf der Piste war für den Test dann doch nicht drin. Stattdessen habe ich die Jacke beim Spazieren, beim Laufen und beim Radfahren getragen, und das bei Temperaturen, wie sie beim Skifahren auch herrschen - also von knapp über 0 Grad bis zu knackigem Frost.

Die Technologie steckt dabei in den beiden großen Stoffstücken am Rücken der Jacke. Die fallen von außen betrachtet nicht auf, sie sind nur ein wenig steifer als der Rest der Jacke. Dreht man die 7Sphere Hydro_Bot auf links, sieht man sie deutlicher. Wird das Material unter Strom gesetzt, fungiert es als aktive Pumpe, die die Flüssigkeit oder den Dampf nach außen befördert. Das sorgt, so das Versprechen des Herstellers Kjus, für ein hervorragendes Klima beim Skifahren.

Kjus Hydro Bot Ski Jacket 07
Die großen schwarzen Flächen sind die besondere Membran der Skijacke. / © AndroidPIT

Wer den Namen der norwegischen Ski-Legende Lasse Kjus trägt, der muss bei solchen Versprechen auch abliefern, und tatsächlich: Beim Sport ändert sich das Gefühl beim Tragen der Jacke, je nachdem, ob die Membran aktiv ist oder nicht. Die Belüftung wird tatsächlich besser, wenn man über die App auf dem Smartphone oder den Knopf an dem kleinen Kästchen mit dem Akku drückt.

Kjus Hydro Bot Ski Jacket 01
Seht her, meine Jacke ist schlauer als alle anderen! / © AndroidPIT

Apropos Akku: Der hält bis zu zwei Skitage durch. Beim Pendeln ins Büro, wofür ich die Jacke zweckentfremdet habe, natürlich deutlich länger. Das kleine Kästchen stört den Tragekomfort nicht. Geladen wird über USB, so verbindet sich das Teil auch mit der Jacke. In seiner kleinen Innentasche ist das Steuergerät von außen nicht zu sehen.

Apropos Taschen: Davon hat die Kjus 7Sphere jede Menge, alleine an beiden Unterarmen je zwei Stück. Schneefang, einstellbare Kapuze, sehr lange Stulpen mit Loch für den Daumen, das wirkt alles sehr durchdacht. Für mich - ich bin 1,85 Meter groß und habe die Jacke in der Größe XL getestet - hätten nur die Ärmel ein kleines bisschen länger sein dürfen. Das merkt man aber beim Anprobieren schnell. Egal ob das Material, die Nähte, die Reißverschlüsse, die Kapuze, der Klettverschluss - die Verarbeitung ist perfekt, da gibt es nichts auszusetzen. Auch ohne smarte Membran könnte man für diese Skijacke mehrere hundert Euro verlangen, und sie wären absolut gerechtfertigt.

Kjus Hydro Bot Ski Jacket 03
Das kleine Steuergerät stört überhaupt nicht. / © AndroidPIT

Die Skijacke für Vollblut-Skifahrer

Die 7Sphere Hydro_Bot von Kjus ist vermutlich wirklich die technisch fortschrittlichste Skijacke, die man derzeit kaufen kann. Das System funktioniert auch tatsächlich. Ich habe viele Regen- und Skijacken ausprobiert, und in dieser habe ich aus meiner subjektiven Wahrnehmung am wenigsten geschwitzt. Wirklich messen lässt sich der Effekt ohne aufwendige Tests im Labor aber nicht.

Kjus Hydro Bot Ski Jacket 05
Oh, ein Update für meine Jacke, hervorragend! / © AndroidPIT

Mit einem Preis von 1.399 Euro richtet sich die Skijacke von Kjus nicht an die Gelegenheits-Skifahrer, die Aprés-Ski-Profis oder die Helden des Einkehrschwungs. Wer so viel Geld für eine Skijacke ausgibt, der wird sie wohl auch intensiv nutzen wollen. Die Vollblut-Skifahrer werden nicht nur an der neuen Membran ihre Freude haben, sondern auch an den normalen Qualitäten der Skijacke.

Übrigens: Ein paar andere, günstigere Gadgets für den Winterurlaub findet Ihr bei unserem Partner 1&1. Schaut doch mal rein!

Würdet Ihr Euch so eine smarte Skijacke kaufen?

Empfohlene Artikel

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!