Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 12 mal geteilt 15 Kommentare

Samsung stoppt Benchmark-Schummelei nach KitKat-Update

Von Benchmark-Tests mag man halten was man will, doch Fakt ist: Sie sind real und werden regelmäßig durchgeführt und für Reviews hinzugezogen. Fakt ist auch, dass Samsung hier geschummelt hat. Mit dem Update auf Android 4.4 gehört das nun der Vergangenheit an.

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
4382 Teilnehmer
galaxy note 3 test 4
© AndroidPIT

Samsung ist sicherlich nicht der einzige Hersteller, der in Benchmarks geschummelt hat, und als solchen wollen wir die Koreaner auch nicht darstellen. Jedoch war Samsung der Smartphone-Bauer, bei dem die Sache groß aufgeflogen ist. Um genau zu sein: Es konnte nachgewiesen werden, dass Samsung bei Galaxy S4 (zur Meldung) und Note 3 (zur Meldung) seine Prozessoren künstlich zur Maximalauslastung antrieb, wenn gewisse Benchmark-Tests liefen. Das führte dazu, dass die entsprechenden Ergebnisse nach oben verfälscht wurden.

Ob man nun viel von Benchmarks hält oder nicht, dieses Verhalten ist nicht rechtens und verzerrt einen Wert, der in der Industrie und Presse Bedeutung hat. Wie Ars Technica nun aber herausgefunden hat, fehlt dem KitKat-Update der Code, der für diese Schummelei verantwortlich war. Um sicher zu sein, hat man die Macher des Benchmark-Tests GeekBench genau messen lassen, wie sich die Samsung-Geräte mit KitKat während des Tests verhalten. Und auch hier wurde bestätigt, dass es keine künstliche Übertaktung mehr gibt, während sie auf Modellen mit Android 4.3 Jelly Bean nach wie vor stattfindet.

Das ist eine positive Entwicklung, und wie sich zeigt, hat Samsung derart unlauteres Verhalten gar nicht nötig, denn auch ohne Schummelei erreichen S4 und Note 3 tolle Punktezahlen in den Tests - dank des effizienteren KitKat sogar höhere als unter Jelly Bean.

Wie Android Authority schreibt, soll auch Sony mit KitKat auf solche Praktiken verzichten. Vielleicht wurde hinter verschlossenen Türen ein Waffenstillstand ausgehandelt, von dem wir am Ende alle profitieren. Das heißt, sofern wir Benchmark-Tests generell Beachtung schenken.

12 mal geteilt

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • wenn sie es wenigstens wie HTC machen würden, beim m8 kann man diesen powermodus in den entwicklereinstellungen einstellen, zwar zu lasten der akku leistung, aber zum spielen am kabel super


  • in gewisser weise gebe ich dir recht


  • Unlauterer Wettbewerb? Samsung hat damit nur demonstrierrt, wie sehr sich
    a) der Müll manipulieren lässt und
    b) dass wir Fans uns verarschen lassen wollen
    c) dass der Prozessor könnte wenn er dürfte


  • Es ist aber auch klar, dass die Hersteller einander übertrumpfen wollen. Also wird geschummelt was das Zeug hält, wie auch in der Werbung alles schöngeredet wird.


  • @Ingalena Da geb ich dir zu 100 % recht.
    Ich versteh auch gar nicht, weshalb so viele auf das Benchmarkgedöns abfahren. Ist ja wie im Kindergarten: mein Phone ist besser als deins, ätsch! Darüber kann ich nur den Kopf schütteln.


  • @Ingalena Da geb ich dir zu 100 % recht.
    Ich versteh auch gar nicht, weshalb so viele auf das Benchmarkgedöns abfahren. Ist ja wie im Kindergarten: mein Phone ist besser als deins, ätsch! Darüber kann ich nur den Kopf schütteln.


  • 95% der Samsung Käufer weiß nicht mal, was Benchmarks sind. Und die Vergleichswerte schon gar nicht.
    Trotzdem ist das unlauter Wettbewerb, wenn die Ergebnisse erschummelt werden.


    •   6

      So, so 95% der Samsung User sind blöd oder was, solche Kommentare kann man sich echt sparen!


  •   26

    moinsen
    ui haben die es endlich gemerkt, das sich niemand für den erschummelten mist interesiert??


  • Ich denke das hier die ôffentliche Reaktionen mehr zum umdenken beigetragen hat.Wie auch immer ist diese Einstellung positiv und fair. Leider wird das nicht über all so gesehen und so ganz unschuldig sind wir daran wohl auch nicht.


    • Genau wie die öffentliche Empörung bei dem Rest, den Samsung verzapft hat (siehe z.B. Region Lock oder third-party Accessories). Nicht überall gehen sie den ganzen Weg, reagieren aber zumindest.

      Dennoch, diese Schritte hätten nie passieren dürfen.


  • Gut das Samsung jetzt fair ist


  • genau mich würde es auch interessieren! aber denkt ihr beim Nexus 5 wurde auch gepfuscht?


    • Nein, wurde es nicht, als eines der wenigen Geräte.
      Deswegen ist es auch meist mehrere tausend Punkte hinter anderen Snap800 Phones bei Antutu etc


  • Könnt ihr bitte solche Benchmarktabellen zeigen? Danke :)

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!