Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 11 mal geteilt 47 Kommentare

Kill-Switch für Smartphones: Einheitlicher Diebstahlschutz ab 2015

Diese Initiative dürfte nicht nur jene freuen, denen schon einmal ein Smartphone abhanden gekommen ist: Ab 2015 kommt für Smartphones ein einheitlicher Schutz bei Diebstahl, der es ermöglicht, das Gerät aus der Ferne zu sperren und die Daten zu löschen. Darauf haben sich Google, Samsung, HTC, Motorola, Apple und weitere Hersteller und die großen US-Mobilfunkbetreiber geeinigt.  

Ist Dir ein Fingerprintsensor wichtig oder egal?

Wähle Fingerprintsensor oder egal.

VS
  • 33388
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprintsensor
  • 28515
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
smartphone gestohlen
© AndroidPIT

Wenn das Smartphone einmal weg ist, ist guter Rat teuer: Wie kann man verhindern, dass der Dieb oder Finder an die persönlichen Daten kommt, SMS liest, Fotos anguckt oder Zugriff auf die Mail-Accounts und sozialen Netzwerke kriegt? Die meisten haben ein Entsperrmuster als Diebstahlsicherung, doch die wenigsten haben auch eine Anti-Diebstahl-Software. Wie man im Falle eines Verlusts sein Gerät finden kann, haben wir hier erklärt, der Android-Gerätemanager von Google bietet ebenfalls erste Abhilfe. ab 2015 soll aber noch eine einfachere und globalere Lösung dazukommen. 

Google, Samsung, HTC, Motorola, Apple, Microsoft, Huawei, Nokia und andere haben sich auf die Einführung eines sogenannten Kill-Switch geeinigt. Die Idee dahinter ist, dass jeder Smartphone-Besitzer in der Lage sein soll, seine Daten zu schützen und zu verhindern, dass andere das eigene Smartphone nutzen können. Außerdem soll es möglich sein, seine Daten wieder herzustellen, wenn man das Gerät wider Erwarten wiederbekommt.  

Das Problem an dem einheitlichen Kill-Switch: Er ist optional, das heißt, Nutzer können selbst entscheiden, ob sie ihn einschalten oder nicht. Das bedeutet auch, dass solche, die nichts davon wissen, ihn auch nicht einschalten. Besser wäre es vielleicht, den Diebstahlschutz optional ausschalten zu können. 

Habt Ihr Euer Smartphone gegen Diebstahl geschützt? Und denkt Ihr, dass diese Initiative sinnvoll ist?

Via: Android Authority Quelle: CTIA

11 mal geteilt

47 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Vodafone Protect, funktioniert super.;)

  • ich kenne einen der hat bereits das 7 handy in diesem jahr. jetzt kriegt er nur noch so billige und veraltete gebrauchte handys

  • Wenn es geklaut wird, hab ich eh keine Chance. Sämtliche Dateien befinden sich auf der Speicherkarte, kann man mit Recuva & Co auslesen und das Handy selbst kann man zurücksetzen und wiederverwenden. Bin skeptisch ob das funktioniert

  • Das wundert mich aber doch wenn das wirklich sicher funktioniert , immerhin geht durch den kill switch eine wichtige Einnahme Quelle für die Hersteller verloren. Bei autos wird ja auch dafür gesorgt das der Diebstahl nicht all zu schwer gemacht wird.

  • Das beste was es gibt:Cerberus!
    Das müsst ihr unbedingt mal abchecken! :D

  • Man kann mit den Kommentare hier immer weniger was anfangen.Was ist denn nun ? Der eine erzählt das der andere genau das gegenteilige und ein dritter wieder was andere.Da es hier nicht um eine Meinung Ansicht geht ist das sehr wunderlich.

    • Deine Kommentare sind doch die unverständlichsten von allen! Was soll beispielsweise denn "Meinung Ansicht" wieder heißen?! Man schreibt nicht einfach zwei Nomen hintereinander im Deutschen. Kein Wunder, dass dir kaum einer folgen kann. Genauso dieses "Was ist denn nun?". Worauf soll sich das überhaupt beziehen? Apple? Samsung? Fingerabdruck? Killswitch? Umgang mit Jailbreak? Cerberus? Es wurden etliche Aspekte angesprochen. Kein Schwein weiß jetzt überhaupt, was du mit "Was ist denn nun?" meinst und wissen willst.

  • Jeanette H. : PC an > Odin an > Firmware neu geflasht, dann hat es sich mit der Reaktivierungssperre.

  • Die Frage ist ungenau formuliert. Das Smartphone selbst ist wohl kaum gegen Diebstahl zu schützen. Die Frage müsste lauten: "Habt Ihr die Daten auf eurem Smartphone gegen Diebstahl geschützt?"

    Hierfür gibt es sicherlich interessante und sinnvolle Möglichkeiten, die Daten zu schützen. Einige werden ja in den User-Posts genannt. Ich selbst habe den Android Geräte Manager aktiviert.

    Vor diesem Hintergrund finde ich die Diskussion auch nicht zielführend, ob man einen einmal eingerichteten Schutz der Daten durch Custom-ROM oder fastboot-Befehle aushebeln kann. Dies führte ja in allen Fällen dazu, dass die Daten (sofern Sie im Telefonspeicher liegen) gelöscht werden und das Smartphone in den Werkszustand versetzt wird. Auch dann ist der Schutz der Daten wie im Falle einer Fernlöschung gewährleistet.

    Bei Daten auf der SD-Card sieht es natürlich anders aus. Hier würde imho nur eine effektive Verschlüsselung helfen.

  • Bei Samsung gibt es seit dem Note 3 die Reaktivierungssperre. Damit ist das Handy nach dem Zurücksetzen unbrauchbar. Kann nur mit dem dazugehörigen Samsungkonto entsperrt werden.

    • Auch die lässt sich aktuell noch simpel entsperren. Das Netz ist voll davon. Es gibt keine 100% Sicherheit aber denkt das ruhig. ;)

      Aber die Funktion von Samsung ist schon mal nicht schlecht.

  • Ich kenne viele Leute, die von ihrem iphone absolut keine Ahnung haben und sich Ihr Gerät von Dritten einrichten lassen. Danach verlieren sie den zettel mit ihrer id, vergessen ihr passwort und suchen dann Experten auf die ihnen wieder an ihr System helfen. Soweit ich weiß, landen sie dann irgendwann bei einem Apple store, legen dort ihren Ausweis und die Quittung vor und werden danach wieder frei geschaltet.

  •   37

    Foto meiner Frau!

  • Das Apple System ist bis heute sicher!
    Und ein geklautes iphone 5, wird für jeden sofort unbrauchbar.
    Falls in naher Zukunft Hacker einen weg finden das zu umgehen, wird maximal 4 Wochen später dieser Weg versperrt sein. Etwas vergleichbares wird es für Android nicht geben (Dank der Offenheit von Android, kann sich jeder eine custom aufspielen). Das Diebe keine Ahnung haben von den Sicherheitsfunktionen der Smartphones ist absoluter quatsch.

    • Ja aber mit Jailbreak geht das sicherlich auch so fern es noch eine Lücke dafür gibt. Aber tendenziell gebe ich dir Recht. Das Apple-System ist definitiv besser abgesichert. Da muss Google dringed mal ran.

    • Auch bei iOS ist es mittlerwiele kein Problem das unbrauchbar machen zu umgehen. Haben wir mit dem iPhone eines Freundes getestet.

      Mal sollte sich davon verabschieden, dass es immer heißt iOS sei absolut sicher. Das ist Quatsch und im Übrigen gibt das Apple ja auch zu.

      Was stimmt ist, dass es etwas schwerer bei iOS ist, und da hast Du mit der Offenheit von Android Recht.

  •   8

    Ist mein Phone suche aktiv, haben es Diebe schwer. Die Geräte sind fest mit der ID verbunden. Auch nach der Wiederherstellung/ zurücksetzen lässt es sich nur mit der ID aktivieren.
    Ohne diese geht gar nix, hatten selbst Problem in der Familie nach nen Verkauf. War das Pad noch verknüpft. Und der neue Besitzer die a karte.


    Da hat Apple einfach die Nase vorn, bei Android klappt schon die Ordnung schlecht bis gar. Nicht.

    • Nicht ganz korrekt. Im Netz findet man haufenweise INfos darüber wie man sowohl bei iOS als auch Android die ID-Aktivierung problemlos zurücksetzt. Ist gar nich so schwer.

      Habe das auch bei meinem Freund gemacht, welcher ebenfalls ein iPhone eines Freundes gekauft hat. Hat nicht sehr lange gedauert. Man muss sihc einfach im Klaren sein, auch wenn HErsteller es gerne anders verkaufen, dass eben kein System zu 100% sicher ist. Man kann es nur erchweren, aber nicht ganz verhindern.

    • Nur aus Interesse: Ist das wirklich so. Man kann überall lesen, dass die ID sich einfach entfernen/ändern lässt in dem man sich ganz Simpel im Store abmeldet.
      Bevor Du merkst, dass dein Gerät weg ist hätte ich es schon lange abgemeldet. Weiß nicht ob es wirklich so geht aber das lese ich daraus. Würde mich interessieren ob das wirklich so ist. ;)

      "Um die Apple-ID auf eurem iPod, iPhone oder iPad zu ändern,
      geht ihr auf Einstellungen, danach auf Store.
      Hier könnt ihr euch nun per druck auf die ID abmelden und mit einer anderen anmelden."

  • Ich habe mein Smartphone mit AVG Antivirus Free gegen Diebstahl geschützt. Ich denke diese Initiative ist sinnvoll, damit noch mehr Menschen ihr Smartphone gegen Diebstahl schützen.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!